Isabel Seifenstein JOY … das versteckte Wesen

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 2 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „JOY … das versteckte Wesen“ von Isabel Seifenstein

Unvergessen bleibt das Beverlys, die Erotik Diskothek in Solingen und es ist Teil von Ivanas Leben und ihrer Geschichte ebenso die Dating Plattform Joy. Ivana schafft es Spaß, Freude in ihr Leben zu integrieren und dabei den gesunden Mittelweg zu finden, der innere Harmonie schenkt. Ivanas Leben ist außergewöhnlich und diese Geschichte beschreibt ihren Weg aus der Sexsucht in ein ausgeglichenes Leben, welches alle Bedürfnisse erfüllt. Denn der Unterschied zwischen gesteigerten Trieben und der Sucht ist das Simple: Es kann – nichts muss passieren. Über der Dating Plattform Joy leben viele Menschen ihre Triebe aus, die nicht in ihr reguläres Leben passen. Was treibt uns wirklich und was macht uns glücklich? Erst wenn wir uns selber diese Fragen beantworten können und beherzigen, haben wir ein funktionales Leben. In diesem Roman geht es um die dunklen Seiten in uns, die wir nicht wahrhaben wollen und ausgrenzen. Die uns zu seltsamen Handlungen verleiten und uns die zweifelhafte Vorstellung anderer leben lassen. Wir tun alles, in der Hoffnung geliebt, zu werden, auch wenn es bedeutet: Sei bloß nicht Du selbst, sondern konform. Ivana lebt nur zum Teil ihr wahres Selbst und versucht den Vorstellungen anderer zu entsprechen. Als junge, studierende Mutter – verheiratet mit dem Pädagogen Maik, erfüllt sie das gesellschaftliche Klischee einer heilen Familie und wundert sich verzweifelt, dass sie nicht glücklich ist und nicht funktioniert. Sie hat noch nie einen Orgasmus erlebt und die Story beginnt lebendig zu werden, als sie sich ihrem Ehemann gegenüber outet. Der Pädagoge stempelt sie als stupide frigide ab. In Ivana bricht eine Revolution aus. Sie zerrt ihr verstecktes Wesen ans Licht und jagt nach sexueller Erfüllung. Spiel, Spaß und Freude sprengen als bald ihr gesellschaftliches Leben. Dennoch ist sie tapfer auf dem Weg zu ihrem wahren Wesen, es zu erkennen und zu lieben.

Stöbern in Romane

Töte mich

Nothomb hat meine Erwartungen einmal mehr erfüllt mit ihrem gekonnten Nachspüren menschlichen Verhaltens in kuriosen Ausnahmesituationen!

elane_eodain

Manchmal musst du einfach leben

sehr emotionales Buch, regt zum Nachdenken an

Kiwi33

Der große Wahn

Anspruchsvoll, intensiv, entwickelt eine Art Sog beim Lesen

Buchraettin

Dann schlaf auch du

Eine Geschichte, die unter die Haut geht

lillylena

Heimkehren

Eine imposante Familiengeschichte, die aufzeigt, wie wichtig die Beschäftigung mit Sklaverei & Kolonialismus auch heute noch ist!

veri_belleslettres

Wo noch Licht brennt

Mir hat leider der Schreibstil überhaupt nicht gefallen, aber ich vergebe trotzdem 3 Sterne weil man viel von Güls Gedanken mitbekommt.

AmyJBrown

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "JOY … das versteckte Wesen" von Isabel Seifenstein

    JOY … das versteckte Wesen
    IsabelSeifenstein

    IsabelSeifenstein

    Hiermit möchte ich euch recht herzlich zu meiner Leserunde für meinem Erotik Roman "Joy ... das versteckte Wesen" einladen. In diesem Roman geht es um die dunklen Seiten in uns, die wir nicht wahrhaben wollen und ausgrenzen. Die uns zu seltsamen Handlungen verleiten und uns die zweifelhafte Vorstellung anderer leben lassen.Wir tun alles, in der Hoffnung geliebt, zu werden, auch wenn es bedeutet: Sei bloß nicht Du selbst, sondern konform. Ivana lebt nur zum Teil ihr wahres Selbst und versucht den Vorstellungen anderer zu entsprechen. Als junge, studierende Mutter – verheiratet mit dem Pädagogen Maik, erfüllt sie das gesellschaftliche Klischee einer heilen Familie und wundert sich verzweifelt, dass sie nicht glücklich ist und nicht funktioniert. Sie hat noch nie einen Orgasmus erlebt und die Story beginnt lebendig zu werden, als sie sich ihrem Ehemann gegenüber outet. Der Pädagoge stempelt sie als stupide frigide ab. In Ivana bricht eine Revolution aus. Sie zerrt ihr verstecktes Wesen ans Licht und jagt nach sexueller Erfüllung. Spiel, Spaß und Freude sprengen als bald ihr gesellschaftliches Leben. Dennoch ist sie tapfer auf dem Weg zu ihrem wahren Wesen, es zu erkennen und zu lieben. Die Selbstliebe macht Ivana unabhängig von der Vorstellung anderer. Ivana giert nicht mehr nach der Anerkennung anderer, sondern kann eigenverantwortlich das Leben führen, welches ihr eine erfüllte Sexualität und Zufriedenheit schenkt. Leben ist nur für Mutige, die sich trauen - sie selber zu sein. Erst dann wird Leben für den Einzelnen funktional und glücklich. In den Unterthemen ist der Inhalt des Romans gegliedert, damit es übersichtlich bleibt. In der Plauderecke findet ihr Informationen über mich und eine Frage, die ich euch gestellt habe, um einen Dialog zwischen uns zu starten. Denn eine Leserunde lebt von der Kommunikation - ist meine Theorie :o)  Deshalb gehört zu den Teilnahmebedingungen: antwortet bitte kurz zu den im Unterthema gestellten Fragen, bezüglich der Erotik Diskothek Beverlys und Dating - Plattform. Ansonsten kann jeder der ernsthaft Interesse an Erotik hat und meinen Roman lesen möchte - teilnehmen.  Ich stelle 13 eBooks zu Verfügung in diversen Formaten (Epub, mobi) oder als PDF für Leser ohne eBookReader. Der Erhalt des Rezensionsexemplares verpflichtet zu der Teilnahme in der Leserunde (posten in den Abschnitten) und dem anschließenden Rezensieren des Buches. Eine Haftung für den Versand kann ich leider nicht übernehmen.   Der Rechtsweg ist selbstverständlich ausgeschlossen.  Für die Gewinnverlosung im Anschluss können nur aussagekräftige Rezensionen berücksichtigt werden. Die Wiedergabe des Buchinhalts ist keine Rezension. http://www.lovelybooks.de/Leitfaden_Rezensionen.pdf Der Gewinner bekommt ein Softcover Taschenbuch Joy ... das versteckte Wesen mit Widmung und ein weiteres Taschenbuch seiner Wahl aus meiner Bibliothek plus ein eBook seiner Wahl von meinen Veröffentlichungen.  Die ersten 3 Platzierten der Verlosung gewinnen ein Softcover Taschenbuch. Der Rest sind  eBooks ...

    Mehr
    • 37
    • 13. September 2017 um 23:59