Alle Bücher von Isabell C. Diel

Neue Rezensionen zu Isabell C. Diel

Neu

Rezension zu "Der Teufel in der Küchenschürze: Leben mit einer narzisstischen Mutter" von Isabell C. Diel

Schonungslos offen !
1Goldfisch49vor 6 Monaten

Klappentext :

Die Brüder Bernhard und Johannes wachsen in den siebziger Jahren auf dem Bauernhof ihrer Eltern im Allgäu auf. Schwere Arbeit, Schläge und Demütigungen prägen ihre Kindheit.

Die Mutter betrachtet die Söhne als Besitz, als Sklaven, die ihr bedingungslos gehorchen müssen. Sie ist die Allmächtige in der Familie und niemand, auch nicht ihr Ehemann und Vater der Kinder, wagt es, sich der rachsüchtigen Frau entgegenzustellen.


Der sensible Bernhard leidet besonders unter der narzisstischen, gewalttätigen Art seiner Mutter und kann sein wahres Wesen nicht entfalten. Fünfunddreißig Jahre lang funktioniert er, lebt unter ihrem schädlichen Einfluss, bis es ihm gelingt, sich nach und nach daraus zu befreien. Doch die vergangenen Jahrzehnte haben ihren Tribut gefordert. Sie haben aus ihm einen Menschen gemacht, dessen Flügel so gestutzt wurden, dass er das Fliegen nicht lernen konnte. Schmerzhaft musste er lernen, sich zu befreien, sein eigenes Leben zu leben.


Als Johannes Isabell heiratet, gerät auch sie in den Sumpf der Lügen und Intrigen, den Josefa um sich herum geschaffen hat. Isabell kann sich daraus befreien, aber es dauert mehr als ein Jahrzehnt, bis ihr das gelingt.


Dies ist eine wahre Geschichte. Sie erzählt von der Kindheit und Jugend der Brüder mit einer narzisstischen Mutter, die unter dem Mantel der christlichen, gläubigen Kirchgängerin ihre bösen Taten ausführte. Und sie erzählt von dem Vater, der die Buben nie haben wollte.


Sie erzählt auch die Geschichte der Schwiegertochter, die völlig unbedarft in die Fänge der narzisstischen Schwiegermutter geriet.


Meine Meinung :

Was geht im  Kopf dieser Frau (Mutter) nur vor. Wie kann man Kindern so etwas antun ,und alle schauen weg .

Ein Buch , das tief in die Abgründe mütterlicher Verfehlungen blicken lässt . Des öfteren musste ich schon mal tief Luft holen beim Lesen .

Es ist unfassbar , wie sehr die Kinder gequält wurden und welchem psychischen Missbrauch sie ausgesetzt waren . Mit diesem Buch kommt ein Tabuthema auf den Tisch , dem man sich nicht mehr entziehen kann .

Meinen herzlichen Dank an die Autorin für dieses mutige Werk !

5 Sterne für dieses wertvolle Buch und eine absolute Leseempfehlung !

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 3 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks