Purpurne Amaryllis

von Irvin L. Kendall 
4,5 Sterne bei2 Bewertungen
Purpurne Amaryllis
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

D

4, 5 Sterne von mir für die Purpurne Amaryllis

Alle 2 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Purpurne Amaryllis"

Jeros Leben verändert sich drastisch, als sein Chef stirbt und das Modeunternehmen Bennett Moda an den früheren Teilhaber Cameron vererbt, der Firma und Land vor 24 Jahren fluchtartig verließ. Zwar freundet Jero sich nach und nach mit dem Zyniker an, wird aber das Gefühl nicht los, dass Cameron etwas Dunkles verbirgt. Was hat es mit dem sogenannten „inneren Kreis“ auf sich, der die Firma bedroht?
Als Cameron Jeros Geliebte Beatrice kennenlernt, reagiert er geradezu panisch. Sieht sie doch jener Frau, die vor einem Vierteljahrhundert alles in Gang setzte, zum Verwechseln ähnlich. Doch er schweigt weiter, ein Schweigen, das für alle Beteiligten immer gefährlicher wird …

Ein Schicksalsroman über das Thema Trauerbewältigung, verpackt in ein schreckliches Geheimnis in der Vergangenheit, eine Vater-Sohn-Freundschaft und einen Wirtschaftskrimi, garniert mit einer Prise Romantic Thriller.

Hinweis: „Purpurne Amaryllis“ wurde bereits schon einmal unter dem Titel „Blaue Blume“ und einem anderen Pseudonym veröffentlicht. Dies ist eine neu überarbeitete Fassung.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B07BRYNX8N
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:0 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:04.04.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    ScheckTinas avatar
    ScheckTinavor 6 Monaten
    Wenn die Liebe am Ende siegt...

    Wer ist der Freund und wer der Feind? Wem soll man trauen? Und warum traut man einem Fremden mehr als seinem besten Freud? Mit diesen Fragen muss sich Jero jetzt auseinander setzen. Denn seit sein Chef gestorben ist und dessen verschollener Freund die Firma geerbt hat, geht hier einiges vor sich. Was ist von 25 Jahren passiert, dass Cameron fluchtartig das Land verlassen hat.

    Cameron hat nur einen Gedanken: Warum hat Dale seine Mode-Firma Ihm vererbt? Jero eignet sich viel besser dafür. Aber vielleicht konnte Dale ihm nicht trauen? Doch dann bemerkt Cameron welche Probleme die Firma hat und das liegt nicht nur an Jero sondern auch an seiner Freundin Beatrice, die wie aus dem Gesicht ihrer Mutter geschnitten ist, was eigentlich nicht sein kann denn diese ist vor 25 Jahren gestorben. Cameron muss endlich nach so langer Zeit sich der Vergangenheit stellen und ein Geständnis ablegen, damit alle Geheimnisse offenbart werden. Denn nur so können sie die Firma und sich selbst retten. Die drei begeben sich auf Helens Spuren und finden unglaubliches heraus.

    Die Geschichte hat mir sehr gefallen. Die Spannung zieht sich durch das ganze Buch. Das einzige was mich gestört hat ist, wie lange Cameron für sein Geständnis gebraucht hat. Ich bin mir nicht sicher, ob ich so lange darauf gewartet hätte, da habe ich viel Respekt vor Jero. Aber dadurch hat sich die Spannung immer weiter aufgebaut. Ein Roman voller Betrug, Verlust, Intrigen und am Ende doch noch mit Liebe.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    D
    Daniela_Latzelvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: 4, 5 Sterne von mir für die Purpurne Amaryllis
    4,5 Sterne von mir für die Purpurne Amaryllis



    Also als erstes - 🌺Ich liebe dieses Cover-🌺,
    die Farben sind toll gewählt und stimmig!

    Dies war mein 1 Buch vom Autor, welches er diesmal nicht mit jemandem zusammen geschrieben hat. 
    Es war toll diese Erfahrung zu machen um die Unterschieden zwischen "mit jemandem zusammen und alleine geschrieben" für mich zu entdecken.

    Der Prolog ist der Hammer- er ist so toll und flüssig geschrieben, das ich unbedingt weiter lesen musste. Spannung wurde gut aufgebaut.

    Hauptsächlich ist es aus der Sicht der Hauptprotas Jero und Cameron erzählt, was ich aber hier besonders mag, das auch die Nebenprotas ihre " Geschichte" erzählen dürfen. Fand ich toll!

    Die Schauplätze / Gegenstände sind toll, detailreich beschrieben  zb. Schaumkrone, so das ich mich fürs Kopfkino nicht anstrengen musste. Das ist klasse!
    "In mir ruft der Anblick des Meeres Sehnsucht nach fernen Ländern hervor" - genau DAS konnte ich mir auch vorstellen.

    Die Story an sich ist stets schlüssig und hat einen roten Faden in der Gesamtheit.
    Aber sie ist mir leider nach dem Prolog etwas zu langatmig geworden bis etwas über die Hälfte des Buches, da Cameron einfach nicht zur Sache kam warum er weg ging damals, es wurde viel drum herum geschrieben ehe es zur Aussprache kam, das hat mich beim Lesen angestrengt. Dafür einen halben Stern abzug von mir!

    Nicht nur Camerons damaliges verschwinden bringt Fragen mit sich. Nein auch, was hat Beatrice mit Helena zu tun. Wer ist Beatrice leiblicher Vater, was ist die oder der Purpurne Amaryllis , was ist der innere Kreis, gibt es ein Happy End, ist es eine Liebesgeschichte?

    All diese Fragen werden euch beantwortet, wenn ihr die Purpurne Amaryllis lest- Also los!😁











    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks