Isa Schikorsky

 3.6 Sterne bei 29 Bewertungen
Autorin von Wer ohne Schuld ist, Aus dem Lektorat und weiteren Büchern.
Isa Schikorsky

Lebenslauf von Isa Schikorsky

Isa Schikorsky wohnt und arbeitet seit 1989 in Köln. Die Beschäftigung mit Wörtern und Sätzen, Texten und Büchern, Sprache und Literatur leitet sie durch bisher mehr als sechs Jahrzehnte Leben. Dass es eher auf kurvigen Pfaden als auf einer vielspurigen Autobahn verläuft – Umwege und Abzweigungen inklusive – spiegelt sich in ihren Publikationen wider. Ein einziges Genre genügt ihr nicht. Es begann mit wissenschaftlichen Arbeiten und Hörfunkfeatures zu Themen der Kulturgeschichte. Seit Längerem wechseln sich Kriminalromane, Schreibratgeber und Sachbücher in der Liste der Veröffentlichungen ab. Schikorsky mag es, immer wieder Neues auszuprobieren: im Leben wie im Schreiben. In die Rügenkrimis um Anna Schwanitz sind Erlebnisse aus der Berufstätigkeit in Hotels und die große Liebe zur Insel Rügen eingeflossen. Inspiration zu den historischen Kriminalromanen gaben das Studium der Geschichte und die Stadt Braunschweig, die lange Jahre ihr Zuhause war. Die Ratgeber zum Schreiben verdanken sich jahrzehntelangen Erfahrungen als freie Lektorin und Dozentin für kreatives Schreiben. Den Impuls zum Schreiben der Biografie über Erich Kästner und des Sachbuchs zur Geschichte der Kinder- und Jugendliteratur gab nicht zuletzt die Erinnerung an die ersten Leseerlebnisse. Und Rezensionen für das Literaturmagazin »Lesart« verfasst sie aus Interesse an der Gegenwartsliteratur.

Alle Bücher von Isa Schikorsky

Sortieren:
Buchformat:
Wer ohne Schuld ist

Wer ohne Schuld ist

 (12)
Erschienen am 09.03.2018
Helden, Helfer und Halunken

Helden, Helfer und Halunken

 (3)
Erschienen am 06.10.2014
Aus dem Lektorat

Aus dem Lektorat

 (4)
Erschienen am 11.09.2009
Abt Jerusalem und die Hohe Schule des Todes

Abt Jerusalem und die Hohe Schule des Todes

 (3)
Erschienen am 01.09.2009
Erich Kästner

Erich Kästner

 (2)
Erschienen am 01.11.1998
Linstows Geheimnis

Linstows Geheimnis

 (2)
Erschienen am 07.05.2014
Tod an der Teufelsschlucht

Tod an der Teufelsschlucht

 (1)
Erschienen am 14.06.2013

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Isa Schikorsky

Neu
K

Rezension zu "Wer ohne Schuld ist" von Isa Schikorsky

Aktion Rose
Kiki77vor 3 Monaten

Im Rügen-Krimi „Wer ohne Schuld ist“ von Isa Schikorsky wird eine längst geglaubte Vergangenheit wieder lebendig und holt alle Bewohner des Badeortes und des Hotel Bellevue wieder in das hier und jetzt zurück.
Anna Schwanitz will das Hotel Bellevue wiederbeleben und mit Moderne und neuen Ideen aus den roten Zahlen lenken. Leider passieren zwei Morde; einer beim Anbaden der Saison und ein Sturz von der Dachterrasse. Das lenkt natürlich negative Nachrichten auf das Hotel und auch auf Anna. Die tote Journalistin Mia Rösler war an einer heißen Geschichte über Enteignung und Bespitzelung von guten Bekannten dran. Damit Anna nicht noch schlechter da steht, versucht sie auf eigene Faust zu ermitteln.
Spannend und mit viel Wahrheit um vergangene Zeiten wird dieser Krimi erzählt. Die Insel Rügen wird von ihren Schönheiten beleuchtet und der Kampf der Hoteliers um besser als die Konkurrenz zu sein. Empfehlenswertes Buch.

Kommentieren0
3
Teilen
G

Rezension zu "Wer ohne Schuld ist" von Isa Schikorsky

Atmosphärischer Regionalkrimi mit historischem Hintergrund
ganesha999vor 4 Monaten

Im Buch von Isa Schikorsky sieht sich Anna Schwanitz, die Direktorin des Grandhotels "Bellevue" auf Rügen, mit zwei mysteriösen Todesfällen konfrontiert. Dass die zweite Tote ausgerechnet von der Dachterasse ihres Hotels stürzt/gestürzt wird, lässt die Belegungszahlen des sowieso schon um seine Existenz kämpfenden Hotels weiter sinken. Um die drohende Insolvenz zu verhindern, muss Anna den Fall selbst aufklären...
Bei ihren Recherchen stösst sie auf eine totgeschwiegene Vergangenheit, die die verstrickten Beziehungen der alteingesessenen Bürger bis heute bestimmt.
Und tatsächlich erschließt sich das Motiv für die Taten nach und nach durch einen zweiten Erzählstrang aus den 50er Jahren. Dabei beleuchtet die Autorin ein halb vergessenes, dunkles Kapitel der DDR-Geschichte: die "Aktion Rose", in der ab 1953 Hotel- und Pensionsbesitzer an der Ostsee systematisch enteignet und z.T. mittels fingierter Straftatsbestände zu langen Gefängnisstrafen verurteilt wurden. Geschichte wird hier in unterhaltsamer Form lebendig.
Der Krimi ist gut konstruiert und in einer athmosphärisch dichten Sprache geschrieben, die dem/der LeserIn ein sinnlich-authentisches "Inselfeeling" vermittelt.

Kommentieren0
2
Teilen
Xanakas avatar

Rezension zu "Wer ohne Schuld ist" von Isa Schikorsky

Spannender Rügenkrimi mit ernstem Hintergrund
Xanakavor 7 Monaten

Anna Schwanitz will die Chance, die sich geboten hatte, auch nutzen. Sie möchte als Hoteldirektorin des Grandhotel "Bellevue" auf Rügen wieder zu altem Glanz verhelfen und vor allem aus den roten Zahlen bringen.

Voller Zuversicht macht sie jeden Morgen ihren Rundgang und hat so viele Ideen um das gesteckte Ziel zu erreichen. Jedoch gibt es einige kleinere Haken. Der Altbesitzer des Hotels hat lebenslanges Wohnrecht im Haus und funkt ihr mit seinen Freunden jeden Tag dazwischen. Doch dann ertrinkt beim großen traditionellen Saison-Anbaden einer dieser Alt-Hoteliers. Nur kurze Zeit später stürzt die junge Journalistin Mia Rösler vom Dachterasse des Bellevue. Kurz zuvor hatte sie noch verkündet, einem großen Geheimnis auf der Spur zu sein und alles öffentlich zu machen.

Anna Schwanitz ahnt Schlimmes und es wird noch viel katastrophaler. Die Berichterstattung über das Hotel ist verheerend, es werden immer mehr Zimmer storniert. Um die drohende Insolvenz des Hauses zu verhindern, versucht Anna selbst zu ermitteln.

Schon beim Lesen merkt man, es gibt bereits einen ersten Fall um und mit Anna Schwanitz. Gestört hat es mich nicht, im Gegenteil, ich bin mir sicher, diesen werde ich auf jeden Fall auch lesen. Interessant an diesem Buch fand ich, dass die Autorin sich mit einem Thema befasst, über das kaum jemand etwas weiß. Bei der Aktion "Rose" die im Februar 1953 auf Rügen stattfand und sich mit der Enteignung der Hotel- und Pensionsbesitzer befasste, geschah viel Unrecht. Was ist damals genau geschehen? Haben die Alteigentümer die Häuser wieder zurück bekommen? Wer war der Verräter, der damals alle irgendwie ans Messer geliefert hatte?

Spannend und vor allem interessant fand ich diesen Krimi. Der Autorin gelingt es den aufgebauten Spannungsbogen beizubehalten und vor allem zu steigern. Ich war von diesem Krimi begeistert, vor allem von der Protagonistin und werde auf jeden Fall auch den ersten Fall von Anna Schwanitz lesen. Von mir gibt es eine Leseempfehlung und verdiente vier Lesesterne.

Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
IsaSchikorskys avatar

Vergangenheit, die nicht vergehen will

Liebe Lovelybooks-Leserinnen und -Leser,

mein Name ist Isa Schikorsky, meine Leidenschaft sind Kriminalromane und Rügen. Was liegt da näher, als Geschichten zu schreiben, die auf dieser wunderschönen Insel spielen.
Wie schon in »Linstows Geheimnis« sieht sich Anna Schwanitz, inzwischen zur Hoteldirektorin befördert, erneut gezwungen, in einem komplexen Kriminalfall selbst zu ermitteln, weil sie um ihre Zukunft fürchten muss.

Wenn du ebenfalls Krimis liebst, die nach Meer und Wind riechen, nach Wellen und Möwengeschrei klingen, beteilige dich doch an der Leserunde zu meinem neuen Rügen-Krimi »Wer ohne Schuld ist«, der am 5. Februar 2018 bei »Midnight by Ullstein« erscheint.

Mehr zum Buch

Hoteldirektorin Anna Schwanitz will das Grandhotel »Bellevue« auf Rügen bis zum Ende der Saison aus den roten Zahlen bringen. Doch dann ertrinkt einer der alteingesessenen Hoteliers beim traditionellen Anbaden in der eiskalten Ostsee. Kurz darauf stürzt unter mysteriösen Umständen die Journalistin Mia Rösler von der Dachterrasse des Hotels. Wurde sie gestoßen, weil sie zu tief in der totgeschwiegenen Geschichte gegraben hat? Die Berichterstattung ist für das Hotel verheerend. Anna sieht nur noch eine Chance, die Insolvenz zu verhindern: Sie muss schneller sein als die Kripo und den Fall selbst aufklären. Bei ihren Recherchen stößt sie auf die Ergebnisse von Mia Rösler. Haben die tragischen Ereignisse der »Aktion Rose« im Februar 1953 etwas mit den Todesfällen zu tun?

Hier geht es zur kostenlosen Leseprobe

»Midnight by Ullstein« stellt insgesamt 10 Exemplare von »Wer ohne Schuld ist« als E-Books im Wunschformat (ePub oder mobi) zur Verlosung zur Verfügung.

Was du tun musst, um ein Exemplar zu gewinnen? Bewirb dich bis einschließlich 8. Februar 2018 mit dem »Jetzt bewerben«-Button und beantworte die Frage:

Was verbindet dich mit der Insel Rügen?


Bitte gib außerdem an, in welchem Format du das E-Book gewinnen möchtest.

Ich bin sehr neugierig auf eure Antworten und freue mich riesig auf den Austausch mit euch. Natürlich werde ich die Leserunde begleiten und eure Fragen gern beantworten.

Eure Isa Schikorsky
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Isa Schikorsky im Netz:

Community-Statistik

in 44 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks