Isabel Abedi Isola

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(8)
(2)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Isola“ von Isabel Abedi

Sie sind zu zwölft und sie haben das große Los gezogen. Drei Wochen allein auf einer einsamen Insel vor Rio de Janeiro - als Darsteller eines Films, bei dem nur sie allein die Handlung bestimmen - bei dem nur sie selbst wissen, was Wahrheit ist und was Lüge. Doch dann wird das paradiesische Idyll für jeden von ihnen zu einer ganz persönlichen Hölle. Und am Ende müssen die Jugendlichen erkennen, dass die Lösung tief in ihnen selbst liegt.

Spannend wie bisher jedes Buch der Autorin! Schade, dass ich nur noch ein einziges ungelesenes von ihr habe!

— Leseeule96
Leseeule96

Sehr gute Sprecher. Mein Lieblings(hör)buch!

— FelinhovanBaier
FelinhovanBaier

Stöbern in Kinderbücher

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Diese Reihe macht richtig viel Spaß! Leseempfehlung!

Larii-Mausi

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Lustig und leicht naiv wie eh und jeh

Engelmel

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Götterspass mal ganz anders !

lesemaus1981

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Ein spannendes Buch mit einer witzig-charmanten Protagonistin und ihrem Drang die Welt ein bisschen besser zu machen

Angelika123

Die Pfefferkörner und der Fluch des Schwarzen Königs

Ein spannendes neues Abenteuer um einen unheimlichen Fluch und einen schwarzen König

Kinderbuchkiste

Evil Hero

Lustige Geschichte über das Verhältnis von Schurken und Helden, die in vielerlei Hinsicht überrascht. Begeistert jung und alt!

SabrinaSch

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein schönes Hörbuch mit viel Spannung

    Isola
    fairybooks

    fairybooks

    31. March 2017 um 14:09

    Klappentext: Sie sind zu zwölft und sie haben das große Los gezogen. Drei Wochen allein auf einer einsamen Insel vor Rio de Janeiro - als Darsteller eines Films, bei dem nur sie allein die Handlung bestimmen - bei dem nur sie selbst wissen, was Wahrheit ist und was Lüge. Doch dann wird das paradiesische Idyll für jeden von ihnen zu einer ganz persönlichen Hölle. Und am Ende müssen die Jugendlichen erkennen, dass die Lösung tief in ihnen selbst liegt.Cover: Sehr passend mit dem Bullauge und dem Grün, blauen. Auch passt es zu den Anderen Büchern von Isabel Abedi. Wobei mir persönlich dei Neuen Cover noch beser gefallen, da sie passender und schöner sind.Inhalt: Zwölf Jugentliche werden von von dem gefeierten Regisseur Tempelhof zu seinem neuen Filmprojekt eingeladen. Sie sollen für unbestimte Zeit auf einer Insel wohnen, dabei werden sie bei allem was sie machen gefilmt. Vera, die eigentlich Joy Reichert heißt, ist eine dieser Zwölf. Tempelhof hat sie auf ihrer Tanzaufführung gesehen und eingeladen. Vera ist nicht in Deutschland geboren, sondern in Brasilien in einer Favela, ihre große Schwester gab sie damals ihren Deutschen Eltern mit, damit Vera ein bessers Leben hat. Auch Elfe, Perl, Cris, Darling, Moon, lpha, Milkey, Solo, Lung, Neander und Joker wurden auf die Insel eingeladen. Doch am zweiten Abend finden sie ein Spiel, das Tempelhof ihnen hingelegt hat. Einer von ihnen soll zum Mörder werden und die anderen nacheinander in sein Versteck führen. Von dort werden diese dann zurück aufs Festland gebracht. Doch was ist wenn das Spiel bitterer Ernst wird und es zu einem Toten kommt?Meinung: Ein tolles Buch. Die Autorin hat einen Tollen Schreibstiel und auch der Hörbuchsprecher bzw. Hörbuchsprecherin machen beide einen tollen Job. Die Musik passt auch toll zu der geheimnissvollen Insel in der Wärme. Die Charaktere sind auch alle gut ausgearbeitet und haben Tiefgang. Am Anfang ist man zwar verwirrt und genervt von den Rückblenden aber man gewöhnt sich dran. Auch das Ende war mir ein wenig zu schnell, dafür aber schön. Gerne hätte ich noch erfahren wie es mit den Überlebenden weiter geht, zumindest ein Stück. Das Ende war doch recht abrupt. Eben noch Spannungshochpunkt und nun schon Ende.Fazit: Ein tolles geheimnisvolles Buch mit zu aprupten Ende.Also von mir 4 Sterne.

    Mehr