Neuer Beitrag

Errolfan

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Hallo liebe Bücherfreunde,

ich möchte eine Leserunde zu meinem Roman „Das Geheimnis von Sunderley“ starten. Es handelt sich um einen historischen Roman mit Ausflügen in die Gegenwart. Zum Neugierigmachen die ersten Seiten:

n

Zum Buch:

Stell Dir vor, Du nimmst zum ersten Mal an einer Auktion teil. Einfach zum Vergnügen - Du erwartest nichts Besonderes und willst nur einmal sehen, wie das so läuft. Aber plötzlich wird dort ein Gemälde von einer Frau angeboten, die aussieht wie Du. Ein Zufall? Oder gibt es da einen schwarzen Fleck in der Vergangenheit Deiner Familie?

Eine solche Situation ist der Ausgangspunkt von Band I der Familiensaga „Das Geheimnis von Sunderley“. Die junge Elisa Stein entdeckt während ihres Urlaubs in England genau solch ein Bild. Sie taucht daraufhin in die Vergangenheit ein, um mehr über die Geschichte jener Frau zu entdecken, die diese unglaubliche Ähnlichkeit mit ihr hat. Gleichzeitig versucht Elisa herauszufinden, welches Geheimnis ihre eigenen Eltern jahrelang vor ihr verborgen haben.

Der Roman spielt auf zwei Zeitebenen – in der Gegenwart und mit einem deutlich größeren Anteil im viktorianischen Zeitalter, genauer gesagt im Jahre 1860. Dort steht die Protagonistin Elizabeth Devane, die mit Anfang dreißig eigentlich schon aus dem heiratsfähigen Alter heraus ist, plötzlich zwischen zwei Männern. Da ist zum einen der deutlich ältere Edward LeFroy, den sie nicht liebt, aber heiraten muß. Er zeigt ihr immer wieder, welche (Un-)Bedeutung Frauen in der Gesellschaft innehaben. Und dann gibt es den mysteriösen Jean, den Mann, den Elizabeth wirklich liebt, den sie aber aus materiellen Gründen und verletzter Eitelkeit verstoßen hat. Welches Geheimnis verbirgt dieser junge Mann vor ihr? Welche dunklen Verbrechen hat Edward auf dem Gewissen? Und was hat es mit der ungewöhnlichen Erbfolgeregelung von Elizabeths Elternhaus Sunderley auf sich?

Es beginnt die Suche nach einem großen Familiengeheimnis, das über vierhundert Jahre früher dazu geführt hatte, daß zwei Familien zu Feinden wurden. In diesem ersten von zwei Bänden werden nicht alle Geheimnisse gelöst, dennoch ist die Geschichte rund und in sich abgeschlossen.

Besonders wichtig war es mir, mit Elizabeth Devane (und auch mit ihrem modernen Pendant) eine Hauptfigur zu schaffen, die keinen Klischees entspricht. Es hat mich irgendwann gestört, daß alle „Heldinnen“, besonders in historischen Romanen, immer nur schön, mutig und stark sind. Elizabeth ist nichts davon – sie ist eine Frau, mit der sich Leserinnen hoffentlich endlich einmal wirklich identifizieren können. Dabei ist sie keine Witzfigur, die so oft entsteht, wenn Frauen mit ein paar Pfunden mehr die Protagonistinnen in Romanen sind.

Eine weitere Besonderheit dieses Romans: mehrere Hauptfiguren berichten jeweils in der Ich-Form, so daß ein spannendes Geflecht aus Meinungen, Ansichten und Perspektiven entsteht. Eine Reminiszenz an den Briefroman ist durchaus beabsichtigt. Weiterhin ist vielleicht wichtig zu wissen: dieser Roman kommt ohne Gewalt- und Sexszenen aus und erzählt dennoch eine spannende Geschichte tiefer Gefühle und großer Liebe. Und – die alte Rechtschreibung erlebt eine Renaissance!

Viel Spaß!

Autor: Isa Piccola
Buch: Das Geheimnis von Sunderley

Igela

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich habe Lust mal wieder einen historischen Roman zu lesen. Die Leseprobe habe ich mir bei Amazon angeschaut und sie hat mich angesprochen .
Familiengeheimnis tönt spannend und Familiensaga sowieso !Gerne möchte ich mitlesen, diskutieren und rezensieren...

ChattysBuecherblog

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich muss schon sagen: Sowohl Cover, der Titel, als auch die Inhaltsangabe machen mich extrem neugierig. Sehr gerne würde ich hier mit lesen und mitdiskutieren.
Deshalb bewerbe ich mich für ein Leseexemplar, egal ob Print oder ebook. (mobi oder epub)

Meine Rezensionen poste ich hier, bei Amazon und div weiteren Online Shops und Plattformen und auch gerne auf meinem Blog bei Facebook Chatty's Bücherblog.
Anschließend würde ich das Buch in meinem Mittwöchigen Lesekreis besprechen. Der Lesekreis besteht aus mittlerweile 12 Erwachsenen, im Alter von 23 bis 86 Jahren.

Beiträge danach
284 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Errolfan

vor 2 Jahren

Cover und Prolog
@Wildpony

Ja, stimmt schon, nur wie gesagt, sonst wäre es noch dicker...

Errolfan

vor 2 Jahren

Sommer 2011 - Herbst 1861
@Wildpony

Wer sollte sich denn kümmern um das verschwundene Kind von Helena? Sie selbst hatte es ja ausgesetzt, und Lizzie wollte erstmal ihr eigenes wiederbekommen.
Mit dem Gift... *räusper*... das stammt noch aus der Anfangszeit, als ich den Roman geschrieben hab, muß zugeben, daß ch da nicht mehr recherchiert habe, ob es das wirklich gibt. *hüstel*
Das mit dem Testament kommt im 2. Band...

silvandy

vor 2 Jahren

Gesamteindruck
Beitrag einblenden

Liebe Isa,
hier nun kommt meine Rezi (leider krankheitsbedingt a bisserl später), die ich noch auf Amazon und verschienden Portalen online stellen werde:

http://www.lovelybooks.de/autor/Isa-Piccola/Das-Geheimnis-von-Sunderley-1139084728-w/rezension/1161217288/

Danke, dass ich mitlesen durfte, ich hatte tolle Lesestunden.

Errolfan

vor 2 Jahren

Gesamteindruck
@silvandy

Vielen lieben Dank, ich hoffe, es geht Dir inzwischen wieder gut! Danke fürs Mitlesen und Diskutieren!

Wildpony

vor 2 Jahren

Sommer 2011 - Epilog

Errolfan schreibt:
Danke, daß Du mitgemacht hast!! Bin sehr froh, daß es Dir gefallen hat! Die Fortsetzung ist im Prinzip in groben Zügen fertig, aber ich muß noch so viel recherchieren und hab dazu im Moment keine Zeit, leider. Außerdem frag ich mich, ob es sich überhaupt lohnt, denn es verkauft sich quasi so gut wie gar nicht, und das ist schon irgendwie deprimierend.

Dann sollten wir doch mal kräftig Werbung dafür machen.
Ich würde mich total über eine Fortsetzung freuen.
Muss doch erfahren wie es mit dem Erbe weiter geht *seufz*

Wildpony

vor 2 Jahren

Gesamteindruck

Hier nun wie versprochen nach dem Urlaub meine Rezension vom PC und nicht vom Handy :-)
Ich danke sehr das ich dieses Buch mit lesen durfte.
Entschuldige mich auch für die Verspätung.

Hier nun meine Rezension:
Lovelybooks.de:
http://www.lovelybooks.de/autor/Isa-Piccola/Das-Geheimnis-von-Sunderley-1139084728-w/rezension/1161914667/

Werde diese auch noch bei Amazon einstellen und das Buch auf weiteren Buchseiten bewerben.

ICH würde mich riesig freuen wenn die Autorin eine Fortsetzung schreiben würde. Denn ich möchte zu gern wissen was es mit dem Erbe auf sich hat und natürlich auch mit dem verschwundenen Mädchen.
Also eine Fortsetzung auf der Zukunfts-Ebene.

Errolfan

vor 2 Jahren

Gesamteindruck
@Wildpony

Ganz lieben Dank! Neobooks wäre noch toll, wenn Du es da auch reinstellen könntest? Die fortsetzung ist schon geschrieben, aber ich muß noch einiges recherchieren und dazu fehlt mir im Moment die Zeit. Wenn Du Lust hast, könntest Du ja als Testleser fungieren, wenn ich es mal fertighabe?

Neuer Beitrag