Isabel Suppé Sternennacht – Eine Geschichte vom Leben und Schreiben

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sternennacht – Eine Geschichte vom Leben und Schreiben“ von Isabel Suppé

In den Klauen einer Unterkühlung, unter grossem Blutverlust, zwischen Halluzinationen und Verzweiflung, setzt Isabel Suppé trotz der Aussichtslosigkeit auf’s Leben. Zwei unendliche Tage und Nächte lang kriecht sie über das Eis um Hilfe für Peter und sich selbst zu suchen. Sternennacht konfrontiert uns zuerst mit der erbarmungslosen Realität des Todes und später mit dem Grauen einer furchtbaren Verletzung. Zugleich zeigt uns die leidenschaftliche Erzählung der Autorin, dass Leben und Tod, Eros und Thanatos, dem gleichen glitzernden Wirbelwind angehören. «Sternennacht» ist mehr als eine, in autobiographischen Erlebnissen verwurzelte Erzählung; es ist ein Gesang des Lebens, eine Geschichte von grossen Verlusten, aber auch von Schönheit und Leidenschaft, von Liebe und Träumen. Wir erfahren vom Kampf der Autorin, ihren Fuss zu retten und von der schmerzhaften Lehre des wieder Gehenlernens, das es ihr ermöglichen wird, wieder in die magische Welt der hohen Berge zurückzukehren. Es ist ausserdem die Erzählung eines langen Weges und seines Schreibens, Schritt für Schritt.

Stöbern in Romane

Betreff: Einladung zu einer Kreuzfahrt

Literaturbetrieb in der Karibik

Aliknecht

Vintage

Etwas Gitarrengeschichte mit einem Krimi gemischt

leniks

Und es schmilzt

Wirklich bewegend und erschütternd

Lilith79

Drei Tage und ein Leben

Ein beklemmendes Buch, stellenweise schwer zu verdauen. Negativ: unerträglicher Protagonist.

Lovely_Lila

Zeit der Schwalben

Eine spannende und berührende Familiengeschichte

SarahV

Die Schlange von Essex

Von der Handlung her hätte ich mir gern mehr Tiefe gewünscht, aber von der Versinnbildlichung bin ich mehr als begeistert.

herrzett

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen