Isabel Abedi Die längste Nacht

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(4)
(2)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die längste Nacht“ von Isabel Abedi

Es sind nur ein paar Sätze in einem noch unveröffentlichten Manuskript, das Vita im Arbeitszimmer ihres Vaters findet – aber etwas an ihnen verzaubert und verstört die Siebzehnjährige gleichzeitig. Wenig später bricht sie mit ihren Freunden zu einer Fahrt quer durch Europa auf und stößt in Italien durch Zufall auf den Schauplatz des Manuskripts: Viagello, ein malerisches kleines Dorf. Der Ort strahlt für Vita eine merkwürdige Anziehungskraft aus, die noch stärker wird, als ihr der Seiltänzer Luca buchstäblich vor die Füße fällt. Auf den ersten Blick ist Luca für Vita etwas Besonderes, doch etwas an ihm und seiner Familie kann sie nicht fassen. Noch ahnt sie nicht, dass er sie auf einer Reise tief n ihre Erinnerungen führen wird, an deren Ende etwas stehet, was einst in Viagello geschah – in jener längsten Nacht

Unheimlich schönes Buch. Das Hörbuch wird von der Autorin selbst gelesen.

— Jubilee{Shii}
Jubilee{Shii}

Mein zweites Buch der Autorin! Konnte mich gut unterhalten und war spannend. :)

— Leseeule96
Leseeule96

Ein Roman voller Spannung bis zum Abwinken, eine emotionale Achterbahnfahrt gepaart mit einem dunklen Familiengeheimnis. Toll gelesen.

— Kaddi
Kaddi

Eine Geschichte voller Geheimnisse, einem sommerlichen Setting, einer tiefen Sehnsucht, voller Tragik, Dramatik und Liebe

— Smilla507
Smilla507

Stöbern in Jugendbücher

Dein Leuchten

Schön zu lesen, trotzdem fehlte mir ein bisschen Spannung.

Buchharmonien

Goldener Käfig

Schockierend und spannend, herzzerreißend und Wut entflammt bis zum Ende, wo ich mir den 4. Teil jetzt schon herbei sehne.

masophie99

No going back

Das Buch ist der Hamma - ich konnte es nicht aus der Hand legen, ohne es vollständig gelesen zu haben. Wirklich empfehlenswert!!

CariFenegan

Schicksalsbringer - Ich bin deine Bestimmung

Großartige Charaktere, ein spannendes Thema und ein Schreibstil, der einzigartig ist - Steffi zaubert einen Page-Turner vom feinsten!

Benni_Cullen

Wir fliegen, wenn wir fallen

Eine wahnsinnig tolle Gesichte mit einer tiefgründigen Message! :) <3 <3 <3

Sabriiina_K

These Broken Stars. Jubilee und Flynn

Kleine Schwächen in der Umsetzung, aber dank der beiden tollen Protagonisten, war ich von Anfang bis Ende gefesselt. - 5 Sterne

AmiLee

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannend :)

    Die längste Nacht
    Leseeule96

    Leseeule96

    10. May 2017 um 23:35

    Ich habe diese Geschichte als Hörbuch gehört. Gelesen wurde sie von der Autorin selber.Vita hat endlich das Abitur geschafft und gemeinsam mit ihren besten Freunden Trixie und Danilo möchte sie eine Reise quer durch Europa machen. Der erste Halt ist Italien. Dort kommen sie in ein kleines Dorf namens Viagello. Aber es ist kein Zufall, dass sie dort landen, denn ein unveröffentlichtest Manuskript, welches Vita bei ihrem Vater, der Verleger ist, in die Hände gefallen ist. Und dort kommt dieser Ort vor. Vita weiß, dass es irgendeinen Zusammenhang zwischen ihrem Leben und dieser Geschichte gibt. Dann trifft sie den jungen Luca, der sie vom ersten Moment an magisch anzuziehen scheint. Doch Luca ist kein Fremder. Was hat es mit dem Manuskript auf sich und was verheimlichen die Eltern der beiden Jugendlichen?Dies war mein drittes Buch von der Autorin und ich habe mich schon sehr auf die Geschichte gefreut, weil sie einfach echt toll geklungen hat und ich bin auch nicht enttäuscht worden.Vita hat ein sehr komisches Verhältnis zu ihren Eltern, speziell zu ihrer Mutter. Als sie klein war, hatte sie eine große Schwester, die aber gestorben ist. Darum wird ein riesen großes Geheimnis gemacht und nie wird darüber gesprochen. Vita möchte schon lange wissen, was für ein Mensch ihre Schwester war, doch bisher hatte sie dazu keine Chance.Die Kulisse Italiens hat mir unglaublich gut gefallen. Die Autorin hat die Schauplätze super beschrieben, sodass ich sie mir prima bildlich vorstellen konnte und Vita und ihre Freunde auf ihrer Reise begleiten konnte. In Italien lernen wir Lucas Familie kennen und ich muss zugeben, dass ich bei den ganzen Namen erst einmal Probleme hatte, sie den jeweiligen Personen zuzuordnen, ohne sie dauernd miteinander zu verwechseln, aber das hat sich irgendwann dann auch gelegt.Es gibt einige überraschende Wendungen, mit denen ich absolut nicht gerechnet hätte, aber genau das hat die Geschichte spannend und zu etwas besonderem gemacht. Mit der Auflösung am Ende habe ich so nicht gerechnet und bis dahin hat die Autorin uns auch immer wieder auf den Holzweg geführt und neue Möglichkeiten kreiert, die es dann letztendlich doch alle nicht waren. Das hat mir aber gut gefallen, denn so blieb es spannend und man konnte miträtseln.Die Beziehung die sich zwischen Luca und Vita entwickelt hat, stand nicht zu sehr im Fokus, sondern lief eher nebenher, aber das war genau richtig und hat dem Buch noch einen zusätzlichen Pluspunkt eingebracht. Alles in allem war es also wirklich ein tolles Jugendbuch, mit spannenden Wendungen und dunklen Geheimnissen. Klare Leseempfehlung!

    Mehr
  • Geheimnisvoll und schockierend

    Die längste Nacht
    Gwee

    Gwee

    05. February 2017 um 13:15

    Das Cover des Hörbuchs ist gleichzeitig schlicht und kreativ gehalten und hat etwas Zauberhaftes an sich. Wer Fantastisches erwartet, wird mit dieser Geschichte allerdings enttäuscht. Dafür ist die Kurzbeschreibung sehr präzise, wenn auch vage, wenn es um die Handlung des Romans geht und macht dadurch neugierig. Was geschah denn in dieser längsten Nacht? Worum geht es überhaupt? Was verbindet Vita mit Luca und seiner Familie? „Die längste Nacht“ ist ein sehr ernster Roman, und das Tempo der Geschichte dementsprechend auch eher schleichend. Im Endeffekt ist es eine sehr tragische Geschichte, die sich langsam aufbaut. Es wird Stück für Stück enthüllt, bis zum Ende. Ich persönlich finde dabei die erste Hälfte allerdings etwas unglücklich umgesetzt, da bei mir selbst schnell die Luft raus war und die Geschichte auf der Stelle trat. Gegen Ende hin wird der Roman aber einnehmender und man beginnt Zusammenhänge zu erkennen und hat das Gefühl, die Geschichte langsam zu durchschauen. Die Enthüllung an sich war aber eine absolute Überraschung, mit der ich so nie gerechnet hätte. Hut ab für die Autorin. Generell läuft es wirklich darauf hinaus, herauszufinden, was in der einen Nacht passiert ist, die scheinbar alles verändert hat. Das Thema finde ich im Nachhinein wirklich schön, aber dadurch, dass der Roman sich lange Zeit etwas schleppt, wird es nur mäßig spannend und die verschiedenen Charaktere wirken manchmal etwas verrückt. Die Charaktere fand ich teilweise sympathisch, teilweise auch nicht. Manche wurden etwas intensiver geschliffen, viele weniger. Vita mochte ich eigentlich kaum und konnte mit ihr oft nicht richtig mitfühlen. Trixi wiederum war mir zu schrill, während Danilo anfangs mein erster Pfeiler war. Mit Luca konnte ich absolut nichts anfangen und dementsprechend auch nicht mit der Liebesgeschichte, die hier mit eingewoben wurde. Meiner Meinung nach hätte es die gar nicht gebraucht und sie wurde auch nicht richtig eingebunden, so dass sie mehr abgelenkt und irritiert hat als alles andere. Die Beziehung zwischen Vita und ihrer Mutter fand ich klasse. Das war wirklich schöngeschrieben und konnte mich mitreißen. Ansonsten mochte ich auch Bruno sehr, aber einige wichtige Stützpfeiler der Geschichte blieben für mich blass. Das Was scheint wichtiger zu sein als das Wer. Den Hauptsprechpart übernimmt im Hörbuch die Autorin selbst, Isabel Abedi. Ihre Stimme fand ich sehr passend zur Geschichte und es ist ihr sehr gut gelungen, den verschiedenen Charakteren Leben einzuhauchen, so dass sie sich alle unterschiedlich angehört haben. Gleichzeitig hat ihr Ton dafür gesorgt, dass die Geschichte nicht zu fröhlich gewirkt hat, sondern genau richtig. Andreas Steinhöfel hatte eher einen kleinen Teil im Hörbuch, der leider der Teil war, bei dem man sich verwirrt fragen musste, wer er ist. Sein Teil hat die Fragen aufgeworfen. Aber er hat die Rolle auch super übernommen und umgesetzt. Gerade auch die eingespielte Musik fand ich oft genial. Als Hörbuch wurde der Roman wirklich ansprechend umgesetzt. So richtig berühren konnte mich dieses Hörbuch leider nicht. Die Geschichte um Vita und Viagello ist zwar interessant und die Enthüllung am Ende schockierend auf überraschende Art und ich fand das Thema, das hier eingewoben wurde, wirklich toll, aber da hier sehr lange alles im Verborgenen bleibt, konnte ich mich kaum auf die Geschichte einlassen, da die Charaktere anfangs alles sind, was man hat, um sich zu orientieren und mit denen konnte ich ja nicht so sehr sympathisieren. Dafür finde ich trotzdem, dass es ein wirklich schöner, ruhiger Roman ist, der auf besondere Art mit ernsten Themen umgeht. Fazit: „Die längste Nacht“ ist eine sehr tiefgründige Geschichte, die sich immer weiter aufdröselt. Obwohl man oft das Gefühl hat, dass man die Handlung durchschaut hat, gibt es immer wieder überraschende Wendungen. Und die Thematik an sich ist wirklich schön. Wer mal wieder ein etwas gemächlicheres Buch lesen oder hören möchte, ist hiermit gut bedient. Gesamt: 3,5/5 Inhalt: 4/5 Charaktere: 3/5 Sprecher: 4/5 Hörspaß: 3/5

    Mehr
  • LovelyBooks Hörbuch-Challenge 2017

    Der Vorleser
    Ginevra

    Ginevra

    Ihr liebt das gesprochene Wort genauso wie das geschriebene? Und Hörbücher und Hörspiele gehören in euer Bücherregal genauso wie das gedruckte Buch? Dann seid ihr bei der LovelyBooks Hörbuch Challenge 2017 genau richtig.  Ziel der Challenge ist, das wir in diesem Jahr 15 Hörbücher/ Hörspiele hören und rezensieren. Ablauf:  1. Melde dich mit einem Sammelbeitrag zu Challenge an. Ich werde unter diesem Text eine Teilnehmerliste anlegen mit allen Teilnehmern und diese mit Eurem Sammelbeitrag verlinken. 2. Zwischen dem 01.01. und 31.12.2017 hörst zu 15 Hörbücher/Hörspiele mit einer Mindestlänge von 3 Stunden, egal aus welchem Genre oder wann erschienen. Neu: Bis zu drei Hörspiele dürfen auch kürzer als drei Stunden sein! (sonst ist es zu schwierig, welche zu finden). 3. Wenn du nun ein Hörbuch/Hörspiel gehört und auf LovelyBooks rezensiert hast, schreibe den Link zur Rezension hier in einem Kommentar. Es werden nur rezensierte Hörbücher und Hörspiele gezählt, deren Rezension auf LovelyBooks erschienen sind.  Drei Rezensionen dürfen durch Kurzmeinungen ersetzt werden! 4. Die Unterkategorien dienen dem Austausch untereinander - Du darfst natürlich frei wählen, was Du hören möchtest! 5. Trage den Link zu Deinen Rezensionen auch in Deinen Sammelbeitrag ein. 6. Unter allen TeilnehmerInnen, die die Vorgaben erfüllt haben, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost! Ihr könnt jederzeit einsteigen und mitmachen oder euch wieder abmelden. Denn die Challenge soll vor allen Dingen eins machen: Spaß! Habt Ihr noch Fragen? Dann meldet euch! Ansonsten freue ich mich auf viele Anmeldungen. Falls Eure Links nicht funktionieren sollten, bitte melden!! Teilnehmerliste: Aglaya ban-aislingeach black_horse BellastellaBuchgeborene   Buecherwurm Cathy28 capcola ChattysBuecherblog ChrischiD Cornelia_Ruoff CorniHolmes danielamariaursula Foerdebuch Gelegenheitsleseratte Ginevra Gruenente HeyyHandsome Joolte Kleine1984 Kuhni77 lenisvea leniks Lesebiene27 Letanna loveYouknowMe Luiline LunaLuo Meiky MelE Michicorn MissWatson76 MissStrawberry monidaMrslaw MsChili Nelebooks Nele75 OnlyHope1990 parden Pucki60 robberta sChiLdKroEte Schluesselblume Schnapsprinzessin Seelensplitter Smilla507 Steffi_LeyererTalathiel Thaliomee walli007 Wedma zazzles

    Mehr
    • 517
  • Sound der Bücher - Plauderecke

    Sound der Bücher
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Kopfhörer auf, Alltag aus! Herzlich willkommen beim Sound der Bücher! Anders als sonst stehen hier Hörbücher bei LovelyBooks im Mittelpunkt, um für ungestörten Hörgenuss zu sorgen! Wir möchten mit euch ein Jahr lang großartige Hörbücher aus den verschiedensten Genres hören. Dazu wird es unterschiedliche Aktionen bei LovelyBooks geben. Freut euch schon mal auf spannende Hörrunden, tolle Verlosungen und Interviews mit Hörbuch-Sprechern!Wie könnt ihr mitmachen?Mitmachen ist ganz einfach. Meldet euch einfach auf der Aktionsseite für den Sound der Bücher an – das wars schon! Wir informieren euch regelmäßig per Mail über neue Aktionen rund um großartige Hörbucher von Random House Audio und der Hörverlag!Beim Sound der Bücher könnt ihr auf verschiedenen Wegen Hörminuten sammeln, die euch am Ende des Jahres zu ganz besonderen Preisen verhelfen! Für jedes Hörbuch, welches ihr 2017 gehört und bei LovelyBooks rezensiert hab, erhaltet ihr 20 Hörminuten – ganz unabhängig davon, aus welchem Verlag das Hörbuch stammt. Genre, Medium und die Länge des Hörbuches sind dabei auch egal. Damit euch die Hörminuten gutgeschrieben werden können, postet den Link zu eurer Rezension in das dafür vorgesehene Sammelthema. Bitte schreibt für jede neue Rezension einen eigenen Beitrag!  Für jede Bewerbung bei einer Hörbuch-Aktion im Rahmen vom Sound der Bücher erhaltet ihr 10 Hörminuten. Für eure aktive Teilnahme an einer Hörbuch-Aktion im Rahmen vom Sound der Bücher könnt ihr insgesamt bis zu 50 Hörminuten sammeln. Wie viele Hörminuten ihr bei der jeweiligen Aktion bekommt, erfahrt ihr im Startbeitrag der Aktion.  Wir werden regelmäßig die Hörminuten aktualisieren, sodass eure aktuelle Hörminuten-Anzahl auf der Aktionsseite zum Sound der Bücher angezeigt wird.Wer mindestens 250 Hörminuten gesammelt hat, landet am Ende des Jahres im großen Lostopf und hat die Chance auf großartige Gewinne! Als Hauptgewinn winkt ein hochwertiger Kopfhörer von Bang & Olufsen, mit dem ihr in Zukunft eure Hörbücher noch besser genießen kannst!Außerdem verlosen wir 10 Hörbuch-Pakete von Random House Audio und der Hörverlag sowie 50 Hörbücher unter allen im Lostopf. Bis einschließlich 31.12.2017 könnt ihr Hörminuten sammeln, die Verlosung findet dann Anfang Januar 2018 statt. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit euch ein Jahr lang neue hörenswerte Hörbücher zu entdecken! Viel Spaß beim Sound der Bücher!

    Mehr
    • 1958
  • Die längste Nacht ..... von Isabel Abedi (Hörbuch)

    Die längste Nacht
    Nele75

    Nele75

    29. January 2017 um 22:29

    Die siebzehnjährige Vita freut sich auf den bevorstehenden Sommer, welcher unvergeßlich werden soll. Mit ihren beiden besten Freunden ist eine Reise quer durch Europa geplant, voller Abenteuer und Unbeschwertheit. Doch als sie in Italien in Viagello, einem kleinen Dorf, landen und sie dort Luca kennenlernt, ahnt sie noch nicht, dass diese Begegnung alles ändern wird....und nach dieser Reise nichts mehr so sein wird, wie zuvor. Bisher kannte ich von Isabel Abedi die gesamte "Lola-Reihe", welche bei uns sowohl als Buch- als auch als Hörbuchversion sehr beliebt ist. Gespannt war ich nun auf diese Geschichte, welche für die Altersgruppe zwischen 14-17 Jahren empfohlen wird. Von Beginn an baut sich eine gewisse Spannung auf, man spürt förmlich, dass etwas Unglaubliches passieren wird und die Reise für Vita ganz anders verläuft als zunächst geplant. Kaum angefangen, muss man eigentlich immer weiterhören, nur um zu erfahren, was denn nun wirklich geschehen ist. Die Autorin Isabel Abedi liest dieses Hörbuch selbst und ihre Stimme passt für mich unglaublich gut, man hört einfach gerne zu. Ruhig, aber dennoch beim Hören fast spürbar, in welcher Anspannung sich die Hauptperson Vita immer wieder befindet. Stellenweise spricht Andreas Steinhöfel einige Passagen, was die Hörstunden noch abwechslungsreicher gestaltet. Das Hörbuch hat eine Hördauer von ca. 626 Minuten, verteilt auf 2 MP3-CDs. Für mich war es von Beginn an spannend, denn als Hörer möchte man natürlich unbedingt wissen, welchem unglaublichen Geheimnis Vita auf die Spur kommt. Und dennoch hat es sich teilweise - gerade im Mittelteil - etwas sehr in die Länge gezogen, was mir den Hörspaß fast ein wenig genommen hat. Erschienen im Silberfisch Verlag.

    Mehr
  • Die längste Nacht / Isabel Abedi

    Die längste Nacht
    Lenny

    Lenny

    11. October 2016 um 17:55

    gelesen von der Autorin selbst, das finde ich sowieso gut und einer zweiten, männlichen Stimme. Klasse, ab und an noch mit Musik untermalt, eine schöne Sache!Ich habe einen Stern abgezogen, die Autorin holt mir immer zu sehr aus. Die Geschichte selbst hat mich komplett gepackt und immer wenn ich gedacht habe, ja, so war es in der längsten Nacht, da veränderte sich die Nacht....Es sind nur ein paar Sätze in einem noch unveröffentlichten Manuskript, das Vita im Arbeitszimmer ihres Vaters findet - aber etwas an ihnen verzaubert und verstört die Siebzehnjährige gleichzeitig. Wenig später bricht sie mit ihren Freunden zu einer Fahrt quer durch Europa auf und stößt in Italien durch Zufall auf den Schauplatz des Manuskripts: Viagello, ein malerisches kleines Dorf. Der Ort strahlt für Vita eine merkwürdige Anziehungskraft aus, die noch stärker wird, als ihr der Seiltänzer Luca buchstäblich vor die Füße fällt. Auf den ersten Blick ist Luca für Vita etwas Besonderes, doch etwas an ihm und seiner Familie kann sie nicht fassen. Noch ahnt sie nicht, dass er sie auf eine Reise tief in ihre Erinnerungen führen wird, an deren Ende etwas steht, was einst in Viagello geschah - in jener längsten Nacht.Original Klappentext

    Mehr
    • 2
  • LovelyBooks Hörbuch Challenge 2016

    Die Gestirne
    Ginevra

    Ginevra

    Ihr liebt das gesprochene Wort genauso wie das geschriebene? Und Hörbücher und Hörspiele gehören in euer Bücherregal genauso wie das gedruckte Buch? Dann seid ihr bei der LovelyBooks Hörbuch Challenge 2016 genau richtig.  Ziel der Challenge ist, das wir in diesem Jahr 15 Hörbücher/ Hörspiele hören und rezensieren. Ablauf:  1. Melde dich mit einem Sammelbeitrag zu Challenge an. Ich werde unter diesem Text eine Teilnehmerliste anlegen mit allen Teilnehmern und diese mit Eurem Sammelbeitrag verlinken. 2. Zwischen dem 06.01. und 31.12.2016 hörst zu 15 Hörbücher/Hörspiele mit einer Mindestlänge von 3 Stunden, egal aus welchem Genre oder wann erschienen. 3. Wenn du nun ein Hörbuch/Hörspiel gehört und auf LovelyBooks rezensiert hast, schreibe den Link zur Rezension hier in einem Kommentar. Es werden nur rezensierte Hörbücher und Hörspiele gezählt, deren Rezension auf LovelyBooks erschienen sind. Drei Rezensionen dürfen durch Kurzmeinungen ersetzt werden! 4. Die Unterkategorien dienen dem Austausch untereinander - Du darfst natürlich frei wählen, was Du hören möchtest! 5. Trage den Link zu Deinen Rezensionen auch in Deinen Sammelbeitrag ein. 6. Unter allen TeilnehmerInnen, die die Vorgaben erfüllt haben, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost! Ihr könnt jederzeit einsteigen und mitmachen oder euch wieder abmelden. Denn die Challenge soll vor allen Dingen eins machen: Spaß! Habt Ihr noch Fragen? Dann meldet euch! Ansonsten freue ich mich auf viele Anmeldungen. Falls Eure Links nicht funktionieren sollten, bitte melden!! Teilnehmerliste: AntekAscari0ban-aislingeachblack_horseBücherwurmBuchgespenstbuchjunkie Buchraettin ChrischiDDanni89danielamariaursulaFantworldgemischtetueteglueckGruenenteGinevraIrveJashrinKleine1984KrimielseKuhni77lenikslenisvealesebiene27Lesestunde_mit_MarieLetannalisamLuilineMelEMsChiliMissStrawberrymonerlNele75pardenPucki60robbertaSmilla507StarletStoneheavenTamileinThaliomeeWaylandWedma

    Mehr
    • 880
  • Sehr empfehlenswert, emotional, atemberaubend, fesselnd, einfach genial

    Die längste Nacht
    MsChili

    MsChili

    13. September 2016 um 13:54

    "Die längste Nacht" von Isabel Abedi wird von Isabel Abedi und Andreas Steinhöfel gesprochen und ist 2016 im Silberfisch Verlag erschienen. Vita lebt mit ihren Eltern in Hamburg. Ihr Vater hat seinen eigenen Verlag und eines nachts überrascht Vita ihn beim Lesen eines Manuskripts. Ihr Vater wirft sie aus dem Zimmer und Vita's Neugier ist geweckt. Warum hat ihr Vater so reagiert? In einem unbeobachteten Moment wirft sie einen Blick ins Manuskript und ist gefesselt, denn ihr kommt die Szene bekannt vor. Als sie dann nach der Abschlussfeier gemeinsam mit ihren Freunden Trixi und Danilo eine Europareise antritt, kommen sie an den Ort, an dem der Roman spielt, nämlich nach Viagello in Italien. Und dort trifft sie auf Luca. Luca, der Seiltänzer, der sie von Anfang an fasziniert hat. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse... Was ich besonders hervorheben möchte, ist das die Autorin das Hörbuch zum größten Teil selbst liest. Nur immer mal wieder unterbrochen von kurzen Szenen, gesprochen von Andreas Steinhöfel. Sie bringt die Geschichte authentisch und emotional an den Zuhörer und ich konnte es gar nicht erwarten, dass ich weiter hören konnte. Bisher kenne ich nur die Bücher der Autorin, aber auch diese haben mich schon immer gefesselt, wobei es sich hier nicht um eine Fantasygeschichte, sondern einen Jugendroman handelt Dabei schafft sie es mit ihrer Stimme eine außergewöhnliche, intensive Atmosphäre zu schaffen, aus der man nicht mehr auftauchen möchte und zeitgleich wird die Geschichte immer intensiver und die Spannung wächst. Nach und nach werden die Geheimnisse gelüftet, wobei ich oft noch überrascht wurde, denn mit einigen Wendungen habe ich so nicht gerechnet. Zeitweise wurden auch Szenen von Gitarrenklängen untermalt, was perfekt zur Stimmung und dem Ort (Italien) passt. Die Charaktere sind so heraus gearbeitet, dass man sich hinein versetzen kann und im Mittelpunkt ist Vita, ein Mädchen, dass ohne die Liebe ihrer Eltern aufwachsen musste und in Italien auf ein Geheimnis stößt, welches ihre Ansichten komplett durcheinander bringt. Mehr möchte ich nicht verraten, hört doch selbst! Ein intensives Hörerlebnis, dass ich defitiniv empfehlen kann! Hat mir Gänsehautmomente beschert!

    Mehr
  • Geheimnisvoll, spannend, tragisch

    Die längste Nacht
    Smilla507

    Smilla507

    21. July 2016 um 09:42

    Das Hörbuch wird von Isabel Abedi selbst gelesen mit ein paar kurzen Szenen von Andreas Steinhöfel. Den Hauptteil liest die Autorin und wer könnte DIESE Geschichte besser lesen, als sie?!Alles beginnt mit einem Manuskript. Vitas Vater ist Verleger und irgendetwas macht ihm zu schaffen. Deshalb liest Vita heimlich den Anfang des Manuskripts und ist gefesselt. Wie die Geschichte wohl ausgeht? Kurz darauf begibt sich die 17jährige auf eine Fahrt durch Europa, aber schon bald bleiben sie und ihre beiden Freunde in Viagello, Italien, hängen. Dort begegnen sie Luca, einem Seiltänzer. Er lädt sie ein, bei seiner Familie zu übernachten. Vita spürt, dass sie mehr mit dem Ort verbindet - zumal er der Schauplatz des Manuskripts ist...Und so taucht man ein in eine Geschichte voller Geheimnisse, die sich nach und nach entfalten, voller Sehnsucht, Tragik, Dramatik - und Liebe. Isabel Abedi schreibt und liest so fesselnd und vermittelt eine tiefe Sehnsucht, dass man sich kaum entziehen kann und von dem Verlauf, den die Handlung nimmt, tief bewegt ist. Jedes mal, wenn man denkt, man wüsste wie das Ende sein wird, wartet sie mit überraschenden Wendungen auf.Andreas Steinhöfel liest den Part des Manuskripts, das in die Handlung eingewoben wurde. Super fand ich zu Beginn, wie sich die Stimmen von den beiden Lesern teilweise überschneiden, als Vita das Manuskript liest. Ab und zu wird die Handlung mit kurzen Gitarrenstücken untermalt, was ich als sehr passend empfand und diese italienisch-sommerliche Stimmung unterstrich.Mehr möchte ich gar nicht verraten. Isabel Abedi hat mich wieder einmal überrascht. Die Handlung hat im Übrigen diesmal keinen mystischen oder fantastischen Hintergrund, sondern einen sehr realen. Spannend wie ein Krimi!

    Mehr
    • 4