Sisu - Älter als die Erde

von Isabel Kritzer 
4,5 Sterne bei12 Bewertungen
Sisu - Älter als die Erde
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Kathrin_Schroeders avatar

Galaktische Geschichte, die fast vollständig auf der Erde spielt - interessante Geschichte, die auch mit Mythologien spielt.

Fiore46s avatar

Die Autorin entführt uns in eine ganz tolle Welt mit spannenden Charakteren.

Alle 12 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Sisu - Älter als die Erde"

Drei Galaxien.
Fünf Welten. Sechs Völker.
Ein letzter Kampf!

Wenn ich dir erzähle, dass astrale Wesen über die Erde wachen, dass da draußen, im All, der Teufel lauert, dass Gott eine Tochter hat und es das Schicksal wirklich gibt.
Würdest du mir glauben?
Ich bin Iva und das ist meine Geschichte.
Alles begann vor 494 Tagen in New York, als mein Alltag plötzlich zu einer Suche wurde. Während ich den Spuren zweier Vermisster folgte, begann nicht nur mein Herz verrückt zu spielen. Mein Weg erwies sich als Vorsehung eines uralten Volkes, deren Erfüllung über Leben und Tod entscheiden sollte …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783959919111
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:350 Seiten
Verlag:Drachenmond-Verlag
Erscheinungsdatum:17.07.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne8
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Kathrin_Schroeders avatar
    Kathrin_Schroedervor 3 Tagen
    Kurzmeinung: Galaktische Geschichte, die fast vollständig auf der Erde spielt - interessante Geschichte, die auch mit Mythologien spielt.
    Die Realität zeigt nur einen Teil der Wirklichkeit

    Sisu: Älter als die Erde von Isabel Kritzer
    Erscheinungsdatum:17.06.2018 gelesen dank der Autorin (gewonnenes Reziexemplar) als EBook (Kindle) im September 2018
    Genre: Fantasy, Young Adult
    Ehrlich, ich habe mich in dieses Cover verliebt, das perfekte Blau, intergalaktisch, zauberhaft. Da dieses Buch sehr viel mit der Bedeutung von Namen spielt, kann ich ja jetzt verraten, dass Sisu für mich der Name eines Drachen ist und das ist in meiner Vorstellung etwas sehr, sehr Gutes.
    Den Klappentext habe ich ehrlich gesagt nicht so aufmerksam gelesen:
    Drei Galaxien.
    Fünf Welten. Sechs Völker.
    Ein letzter Kampf!

    Wenn ich dir erzähle, dass astrale Wesen über die Erde wachen, dass da draußen, im All, der Teufel lauert, dass Gott eine Tochter hat und es das Schicksal wirklich gibt.
    Auch im Nachhinein muss ich zum Zählen der Welten und Völker das Namensverzeichnis am Buchende bemühen und Gottes Tochter hatte ich zwischen „Wow, das Buch möchte ich lesen“ und „Du hast ein Rezensionsexemplar gewonnen“ irgendwie verdrängt.
    Iva erfährt an ihrem 16ten Geburtstag, nach einem schweren Schicksalsschlag, dass in ihrem Leben alles ganz anders ist. Ihre Eltern haben sie nicht geboren, sie ist kein Mensch, bzw. Sewi und sie muß jetzt erst einmal furchtbar viel über ihr Volk lernen, da die Entscheidungsschlacht des Universums ansteht und ihr Name „Retterin“ bedeutet. Mehr möchte ich nicht spoilern.
    Besonders an diesem Buch ist die ganz spezielle Mischung aus Normalität und Alltagsleben im heutigen Amerika und der Entdeckung etwas Übernatürliches zu sein. Iva ist fast schon überzeichnet 16 mit Glitternagellack und Lieblingsserien, Herzchen-Emojis und BFFs. Iva hat, wie die meisten Jugendlichen daneben auch eine ernsthafte Seite, grüblerisch, melancholisch und zweifelnd. Sie hat allen Grund dazu, denn zunächst hat sie nur Potential, Sorgen und viel zu lernen. Ich gebe zu, ich hatte ein wenig Schwierigkeiten mit Iva, bin allerdings mit 54 und ohne eigene Kinder auch ziemlich weit weg von einer 16jährigen heutzutage.
    Die meisten Kapitel des Buches sind aus Ivas Sicht geschrieben, so dass der Leser gut nachvollziehen kann, was Iva lernt, versteht und wie sie sich entwickelt. Einzelne Kapitel von anderen „Personen“ unterscheiden sich im Sprachstil deutlich und machen so schon beim flüchtigen Lesen deutlich, dass die Perspektive sich geändert hat.
    Mir persönlich ist der galaktische Aspekt etwas zu lange eher theoretisch und in Lerneinheiten für Iva behandelt worden, die große Zahl der behandelten (nicht zwingend auch handelnden) und erwähnten Personen machten das enthaltene Personenregister hilfreich. Als Fan der Sprache hat mich der Bedeutungsgehalt sämtlicher Namen fasziniert ebenso wie der Versuch menschliche Religionen mit der Geschichte im Buch zu verknüpfen.
    Die epische Schlacht war ein wenig chaotisch, wie es Schlachten oft so an sich haben, sie wartet mit der einen oder anderen Überraschung auf, die auch erst danach erklärt wird.
    Das Buch Sisu hat mir nicht so gut gefallen wie das Cover – aber das wäre auch eine echte Herausforderung gewesen. Dies hat zum einen mit der jungen Protagonistin zu tun, die zwar stimmig in die Geschichte passt, für mich aber eindeutig die falsche Identifikationsfigur ist. Personen in meinem Alter, die geeigneter wären, sind mir nicht plastisch genug ausgemalt, daher ist die Zielgruppe eindeutig eher nicht mein Alter.
    Wer jugendliche Helden mag, die trotz epischer Entscheidungen den ganz normalen Teenywahnsinn nicht ganz aus ihrem Leben herauslassen, wer epische Schlachten mag, in denen die Welt gerettet wird und Mythologien, die neben unserer Realität existieren, dem kann ich dieses Buch empfehlen. Aber Achtung, das Buch ist in Punkto Action und Liebesgeschichte eher zurückhaltend und enthält auch viel Mythologie, Lerninhalte und Hintergrundwissen zur Geschichte, was bei mir eher Pluspunkte bringt.
    #SisuÄlteralsdieErde #IsabelKritzer #KathrinliebtLesen #Rezension #Bookstagram #Booklove

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Fiore46s avatar
    Fiore46vor 6 Tagen
    Kurzmeinung: Die Autorin entführt uns in eine ganz tolle Welt mit spannenden Charakteren.
    Sehr spannend

    Iva's Leben wir nach dem plötzlichen Verschwinden ihrer Tante Mariyam und ihres Cousins Iyesu ziemlich auf den Kopf gestellt. Sie fällt in ein Loch, aus dem es lange Zeit so aussieht, kein Entrinnen gibt. Erst ihr 16. Geburtstag sorgt für einen plötzlichen Wandel, der mit dem Erwachen ihrer Fähigkeiten zu tun hat. Iva erfährt, dass Joze und Desira nicht ihre leiblichen Eltern sind und dass die Welt, die sie bisher kannte, so nicht existiert. Nicht nur Iva qualmt bei dieser Flut an Informationen der Kopf, auch als Leser muss man hier aufpassen. -> Für Unklarheiten, etc. gibt es am Ende des Buches ein Glossar, in dem alle Namen auftauchen und man so die Gelegenheit zum Nachlesen hat. Iva stehen alle Freunde zur Seite, die ihr helfen mit ihren neuen Fähigkeiten umzugehen und sich für den wichtigen Kampf bereit machen. Wird es ihnen zusammen gelingen Iyesu rechtzeitig zu retten?

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Seelenbrechers avatar
    Seelenbrechervor 21 Tagen
    Kurzmeinung zu Sisu


    Mit "Sisu - Älter als die Erde"  ist der lieben Isabel Kritzer ein wunderbares Buch gelungen.
    Ich habe es in Windeseile gelesen, denn es hat mich von Anfang an gepackt.

    Da ich Astronomie total spannend finde, hat mich das Cover gleich in seinen Bann gezogen. Es ist so wunderschön - und diese Farben... Der Wahnsinn!
    Außerdem entführt uns Isabel in andere Galaxien mit verschiedensten Völkern. Also genau meins.

    Auch Iva, deren Geschichte erzählt wird, hat mir sehr gefallen, da sie so erfrischend ist und immer einen Spruch auf Lager hat. Trotz der Tiefen und Höhen oder gerade deswegen, entwickelt sie sich zu einem starken Charakter, den ich sehr mag.

    Den Inhalt könnt ihr dem Klappentext entnehmen, der nicht nur vielversprechend klingt, sondern dies auch umsetzt.

    Ich hoffe, ihr werdet genauso viel Spaß mit dem Buch haben, wie ich.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    S
    svenjavor einem Monat
    Kurzmeinung: Wortgewaltiges Weltenepos
    Weltenepos mit besonderem Schreibstil

    So lange erwartet und dann liegt das Buch endlich vor einem. Am Anfang war ich sehr fasziniert von dem was ich las wurde aber schnell vom Geschehen aus der Träumerei gebracht denn der Alltag ist eben hart und es geht um nicht weniger als die Welt zu retten. Sisu ist einfach mal total anders als man es kennt. In der Mitte waren es mir leider zu viele Namen und Theorie bevor mich das Ende dann wieder fesselte

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    E
    Elke1011vor einem Monat
    Kurzmeinung: eine ganz neue Interpretation der Schöpfungsgeschichte, phantasievoll und spannend verpackt in einen Roman.
    phantasievoll, spannend, tolle Charaktere - ein Muss für jede Leseratte

    Sisu hat mich in seinen Bann gezogen. Nachdem das Buch schon mit einem Prolog startet, der viele Fragen aufwirft, beginnt die Geschichte zeitlich tatsächlich viel früher. Man erfährt zuerst einiges über Iva, die Hauptperson des Romans und was ihr kurz vor ihrem 16. Geburtstag passiert ist. Das hat ihre Welt verändert, sie tief getroffen. Doch ab dem 16. Geburtstag ändert sich auf einmal das Erzähltempo und die Spannung nimmt kontinuierlich zu, bis ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte.

    Die Charaktere sind toll beschrieben, haben Tiefgang und brachten mich mit ihren "Kommentaren" oft genug zum schmunzeln. Es hinterfragt den Sinn der Welt …, und gibt einen ganz neuen Ansatz zur Interpretation der Entstehungsgeschichte in der Bibel. Auch das hat mir sehr gut gefallen. Tolle Phantasie Isabel!

    Iva entdeckt, dass es mehr als eine Welt gibt. Sie lebt in der einen Welt und hat Freunde die sie immer unterstützen. So wie Liane, ihre beste Freundin, mit der sie einfach alles erlebt was einem Teeny wichtig ist von Party und schicken Kleidern bis zur ersten Freundschaft mit einem Jungen. Hier ist sie hin- und hergerissen zwischen Iyesu, der verschwunden ist und Jason, der bei der Suche nach Iyesu hilft und entscheidende Hinweise findet.
    Doch es gibt auch noch eine parallel Welt, in die Iva und Iyesu ebenfalls gehören und diese wird Iva erst nach ihrem 16. Geburtstag offenbart. Und hier bahnt sich ein Krieg an, in dem Iva eine entscheidende Rolle spielt.

    Lasst euch verzaubern von Isabel Kritzers Phantasie, den liebevoll gezeichneten Figuren, dem tollen Schreibstiel und einer Geschichte, die einige überraschende Wendungen hat, die man so nicht erwartet.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    TinainderBahns avatar
    TinainderBahnvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: ‚Das Grau ist allgegenwärtig, aber wir können es bunt färben.‘ Sisu hat mich tief berührt, ist rasant, imposant und mitten aus dem Leben.
    Sisu - tolles Buch mit Tiefenwirkung

    Als ich „Sisu“ begann, war ich äußerst gespannt, was mich erwarten würde, denn ich hatte bereits das erste Buch von Isabel Kritzer gelesen und war von ihrem Stil restlos begeistert. „Sisu - Älter als die Erde“ ist anders als „365“ und gleichzeitig rasant, imposant und scharfsinnig.

    Die Geschichte ist berührend, sie ist plötzlich – mitten im Leben. Gleichzeitig von innen beschrieben und durch die unterschiedlichen Charaktere aus ganz vielen Perspektiven „von außen“ und absolut unvorhersehbar: So, als ob die Füße den Boden verlieren.

    Es ist eine anspruchsvolle Geschichte, die hautnah und niveauvoll das Dasein hinterfragt. Die durch Strukturierung und Weisheiten jedem Leser eigenen gedanklichen Spielraum lässt. Sie wirkt wahr, denn das, was im Buch Fantasie ist, lässt sich wohl durchaus als Metapher betrachten. Dazu ein kurzes Zitat aus „Sisu“: ‚Das Grau ist allgegenwärtig, aber wir können es bunt färben.‘

    Die Geschichte beginnt mit einem Unglück, doch auch Fans von Romantasie und Leser, die gerne lachen, kommen im Verlauf zum Zug. Auch die schönsten Perspektiven des Lebens werden vom Anfang bis zum Ende aufzeigt. Und gerade das macht das Buch und die Protagonistin so liebenswert: Ihre positive, manchmal ironische Einstellung! Mir bleibt zu sagen: „Sisu“ ist für jeden Leser eine große Bereicherung und wirkt lange nach!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Anja_liests avatar
    Anja_liestvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Faszinierende Spannung, detailreiche Fantasy und dazu Romantik mit Tiefgang! Ich war von "Sisu – Älter als die Erde" gebannt.
    Faszinierende Spannung, detailreiche Fantasy und dazu Romantik mit Tiefgang

    Ich habe „Sisu – Älter als die Erde“ zugeschlagen und war gebannt. Irgendwie noch immer gefangen im letzten Kampf und der phantastischen Welt, die Isabel Kritzer im Buch aufbaut. Die Sisu, die Kifu, die Zymaha und all die anderen Wesen wirkten so lebendig und ich habe bis zum Schluss mit Iva gefiebert, dass ihr Herz ihr den richtigen Weg weist. Dass sie die richtigen Entscheidungen trifft und alles gut ausgeht.


    „Sisu – Älter als die Erde“ hat mich unheimlich gereizt. Nicht nur der Klappentext lädt einen zum Lesen ein. Das Cover ist ein Traum. Die junge Frau im wehenden Kleid wirkt dynamisch und ein bisschen sehnsuchtsvoll. Genau die richtige Kombination für mich. Die Geheimnisse, die es wohl zu ergründen galt, wollte ich unbedingt lösen. Ich habe bereits das erste Buch von Isabel Kritzer gelesen und muss sagen, ich war gespannt, ob sie vom Genre Roman zum Genre Jugendbuch Fantasy erfolgreich wechseln kann. Jetzt weiß ich, ja, das kann sie mit Bravour! Dazu kommt das Glanzstück, dass die Sprache in „Sisu“ genauso herausragend ist, wie die bei „365“, jedoch gänzlich anders verpackt. Wir erleben die Geschichte aus verschiedenen Sichten der Charaktere in der Ich-Perspektive. Hauptsächlich jedoch aus der von Iva. Einer äußerst modernen, ironischen und oft kritischen jungen Frau, die sich im Verlauf des Buches erst richtig findet. Genau diese Entwicklungen der einzelnen waren es, die die Geschichte lebendig hielten und um es blumig auszudrücken zeigten, dass man manchmal wohl träumen muss, um aufzuwachen und lieben, damit Hass entsteht.


    Wer eine furiose Geschichte sucht, die Wissenschaft mit Fantasy verbindet, die aus großem Schrecken Liebe und Selbstsicherheit erwachsen lässt und die einen mit den schillerndsten Fabelwesen und der Frage „Wer sind wir“ (Menschen) und „Wie sind wir entstanden“ konfrontiert – inmitten der bezaubernden Atmosphäre von New York und Addis Abeba in Äthiopien, der ist mit „Sisu – Älter als die Erde“ richtig beraten. Und allen anderen rate ich es trotzdem zu lesen, denn es ist wirklich toll!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    R
    roveenasdunkelbunteslebenvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Vom Prolog in den Bann gezogen, legt man dieses Buch erst aus der Hand, wenn man die Geschichte beendet hat, hoffend auf eine Fortsetzung
    Vom Prolog angezogen

    Schon die ersten Seiten des Buches zogen mich aufgrund der Gestaltung und der gezielten einleitenden Worte in den Bann. Der Prolog ist eindringlich und ich denke, dass diese klaren Worte einiges an Zustimmung bei den Lesern finden wird. Man kann die Gefühle nachempfinden. Ein greifbarer Hauptcharakter. Doch das Buch wird aus vielen Perspektiven geschrieben. Man könnte sagen fast jeder Charakter kommt zu Wort. Dadurch bekommt die Geschichte sehr viel Dichte und Facetten. 

    Ich muss sagen Iva war mir direkt sympatisch. Ein junges Mädchen, das plötzlich ein schweres Trauma verarbeiten muss. Die Gefühle von ihr sind so gut getroffen, ich habe mich darin wieder gefunden. Mir ging es mal ähnlich. Alles zieht an einem vorbei, man möchte fühlen und fühlt sich so leer. Die Freunde können nicht verstehen wie es in einem Aussieht und verstehen nicht, warum es nicht bald mal wieder gut ist. Ich hatte eine kurze Zeitreise in mein letztes Schuljahr.Wenngleich ich mich nicht plötzlich mit verschiedenen Völkern und einem Kampf über Galaxien beschäftigen musste.

    Nun aber nicht abschweifen. Ich tue mich nur schwer damit euch das Buch zu beschreiben und dabei nicht zu viel zu verraten. 

    Die Welt und Geschichte der Sisu, Kifu und der anderen Völker ist toll erklärt. Ich finde die darin enthaltenen Symboliken und Auslegungen der Glaubenswelt wirklich genial. Es hat Spaß gemacht mit Iva die Geschichte zu ergründen und weitere Zusammenhänge zu erkennen. 

    So wie Iva langsam mehr über sich erfährt und mit ihren Erlebnissen reift, so wächst auch das Wissen des Leser über die Sisu und Kifu. Die Charaktere die Iva bei dieser Geschichte begleiten, sind alle sehr verschieden und lebhaft beschrieben. 
    Mein absoluter Lieblingscharakter? Ivas beste Freundin Liane, ein Stück Normalität, das für Iva erhalten bleibt. Liane ist so herrlich! Eigentlich sollte jeder eine Liane haben ;-)

    Was ich bei jedem Kapitel auch klasse fand, sind die eigenen Überschriften und einleitenden Worte / Zitate. Wie eine Schlagzeile bei einem Artikel. Nur natürlich mit passendem Ton und viel  mehr Niveau, als in vielen Zeitungen. 

    Gestern Abend habe ich mir meine Gartenliege reserviert und konnte ohne jegliche Störung Sisu bis zum Ende durchlesen. Ich konnte es auch nicht weglegen und habe gar nicht gemerkt, dass dann so langsam Mückenschwärme um mich rauf zogen. Ich hoffe sehr das es eine Fortsetzung geben wird, damit ich wieder alles um mich rum vergessen kann. Die Geschichte der Sisu und Kifu scheint jedenfalls noch nicht zu Ende zu sein :-)

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Kathrinkais avatar
    Kathrinkaivor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Drei Galaxien.
Fünf Welten. Sechs Völker.
Ein letzter Kampf!
    Sisu - Älter als die Erde ein Buch das dich entführt in andere Welten 😍

    Sisu Älter als die Erde Erschienen am 07.07.2018 im Drachenmond Verlag Klappentext Drei Galaxien.
Fünf Welten. Sechs Völker.
Ein letzter Kampf! Wenn ich dir erzähle, dass astrale Wesen über die Erde wachen, dass da draußen, im All, der Teufel lauert, dass Gott eine Tochter hat und es das Schicksal wirklich gibt. Würdest du mir glauben? Ich bin Iva und das ist meine Geschichte. Alles begann vor 494 Tagen in New York, als mein Alltag plötzlich zu einer Suche wurde. Während ich den Spuren zweier Vermisster folgte, begann nicht nur mein Herz verrückt zu spielen. Mein Weg erwies sich als Vorsehung eines uralten Volkes, deren Erfüllung über Leben und Tod entscheiden sollte … Meine Meinung: Isabel Kritzer entführt uns in fremde Galaxien, zeigt uns fremde Wesen und entführt einen auf eine Reise, die viele Fragen aufwirft. Die Charaktere sind super beschrieben, man kann sie sich beim lesen direkt vorstellen und sieht sie im Kopf vor sich. Da wären einmal Ivas Eltern die alles für ihr Mädchen machen und so einiges in Kauf nehmen. Mariyam und Iyesu die in ivas leben einen hohen Stellenwert haben. Nicht zu vergessen Liane, die trotz Höhen und Tiefen zu ihr steht, die alles mit ihr durchsteht und Jason der Ivas Leben auf den Kopf stellt und in der einen oder anderen schweren Zeit zu ihr steht und ihr hilft, wo er nur kann. Nun kommen wir zu Iva, sie entwickelt sich in der ganzen Geschichte zu einer starken Persönlichkeit und kämpft sich wieder zurück in ihr Leben. Sie hat halt viele Höhen und Tiefen, diese machen sie aber stärker. Nun kommen wir zu meiner kurzen Zusammenfassung: Der Prolog ist schon mal sehr viel versprechend, denn es ist ein Rückblick mit vielen Fragen. In den ersten Kapiteln lernt man die Flammenwesen, Kifu, Sewi, Sisu und die Zymaha kennen. Was ihnen damals passiert ist und wie es dazu kam das sie verfeindet sind und wer sich an der obersten Stelle sieht, wer die macht über alle bekommen möchte. Ganz besonders sticht einen aber ein Charakter ins Auge, IVA. Iva ist ein lebensfrohes Mädchen was immer viel lacht und einen dummen Spruch auf Lager hat. Mit ihrer besten Freundin Liane hat sie alles was sie braucht. Sie sind halt richtige Mädchen, stehen auf alles was pink ist und glitzert. Kurz vor ihren 16ten Geburtstag ändert sich alles, mit einen Schlag. Mein Fazit: Ein tolles Buch mit vielen Fragen am Anfang, die einen aber nachher alle beantwortet werden. Ich habe mich von Anfang an in dieses Buch verliebt, ohne es zu kennen und nun bin ich hin und weg. Noch mehr kann ich mich nicht mehr darin verlieben. Wer Isabel kennt oder weiß wie sie vorliest, wird mich schnell verstehen. In diesen Buch steckt so viel von ihrer Art, das macht es schon liebenswert. Ich habe gelacht, geweint, gefiebert und viel überlegt, aber es ist der Wahnsinn. Danke das du mich in diese Welten entführt hast. Als es zu Ende war dachte ich nur noch, nein das ist der Klappentext und nun........?

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    Bookwonders avatar
    Bookwondervor 2 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks