Isaac Asimov Lucky Starr - Weltraum-Ranger

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(3)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lucky Starr - Weltraum-Ranger“ von Isaac Asimov

Im Auftrag des irdischen Wissenschaftsrates klärt der junge Detektiv Lucky Starr Verbrechen im All. Seine Abenteuer führen ihn auf den Mars, die Venus, den Merkur und über den Asteroidengürtel hinaus zu den äußeren Planeten Jupiter und Saturn. Die Gefahren, die er dabei zu bestehen hat, fordern all seine Kraft, seinen ganzen Verstand und seinen Witz. Einer der erfolgreichsten Longseller in Neuauflage. Isaac Asimov schuf mit der sechsteiligen Saga um den Weltraumranger Lucky Starr eine fesselnde Abenteuerserie, die zugleich einen Streifzug durch unser Sonnensystem darstellt.

Stöbern in Science-Fiction

Scythe – Die Hüter des Todes

Spannender Reihen-Auftakt, den man nicht mehr aus der Hand legen kann.

SelectionBooks

Zeitkurier

Schöner Blick in die Zukunft, allerdings lag mir die Protagonistin nicht...

DunklesSchaf

Die drei Sonnen

Wirres Weltuntergangsscenario mit ein paar guten Ideen wie dem Computer aus 30 Mio. Menschen.

Alanda_Vera

Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten

Ein faszinierendes und sehr gutes Buch, in dem man vielen interessanten Spezies begegnet. Etwas mehr Tempo hätte allerdings nicht geschadet.

Leseratt

Borne

Für mich ist dieses Buch eine der schönsten und glaubwürdigsten postapokalyptischen Erzählungen

JulesBarrois

Afterparty

Teils verwirrendes Buch, welches aber absolut außergewöhnlich einem riesigen Trip gleicht, genial verrückt!

Raven

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • SF, die sich lohnt zu lesen - gerade weil die Bücher alt sind

    Lucky Starr - Weltraum-Ranger
    Sonnenwind

    Sonnenwind

    09. June 2013 um 17:05

    Wenn doch nur heute noch solche Romane geschrieben würden! Das ist noch echte SF, ohne Geister und Hexen - Bücher, aus denen man etwas lernen kann. Nur leider sind diese Geschichten aus dem Jahr 1956 und man hat seitdem vieles herausgefunden, was dem damaligen Wissensstand widerspricht und was man als Leser folglich ausblenden muß. Trotzdem ist die Handlung, die um die "Einführung in das Sonnensystem" herumgewoben ist, spannend und interessant. Es war ein Vergnügen, diese 964 Seiten zu lesen!

    Mehr