Drecksau

von Irvine Welsh 
3,7 Sterne bei76 Bewertungen
Drecksau
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

monitors avatar

Ich geb es offen zu, ich bin zu zart besaitet für dieses Buch.

Alle 76 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Drecksau"

Irvine Welsh – die Backlist in neuer Gestaltung
Edingburgh in der Vorweihnachtszeit: Sergeant Bruce Robertson arbeitet sich in seinem Mordkommissariat nicht gerade tot, es gibt Schöneres zu tun: nette Beschäftigungen auf der Herrentoilette, kleine Intrigen gegen Kolleginnen oder auch ein Kurztrip nach Amsterdam, ins Sex- und Drogenmekka. Ärgerlich, daß Bruce dann doch noch einen ekligen Mord aufklären soll. Aber vielleicht springt ja endlich die erhoffte Beförderung dabei heraus. Immer tiefer begibt sich Bruce Robertson, mit dem Welsh gewiß eine der widerwärtigsten Figuren der jüngsten Literatur geschaffen hat, in die Abgründe menschlichen Daseins. Widerstand gegen das Böse kommt von unerwarteter Seite: Als Sprachrohr der Moral entpuppt sich der Bandwurm, der Bruce seit längerem quält. Diesen Gegner bringt noch nicht einmal Bruce zum Schweigen. Ungefragt kommentiert der Wurm das Verhalten seines Wirts. Die Dinge stehen schlecht für Bruce Robertson, aber in einem Roman von Irvine Welsh ist es nie so schlimm, als daß es nicht noch schlimmer kommen könnte. Von Irvine Welsh´s Roman “Drecksau” wurden in Großbritannien bis heute 270000 Exemplare verkauft, die britische Polizei versuchte, eine einstweilige Verfügung gegen dieses Buch zu erwirken, weil sie sich durch das Cover beleidigt fühlte. Doch auch diese Aktion konnte nicht verhindern, daß der Roman lange auf Platz 1 der Bestsellerliste stand.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783462043549
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:464 Seiten
Verlag:Kiepenheuer & Witsch
Erscheinungsdatum:18.08.2011

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne17
  • 4 Sterne35
  • 3 Sterne13
  • 2 Sterne6
  • 1 Stern5
  • Sortieren:
    Badmojo44s avatar
    Badmojo44vor 5 Jahren
    Drecksau

    Der Titel ist Programm, vom Anfang bis zum Ende ist die Hauptfigur eine Drecksau. Das Buch ist um einiges konsequenter als der Film. Das Ende war so konsequent, das ich mir dachte: "Krasse Scheiße, wie hart ist das den!"

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    shazams avatar
    shazamvor 5 Jahren
    Poesie der Fäkalsprache

    Ich liebe dieses Buch! So dermaßen unangemessen und in so derber Sprache geschrieben - eine Wonne der Provokation. 

    Doch zugleich auch eine vielschichtige Charakerstudie eines korrupten und düsteren Polizisten in England, vom 'rechten Weg' weit entfernt und sich von einer Ekelhaftigkeit zur nächsten bewegend. 
    Aufwühlend und abstoßend, dennoch ein Lesegenuss für alle Hartgesottenen und eingefleischte Irvine Welsh Fans. Inklusive überraschendem Ende...

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    botchers avatar
    botchervor 5 Jahren
    Psychothriller mit Pulp gemixt! :D

    Erinnert mich von der Geschichte her stark an Bukowski und Henry Millers "Opus Pistorium". Und das ganze noch gemischt mit Krimi und Psychothriller Elementen. Menschen die exzessive und ausgefallene Geschichten lieben werden ihren Spaß haben. Einfach nur empfehlenswert!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Draydurchs avatar
    Draydurchvor 6 Jahren
    Rezension zu "Drecksau" von Irvine Welsh

    schliesse mich der kritik der sunday times auf dem cover an: das beste seit trainspotting..für mich sogar besser..typisch welsh..

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    RedPeridots avatar
    RedPeridotvor 9 Jahren
    Rezension zu "Drecksau" von Irvine Welsh

    Nichts für Sensiebelchen... aber man kennt ja Irvine Welsh

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 10 Jahren
    Rezension zu "Drecksau" von Irvine Welsh

    Ein Krimi der anderen Art. Der Polizist Robertson ist ein unausstehlicher Freak, der sich selbst allerdings für den besten und unwiderstehlichsten Polizisten hält. Dabei tut er eigentlich den lieben langen Tag nichts anderes als Drogen zu konsumieren, Prostituierte aufzusuchen und seine Kollegen zu schikanieren. Man beginnt ihn mit der Zeit wirklich zu hassen, einmal weil man sich an einigen Stellen des Buches selber wiederfinden könnte, und zweitens weil man trotz der Abscheulichkeiten die Robertson so drauf hat, nicht aufhören kann mit dem Buch.^^ Am Ende hatte ich dann aber fast schon Sympathie für den Protagonisten nachdem der Bandwurm der in Robertsons Darm lebt und sich immer mal zwischendurch bemerkbar macht, von der schrecklichen Jugend berichtet die der jämmerliche Sack durchlebt hat.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    chrissiliis avatar
    chrissiliivor 10 Jahren
    Rezension zu "Drecksau" von Irvine Welsh

    Schade ich hatte mehr erwartet!

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Franzis avatar
    Franzivor 11 Jahren
    Rezension zu "Drecksau" von Irvine Welsh

    Eigentlich sollte er ja einen Mordfall aufklären. Doch Polizist Bruce Robertson treibt sich während der Arbeitszeiten lieber in Pubs herum, reißt Frauen auf oder kratzt sich an seinen Genitalien. Ein anderes Hobby beinhaltet seine Lieblingswörter Fotze und ficken, die er ohne Schwierigkeiten in jeden zweiten Satz einbaut. Er ist der geborene Intrigant, fischt das Beste immer für sich heraus ohne auf seine Umwelt zu achten. Als sich dann ein Mitbewohner, nein nicht in seiner verdreckten Wohnung sondern in seinem Darm dazugesellt, erfahren wir etwas über die traurige Vergangenheit von Bruce. Irvine Welsh landete mit „Trainspotting“ einen Riesenknüller, mit diesem Buch sicherlich nicht.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    monitors avatar
    monitorvor 9 Jahren
    Kurzmeinung: Ich geb es offen zu, ich bin zu zart besaitet für dieses Buch.
    L
    leblondi

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks