Isabel Abedi , Dagmar Henze 5 Sterne für Lola

(34)

Lovelybooks Bewertung

  • 32 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(24)
(7)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „5 Sterne für Lola“ von Isabel Abedi

In Lolas Leben wimmelt es vor Krisen. Mama hat eine Baby-Krise. Tante Lisbeth hat eine Verlobungs-Krise. Und Lolas beste Freundin Flo hat eine Enzo-Krise. (Das ist eine Krise, die man bekommt, wenn ein Pflegebruder einzieht, für den die Bezeichnung „schwer erziehbar“ noch harmlos ist.)Aber die gefährlichste Krise von allen hat Lola selbst: eine Identitätskrise. Sie weiß einfach nicht, was sie nachts werden soll! Nachdem sie sich als Nonne (zu langweilig) und Totengräberin (zu traurig) versucht hat, bringt ihr der Schulalltag die rettende Idee.„Das perfekte Dinner“ – so heißt das Projekt, für das sich Lola begeistert anmeldet. Ab sofort sind ihre Nächte gerettet, denn als berühmte Sterneköchin Cocada Delicada macht sie mit ihren magischen Gerichten die Welt glücklicher. Ob Lolas Leben in der Wirklichkeit aber auch krisensicher bleibt, das muss sich erst noch zeigen.
Die warmherzig und humorvoll erzählte Spiegel-Bestseller-Reihe der renommierten Autorin Isabel Abedi um das beliebte Mädchen Lola, ihre Familie und ihre Freunde.
Mehr Infos rund um Lola unter:www.lola-club.de

Fünftklässler laden zum „Perfekten Dinner“ – chaotisch, lustig, spannend, aktuell – echte Lola-Action zum Thema Mobbing

— Dagmar_Urban

Ich liebe diesen Lola-Band!

— _Sophia_

Familie, ein Dinner und anderes - lustig verpackt und erklärend

— leniks

memories

— marinss

Ich liebe Lola immernoch :)

— MgPbg

Der Titel passt, 5 Sterne für Lola!

— Lesezirkel

Lauter Krisenherde für Lola! Wie gut, dass Lola sich nicht unterkriegen lässt. Auch dieser Band ist wieder typisch Lola. Witzig, ergreifend

— ConstanzeBudde

Stöbern in Kinderbücher

Luna - Im Zeichen des Mondes

Nicht schlecht, aber irgendwie ist bei mir der Funke nicht übergesprungen. Gegen Ende nahm es etwas an Fahrt auf.

killerprincess

Eintagsküken

Ein außergewöhnicher Roman über wichtige Themen.

Flammenstern25

Die hässlichen Fünf

Lenkt den Blick auf's Wesentliche: Auf die inneren Werte kommt es an! Da kommen einem die Tränen!

Smilla507

Der Weihnachtosaurus

Ein zuckersüßes Weihnachtsbuch!

Margo

Zarah & Zottel - Die Sache mit der gestohlenen Zeit

Eine wunderschöne Kinderbuchreihe- eine tolle Mischung aus Bilderbuch / Kinderbuch mit schönen Zeichnungen und viel Humor

Buchraettin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lola als Krisen-Köchin – fünf Sterne für Isabel Abedi

    5 Sterne für Lola

    Dagmar_Urban

    18. November 2017 um 16:04

    Lola Veloso ist elfdreiviertel und steckt in einer Identitätskrise. Sie braucht eine neue Traum-Berufung, ein zweites Ich für schlaflose Nächte. Doch das ist nicht die einzige Krise: Lola steckt in einer Beziehungskrise zu Alex, hat eine Sehnsucht-nach-Brasilien-Krise und mit dem neuen Schulprojekt gerät sie in eine Küchenkrise. Ihrer kleinen Tante Lisbeth hilft Lola als Hochzeitsplanerin aus der Ehe- und Scheidungskrise. Ihre beste Freundin Flo hat eine Krise, weil ihr Freund Sol wegen einer Wetterkrise bei seinen Verwandten in Brasilien festsitzt. Penelopes alte Freundin Gudrun hat eine Lebenskrise, verschwindet nach Indien und lässt ihren Sohn Enzo bei Penelope und Flo. Das löst bei Penelope, Flo und Lola eine neue Krise aus, denn Enzo ist nicht nur sehr speziell und eigenwillig, er kommt auch in Lolas Klasse. Außerdem hat Gudrun mysteriöse Andeutungen gemacht, die klangen, als würde sie Penelope erpressen. Was steckt dahinter? Und warum nimmt Penelope den Pflegejungen einfach so auf? Lola wäre nicht Lola, wenn sie das Geheimnis nicht lüften wollte. Aber vorher läuft als Schulprojekt „Das perfekte Dinner“. Fünf Fünftklässler (Marcel, Dalila, Annalisa, Enzo und Lola) laden nacheinander als Gastgeber ein, zwei Zehntklässlerinnen betreuen und filmen das Event. Wie in der TV-Vorlage werden Punkte vergeben für Menü und Ambiente, dazu Wohnungsbesichtigung, Unterhaltung usw.. Der Druck auf Lola wächst himmelhoch, denn Enzo legt großartig vor, Dalila und Annalisa lästern über ihr Zuhause und dann auch noch die Entscheidungskrise: Was soll sie kochen? Schon bei den Vorbereitungen und beim Probekochen geht Einiges schief. Dass Alex als Osterüberraschung auftaucht, die restlichen Ferien bei seinem Vater bleibt und sich mit „Trennungsgrund“ Fabio anfreundet ist bei dem Krisen-Chaos Lolas kleinstes Problem. Isabel Abedi hat ihre Lola-Reihe auf Leserinnen ab neun Jahren angelegt und den Ablauf zeitlich eng getaktet. Die Bände 1 (Hier kommt Lola!) bis 9 (Lola und die einzige Zeugin) folgen Lola von ihrem neunten bis zum zwölften Lebensjahr. Abedi lässt ihre Lola deutlich, aber einfühlsam wachsen. Die Protagonistin erzählt ihre Erlebnisse sehr anschaulich und lebhaft. Sie teilt ihre Sorgen, Gefühle und Geheimnisse auf Augenhöhe den Lesern. Themen und Probleme, mit denen sich Lola und ihre Freunde herumschlagen, sind altersangepasst und an jeder Schule aktuell. Ebenso angepasst sind Sprache und Informationen. Ab der fünften Klasse lässt die Autorin anspruchsvolleres Wissen einfließen, benutzt (und erklärt) Fremdwörter wie nebenbei. Ihr Humor und der liebevolle Blick auf die Menschen machen auch schwierige Themen für Kinder verständlich und erträglich, so wie das Thema Mobbing im Band „5 Sterne für Lola“. Fazit: Toller Band aus einer Mädchenbuchreihe, die nicht langweilig wird.   

    Mehr
  • 5 Sterne für Lola, Band 8 - einfach Spitze

    5 Sterne für Lola

    leniks

    29. July 2017 um 11:30

    Dies ist nun schon der achte Band  rund um Lola. Ein liebes Mädchen, mit einem brasilianischen Vater und einer deutschen Mutter. Diesmal weiss Lola nicht was sie des nachts sein soll, denn in ihren Träumen erlebt sie normalerweise schöne spannende Dinge. Doch als ein Projekt der 10. und 5. Klassen stattfindet, weiss sie was sie des nachts sein soll. Und es gibt Zuwachs bei ihrer besten freundin Floh, den nicht so netten Pflegesohn Enzo. Es gibt Probleme zu lösen und auch die Liebe zu finden. Ganz toll mit eingefügt ist auch ihr vierjährige Tante Lisbeth. Der Leser ist bereits von der ersten Zeile an gefangen von Lola, auch wenn man die Vorgängerbücher nicht kennt. Es macht höchsten süchtig nach noch mehr Lola-Bücher. Schade das es nur noch ein weiteres Buch gibt. Ich freue mich schon darauf und meiner Tochter auch. Wir vergeben: meine Tochter tausend Sterne und ich die offizellen fünf Sterne.

    Mehr
  • Buchtipps gesucht - dicke Mädchenbücher (8 - 10 Jahre)

    Daniliesing

    22. April 2015 um 20:35

    Hallo, ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen. Und zwar suche ich Buchempfehlungen für eine bald 9-jährige fleißige Leserin. Die Bücher sollten eher neueren Erscheinungsdatums sein, da sie die älteren schon alle aus der Bibliothek verschlungen hat. Die typischen Bücher für 8-Jährige hat sie in der Regel so schnell durchgelesen, dass sie sich fast nicht mehr so recht lohnen. Besonders gefallen haben ihr die Lola-Bücher von Isabel Abedi oder auch Liliane Susewind von Tanya Stewner, eben schöne Mädchenbücher, die lustig und unterhaltsam sind. Ganz wichtig wäre auch, dass die Bücher nicht zu spannend sein dürfen (sie ist recht ängstlich, sodass sowas wie Harry Potter gar nicht geht) und die Bücher sollten eben nicht ganz so dünn sein. Auch Bücher im Tagebuch und -Comicstil sind nichts. Außerdem sind Geschichten mit modernen teschnischen Geräten und Dingen (Handy, PC, Internet, Videospiele etc.) sowie Liebesgeschichten für sie nicht interessant. Gesucht sind also einfach schöne Mädchenbücher, die unterhaltsam sind! Es müssen keine Reihen sein, dürfen es aber natürlich. Gern auch Bücher empfehlen, die an sich eine höhere Altersempfehlung haben, wenn sie ansonsten passen könnten. Ich danke euch :)

    Mehr
    • 50
  • Rezension zu "5 Sterne für Lola" von Isabel Abedi

    5 Sterne für Lola

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    02. March 2013 um 13:11

    Endlich ein neuer Lola-Band! Diesmal hat die Autorin ihre Fans aber lange darauf warten lassen. Nachdem Funk und Fernsehen ja voll von Kochshows jeglicher Art sind, geht dieses Thema auch an Lola nicht spurlos vorbei. So will sie in diesem Teil mit einem “perfekten DInner” ihre Freunde und Familie verzaubern und wer Lola kennt, der weiß, dass ihr das natürlich bestens gelingen wird. Abedi hat nichts von ihrem Schreib-Charme verloren und so macht das Lesen einfach nur großen Spaß – für Groß und Klein. Und das Ende lässt glücklicherweise darauf hoffen, dass schon bald ein weiterer Teil folgen wird.

    Mehr
  • Rezension zu "5 Sterne für Lola" von Isabel Abedi

    5 Sterne für Lola

    just-believe-and-dream

    04. December 2012 um 18:37

    Zum Buch: Das Cover ist knallrot. Darauf sind die typischen „Lola-Sterne“ und Lola selbst. Es veranschaulich den Inhalt schon mal ein wenig. Und ich denke das Cover spricht junge Mädchen an. Inhaltlich geht es diesmal nicht um eine vorher schon bekannte Rolle in die Lola nachts schlüpft, sondern Lola ist auf der Suche nach einer neuen Identität. In der Schule stößt sie dann auf ein Projekt.“Das perfekte Dinner“. Innerhalb der Gruppe bekochen sie sich und vergeben danach Punkte. Lola, die auch Tante Lisbeth und Flo bei ihren Problemen zur Seite steht, hat die Idee Starköchin zu werden. Auf dem Weg zum perfekten Abendessen stellen sich aber Hindernisse in den Weg. Mehr möchte ich nicht verraten, denn das Buch ist superschön geschrieben. Also lest es selbst! Mein Fazit: Ein echt tolles Buch, das super als Weihnachtsgeschenk für Mädchen zwischen 9 und 11 Jahren ( wobei ich dem Verlag zustimmen muss). Es ist größer geschrieben und mit liebevollen Illustrationen gestaltet. Beim Lesen sind alle Fremdwörter kinderleicht erklärt und man lernt beim Lesen selbst noch dazu;) . Lediglich bin ich mir noch nicht ganz schlüssig, ob man einen vorherigen Teil gelesen haben sollte… Es wäre vielleicht nicht schlecht, aber unbedingt nötig ist es nicht. Auch das Thema Mobbing wird behandelt, womit die jungen Leser sicher eine gute Haltung zum Thema vermittelt bekommen. Von mir gibt’s für dieses tolle Kinderbuch, wie im Titel ;) 5 von 5 Sternchen ;))

    Mehr
  • Rezension zu "5 Sterne für Lola" von Isabel Abedi

    5 Sterne für Lola

    Fina

    12. October 2012 um 22:35

    Kurzbeschreibung: In Lolas Leben wimmelt es vor Krisen. Mama hat eine Baby-Krise. Tante Lisbeth hat eine Verlobungs-Krise. Und Lolas beste Freundin Flo hat eine Enzo-Krise. (Das ist eine Krise, die man bekommt, wenn ein Pflegebruder einzieht, für den die Bezeichnung schwer erziehbar noch harmlos ist.) Aber die gefährlichste Krise von allen hat Lola selbst: eine Identitätskrise. Sie weiß einfach nicht, was sie nachts werden soll! Nachdem sie sich als Nonne (zu langweilig) und Totengräberin (zu traurig) versucht hat, bringt ihr der Schulalltag die rettende Idee. Das perfekte Dinner so heißt das Projekt, für das sich Lola begeistert anmeldet. Ab sofort sind ihre Nächte gerettet, denn als berühmte Sterneköchin Cocada Delicada macht sie mit ihren magischen Gerichten die Welt glücklicher. Ob Lolas Leben in der Wirklichkeit aber auch krisensicher bleibt, das muss sich erst noch zeigen.( Quelle: Amazon.de) Cover: Wie auch bei den Vorgängern erwartet uns hier wieder ein wunderschön gestaltetes Buch mit Glitzersternchen, Bildern passend zur Geschichte und diesmal in einem wunderbar kräftigen Rotton. Ein Traum zu sehen, wie die komplette Reihe im Regal aussieht... Aber nicht nur die äußere Erscheinungen macht was her. Auch im Innern finden wir Illustrationen von Dagmar Henze, die wichtige Stellen einfach noch hervorheben und das ganze Lesevergnügen abrunden. Tolle Gestaltung! Schreibstil: Witzig, locker und unterhaltsam. Ich tauche immer wieder gerne in Lolas Welt ein, nicht zuletzt wegen dem Stil. Durch diesn wird alles so lebendig. Man ist wirklich mittendrin und erlebt alles aus Lolas Sicht. In jedem Alter kann man sich gut in sie hineinversetzten und findet sich überall wieder. Plötzlich ist man bei der letzten Seite angelangt und kann gar nicht glauben, dass es schon wieder vorbei ist. Sehr fesselnd und wie bei allen anderen Werken der Autorin auch einfach eine Klasse für sich! Inhalt/ Thema: Schon sagenhafte sieben Abenteuer durfte ich mit Lola erleben. Wir haben sie auf Schlagzeilensuche erlebt, in geheimer Mission, als Schauspielerin, Sängerin und vielen weiteren Rollen. Und doch ist es immer etwas neues. Nun ist sie sich nicht mehr so sicher: Was möchte sie Nachts sein? Das Problem klärt sich auf, als in der Schule die Projektwoche rund ums Thema "Ernäherung" beginnt und Lola am "Perfekten Dinner" teilnimmt. Somit ist sie auch in ihren Träumen als Starköchin Cocada Delicada unterwegs und verzaubert alle mit ihrem Essen. Doch es gibt auch noch zahlreiche andere Hürden, die es zu meistern gilt. Lola ist wieder da! Idee/ Umsetzung: Mich erstaunt jedes Mal aufs neue, wie die Autorin es schafft, jedes Buch aufs neue mit den Vorgängern zu verknüpfen, aber trotzdem wieder ein Thema aufzugreifen und kleine Tipps fürs Leben zu verstecken. Auch hier erwartet einen wieder die gewohnt dichte, herrlich realistische Umgebung von Lola, die aber durch neue Situationen, Personen und Probleme zu etwas ganz speziellem gemacht wird. Es fühlt sich keinesfalls wie eine Wiederholung an, man wird bestmöglich unterhalten. Jeder Band greift aktuelle Themen auf, die behandelt werden und gerade jüngeren Leserinnen und Lesern gute Moral vermitteln und sie aufs weitere Leben vorbereiten. Charaktere: Die bekannten Figuren haben inzwischen einen festen Platz eingenommen und sind nicht mehr wegzudenken! Nie würde Lolas Welt die selbe sein ohne ihren Papai, Flo, Penelope, Lisbeth und alle anderen. Sie haben einfach ihre typischen Macken und Ecken und Kanten, die sie so besonders machen. Auch die Entwicklung von unserem kleinen Lockenkopf ist schön zu beobachten. In jedem Teil reift sie ein wenig mehr, wird zu einer kleinen Frau und lernt dazu. Dennoch gibt es auch frischen Wind. Wer ist nur diese plötzlich auftauchende Gudrun und was hat der nervige Enzo bei Flo zu suchen? Das müsst Ihr natürlich selbst herausfinden... :-) Ende: Wieder habe ich das Buch mit einem tiefen Seufzen zugeschlagen. Man erlebt in diesen 300 Seiten so viel, lernt dazu und wird dabei gut unterhalten. Vieles ist nicht herauszuahnen, die ein oder andere Überraschung folgt! Lola ist wieder ein Stück reifer und ich freue mich jetzte schon riesig auf ein Wiedersehen mit ihr und ihren Freunden. Was wird sie wohl als nächstes träumen? Wir dürfen gespannt sein! Fazit: Wieder ein wundervolles Leseerlebnis! Ein absolutes All-Age- Buch, für die Leser der Vorgänger ein Muss, aber auch alle anderen sollten in diese fabelhaften Abenteuer eintauchen. Auch in Teil 8 wirds wieder sehr spannend und schon allein wegen der tollen Bilder ist es einen Blick wert. Lesetipp für jung und alt!

    Mehr
  • Rezension zu "5 Sterne für Lola" von Isabel Abedi

    5 Sterne für Lola

    Damaris

    12. October 2012 um 13:51

    Zwei Jahre sind seit dem letzten Lola-Band vergangen. Nun ist er endlich da, der 8. Titel der Reihe "5 Sterne für Lola", und Fans der liebenswürdigen Hamburgerin können aufhören, sich vor Ungeduld die Nägel abzukauen. * Lola ist mittlerweile elfdreiviertel (!) und geht in die 5. Klasse. Ihre beste Freundin ist nach wie vor Flo, aber Lola ist gerade völlig durcheinander. Irgendwie vermisst sie ihren (jetzt leider platonischen) Freund Alex, der zur Zeit in Frankreich ist. Für ihre schlaflosen Nächte wollte Lola eine neue Traum-Identität finden, was aber auch nicht so recht klappte. Ihre Mama ist mit Baby-Bruder Leandro beschäftigt, und als eine unbekannte Freundin von Flos Mutter ihrer Sohn Enzo bei Familie Sommer "aussetzt" wird es richtig kompliziert. Kurz, Lola hat eine waschechte Identitätskrise. Aber Lola wäre nicht Lola, wenn sie die Dinge nicht auf ihre Weise lösen würde. * Nun ist Lola wieder ein Stück älter und "erwachsener" geworden. Das merkt man beim Lesen sofort. Der Schreibstil wurde dem Alter angepasst. Er ist immer noch einfach und gut verständlich, beinhaltet aber deutlich mehr Informationen und Handlung als beispielsweise im ersten Band. Das ist aber auch gut so, denn die Entwicklung von Lola soll ja nicht stehenbleiben, sondern, wie im echten Leben, weitergehen. Ich benötigte im ersten Kapitel etwas Zeit, um die vielen Informationen zu sortieren, war aber dann schnell mittendrin im aktuellen Lebensabschnitt von Lola. Das Lesen macht einfach Spaß. Und das Beste; auch wenn sich Lola, dem Alter entsprechend, weiterentwickelt hat, hat sie überhaupt nichts von ihrem gewinnenden Charme verloren. Lola bleibt Lola! * Die Beschreibungen von Lolas vielen Krisen ist humorvoll und augenzwinkernd, haben aber einen ersten Kern. Die Autorin zeigt auch hier, mit welchen Dingen sich Kinder gedanklich befassen. Und das sind einige! Es gibt Streit und Konkurrenz unter Klassenkameraden, traurige Freunde oder ungewöhnliche Situationen. Auch große Probleme, wie Mobbing unter Kindern, werden thematisiert. Es ist nicht verwunderlich, dass Lola sich an einer Stelle wünscht, wieder ein kleines Mädchen (wie ihre vierjährige Tante Lisbeth) zu sein. * Doch Lola kann immer auf ihrer Familie und ihre Freunde zählen, das macht auch dieses Buch so wertvoll und sicher. Die Familie ist zwar ganz schön crazy und entspricht nicht immer der Norm, macht mit den Kindern aber die tollsten Scherze mit und gibt Lola die Sicherheit, die sie als Elfjährige braucht. Das würdigt Lola, indem sie im Buch erzählt, wie sehr sie ihre Familie liebt. * "5 Sterne für Lola" ist turbulent-lustig, hat aber auch traurige Parts und regt Kinder zum Nachdenken an. Ich war an einer Stelle so gerührt, dass mir die Tränen in die Augen schossen, und das passiert bei Büchern, die viel Situationskomik enthalten, eher selten. Lola ist so ein hinreißendes Mädchen, ich würde sie am liebsten knuddeln. Auch dieser 8. Band ist in sich abgeschlossen und besitzt ein Ende, bei dem man zufrieden seufzend, und mit einem Lächeln im Gesicht, das Buch zuklappt. Wann kommt noch mal Band 9? Ich hoffe doch bald ... * Fazit Das war toll! Ich hatte hier wieder das unterhaltsamste Leseerlebnis, das man bei einem Kinderbuch haben kann. Zur humorvollen Grundstimmung war "5 Sterne für Lola" für mich aber auch sehr ernsthaft und ich war stellenweise wirklich ergriffen. Lola rührt hier nicht nur kräftig in den Töpfen, sondern auch in manchem Herz. Super!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks