Tödliche Gezeiten

von Isa Maron 
4,7 Sterne bei3 Bewertungen
Tödliche Gezeiten
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Baerbel82s avatar

Band 4 der Nordsee-Morde. Würdiger Abschluss und Höhepunkt. Alles stimmig aufgelöst.

J

Ich bin persönlich etwas enttäuscht vom Ende dieser Reihe. Ich hatte mir etwas anderes erhofft. Aber packend geschrieben und lesenswert!

Alle 3 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Tödliche Gezeiten"

In einer ruhigen Amsterdamer Gegend wird ein altes Paar brutal ermordet aufgefunden. Wer ist verantwortlich für diese grausame Tat? Kommissarin Maud Mertens begibt sich auf die Jagd nach dem Schuldigen. Unterdessen zieht es die junge Kriminalistikstudentin Kyra Slagter nach London, wo sie hofft, endlich konkrete Hinweise auf den Verbleib ihrer Schwester zu finden, die vor Jahren verschwunden ist. Doch schnell zeichnet sich ab – es geht um mehr. Die Entführung steht in direkter Verbindung zu einem abscheulichen Verbrechen, das immer weitere Kreise zieht. Die Spuren führen zu einem Netzwerk, in das diverse hochrangige Persönlichkeiten aus Politik und Gesellschaft verstrickt zu sein scheinen, und schließlich zu einem geheimnisvollen Boot, das auf der Nordsee treibt … Wird Kyra Slagter ihre Schwester jemals wiedersehen?
Im packenden Abschluss der ›Nordsee-Morde‹ führt Isa Maron uns entlang der Küste von Holland bis nach Schottland – und in dunkelste menschliche Abgründe.

Die Nordsee-Morde:

Band 1: Dunkle Flut
Band 2: Kalte Brandung
Band 3: Schwarzes Wasser
Band 4: Tödliche Gezeiten

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783832163419
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:512 Seiten
Verlag:DuMont Buchverlag
Erscheinungsdatum:20.08.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    R_Mantheys avatar
    R_Mantheyvor 23 Tagen
    "Diese Leute haben das Gefühl, über dem Gesetz zu stehen"

    Im August 1996 wurde in Belgien Marc Dutroux verhaftet. Der Sozialhilfeempfänger besaß mehrere Häuser und ein dickes Bankkonto. Verurteilt wurde Dutroux schließlich für drei Morde und zahlreiche Entführungen und Vergewaltigungen. Dieser Fall erschütterte Belgien. Vor allem aber ist er bis heute nicht vollständig aufgeklärt. Vermutungen, dass Dutroux nur der Handlanger eines weltweit agierenden Kinderschänder-Netzwerkes gewesen sei, in das höchste Kreise verwickelt sein sollen, konnten nie bewiesen werden. Marc Verwilghen, ehemaliger Justizminister Belgiens, gibt heute zu Protokoll, dass er "immer wieder gestoppt" wurde, wenn Ermittlungen in eine bestimmte Richtung liefen. Beispielsweise gab es zahlreiche Spuren zu unbekannten Personen, denen nicht nachgegangen wurde. Und schließlich starben 27 Zeugen auf teils mysteriöse Weise, darunter einer der drei ermittelnden Staatsanwälte.

    Was hat das nun mit dem vierten und letzten Band der "Nordseemorde" zu tun? Ein Analogon zu dieser Geschichte bildet den eigentlichen Hintergrund dieser vier Kriminalromane, auch wenn man das in den ersten beiden Teilen noch nicht wirklich kommen sehen konnte. Dort standen Fälle im Mittelpunkt, bei denen sich solche Gedanken nicht zwangsläufig ergaben. Geleitet wurden die Ermittlungen von Maud Mertens und ihrem Team. Die junge Kyra Slagter geriet zweimal scheinbar zufällig in den Strom der Ereignisse, trug aber jedes Mal wesentlich zur Aufklärung bei. Kyra sucht ihre seit Jahren vermisste ältere Schwester, von der sie inzwischen weiß, dass sie in der Nordsee mit einem Freund segelte, den man später tot auffand. Diese in den ersten drei Bänden stets am Rande ablaufende Ermittlungsgeschichte gerät im abschließenden Band nun in den Mittelpunkt des Geschehens.

    Bereits im dritten Teil erfuhr man, dass in einer Villa ganz in der Nähe von Kyras Wohnort eine Diplomatenfamilie lebte, die ihre Kinder, auch ihre eigenen, bei Partys massiv missbrauchte. Während die Tochter Carla damit scheinbar als Erwachsene gut zurechtkam, verlor ihr jüngerer Bruder Vincent irgendwann als Heranwachsender die Kontrolle über seine Seele und wurde zum Vielfachmörder. Inzwischen sitzt er in London ein. Kyra und Vincent kennen sich flüchtig, und Vincent scheint Informationen über Kyras vermisste Schwester zu besitzen, die er nur unter gewissen Bedingungen preisgeben will. Das ist die Ausgangslage nach drei Bänden.

    Da Vincent nur noch mit Kyra reden will, wird sie temporär als Praktikantin in den Dienst der holländischen Kripo übernommen. Und tatsächlich versteht sie, ganz anders als die britische Polizei, einige der versteckten Botschaften aus den Gesprächen mit Vincent. Schritt für Schritt kommt sie so im Alleingang dem Geheimnis um das Verschwinden ihrer großen Schwester auf die Spur. Und hier schließt sich der Kreis zu Dutroux.

    Isa Maron hat sich in allen vier Bänden stets an tatsächlich geschehenen Kriminalfällen orientiert und so ihren Büchern viel Realismus mitgegeben. Dass es in Wirklichkeit nur um einen Fall ging, konnte man zu Beginn der Serie noch nicht ahnen. Leider wird in der Realität immer deutlicher, dass der gut organisierte pädophile Sumpf innerhalb der feinen Gesellschaft viel größer zu sein scheint, als man vermutete. Eigentlich hätte man es ahnen können, denn schließlich waren größere politische Kreise noch vor vierzig Jahren auf dem Weg das, was man heute als Kinderschändung begreift, straffrei zu machen. Übrigens auch in Deutschland. Glücklicherweise ist ihnen das nicht gelungen.

    Von den vier Bänden ist dies in meinen Augen mit Abstand der spannendste und beste. Und er trägt dazu bei, gewisse Zustände und Kreise zu beschreiben, die nicht in gerne im Rampenlicht stehen. Bei Dutroux geht es übrigens demnächst wieder einmal um seine vorzeitige Entlassung, nicht um die Aufklärung der Hintergründe.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Baerbel82s avatar
    Baerbel82vor 17 Tagen
    Kurzmeinung: Band 4 der Nordsee-Morde. Würdiger Abschluss und Höhepunkt. Alles stimmig aufgelöst.
    Kommentieren0
    J
    JeanetteHvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ich bin persönlich etwas enttäuscht vom Ende dieser Reihe. Ich hatte mir etwas anderes erhofft. Aber packend geschrieben und lesenswert!
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

    Winterzaubers avatar
    Winterzaubervor 3 Monaten
    Die anderen Teile waren schon super und ich freue mich schon sehr auf den neuen Teil der Autorin.
    Kommentieren
    J
    JeanetteHvor 3 Monaten
    Ich bin schon gespannt auf den Abschluss dieser Reihe. Vor allem auf die Auflösung der sauspannenden Nebenhandlung. Was ist wohl mit Kyras Schwester passiert?
    Kommentieren

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks