Isabel Abedi , Petra Probst Merope, das Sternenkind

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Merope, das Sternenkind“ von Isabel Abedi

Merope, das kleinste Sternenkind im Siebengestirn, lag in ihrem Himmelbett. Und weil sie nicht einschlafen konnte, nahm sie die Decke und lüftete sie. Da geschah es: Die winzigen Sterne auf ihrer Decke fielen herunter und regneten auf die Erde herab. Merope fliegt den funkelnden Sternen hinterher - und so beginnt eine wundersame Reise auf die Erde, wo das kleine Sternenkind ein Abenteuer nach dem anderen erlebt …

Stöbern in Kinderbücher

Evil Hero

Das Buch ist spannend, witzig und einfach eine fantastische Lektüre für junge Leser ab 10 Jahren, aber auch für Erwachsene.

Tanzmaus

Henriette und der Traumdieb

Zwei Geschwister reisen durch düstere Traumwelten und ein Ende zum Schmunzeln bleiben eingängig hängen.

susiuni

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Eine interessante Geschichte, die aber leider nicht an den 1. Band heran kommt.

Uwes-Leselounge

Kalle Komet

All-Fred, Kalle Komet, Paulchen Panda, Marsmallows und vieles mehr werden Kinderherzen höher schlagen lassen!

Mrs. Dalloway

Beatrice die Furchtlose

Lustig und spannend mit einer ungewöhnlichen Heldin.

Jashrin

Wer fragt schon einen Kater?

Urkomisch, liebenswert und absolut mitreißend. Ein wunderbares und fesselndes Katerabenteuer. Auch für große Leser!

saras_bookwonderland

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein wunderschöner Geschichten-Adventskalender

    Merope, das Sternenkind
    ConnyZ.

    ConnyZ.

    03. December 2013 um 17:30

    „Merope das Sternenkind“ ist ein Adventskalender im Buchformat. Geschrieben wurden die Geschichten von der Kinder-und Jugendbuchautorin Isabel Abedi und von illustriert von Petra Probst. Insgesamt umfasst diese Ausgabe über 100 Seiten und ist bereits im Jahr 2005 erschienen, aber es gibt auch eine Ausgabe aus dem Jahr 2010. Merope, das kleine Sternenkind konnte einfach nicht einschlafen. Alles versuchte sie, aber nichts konnte sie dazu bringen endlich wieder einzuschlafen. Als sie ihre sternenbesetzte Decke schüttelte, geschah etwas Wundersames – die kleinen Sterne fielen zur Erde und lockten Merope sie wieder einzufangen. Die kleine Reise des Kindes führt an spannende Orte und Geschichten … Jeder freut sich auf seinen Adventskalender, ob Schokolade oder eine kleine Überraschung, jeder Tag bringt Weihnachten näher. So auch dieses Buch, denn es ist kein normales Buch, sondern jeder Tag im Dezember hat seine eigene Geschichte und erzählt die Reise von dem kleinen Sternenkind, das die Sterne von seiner Decke wieder einsammelt. Die Seiten des Buches sind zusammengebunden und lassen sich mit Hilfe eines Lineals leicht voneinander trennen, ohne die Seiten zu beschädigen. Auf der Deckseite befindet sich, neben einer schönen Illustration, der Einstieg einer Geschichte. Den Hauptteil dazu finden die Kinder, indem sie die zusammengebundenen Seiten lösen. Zwei Seiten lang befindet sich eine Geschichte über die Szene zum Deckblatt, sozusagen eine Überraschung an jedem Tag, was das Sternenkind erlebt. Eine schöne Alternative zu den normalen Adventskalendern und jeden Tag aufs Neue eine Geschichte zum Vorlesen und erleben für Groß und Klein.

    Mehr
  • Rezension zu "Merope, das Sternenkind" von Isabel Abedi

    Merope, das Sternenkind
    Fynigen

    Fynigen

    10. November 2012 um 20:40

    Ein wunderschönes Buch zu Weihnachten, das ich jedem nur empfehlen kann! Ich bin dazu gekommen, da unser Sohn keinen Zucker essen darf, und wir die Büchlein-Adventskalender schon durch hatten. Die Kinder haben sich nicht einmal beschwert, dass es ein nicht üblicher Adventskalnder war. Im Gegenteil, sie waren stolz wie Oskar, dass sie so einen besonderen Adventkalnder bekommen! Wirklich wunder wunder schön, von der ersten bis zur letzten Geschichte!

    Mehr