Irvine Welsh Ecstasy

(41)

Lovelybooks Bewertung

  • 43 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(6)
(18)
(11)
(5)
(1)

Inhaltsangabe zu „Ecstasy“ von Irvine Welsh

Irvine Welsh – die Backlist in neuer Gestaltung
Nur selten sind sich literarische Kritik und das Lesepublikum so einig wie in ihrer Begeisterung über den “Dichterfürsten der Drogengeneration” (The Face). Wie kaum ein anderer trifft Irvine Welsh das heutige Lebensgefühl. Die Welt in Ecstasy ist die Welt der 90er: Fern vom alltäglichen Kleinkrieg verwandeln sich die Helden am Wochenende in Techno-Clubs für ein paar Stunden zu Partylöwen. Heather zum Beispiel, seit fünf Jahren mit dem Spießer Hugh verheiratet, geht heimlich auf die Piste. Ein paar Pillen, eine durchtanzte Nacht, ein spontaner Entschluß: Sie verläßt ihren Mann und genießt ihr Leben in vollen Zügen. In einem Club trifft sie Lloyd, einen abgefahrenen Typen, in den sie sich hoffnungslos verliebt. Glaubt sie jedenfalls, denn ihr Herz flattert, der Puls rast. Drei wilde, radikale Geschichten über die Liebe oder das, was man dafür hält. Ecstasy - der Spitzenreiter der englischen Bestsellerlisten – führt den Leser an Orte, wo das Herz flattert und der Puls rast.
Das neue Buch des Kultautors von Trainspotting

Stöbern in Romane

Lied der Weite

Unaufgeregt und doch sehr spannend, zuweilen etwas brutal. Ein leiser, berührender Roman.

naninka

Die Farbe von Milch

Ein Buch, was eine andere Form der Erzähltechnick nimmt und den Leser so einfacher in die Geschichte eintauchen lässt.

MickyParis

Ein mögliches Leben

Tolle Sprache, spannendes und berührendes Thema, allein das letzte Fünkchen Begeisterung fehlt.

once-upon-a-time

Wie Ellie Carr zu leben lernt

Sehr schöne Geschichte

momomaus3

Kleine große Schritte

Ein sehr guter zum nachdenken anregender Roman

momomaus3

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ecstasy" von Irvine Welsh

    Ecstasy

    Draydurch

    25. October 2012 um 20:49

    ziemlich schwach..die erste geschichte ist wirklich gut..beim rest tut mir die zeit leid, die ich gebraucht habe, ihn zu lesen..

  • Rezension zu "Ecstasy" von Irvine Welsh

    Ecstasy

    Pankraz

    04. May 2009 um 19:01

    Man muss schon herzhaft lachen angesichts der "kranken" Phantasie des Autors, jedoch ist es verständlich, wenn da dem einen oder anderen Leser das Früstück hochkommt.
    Durchaus witzig, wenn die Romanautorin (historischer Stoff) ihren Schreibstil umstellt und der Verleger dann vor einem sexuell relativ entartetem Werk steht.
    Wie gesagt: Witzig - YES

  • Rezension zu "Ecstasy" von Irvine Welsh

    Ecstasy

    FrauKeks

    05. March 2008 um 12:29

    Die etwas anderen Liebesgeschichten.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks