Isabel Bogdan

 4,2 Sterne bei 3.061 Bewertungen
Autorin von Der Pfau, Laufen und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Isabel Bogdan

Isabel Bogdan, geboren am 5. Juli 1968 in Köln, studierte Anglistik und Japanologie an der Universität in Heidelberg und Tokyo. Sie ist eine bekannte deutsche Literaturübersetzerin und übersetzte unter anderem für Jonathan Safran Foer, Jane Gardam und Nick Hornby. Bogdan ist außerdem auch Autorin. Ihr erstes Buch "Sachen machen" erschien 2012 bei Rowohlt, 2016 folgte der erste Roman "Der Pfau". Sie ist Mitglied des PEN-Zentrum Deutschlands und ausgezeichnete Bloggerin des Jahres 2014, zusammen mit Maximilian Buddenbohm für das Interviewprojekt "Was machen die da?". Bogdan lebt und arbeitet in Hamburg.

Neue Bücher

Cover des Buches Shopaholic & Baby (ISBN: 9783641283070)

Shopaholic & Baby

Erscheint am 02.07.2021 als E-Book bei Goldmann.
Cover des Buches Mein Helgoland (ISBN: 9783866486546)

Mein Helgoland

Erscheint am 27.07.2021 als Hardcover bei mareverlag.
Cover des Buches Mein Helgoland (ISBN: 9783839819302)

Mein Helgoland

Erscheint am 28.07.2021 als Hörbuch bei Argon.

Alle Bücher von Isabel Bogdan

Cover des Buches Sag's nicht weiter, Liebling (ISBN: 9783442489350)

Sag's nicht weiter, Liebling

 (804)
Erschienen am 19.08.2019
Cover des Buches Prada, Pumps und Babypuder (ISBN: 9783442464494)

Prada, Pumps und Babypuder

 (562)
Erschienen am 10.09.2007
Cover des Buches Tiere essen (ISBN: 9783596512850)

Tiere essen

 (515)
Erschienen am 16.05.2013
Cover des Buches Der Pfau (ISBN: 9783462048001)

Der Pfau

 (480)
Erschienen am 18.02.2016
Cover des Buches Ein untadeliger Mann (ISBN: 9783446249240)

Ein untadeliger Mann

 (173)
Erschienen am 24.08.2015
Cover des Buches Laufen (ISBN: 9783462001587)

Laufen

 (135)
Erschienen am 11.02.2021
Cover des Buches Eine treue Frau (ISBN: 9783446250741)

Eine treue Frau

 (110)
Erschienen am 14.03.2016
Cover des Buches Umweg nach Hause (ISBN: 9783734102660)

Umweg nach Hause

 (108)
Erschienen am 18.07.2016

Neue Rezensionen zu Isabel Bogdan

Cover des Buches Laufen (ISBN: 9783462001587)3lesendemaedelss avatar

Rezension zu "Laufen" von Isabel Bogdan

Laufen von Isabel Bogdan
3lesendemaedelsvor 3 Tagen

Eine Frau trauert um ihren Lebenspartner. Sie ist keine Witwe, hat keine Ansprüche auf die Besitztümer des Verstorbenen und somit auch keine Schwiegereltern, die dennoch Mitgefühl erwarten, aber alles Hab und Gut des Sohnes zurückfordern. Um aus der Starre zu finden, rät ihr die beste Freundin zum Laufen. Zuerst schwerfällig, dann nach einiger Zeit immer größere Runden ziehend, sinnt sie in Selbstgesprächen über ihr Leben. Oft wütend beschimpft sie ihren toten Freund, der Schuldgefühle bei ihr hinterlassen hat, überdenkt ihre Zukunft als Bratschistin im Orchester und freut sich doch im Laufe der Zeit wieder darauf ins neu gefundene Leben zu laufen.
Ein feinsinniges und lebensbejahendes Buch über Trauerbewältigung. Voller Klugheit, Witz und bisweilen nackter Verzweiflung beschreibt die Autorin die inneren Monologe der namenlosen Protagonistin und ihren Weg zurück ins Leben.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Laufen (ISBN: 9783462001587)simone_richters avatar

Rezension zu "Laufen" von Isabel Bogdan

Laufen als Trost und Heilung gegen den Verlust mit inneren Gedankenströmen
simone_richtervor 18 Tagen

Isabel Bogdan, die vor einigen Jahren den amüsant unterhaltsamen „Der Pfau“ geschrieben hatte, wartet nun mit ihrem zweiten Roman über einen Verlust auf.  So fängt die Ich-Erzählerin an zu laufen. Sie ist früher schon mal gelaufen, jetzt aber ohne Kondition und durch die Anstrengung muss sie sich auf ihren Körper konzentrieren und alles andere vergessen. Ihr Mann war das Andere, der sich das Leben genommen hat. Außerdem gibt es ihre Therapeutin, die ihr helfen will damit umzugehen.

Es taucht immer wieder ein „ein-atm-en aus-at-men aus-at-men“  in den Zeilen auf. So wird hier im inneren Monolog geschrieben, um an Leib und Seele zu gesunden. Es sind immer wiederkehrende Gedanken, wie man mit einem Verlust fertig wird und wie man sein Leben neu gestalten will/muss. Dabei schreibt Bogdan schnörkellos die zahllosen Gedanken nieder, für mich allerdings zu nachdenkenswert prosahaft. Sie versucht eine Geschichte zu erschaffen, ohne das es dabei einen raffinerten Plot gibt. So spielt sich alles im Kopf der Ich-Erzählerin ab, was menschlich ist, aber mir zu schwer und wiederholend. Zugutehalten muss man dem Büchlein, dass es nie kitschig wird. In einem Zeitraum von einem Jahr ist darin eine intime Geschichte umwoben vom Laufen und mit diesem ein Gedankenstrom entstanden, indem sich das Leben der Hauptfigur verändert. Ein schmaler Roman, der durch das Laufen als Trost wirkt und die Kälte von der Seele nehmen soll. Für mich leider nicht ganz gelungen, vielleicht liegt es daran, dass ich gerade keine Heilung brauche und das Buch mir lang erschien, trotz der Kürze.

Kommentare: 18
18
Teilen
Cover des Buches Der Pfau (ISBN: 9783462048001)L

Rezension zu "Der Pfau" von Isabel Bogdan

Ein tolles Schmunzelbuch
LeaBeckvor einem Monat

Was kommt dabei raus wenn man ein uriges Cottage in einem idyllischen Tal Schottlands, eine spießige und eigenbrötlerische Bankergruppe auf einem Teambuilding Trip und einen wahnsinnig gewordenen Pfau in ein Buch wirft? Ja, eine ziemlich verrückte Geschichte, aber auch einen echt guter Roman.


Das Buch über den Pfau der bei der Farbe blau rot sieht und in Zerstörungswahn verfällt hat es mir angetan. Isabel Bogdans Schreibstil ist großartig und „der Pfau“ wird gewiss nicht das letzte Buch gewesen sein welches ich von ihr lese. Besonders die eigensinnigen Banker und ihre Chefin die sich am Anfang noch als Fremde gegenüber stehen und dann langsam annähern, füllen die Geschichte mit Leben. Alles in allem ist dieser Roman ein absolutes Schmunzelbuch über die Hürden der Kommunikation und eine Leseempfehlung.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

"Einer der Pfauen war verrückt geworden. Vielleicht sah er auch nur schlecht, jedenfalls hielt er mit einem Mal alles, was blau war und glänzte, für Konkurrenz auf dem Heiratsmarkt."

Habt ihr Lust auf eine wunderbare Komödie, die euch das graue Wetter vergessen lässt? Seid ihr Fans des british way of life? Dann haben wir etwas für euch: "Der Pfau" von Isabel Bogdan. Der erste Roman der Autorin ist eine feine Komödie, in der skurrile - menschliche und tierische - Figuren für viel Aufruhr sorgen, und das alles vor den Kulissen der beschaulichen schottischen Highlands. Also: very british!

Zum Inhalt
Ein charmant heruntergekommener Landsitz, auf dem ein Pfau verrücktspielt, eine Gruppe Banker beim Teambuilding, eine ambitionierte Psychologin, eine schwungvolle Haushälterin mit gebrochenem Arm, eine patente Köchin, Lord und Lady McIntosh, die alles unter einen Hut bringen müssen, dazu jede Menge Tiere – da weiß bald niemand mehr, was eigentlich passiert ist.
Isabel Bogdan, preisgekrönte Übersetzerin englischer Literatur, erzählt in ihrem ersten Roman mit britischem Understatement, pointenreich und überraschend von einem Wochenende, das ganz anders verläuft als geplant. Chefbankerin Liz und ihre vierköpfige Abteilung wollen in der ländlichen Abgeschiedenheit ihre Zusammenarbeit verbessern, werden aber durch das spartanische Ambiente und einen verrückt gewordenen Pfau aus dem Konzept gebracht. Die pragmatische Problemlösung durch Lord McIntosh setzt ein urkomisches Geschehen in Gang, das die Beteiligten an ihre Grenzen führt und sie einander näherbringt. Ein überraschender Wintereinbruch, eine Grippe und ein Kurzschluss tun ihr Übriges. Isabel Bogdan verbindet diese turbulente Handlung auf grandiose Weise mit liebevoller Figurenzeichnung.


Leseprobe

Zur Autorin
Isabel Bogdan, geboren 1968 in Köln, studierte Anglistik und Japanologie in Heidelberg und Tokyo. Lebt in Hamburg, weil es da so schön ist. Sie verfasste zahlreiche Übersetzungen, u.a. von Jane Gardam, Nick Hornby, Jonathan Safran Foer, Jonathan Evison und Megan Abbott. Sie ist Vorsitzende des Vereins zur Rettung des "anderthalb". 2011 erschien ihr erstes eigenes Buch "Sachen machen" bei Rowohlt, außerdem schrieb sie Kurzgeschichten in Anthologien. 2006 erhielt sie den Hamburger Förderpreis für literarische Übersetzung (für Tamar Yellin: Das Vermächtnis des Shalom Shepher). Für den Romananfang ihres ersten Romans "Der Pfau" erhielt sie bereits 2011 den Hamburger Förderpreis für Literatur.

Möchtet ihr unbedingt wissen, was Lord McIntosh unternimmt, um dem ganzen Chaos ein Ende zu setzen? Möchtet ihr euch über dieses britische Durcheinander im Rahmen einer Leserunde austauschen und im Anschluss eine Rezension schreiben? Dann bewerbt euch über den blauen "Jetzt bewerben"-Button* für eins der 25 Exemplare von "Der Pfau", die wir zusammen mit KiWi verlosen. Ihr musst nur auf folgende Frage antworten.
Am 17.02., rechtzeitig zum Erscheinungstermin, werden die Gewinner bekanntgegeben.

In Isabel Bogdans Roman wird ein Pfau verrückt.
Viele von euch haben sicherlich ein Haustier, oder Freunde oder Verwandte, die eins besitzen. Habt ihr es auch erlebt oder davon gehört, dass das Haustier etwas ganz verrücktes getan, oder sich ganz merkwürdig verhalten hat?

Erzählt uns über diese verrückte Tier-Anekdote!

Ich freue mich auf eure Antworten und wünsche viel Glück!

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von vier Wochen nach Erhalt des Buches sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir Gewinne nur innerhalb Europas und nur einmal pro Haushalt verschicken.
876 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Isabel Bogdan wurde am 05. Juli 1968 in Köln (Deutschland) geboren.

Isabel Bogdan im Netz:

Community-Statistik

in 3.846 Bibliotheken

auf 83 Wunschzettel

von 979 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks