Was Hemingway von Freud hätte lernen können

von Irvin D. Yalom 
3,8 Sterne bei19 Bewertungen
Was Hemingway von Freud hätte lernen können
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

janett_marposnels avatar

Yalom ist ein schreibender Therapeut, der mit Herz arbeitet und nicht mit Verstand.

Alle 19 Bewertungen lesen

Inhaltsangabe zu "Was Hemingway von Freud hätte lernen können"

Das Besondere an Irvin D. Yalom war schon immer die Verbindung zwischen Lehren und Schreiben, zwischen Literatur und Psychoanalyse. Es gibt nur wenige seiner Zunft, die wie er in der Lage sind, eigentlich Hochwissenschaftliches populär dazustellen, ohne in sinnentstellende Verallgemeinerungen zu verfallen. In diesem Buch sind seine wichtigsten Texte zur Kreativität gesammelt. Die Großen der Weltliteratur - waren sie nicht auch die besten Menschenkenner, die interessantesten Analytiker und Philosophen? Anhand einer Vielzahl von Beispielen erkundet Yalom, was die Werke bedeutender Literaten über die Grundfragen menschlichen Seins offenbaren: über Einsamkeit und Trauer, Liebe und Freiheit.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783442730971
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:333 Seiten
Verlag:btb
Erscheinungsdatum:01.10.2003

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne5
  • 4 Sterne8
  • 3 Sterne5
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern1
  • Sortieren:

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Stöbern in Sachbücher

    Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks