Iroha Megu

 3 Sterne bei 11 Bewertungen

Neue Rezensionen zu Iroha Megu

Cover des Buches Meine erste Liebe (ISBN: 9782889511136)Yoyomauss avatar

Rezension zu "Meine erste Liebe" von Iroha Megu

Enttäuschend schlecht
Yoyomausvor einem Jahr

Zum Inhalt:
 Zehn Jahre ist es jetzt her, seit Miyako vor den Gefühlen zu seinem Jugendfreund die Flucht ergriffen hat. Erst die Einladung zu dessen Hochzeit bringt die beiden wieder miteinander in Kontakt. Während Miyako noch versucht, seine unerfüllte Liebe endgültig zu vergessen, tritt plötzlich ein anderer Mann auf den Plan. Yuya, der jüngere und äußerst attraktive Bruder seines Jugendschwarms, gesteht Miyako seine jahrelange Zuneigung und entfacht damit einen Sturm aus alten und neuen Sehnsüchten ...

 

 

Cover:

Das Cover zu diesem One-Shot ist recht nichts aussagend. Wir sehen hier das Portrait des Protagonisten Miyako, welcher dem Betrachter nachdenklich entgegen blickt und dabei eine Art Fischerhut trägt. Das sagt rein gar nichts zum Inhalt der Geschichte aus und Betrachter tappen hier voll und ganz im Dunkeln. Es zeigt weder eine Gefühlsregung in Hinsicht auf eine Sehnsucht zu einer Person, noch dass die Hauptgeschichte sich rund um eine Hochzeit dreht, nichts. Außerdem täuscht das Cover über die schlechte Qualität der Zeichnungen im Innenteil hinweg, was für mich schon fast einem Betrug gleichkommt, da ich öfter auch einmal nur nach Cover oder Inhaltsangabe shoppe, ohne einen Blick ins Buch zu werfen.

 

Eigener Eindruck:
 Der junge Mann Miyako ist aufgeregt, denn nach zehn Jahren trifft er seine heimliche Liebe und seinen besten Freund Atsuya wieder. Doch nicht, um ihm endlich seine Gefühle zu gestehen, sondern um dessen Hochzeit mit seiner Verlobten beizuwohnen. Ziemlich hart für ihn, denn noch immer hegt er Gefühle für ihn und noch immer stehen so viele Dinge unausgesprochen im Raum. Das ändert sich schlagartig, als Atsuyas Bruder Yuya auftaucht und Miyako gehörig den Kopf verdreht…

 

Dieser One-Shot-Manga aus der Feder von Iroha Megu hat mich leider auf ganzer Linie enttäuscht. Die Zeichnungen sind sehr schlecht und ähneln eher Skizzen als allem anderen und die Storyline ist recht verwirrend und schlussendlich von der Abhandlung her so lahm, dass man einfach keinen Spaß am Lesen hat. Da kommen kaum neue Ideen und neben der Storyline von gut 50 Prozent, sind die Charaktere dann nur am rumhöckern, worauf ich auch gern verzichten kann. Hinzu kommt für mich, dass der Protagonist für mich sehr flatterhaft erscheint. Verliebt seit 10 Jahren und deshalb auch noch den Kontakt fast abgebrochen, weil er sich deswegen so gegrämt hat und schwupps kommt der Bruder vorbei und schon ist alles Leid vergessen und die beiden müssen auch sofort übereinander herfallen… Nein, das ist dann doch nicht ganz so meine Thematik und mein Geschmack. Da gibt es weiß Gott bessere Romance-Mangas. Vielleicht bin ich auch aufgrund des Titels, welcher eine schöne Liebesgeschichte versprochen hat, mit zu hohen Erwartungen an die ganze Sache heran gegangen, aber effektiv war das hier eine absolute Bruchlandung. Fraglich, ob ich mir überhaupt noch ein Werk des Autors ansehen werde.

 

Fazit:

Geschmierte Zeichnungen und keine fesselnde Storyline. Dieses Werk solltet ihr meiner Meinung nach lieber liegen lassen, wenn ihr euch nicht ärgern wollt.

 

 

Idee: 4/5

Charaktere: 1/5

Logik: 2/5

Spannung: 2/5

Emotionen: 2/5

 

 

Gesamt: 2/5

 

Daten:

ISBN: 9782889511136

Sprache: Deutsch

Ausgabe: Flexibler Einband

Umfang: 186 Seiten

Verlag: KAZÉ Manga

Erscheinungsdatum: 06.06.2018

 

 

 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Meine erste Liebe (ISBN: 9782889511136)Fraeulein_mellys avatar

Rezension zu "Meine erste Liebe" von Iroha Megu

Nichts besonderes aber ganz niedlich
Fraeulein_mellyvor 2 Jahren

Aufmachung

Der Zeichenstil ist sehr skizzenhaft und wirkt zum Teil unsauber. Eine Richtung, die mir eigentlich nicht so richtig zusagt. Dafür muss ich sagen, dass ich den ruhigen Erzählstil genossen habe.


Charaktere

Miyako ist Friseur. Vor vielen Jahren hat er auf Grund von Herzschmerz reisaus genommen. Doch auch noch zehn Jahre später steckt er in dieser Spirale fest.

Yuya ist Model und gleichzeitig der kleine Bruder von Miyakos großer Liebe. Außerdem ist er sehr beharrlich und hartnäckig.


Fazit

Ich habe diesen Manga günstig als Mängelexemplar bei Arvelle erstanden. Normalerweise hätte ich ihn mir wohl nicht zugelegt, weil weder Cover noch Zeichenstil mich angezogen haben. 

Zudem meinte jemand zu mir, dass der One Shot absolut unterirdisch sei. Dem kann ich mich allerdings nicht anschließen. Er war war auch keine absolute Erleuchtung, dennoch habe ich diese ruhige und bodenständige Story wirklich gern gelesen. Die Geschichte war ehr niedlich und voller Emotionen. Zudem bin ich immer ein Fan davon, wenn nicht alles voller Bettsport ist, sondern auch mehr als das transportiert wird.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 11 Bibliotheken

von 5 Lesern aktuell gelesen

Worüber schreibt Iroha Megu?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks