Isabel Allende

(3.096)

Lovelybooks Bewertung

  • 2855 Bibliotheken
  • 70 Follower
  • 76 Leser
  • 427 Rezensionen
(1199)
(1189)
(569)
(110)
(29)

Lebenslauf von Isabel Allende

Schriftstellerin, Journalistin, Frauenrechtlerin: Isabel Allende, Nichte des chilenischen Staatspräsidenten Salvador Allende, wurde am 2. August 1942 in Lima, Peru, geboren. Sie lebte in jungen Jahren in verschiedenen Hauptstädten der Welt, da sowohl ihr Vater als auch später ihr Stiefvater im diplomatischen Dienst arbeiteten. Die weltläufige junge Frau wurde Journalistin und gründete gemeinsam mit anderen Frauenrechtlerinnen die erste Frauenzeitschrift Chiles, „Paula“. Zwei Jahre nach dem Militärputsch ging sie zusammen mit ihrem Mann und ihren Kindern ins Exil nach Venezuela. Hier entstand ihr erster Roman „La casa de los espíritus“, erschienen 1982 („Das Geisterhaus“, 1984). Das Familienepos zeichnet die Geschichte einer chilenischen Oberschichtfamilie nach und trägt autobiografische Züge. Stilistisch zeigt es sich vom magischen Realismus des Literaturnobelpreisträgers Gabriel García Marquez beeinflusst. „Das Geisterhaus“ legte den Grundstein für Isabel Allendes Erfolg als Schriftstellerin. Zu ihren bekanntesten Werken zählen „Von Liebe und Schatten“, „Eva Luna“ und „Paula“. Mit 23 veröffentlichten Romanen, 70 Millionen verkauften Exemplaren und zahlreichen Auszeichnungen – darunter der 2017 für ihr Lebenswerk verliehene renommierte US-amerikanische Anisfield-Wolf Book Award – ist sie eine der erfolgreichsten Schriftstellerinnen der Welt. Ihr aktueller Roman, „Der japanische Liebhaber“, erschien 2015. Isabel Allende lebt mit ihrer Familie in Kalifornien.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wachsende Liebe im kalten Winter

    Ein unvergänglicher Sommer

    gst

    23. September 2018 um 17:56 Rezension zu "Ein unvergänglicher Sommer" von Isabel Allende

    „Wer Hilfe braucht, den fragt man nicht, wer er ist und woher er kommt. Im Unglück sind wir alle gleich“ (Seite 86)Das Buch beginnt mitten im eiskalten, schneereichen Winter. Frierend sitzt Lucia in ihrer Souterrain-Wohnung in Brooklyn. Eigentlich dachte sie, gut mit Richard, ihrem Vermieter auskommen zu können, doch der zeigt wenig Interesse am gemeinsamen Tun. Bis er auf eisglatter Straße einen Unfall baut und Evelyn, die aus Guatemala stammende Unfallgegnerin, plötzlich mit einer Leiche im Kofferraum vor seiner Tür steht. ...

    Mehr
  • Typisches Allende-Buch mit schicksalhaftem Hintergrund

    Ein unvergänglicher Sommer

    ulistuttgart

    22. September 2018 um 16:03 Rezension zu "Ein unvergänglicher Sommer" von Isabel Allende

    Ein unvergänglicher Sommer von Isabel Allende Erschienen 2018 im Suhrkamp Verlag    Inhalt: Bei einem Auffahrunfall in Brooklyn macht Richard die Bekanntschaft mit Evelyn, einem guatemaltekischen Kindermädchen, das illegal in den USA lebt. Für Richard ist dieser Vorfall eine Belanglosigkeit. Doch plötzlich steht Evelyn vor Richards Tür und verkündet, dass in ihrem Kofferraum eine Leiche liegt. Der etwas mürrische und zurückgezogen lebende Uni-Professor Richard wendet sich hilfesuchend an seine Untermieterin und Mitarbeiterin ...

    Mehr
    • 5
  • Leises Buch mit tollen Charakteren

    Ein unvergänglicher Sommer

    Klitzekleine

    21. September 2018 um 10:09 Rezension zu "Ein unvergänglicher Sommer" von Isabel Allende

    "Ein unvergänglicher Sommer" Ein Schneesturm in Brooklyn, und den Auffahrunfall tut Richard als belanglose Episode ab. Aber kaum ist der eigenbrötlerische Professor zuhause, steht die Fahrerin des anderen Autos vor der Tür. Evelyn ist völlig aufgelöst: In ihrem Kofferraum liegt eine Leiche. Zur Polizei kann sie nicht, denn das scheue guatemaltekische Kindermädchen ist illegal im Land. Richard wendet sich Hilfe suchend an Lucía, seine draufgängerische chilenische Untermieterin, die ebenfalls an der Uni tätig ist. Lucía drängt zu ...

    Mehr
  • Aufregendes Lateinamerika ,,,

    Ein unvergänglicher Sommer

    Angie*

    20. September 2018 um 21:24 Rezension zu "Ein unvergänglicher Sommer" von Isabel Allende

    Isabel Allende wird am 2. August 1942 in der peruanischen Hauptstadt Lima als Kind chilenischer Diplomaten geboren. Nach der Scheidung ihrer Eltern lebt sie zunächst bei Ihren Großeltern in Chile. Das große, verwinkelte Haus, in dem sie aufwächst, wird später als Vorbild für ihren Jahrhundertroman Das Geisterhaus dienen. Bereits als Jugendliche bereist sie die Welt; sie wächst mehrsprachig auf und geht in La Paz, Beirut und Santiago de Chile zur Schule. Mit achtzehn kommt sie durch Zufall an ihren ersten Job als Journalistin. ...

    Mehr
  • Hat mich nicht so erreicht

    Ein unvergänglicher Sommer

    Streiflicht

    19. September 2018 um 22:05 Rezension zu "Ein unvergänglicher Sommer" von Isabel Allende

    Auf dieses Buch war ich sehr neugierig, weil ich lange nichts mehr von dieser bekannten Autorin gelesen hatte. Isabell Allende schreibt sehr poetisch und in einer schönen, beschreibenden Sprache. Das wirkt sehr frisch und authentisch und es hat mir gut gefallen. Aber leider war die Geschichte nicht unbedingt etwas für mich – irgendwie hatte ich keine Geduld dafür, aber das mag auch an mir liegen. Die Figuren fand ich ganz interessant, auch weil sie in ihrer Art und Lebensgeschichte sehr umfangreich beschrieben werden. Dennoch ...

    Mehr
  • Ein klasse Buch, das meinen Bücherschrank nicht mehr verlassen wird!

    Ein unvergänglicher Sommer

    Charlea

    17. September 2018 um 23:20 Rezension zu "Ein unvergänglicher Sommer" von Isabel Allende

    "... in der Ferne wird man nicht für einsam gehalten, sondern für abenteuerlustig..." Cover / Artwork / Aufbau des Romans Das Cover hat mich leicht an das Buch "Meine geniale Freundin" von Elena Ferrante erinnert - auch wenn dieses in blauen und nicht rosa Tönen gehalten ist. Doch auch wenn mir das Cover sehr gut gefällt, hat mich hier der Name der Autorin Isabel Allende und auch der Klappentext angeregt, das Buch zu lesen - und ich wurde nicht enttäuscht. Die Geschichte wird aus drei Sichtweisen erzählt, wobei vor allem Lucia ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Ein unvergänglicher Sommer" von Isabel Allende

    Ein unvergänglicher Sommer

    Suhrkamp Verlag

    zu Buchtitel "Ein unvergänglicher Sommer" von Isabel Allende

    »Nicht die Schwerkraft hält unser Universum im Gleichgewicht, sondern die Liebe.« Als sich die Wege von Richard, Lucía und Evelyn während eines Schneesturms in Brooklyn kreuzen, unternehmen die drei eine Reise, die sie in ihre Vergangenheit und in eine bessere Zukunft führt. In ihrem neuen Roman Ein unvergänglicher Sommer erzählt uns Isabel Allende humorvoll und lebensklug von Flucht, Verlust und einer späten Liebe, von der Richard und Lucía längst nicht mehr zu träumen gewagt hatten.»Von starken Frauen erzählt so mitreißend nur ...

    Mehr
    • 652
  • Sehr zu empfehlen!

    Ein unvergänglicher Sommer

    Guerkkchen

    16. September 2018 um 20:56 Rezension zu "Ein unvergänglicher Sommer" von Isabel Allende

    Richard, Evelyn und Lucía treffen unter widrigsten Umständen aufeinander. Eine Leiche liegt in Evelyns Kofferraum, ein Schneesturm wütet über der Stadt. Was nun?  Herrlich witzig, gleichzeitig ernsthaft, gefühlvoll und liebenswert geschrieben, lernt der Leser die drei Protagonisten kennen. So kann man sagen, dass sich die Geschichte in zwei Erzählstränge teilt: die Gegenwart, in der die drei versuchen, die Leiche verschwinden zu lassen, und die Vergangenheit, die die Geschichte jedes einzelnen erzählt. Zerbrochene Liebe, starke ...

    Mehr
  • Es ist nie zu spät für einen Neuanfang

    Ein unvergänglicher Sommer

    AnTheia

    16. September 2018 um 20:49 Rezension zu "Ein unvergänglicher Sommer" von Isabel Allende

    "Mitten im Winter entdeckte ich endlich, dass in mir ein unvergänglicher Sommer ist." - Besser kann man den Inhalt dieses neuen bewegenden Romans von Isabel Allende nicht zusammenfassen. Mitten im tiefsten Schneesturm in Brooklyn gerät Richard, der etwas eigenbrötlerisch mit seinen drei Katzen lebende Uni-Professor, in einen Auffahrunfall. Alles ein harmloser Unfall? Wohl kaum, denn plötzlich steht das junge guatemaltekische Kindermädchen Evelyn vor seiner Haustür und kann nicht zurück, denn das Auto ist von ihrem Dienstherrn ...

    Mehr
  • Ein unvergänglicher Sommer

    Ein unvergänglicher Sommer

    Buecherwurm1973

    15. September 2018 um 21:35 Rezension zu "Ein unvergänglicher Sommer" von Isabel Allende

    Nachdem ihr Richard ins Heck gefahren ist, steht Evelyn abends bei ihm vor der Tür. Sie getraut sich nicht mehr nach Hause. Sie hat das Auto ihrer Arbeitgeber ohne Erlaubnis geborgt. Doch als sie die Leiche im Kofferraum entdeckt, kriegt sie Panik und wendet sich an Richard. Dieser wiederum ist überfordert und wendet sich an seine Untermieterin Lucìa. Im eingeschneiten Haus schmieden die Drei Pläne, wie sie die Leiche und den Wagen loswerden ohne die Polizei einzuschalten, denn Evelyn ist illegal im Land. Nicht nur die Leiche ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.