Isa Maron Kalte Brandung

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 13 Rezensionen
(7)
(7)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kalte Brandung“ von Isa Maron

Auf einem Kinderbauernhof in Amsterdam verschwindet am helllichten Tag ein kleiner Junge. Trotz tagelanger Suche bleibt er unauffindbar. Die Polizei ist höchst alarmiert und leitet eine groß angelegte Suchaktion ein. Wie sich zeigt, ist der Vorfall bloß der Anfang. Überall in Nordholland werden Kinder vermisst gemeldet, und bald verfolgt das ganze Land fieberhaft das mediale Geschehen. Maud Mertens, die Leiterin der Ermittlungen, gerät immer stärker unter Druck. Schon einmal hat die altgediente Kommissarin durch eine falsche Entscheidung den Tod eines Kindes mitverschuldet, und sie beginnt zu zweifeln, ob sie die Richtige für diesen Job ist. Unterstützung erhält sie von der jungen Kriminalistik-Studentin Kyra Slagter, deren Schwester vor Jahren spurlos verschwunden ist und die Mertens bereits in einem anderen Fall »ungebeten« assistierte: ein ungleiches Paar, das sich dennoch perfekt ergänzt. Als eine erste Kinderleiche auftaucht, ist klar: Die Täter schrecken vor nichts zurück – und jede Minute zählt.

Top Nebenstränge und "nur" guter Hauptstrang mit unnötigen Schwächen. Ich brauche Teil 3

— StefanieFreigericht
StefanieFreigericht

Ein Krimi, der schonungslos von grausamen Verbrechen erzählt und tief in menschliche Abgründe blicken lässt.

— Krimine
Krimine

Dieser Amsterdam Thriller hat mich zwiegespalten

— Ayleen256
Ayleen256

Super spannend - besser als der erste Teil! Ich freue mich schon auf den nächsten Band...

— Readrat
Readrat

Schreckliche Thematik, jedoch am Ende zu viele offene Fragen!

— sommerlese
sommerlese

Großartig, spannend bis zum Schluss. Ich kann die Amsterdam-Serie sehr empfehlen.

— Winterzauber
Winterzauber

Ein spannender, erschütternder Krimi.

— PettiP
PettiP

Hat mir super gefallen, noch eine Steigerung zum ersten Band, nur hätte es mehr Interaktion zwischen Maud und Kira geben können!

— TochterAlice
TochterAlice

Sehr spannend mit einem hochbrisanten Thema

— Equida
Equida

Gelungene Fortsetzung der Reihe. Faszinierend düster!

— Baerbel82
Baerbel82

Stöbern in Krimi & Thriller

Death Call - Er bringt den Tod

Chris Carter ist einfach der Thrillergott! Brutal, hochspannend und teuflisch präsentiert sich sein neuestes Werk . Ein Lesehighlight 2017!

Seehase1977

The Girl Before

Ungewöhnlicher Thriller mit einigen Überraschungen und einem besonderen Prickeln zwischen den Zeilen.

Nina2401

AchtNacht

Eine wahnsinnige Menschenjagd durch Berlin - die die niedrigsten Instinkte des Menschen und die digitale Sensationslust anspricht

EvelynM

Murder Park

Hat mich nicht ganz so begeistert

Tupy

Wolf Road - Die Angst ist immer einen Schritt voraus

Thriller/Dystopie/Drama/psychologisch Studie, denn der Mensch ist des Menschen schlimmster Feind.

calimero8169

Wildeule

Die Friedhofsgärtnerin ist wieder auf Ermittlungstour, Spannender dritter Teil der Reihe.

oztrail

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • AMBER Alert

    Kalte Brandung
    StefanieFreigericht

    StefanieFreigericht

    23. July 2017 um 23:01

    Der siebenjährige Jesse ist mit seiner Babysitterin Sophie Verster auf dem Kinderbauernhof. Als sie kurz die Nachricht einer Freundin auf ihrem Handy beantwortet, ist er verschwunden. Sophies Freundin Kyra Slagter hilft ihr bei der Suche; vor 4 Jahren ist ihre ältere Schwester Sarina spurlos verschwunden, direkt nach deren Abitur. Am Tag von Jesses Verschwinden ist der elfjährige Tommy mit der Geburtstagsgesellschaft seiner kleinen Schwester im Zoo. Als er seine Schwester zur Toilette begleitet, wird er auf einen Mann aufmerksam. Dann wird er bewusstlos. Maud Martens von der Amsterdamer Polizei ermittelt. Da verschwindet ein weiterer Junge. Kyra hat Maud Martens vor einem Jahr kennen gelernt, bei den Ermittlungen zu ihrem ermordeten Lehrer, in „Dunkle Flut“ https://www.lovelybooks.de/autor/Isa-Maron/Dunkle-Flut-1211167596-w/rezension/1467979561/. Auch wenn ich den Vorgänger gelesen habe, ist das definitiv nicht nötig. Es gibt kurze Rückblicke (leider mit Auflösungen zu Band 1), dazu wird einiges beschrieben, was quasi ZWISCHEN den beiden Büchern passierte beziehungsweise in der ferneren Vergangenheit, speziell bei Maud. Kyra ist dieses Mal nicht wesentlich an den Ermittlungen beteiligt, wohl aber weiter auf der Spur ihrer Schwester. Die Handlung wechselt zwischen den Ermittlungen von Maud und der Situation von Kyra; dazu gibt es neben dem aus Band 1 fortgeführten Handlungsstrang um Mabels Schützling Sprünge in die Situation der Opfer. Letzteres – nun ja. Der Roman wird als Thriller klassifiziert, liegt für mich aber zwischen Krimi und Thriller; mit den Opfern direkt mitzuleiden, ist wohl der Thrillerstrang. Das ist jetzt hoffentlich ausreichend sarkastisch rübergekommen – der Roman ist wirklich gut auch als Krimi UND spannend dabei. Und mir reicht es, mir die Ängste der Kinder und ihrer Eltern vorzustellen – ALLE Details benötige ich nicht. Das ist jetzt aber ein generelles Problem, das ich mit modernen Thrillern habe, diesen gewissen Strang von Voyeurismus und somit kein besonderes Manko gerade dieses Buches. Das Manko, dass ich eher sehe, sind gewissen Sprünge bei der Vergangenheit Mauds, die in der häppchenweisen Lieferung etwas nerven. Dazu fand ich die Auflösung etwas abgehoben. Interessanter ist für mich da der Part um Kyra und ihre Schwester sowie die Entwicklung in Mabels Umfeld. Ein sehr guter erster Band, gefolgt von einem durchwachsenen zweiten Band (mit zur Hälfte sehr guten Anteilen, zur anderen Hälfte eher mittelmäßigen) – das lässt mich immer noch sicher zum dritten Band greifen, in Bälde. Dazu hat die niederländische Autorin Isa Maron einen Weg gefunden, meinen „Cliffhanger-Hass“ in Büchern zu unterwandern: ein Handlungsstrang wird abgeschlossen, der um Sarina kann es naturgemäß nicht so leicht.Anmerkung: liebe Übersetzer: S. 270 „Muckefuck“? Das sagt heute kein junger Mensch mehr, damit sicher nicht Kyra. Nennt den Kaffee halt Brühe. S. 278 die Leute reden auf 78 Umdrehungen? Würde mir bitte ein Niederländer erklären, dass das eine Redensart ist? In deutscher Sprache jedenfalls nicht.   Nachtrag: Unlogischer Handlungsstrang Im Buch kommt es zu einer Erschießung - Ursache ist, dass die Familie des Opfers  - und damit seine Abstammung - eine andere war, als von den Tätern vorausgesetzt wurde. Aber: ALLE Familien waren vorher den Tätern bzw. den Auftraggebern bekannt, man hatte sie alle kennen gelernt, bei den Aufführungen. Damit ist es nicht logisch, dass die Täter überrascht gewesen sein können. Ich stufe daher nachträglich das Buch noch von 4 auf 3 Sterne herab.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Schwarzes Wasser" von Isa Maron

    Schwarzes Wasser
    hallolisa

    hallolisa

    13. June 2017 um 11:49

    Grausame Morde und ein Wettlauf gegen die Zeit ... Düster, packend und emotional: im dritten Band von Isa Marons Krimi-Reihe "Schwarzes Wasser" geht es nur auf den ersten Blick um einen Jahrzehnte zurückliegenden Mord. Denn dann entdeckt das ungleiche Ermittlerinnen-Duo Ungeheuerliches: Amsterdam, ja, die ganzen Niederlande sind von einem Serienmörder bedroht, der vor niemanden halt macht. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, an dessen Ende sich nicht nur die junge Kriminalistikstudentin Kyra Slagter fragen muss, wie viel zu opfern sie bereit ist. Neugierig geworden? Dann macht gleich mit bei unserer Buchverlosung zu "Schwarzes Wasser" von Isa Maron! Mehr zum Inhalt: Im Garten einer Stadtvilla in Amsterdam wird ein grausiger Fund gemacht: ein menschlicher Schädel. Der Körper der Leiche fehlt. Das Haus befindet sich in direkter Nachbarschaft des Elternhauses von Kyra Slagter. Die junge Kriminalistikstudentin ist höchst alarmiert. Liegt ihre spurlos verschwundene Schwester womöglich auf dem Grundstück begraben? Während die Polizei versucht, die Identität des Leichnams zu ermitteln, werden immer weitere Schädel freigelegt – insgesamt zehn. Bei allen fehlt der Körper. Ein Ritualmord? Kommissarin Maud Mertens, die die Ermittlungen übernimmt, steht vor einem Rätsel: Handelt es sich um ein Verbrechen aus der Vergangenheit, oder lebt der Mörder noch und sucht schon nach seinem nächsten Opfer? Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, der zu Schauplätzen in ganz Nordholland führt.>> Hier geht's zur Leseprobe! Mehr zur Autorin:Isa Maron ist eine niederländische Autorin, die 1965 geboren wurde und Kriminalromane schreibt. Ihr erstes Buch "Passiespel" veröffentlichte sie 2008 und gewann damit den Preis für den besten Frauen-Thriller des Jahres. Die Buchreihe "Die Nordsee-Morde" begann sie im Juli 2016 mit "Dunkle Flut", dicht gefolgt von "Kalte Brandung" im September. Der dritte Band "Schwarzes Wasser" ist im Juni 2017 erschienen.   Gemeinsam mit DuMont verlosen wir 15 Exemplare von "Schwarzes Wasser", der packenden Neuerscheinung von Isa Maron. Zusätzlich dazu verlosen wir noch 5 Buchpakete bestehend aus allen drei Bänden der Reihe – "Dunkle Flut", "Kalte Brandung" und "Schwarzes Wasser"!Was ihr dafür tun müsst? Bewerbt euch bis einschließlich 28.06. über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage: Lest die Leseprobe – was macht "Schwarzes Wasser" zu eurem Krimi-Highlight? Wieso seid ihr die richtige Person für das Buch?Bitte gebt bei eurer Bewerbung mit an, ob ihr euch lediglich für "Schwarzes Wasser" oder für eines der Buchpakete interessiert. Ich drücke euch ganz fest die Daumen! Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen.

    Mehr
    • 247
  • Nordsee Krimi

    Kalte Brandung
    Anni84

    Anni84

    20. May 2017 um 23:26

    Also das Buch ist mein erstes Nordsee- Krimi gewesen und ich muss sagen, dass ich es wirklich gut fand. Obwohl ich das erste band nicht gelesen habe konnte man das zweite dennoch gut Lesen. Beim Buch ist es so das es drei Schauplätze gibt. Als erstes Maud Mertens und ihre neuen Fälle dann Kyra die ihre verschwunden Schwester Sarina auch Saar genannt sucht und wofür Maud die Ermittlungen wieder aufgenommen hat.Und dann ein Fall aus London mit einer jungen Frau die ihr Gedächtnis verloren hat und nach und nach rausfindet wer sie ist. Die junge frau heißt Beatric ist Französin will aber Sarah genannt werden wie ihre beste Freudin Saar. Den Rest überlass ich eurer Fanatsie. :-)Ich kann dieses Buch nur weiter empfehlen.

    Mehr
  • Ein spannender Krimi mit einem realistischen Fall und einem starken Ermittlerteam

    Kalte Brandung
    Krimine

    Krimine

    12. February 2017 um 17:50

    Der siebenjährige Jesse wird auf einem Bauernhof entführt, der elfjährige Tommy im Zoo und der zehnjährige Edo während einer Familienfeier. Doch es sind nicht die einzigen Kinder, die im Norden Hollands spurlos verschwinden und während die Ermittlungen auf Hochtouren laufen, kommen immer mehr Kinder hinzu. Maud Mertens von der Kripo in Amsterdam, die mit ihrem Team die Ermittlungen übernimmt, versucht verzweifelt einen Zusammenhang zwischen den Kindern zu finden und damit einen ersten Hinweis zum Motiv. Aber nicht nur sie kämpft darum, den Tätern auf die Spur zu kommen und die Kinder zu retten. Auch die Kriminalistikstudentin Kyra Slagter, die an der Suche nach Jesse beteiligt war, beginnt mit ihren Recherchen. Schließlich hat bereits in einem früheren Fall von Maud wichtige Anhaltspunkte geliefert und möchte der Polizei erneut hilfreich zur Seite stehen. „Kalte Brandung“ ist nach „Dunkle Flut“ der zweite Teil einer Krimiserie, in der es um eine Reihe von Morden an der Nordsee geht und um ein ungleiches Team, das mehr oder weniger freiwillig miteinander ermittelt. Denn wie sich jeder Leser denken kann, ist die versierte Kriminalistin Maud Mertens nicht gerade begeistert davon, dass mit der Studentin Kyra Slagter eine Zivilperson allein auf die Jagd nach Verbrechern geht und sich damit unbekannten Gefahren aussetzt. Doch da sie den selbstlosen Einsatz der jungen Kriminalstickstudentin nicht verhindern kann, arrangiert sie sich mit der ungewöhnlichen Situation und steht ihr hilfreich zur Seite. Zwei starke Frauen, die neben ihrem gemeinsamen Ziel, mit persönlichen Schicksalsschlägen zu kämpfen haben. Dabei gelingt es der Autorin Isa Moaron, eine gute Balance zwischen der Suche nach den Entführern und dem Privatleben der Figuren zu finden und gleichzeitig ein Auge auf die Opfer zu haben. So erlebt der Leser zum einen das Martyrium der entführten Kinder hautnah mit, zum anderen kann er Tätern und Ermittlern zeitgleich über die Schulter schauen. Ein Krimi, der schonungslos von grausamen Verbrechen erzählt und tief in menschliche Abgründe blicken lässt. Fazit: „Kalte Brandung“ überzeugt mit einem realistischen Fall und einem starken Ermittlerteam und lässt auf weitere interessante Einsätze in Amsterdam und Umgebung hoffen.

    Mehr
  • Dieser Amsterdam Thriller hat mich zwiegespalten

    Kalte Brandung
    Ayleen256

    Ayleen256

    09. February 2017 um 19:48

    Nun konnte ich den 2. Teil der Nordsee-Morde lesen, einer Thriller Reihe, die in Amsterdam spielt. Protagonisten der Reihe sind die Ermittlerin Maud Mertens und die Kriminalstudentin Kyra Slagter. In den Niederlanden werden Kinder entführt, so schnell sie weg sind, so wenig Spuren finden sich. Eine Verbindung scheint es zwischen den Kindern nicht zu geben, aber offensichtlich handelt es sich um eine lang geplante Aktion. Maud kämpft mit aller Macht darum, die Ermittlung weiterhin zu leiten, aber ihr läuft die Zeit weg. Kyra währenddessen ist vom Geschehen betroffen, als in ihrer unmittelbaren Umgebung ein Kind entführt wird. Tatenlos zusehen kann sie nicht. Wie schon im ersten Fall bin ich von dem ungewöhnlichen Ermittlerteam angetan. Nur mit dem Fall habe ich mich recht schwer getan. Obwohl die Autorin kapitelweise aus der Sicht der Kinder schreibt, konnte ich mich kaum einfühlen. Vor allem da sie zum Teil sehr erwachsen oder altklug denken. Es bleibt so lange stockend, dass das Geschehen eher anstrengend wirkt. Auch wenn die Thematik selbst sehr realistisch ist, fand ich die Umsetzung ziemlich unwahrscheinlich.  Die Nebenstorys des ersten Teils werden weitergeführt: das von Fremden aufgefundene Mädchen und Kyras Suche nach ihrer Schwester Sarina. Diese Stränge finde ich super interessiert und sind definitiv - neben den Charakteren - ein Anreiz, die Reihe weiterzuverfolgen. Der Fall konnte mich nicht überzeugen, das Drumherum aber schon! So verbleibe ich etwas unentschlossen mit guten drei Sternen und warte währenddessen auf Band 3.

    Mehr
  • Kindeswohl

    Kalte Brandung
    sommerlese

    sommerlese

    05. February 2017 um 11:19

    Der zweite Band der Nordsee-Morde-Reihe der niederländischen Autorin "*Isa Maron*" heißt "*Kalte Brandung*" und erscheint 2016 im "*Dumont-Verlag*". Auf einem Kinderbauernhof in Amsterdam verschwindet unbemerkt der kleine Junge Jesse. Obwohl die Polizei eine große Suchaktion einleitet, bleibt er unauffindbar und es findet sich keine Spur. Als weitere Kinder in Nordholland vermisst werden, gerät die Polizei unter großen öffentlichen Druck. Maud Mertens leitet die Ermittlungen und erhält Unterstützung von der jungen Kriminalistik-Studentin Kyra Slagter, deren Schwester Sarina vor Jahren spurlos verschwunden ist. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Dieser Krimi ist der zweite Band einer Reihe, ich kenne den Vorgänger nicht. Neben der polizeilichen Ermittlung unter der Führung von Polizistin Maud Mertens, kann die zufällig involvierte Studentin der Kriminalistik, Kyra, nicht die Finger von dem Fall lassen. Zu sehr wird sie an ihre von vier Jahren verschwundene Schwester erinnert. Gemeinsam mit ihren Kommilitonen denkt sie über die möglichen Zusammenhänge nach. Der Krimi wird in verschiedenen Handlungssträngen erzählt, einerseits die Suche der Polizei nach den verschwundenen Kindern, die man gleichzeitig aus ihrer leidensvollen Perspektive miterlebt, dann geht es um ein stark verwirrtes Mädchen namens Jane in London und außerdem kommt noch der Fall der vermissten Schwester Kyras hinzu. Auch hierzu erleben wir die Situation in Kyras Familie mit. Ich kann nur vermuten, dass Jane und Sarina schon inhaltlich im ersten Band thematisiert wurden. Mir fehlen hierzu die Vorkenntnisse. Man sollte also wohl lieber den ersten Band lesen. Die Hauptgeschichte um die verschwundenen Kinder ist beklemmend und schrecklich, besonders die Situation aus der Sicht der Kinder ist schlimm. Man erlebt hautnah mit, wie sie den Entführern begegnen und wie sie eingepfercht in Metallkäfige wie Tiere gehalten werden. Dabei finde ich, die Kinder werden recht altklug geschildert und erscheinen zwar verzweifelt, aber doch nicht altersgerecht denkend. Ihre Emotionen gehen mir jedoch sehr nahe. Aber auch der enorme Zeitdruck, unter dem die Ermittler stehen und lange keine eindeutige Spur verfolgen, ist deutlich spürbar und macht die Hauptspannung aus. Die Autorin wechselt gekonnt zwischen den Perspektiven hin und her und auch der Erzählstil hat mir gefallen. Besonders die Gewissensbisse von Maud und die intensive Suche Kyras sind sehr authentisch und interessant gezeigt und stellen die beiden Personen intensiv vor, sodass man sie sich gut vorstellen kann. Auch wenn die Schicksale der entführten Kinder emotional geschildert werden und den Leser mitleiden lassen, gestaltet sich die Suche nach den Entführern und den wahren Gründen dahinter sehr schwerfällig. Die Fahnder stochern lange im Dunkeln und für mich bleibt hier die Spannung etwas auf der Stecke. Was mich am meisten gestört hat, ist die Tatsache, dass die Fälle von Jane und Sarina zu keiner Auflösung im Buch geführt hat. Lange habe ich versucht, die Zusammenhänge dieser Fälle mit den akuten Entführungen zu finden, doch es gab keine ersichtlichen. Wenn man als Leser in die Irre geführt wird, ist das genau der fesselnde Effekt, den man sich für einen Thriller wünscht, gibt es aber offene, ungelöste Inhalte, die vielleicht erst im Nachfolgeband geklärt werden, dann führt das nicht dazu, das Buch am Ende zufrieden zuzuklappen und sacken zu lassen. Man muss also dranbleiben und den kommenden Band weiter lesen. Eine interessante Krimireihe aus den Niederlanden, bei der ich mir gern mehr Aufklärung der eingebrachten Fälle gewünscht hätte. So kann ich keine allgemeine Empfehlung aussprechen, Reihenverfolger mal ausgenommen. Ich würde dem dritten Band aber durchaus eine Chance geben.

    Mehr
  • Einfach nur gut

    Kalte Brandung
    Winterzauber

    Winterzauber

    05. February 2017 um 09:44

    Kalte Brandung ist bereits der zweite Teil rund um die Kommissarin Maud Mertens. Sie ermittelt mit ihrem Team in Amsterdam und bekommt wieder ungewollte Hilfe von Kira Slagter, die auch schon im ersten Teil eine große Rolle bei den Ermittlungen gespielt hat. Kiras Schwester Sarina verschwand vor 4 Jahren spurlos. Seither ist Kira zu einer Hobbyermittlerin geworden, inzwischen studiert die 19jährige Kriminalistik.   Der neue Fall macht dem Team schwer zu schaffen, ein kleiner Junge verschwindet am helligten Tag von einem Kinderbauernhof, obwohl das Kindermädchen – abgelenkt durch ihr Handy – daneben steht. Das nächste Kind verschwindet am nächsten Tag aus einem Zoo. So geht es weiter, ohne dass die Polizei eine einzige Spur hat, ein Kind verschwindet sogar aus dem eigenen Garten. Große Suchaktionen laufen ins Leere. Schnell wird klar, dass es sich hier um eine lang bis ins Detail geplante Operation handelt, an der mehrere Entführer beteiligt sind. Es wird kein Lösegeld verlangt und der Umzug von Sinterklaas steht bevor, an dem tausende von Kindern mit ihren Eltern durch die Stadt laufen. Die Polizei steht unter Druck der Öffentlichkeit und der Medien. Dann wird die erste Kinderleiche gefunden die Ermittler sind entsetzt und machtlos.   Ein zweiter Erzählstrang handelt von einer jungen abgemagerten Frau, die in England aufgefunden wird und nicht spricht und auch nicht weiß wer sie ist. Ein nettes Ehepaar nimmt sich ihrer an und wartet geduldig auf Besserung. Aufgelöst wird die Geschichte in diesem Teil nicht, also ist dies auch ein guter Grund, den Nachfolgeband, der im Juni 2017 erscheint, zu lesen.   Die Geschichte nimmt sofort Fahrt auf und ich habe in atemloser Spannung gelesen und konnte das Buch nicht mehr zur Seite legen. Ich habe mit gelitten und mit gefiebert bis zum Ende. Ein wirklich empfehlenswerter Krimi, flüssig geschrieben mit sympathischen und glaubwürdigen Figuren. Man erfährt auch wie schon im ersten Teil einiges über das Privatleben von Maud und auch von Kira und ihrer Familie, die seit dem Verschwinden von Kiras Schwester vor 4 Jahren alle traumatisiert sind und unterschiedlich mit ihrer Trauer umgehen. Ich kann es kaum erwarten, den dritten Teil zu lesen, der leider noch nicht erschienen ist.

    Mehr
  • Verfolgung quer durch die Niederlande!

    Kalte Brandung
    PettiP

    PettiP

    26. January 2017 um 15:59

    Dieser Krimi ist im September 2016 im Dumont Verlag erschienen.Maud Mertens, ihr Team und die Ermittlerteams aus der halben Niederlande kämpfen mit Kriminellen, die quer durch das Land ziehen und Kinder entführen. Anfangs konnten keine Zusammenhänge zwischen den Entführten gefunden werden. Es waren Jungen und Mädchen zwischen 7 und 12 Jahren, die scheinbar nichts gemeinsam hatten. Gleich beim ersten entführten Kind, dem kleinen Jesse, ist Kyra Slagter, die schon im ersten Buch vorkam, involviert. Sie ist die beste Freundin des Kindermädchens und sucht mit nach Jesse.Dadurch entsteht auch der zweite Strang in diesem Buch, der Suche nach Kyra`s Schwester Sarina, die vor 4 Jahren spurlos verschwand. Kyra geht, da Maud ja genug mit der Suche nach den verschwundenen Kindern zu tun hat, selbst auf Spurensuche. Der Schreibstil von Isa Maron ist sehr fesselnd. Wie sie die einzelnen Charaktere darstellt ist nachvollziehbar. Maud Merten und Niels Bingsten, zwei Polizisten, die durch ihre berufliche Vergangenheit, in Bezug auf Kindesleid, gezeichnet sind, werden in dem sehr realistisch dargestellt. Auch die Handlungen der Familie Slagter sind menschlich beschrieben.Den Spannungsaufbau in dem Buch fand ich sehr gut. Durch den ständigen Wechsel zwischen Polizeiarbeit, den Kindern und dem Umfeld von Kyra, blieb die Spannung immer bestehen. Nur den Strang, mit der jungen Frau in London habe ich nicht ganz verstanden. Aber es ist durchaus möglich, dass man dafür „Dunkle Flut“ gelesen haben muss. Welches sich, sowieso anbietet, da man den ersten Band vor dem zweiten gelesen haben sollte. Andersherum geht es auch, aber in „ Kalte Brandung“ wird der Mörder und sein Motiv aus dem ersten Band genannt. Das hat Isa Maron nicht geschickt gemacht. Somit werde ich nun „Dunkle Flut“ nicht mehr lesen. Fazit: Ich empfehle dieses Buch sehr gerne weiter, sollte aber bitte in der Reihenfolge der Bände gelesen werden.

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 18.08.2017: _Jassi                                           ---  73 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   208,5 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   81 Punkte Bellis-Perennis                          ---  564 Punkte Beust                                          ---   260 Punkte Bibliomania                               ---   184 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  350 Punkte ChattysBuecherblog                --- 210 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   103,5 Punkte Code-between-lines                ---  127 Punkte eilatan123                                 ---   46 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   109 Punkte Frenx51                                     ---  72,5 Punkte glanzente                                  ---   75 Punkte GrOtEsQuE                               ---   78 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   135 Punkte Hortensia13                             ---   113 Punkte Igelchen                                    ---   21 Punkte Igelmanu66                              ---  151 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    79 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   105 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   77 Punkte Katykate                                  ---   94 Punkte Kerdie                                      ---   190 Punkte Kleine1984                              ---   130 Punkte Kuhni77                                   ---   105 Punkte KymLuca                                  ---   100 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   211 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   190 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   82 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  52 Punkte mistellor                                   ---   149 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  115 Punkte Nelebooks                               ---  183 Punkte niknak                                       ----  268 Punkte nordfrau                                   ---   97 Punkte PMelittaM                                 ---   180 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   93 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   48 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 57 PunkteSandkuchen                              ---   172 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   153 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   245 Punkte SomeBody                                ---   157,5 Punkte Sommerleser                           ---   168 Punkte StefanieFreigericht                  ---   190,5 Punkte tlow                                            ---   135 Punkte Veritas666                                 ---   117 Punkteverruecktnachbuechern         ---   34 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   64 Punkte Wolly                                          ---   163 Punkte Yolande                                       --   150 Punkte

    Mehr
    • 2170
  • Bäume raus, Bücher rein – LovelyBooks räumt das Bücherregal

    Die letzten Tage von Rabbit Hayes
    LaLeser

    LaLeser

    Wir räumen unser Bücherregal! Habt ihr schon den Weihnachtsbaum vor die Tür gestellt, die Geschenke verstaut und wieder Platz geschaffen, den ihr am liebsten mit neuen Büchern füllen möchtet? Unser Büro hat jedenfalls einen Neujahrs-Putz dringend nötig! Die Bücherregale sind vor tollem Lesestoff am Überquillen und es wäre doch schade, wenn all die schönen Bücher nicht gelesen werden! Deshalb haben wir unsere Bücherregale ausgeräumt und möchten euch mit den Schätzen, die sich dort verborgen haben, glücklich machen!So funktioniert es:Stöbert durch die verschiedenen Genres und Bücher, die wir in den Unterthemen aufgeführt haben. Wenn ihr Bücher entdeckt, die ihr gerne lesen und rezensieren möchtet, teilt uns diese Titel sowie das entsprechende Genre in eurem Bewerbungsbeitrag mit. Ihr könnt euch selbstverständlich auch für mehrere Bücher aus mehreren Genres bewerben!Bewerbt euch bis zum 11.01.2017 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button* und nennt uns das Buch/die Bücher (mit entsprechendem Genre), welches/welche ihr gerne lesen und zu dem/zu denen ihr gerne eine Rezension verfassen möchtet! Am Donnerstag, dem 12. Januar, losen wir aus, wer von euch welches Buch bzw. welche Bücher gewinnt und teilen euch die Gewinner hier im Unterthemen "Und die Gewinner sind..." mit. Solltet ihr gewonnen haben, verpflichtet ihr euch, bis zum 1. März 2017 eine Rezension bei LovelyBooks zu allen Büchern, die ihr gewonnen habt, zu schreiben. Postet die Links zu euren Rezensionen bitte ins zugehörige Unterthema in dieser Aktion!Bitte beachtet, dass es sich bei den Büchern auch um Leseexemplare handeln kann! Außerdem verschicken wir in dieser Aktion die Bücher nur innerhalb von Deutschland. Wenn ihr nicht in Deutschland wohnt – nicht traurig sein! Die nächste tolle Aktion, bei der ihr mitmachen könnt, kommt schon bald! Bitte habt Verständnis hierfür und bewerbt euch nicht für diese Aktion.Wenn ihr Fragen zum Ablauf oder zur Aktion allgemein habt, stellt diese bitte im Unterthema "Fragen zur Aktion"!Wir freuen uns, wenn ihr dabei seid und unseren Büchern eine neue Heimat gebt! Ganz viel Spaß beim Stöbern! 

    Mehr
    • 2535
  • "Der Fall, ... in dieser Geschichte ..., basiert auf dem des Mädchens Nulde im Jahre 2001"

    Kalte Brandung
    R_Manthey

    R_Manthey

    27. November 2016 um 12:02

    Isa Maron greift im zweiten Fall für Maud Mertens und Kyra Slagter die Brisanz gezielter Kindesentführungen auf, bei denen es nicht um Lösegeldforderungen, sondern um die Kinder selbst geht. Offenbar gab es dafür in den Niederlanden einen tatsächlichen Präzedenzfall. Nur eine Entführung reicht Maron jedoch nicht, es müssen gleichzeitig mehrere sein, die auch noch nach einem genauen Plan und nach aufwendiger Vorbereitung im Vorfeld ablaufen. Zunächst können die Ermittler keine Gemeinsamkeiten zwischen den Kindern finden, die in kurzen Abständen hintereinander urplötzlich verschwinden. Bis sie herausfinden, dass es doch einen Verknüpfungspunkt in der Vergangenheit gibt. Während noch im ersten Band dieser Reihe Mertens und Slagter durch einen Mord im Umfeld von Kyra zusammengeführt wurden, gibt es bei den Kindesentführungen nur eine sehr weitläufige Verbindung, die nicht dazu führt, dass die beiden Frauen hier zusammenarbeiten. Wie soll das auch gehen? Mertens ist eine leitende Kommissarin und Kyra hat erst kürzlich ihr Studium der Kriminalistik aufgenommen. Deshalb laufen in diesem Buch drei Fälle für den Leser scheinbar völlig zusammenhanglos nebeneinander her. Erstens die Kindesentführungen, in denen Mertens die Ermittlungen leitet, zweitens die Suche nach Kyras verschollener älterer Schwester und drittens (wie schon im ersten Band) die völlig abgekoppelte Geschichte der Jane, die man in London untersucht, weil sie nicht mehr weiß, wer sie ist. In allen Fällen gibt es Fortschritte. Allerdings weiß der Leser auch nach diesem Buch nicht, welches Geheimnis Jane umgibt und was das alles mit Kyra und Mertens zu tun haben soll. Die Spur zu Kyras Schwester wird jedoch etwas deutlicher. Und schließlich kommt es bei den Entführungen, bei denen Mertens gegen die Zeit arbeitet, am Ende zu einem rasanten Showdown. Eigentlich liest sich auch dieser Band flüssig und recht spannend. Gelegentlich hatte ich allerdings einige Zweifel, ob sich Kinder tatsächlich in den Situationen, um die es hier geht, so wie im Buch beschrieben verhalten würden. Manches schien mir dann doch zu erwachsen zu sein. "Kalte Brandung" ist darüber hinaus kein Fall für Mertens und Slagter, sondern in Wirklichkeit nur für Mertens. Dass dies "ein düsterer Thriller, messerscharf und rasant geschrieben" ist, wie Sebastian Fitzek noch über "Dunkle Flut" schrieb, wäre bei dieser Fortsetzung etwas übertrieben. Es ist wohl mehr ein gut und recht spannend geschriebener Krimi mit zwei Cliffhangern, die nicht den Hauptfall betreffen. Diese "Nordsee-Morde" haben mit der Nordsee genau so wenig zu tun, wie die Titel beider Bücher mit deren Handlung. Etwas seltsam, dafür aber auf düster getrimmt.

    Mehr
  • Fängt gemächlich an, steigert sich dann aber.

    Kalte Brandung
    Flamingo

    Flamingo

    29. October 2016 um 13:05

    In Amsterdam verschwinden am helllichten Tag erst ein Junge, und dann noch einer und dann immer mehr Kinder. Das ist mehr oder weniger die Handlung, also nicht zu kompliziert. Aber warum werden diese Kinder entführt?Die erste Hälfte ist etwas langsam aber dann zieht die Handlung an und es wird richtig spannend. Zuuuuuufälligerweise zieht dann auch der zweite Handlungsfaden um Kyras verschwundene Schwester an und gewinnt an Spannung. Die Auflösung um die verschwundenen Kinder ist nicht sonderlich überraschend, aber trotzdem schafft es das Buch, mit einem gemeinen Cliffhanger zu enden ;)Der Krimi ist solide geschrieben und natürlich gibt es auch diesmal wieder ein paar nervige Figuren. Ich finde immer noch, dass entweder Maud oder Kyra etwas sympathischer geschrieben werden müssten, so dass man als Leser mehr einen "Helden" zum Mitfiebern hat. Das ist aber Jammern auf höchstem Niveau, ich habe das Buch trotzdem bis 3 Uhr nachts zu Ende gelesen haha. Ich habe das Buch, zusammen mit dem ersten Band, von lovelybooks gewonnen (@lovelybooks den dritten Band könnt Ihr mir nächsten Herbst auch schicken lol).

    Mehr
  • Rezension: Kalte Brandung

    Kalte Brandung
    MissOptimismus

    MissOptimismus

    23. October 2016 um 16:07

    Isa Maron: Kalte Brandung Die Nordsee-MordeInhaltDies ist der 2. Fall für Kyra Slagter und Maud Mertens. Dieses Mal werden in den Niederlanden mehrere Kinder entführt; am hellichten Tag von öffentlichen Orten oder aus dem eigenen Garten. Während Maud und das Ermittlerteam versuchen Verbindungen zwischen den Kindern zu finden und somit die Täter zu ermitteln, sucht Kyra weiter nach Hinweisen auf ihre vor vier Jahren verschwunde Schwester. Kyra kennt eines der verschwundenen Kinder und trifft so wieder auf Maud und versucht ihr bei den Ermittlungen zu helfen.Meine MeinungIch kenne den ersten Fall nicht. Die Autorin streut aber gekonnt zwischendurch ein paar Rückblenden ein, die einem als Leser in groben Zügen das Wissen um den ersten Fall vermitteln. Nach meiner Meinung sind die Rückblicke schön knapp, so dass der unerfahrene Leser ins Bild gesetzt wird und der erfahrene Leser sich nicht gelangweilt fühlt durch ständige Wiederholungen. In diesem Band gibt es vier verschieden Perspektiven aus denen erzählt wird. Natürlich aus den Perspektiven der beiden Protogonistinnen Kyra und Maud, aber auch aus der Perspektive der entführten Kinder, was dem Roman eine weitere Tiefe gibt. Zusätzlich gibt es noch einen Handlungsstrang in London. Darin geht es um eine Frau, die ihr Gedächtnis verloren hat und es langsam wieder findet.Der Roman erinnert mich ein wenig an gute Krimiserien im Fernsehen. Er hat einmal einen Fall für die Folge/Band, der ansich abgeschlossen ist (die entführten Kinder), aber auch einen roten Faden als Hintergrundhandlungstrang, der die verschiedenen Folgen/Bände miteinander verbindet (die verschwunde Schwester). Ich bin außerdem sehr gespannt, wohin der neue Handlungsstrang in London führen wird.FazitDieser Krimi eignet sich für alle Leser, die gerne einen soliden Krimi lesen, der Lust auf mehr macht. Ich erwarte mit Spannung den nächsten Band.

    Mehr
  • Toller Krimi mit einem anspruchsvollem Thema - absolut lesenswert

    Kalte Brandung
    grit0707

    grit0707

    17. October 2016 um 14:25

    Klappentext:Auf einem Kinderbauernhof in Amsterdam verschwindet am helllichten Tag ein kleiner Junge. Trotz tagelanger Suche bleibt er unauffindbar. Die Polizei ist höchst alarmiert und leitet eine groß angelegte Suchaktion ein. Wie sich zeigt, ist der Vorfall bloß der Anfang. Überall in Nordholland werden Kinder vermisst gemeldet, und bald verfolgt das ganze Land fieberhaft das mediale Geschehen. Maud Mertens, die Leiterin der Ermittlungen, gerät immer stärker unter Druck. Schon einmal hat die altgediente Kommissarin durch eine falsche Entscheidung den Tod eines Kindes mitverschuldet, und sie beginnt zu zweifeln, ob sie die Richtige für diesen Job ist. Unterstützung erhält sie von der jungen Kriminalistik-Studentin Kyra Slagter, deren Schwester vor Jahren spurlos verschwunden ist und die Mertens bereits in einem anderen Fall »ungebeten« assistierte: ein ungleiches Paar, das sich dennoch perfekt ergänzt. Als eine erste Kinderleiche auftaucht, ist klar: Die Täter schrecken vor nichts zurück – und jede Minute zählt.Meine Meinung:„Kalte Brandung“ ist der 2. Fall, den die Autorin Isa Maron über das Ermittlerduo Kyra Slagter und Maud Mertens schreibt. Da ich Teil 1 nicht gelesen hatte, war ich erst skeptisch ob sich das Buch ohne Vorkenntnisse gut lesen lässt. Aber das war gar kein Problem. Die Autorin gibt immer wieder in kleinen Rückblicken Auskunft über die Geschehnisse aus Teil 1. Aber abgesehen davon ist Teil 2 ein eigenständiger Fall, der sich separat lesen lässt. Der Fall, den Kyra und Maud zu lösen haben, ist nicht gerade einfach und geht so richtig an die Nieren. Es geht um Kinder- und Sklavenhandel. Eigentlich sollte man denken, dass es in unserer Zeit so etwas gar nicht mehr gibt, aber leider gibt es das tatsächlich noch. Isa Maron hat es nicht nur geschafft einen spannenden Fall zu schildern, sondern sie hat auch die Emotionen der entführten Kinder eingebaut, was dem Ganzen nochmal eine ganz andere Sichtweise verleiht und mitfühlen lässt. Auch die beiden Protagonistinnen werden sehr menschlich dargestellt. Vor allem Maud kann man sehr gut verstehen, wenn sie sich die Schuld daran gibt, dass vor Jahren ein Kind umgekommen ist und sie nun alles tun möchte, damit so etwas nicht wieder passiert. Fazit:Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Von der ersten Seite an war das Buch spannend und die Thematik fesselnd. Ich finde, dass Buch hat eine gewisse Tiefe, die man bei einem Krimi gar nicht so erwartet. Ich kann es jedenfalls nur empfehlen und werde auch den Folgeband von Isa Maron lesen. 

    Mehr
    • 2
  • Die Kinderfänger von Amsterdam

    Kalte Brandung
    Equida

    Equida

    14. October 2016 um 14:51

    Inhalt:In Amsterdam verschwindet ein Junge quasi  unter den Augen seiner Babysitterin aus einem Streichelzoo.Die Babysitterin ist Kyra Slagters beste Freundin,weshalb sie Kyra auch sofort um Hilfe bittet. Kyra studiert mittlererweile mit großer Hingabe Kriminalistik.Natürlich zögert sie keine Sekunde und bringt sich bei der Suche nach Jesse auch noch selbst in Lebensgefahr,weil sie bis zur Erschöpfung im kalten Fluss nach ihm taucht,nachdem sie seine Mütze darin fand.Maud Mertens ist mit dem Fall betraut und beginnt sofort mit Hochdruck  die Ermittlungen zu leiten. Leider weckt dieser Fall unschöne Erinnerungen an den Tod eines Kindes,für den sich Maud mitverantwortlich fühlt.Am selben Tag verschwindet noch ein Kind in Amsterdam.Diesmal aus einem Zoo. Und das ist leider erst der Anfang.....Nach Dunkle Flut hatte ich große Erwartungen an Isa Marons zweiten Fall mit Maud Mertens und Kyra Slagter und sie ist meinen Erwartungen mehr als gerecht geworden. Das Hauptthema,verschwundene Kinder hat mich als dreifache Mutter sehr berührt. Bereits nach den ersten Seiten wurde bei mir ein grauenvolles Kopfkino entfacht,das mich bis zum Ende des Buches nicht mehr losgelassen hat.Auch in diesem Buch erscheinen mir Maud und Kyra wieder sehr  menschlich und sympathisch und nicht so unnahbar,wie manch andere Ermittler.Auch die Nebenhandlungen um die traumatisierte junge Frau in England und um Kyras verschwundene Schwester werden weiter fortgesetzt.Fazit:Warnung: Kein Buch für schwache Nerven !!! Das Lesen dieses Buches kann unter Umständen ein grauenvolles Kopfkino entfachen!!!Für Krimifans absolut empfehlenswert.Ich freue mich schon auf die Fortsetzung,die aber leider erst im Oktober 2017 erscheinen wird.

    Mehr
  • weitere