Isabell Eißvogel Die Sturmtänzerin - Gefangene der Zeit

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 4 Rezensionen
(1)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Sturmtänzerin - Gefangene der Zeit“ von Isabell Eißvogel

Wer denkt, dass Stürme keine Seele haben, hat sie noch nicht flüstern hören.

In einem von schweren Stürmen gebeutelten Dorf glaubt man, den Schuldigen zu kennen: Eine Dämonin in Mädchengestalt, die niemals blutet und die Macht besitzt, Stürme zu erzeugen und zu beherrschen.

Oder steckt mehr dahinter, ist alles ganz anders?

Mit einem einsamen, von seinem jungen Leben bereits gezeichneten Wanderer hat die geheimnisvolle Sturmtänzerin mehr gemein, als beide sich je vorstellen könnten. Beide suchen zu verschiedenen Zeiten nach einem Sinn, nach ihrer Zukunft, die sie verloren wähnen.

Was sie finden, wird ihrer beider Leben verändern – für immer, wenn die Zeit denn so will.

Richtig gutes Buch!!!

— kathi_liebt_buecher

Kurzweilige, schöne Kurzgeschichte über ein Mädchen, dass in Stürmen tanzen kann. Mehr Handlung hätte ich mir gewünscht.

— Katey

Kleine aber feine Geschichte.

— Keltica

Kurz und unterhaltsam

— MaschaH

Stöbern in Fantasy

Hexenmacht

Kai Meyers Space Opera geht actionreich und spannend weiter - gelungene Fortsetzung!

ConnyKathsBooks

Herzenswünsche kommen teuer

Ein spannendes Märchen mit vielen Wendungen

Mari08

Der Wortschatz

Zauberhafte Illustrationen unterstreichen die besondere Geschichte, von Wort auf Reise im Land der Sprache. Eine Reise für Jung und Alt.

Jacob

Angelfall - Am Ende der Welt

Endlich wird es romantisch, aber auch etwas unrealistisch!

MarensBuecherwelt

Rosen & Knochen

Ich bin begeistert! Das Buch hat mich total überrascht, weil es trotz (oder gerade wegen?)der wenigen Seiten unglaublich viel zu bieten hat!

EmelyAurora

Noras Welten

Ein Buch, das mich ratlos zurückließ ...

Rodrik-Andersen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Klasse Geschichte!!!

    Die Sturmtänzerin - Gefangene der Zeit

    kathi_liebt_buecher

    01. January 2017 um 16:02

    Das Buch hat mir eine Menge Spaß gemacht zu lesen und ich hoffe auf eine Fortsetung. ⬇️⬇️⬇️⬇️⬇️⬇️⬇️⬇️⬇️⬇️⬇️⬇️⬇️⬇️ Kurzer Inhalt: Wer denkt, dass Stürme keine Seele haben, hat sie noch nicht flüstern hören. In einem von schweren Stürmen gebeutelten Dorf glaubt man, den Schuldigen zu kennen: Eine Dämonin in Mädchengestalt, die niemals blutet und die Macht besitzt, Stürme zu erzeugen und zu beherrschen. Oder steckt mehr dahinter, ist alles ganz anders? Mit einem einsamen, von seinem jungen Leben bereits gezeichneten Wanderer hat die geheimnisvolle Sturmtänzerin mehr gemein, als beide sich je vorstellen könnten. Beide suchen zu verschiedenen Zeiten nach einem Sinn, nach ihrer Zukunft, die sie verloren wähnen. Was sie finden, wird ihrer beiden Leben verändern – für immer, wenn die Zeit denn so will. Allgemeines: Die ersten vier Kapitel beginnen in der 1. Person. Das ist dann ein bisschen so was wie der Prolog. Dann beginnt die „wahre“ Geschichte in der 3. Person und einem Perspektivenwechsel, der aber gut geschrieben ist und deshalb nicht stört. Der Schreibstil ist fesselnd und meistens auch flüssig, doch an ein paar wenigen Stellen auch etwas stockend. Es ist faszinierend, welche Ideen die Autorin in das Buch hineingebracht hat. Auf so etwas wie ein „Windmädchen“ zu kommen… Meine Meinung: Es freut mich auf jeden Fall, dass ich das Buch gelesen habe, denn es ist ein total anderer Stil, als den, den ich normalerweise lese. Am Anfang war ich etwas skeptisch, doch im Laufe des Buches sind mir die Personen ans Herz gewachsen, vor Allem die Protagonistin, dessen Persönlichkeit wirklich super beschrieben wird. Zusammenfassung: Ich kann es wirklich jedem ans Herz legen dieses Buch zu lesen, weil es einfach ein super Schreibstil ist und die Geschichte auch von sehr guten Ideen geprägt wird.

    Mehr
  • Die Sturmtänzerin - geheimnisvolle Geschichte über ein zeitloses Mädchen

    Die Sturmtänzerin - Gefangene der Zeit

    Katey

    29. December 2016 um 15:30

    Zum Inhalt: Dorfbewohner werden von Stürmen um ihr Hab und Gut gebracht, die Legende eines Mädchens, was nicht bluten kann, geht umher. Grade ihr wird die Schuld an all dem Elend gegeben. Tahina so heißt das Mädchen ist aber anders, als es den Anschein hat. Gestaltung des Covers:Das Cover finde ich Ordnung, es wirkt geheimnisvoll und die Farben passen zum Roman. Ich für meinen Geschmack hätte ein Mädchen in den Sturm gemalt. Meine Meinung: Zu Anfang muss ich sagen, dass die Perspektive erst in der Ich-Perspektive startet und später in die personale Erzählperspektive von Tahina wechselt. Dies fand ich nicht so gut, da die ersten Kapitel nicht viel mit der eigentlichen Handlung zu tun haben und eher einem Prolog dienen. Dafür liest sich die Geschichte sehr flüssig. Die Sprache ist sehr lebendig und lässt einen immer die Gedanken und Gefühle des Protagonisten miterleben. Die Handlung wird sehr schnell erzählt und an vielen Stellen hätte ich mir mehr gewünscht, mehr über die Geschehnisse oder Orte zu erfahren. Neugierig macht es einen in jedem Fall. Als Kurzgeschichte funktioniert sie aber dennoch sehr gut. Wie ich gelesen habe, soll eine Fortsetzung erscheinen, wo ich hoffe, dass die Geschichte sich mehr Zeit für die Entwicklung der Charaktere nimmt und die Orte beschreibt. Persönliches Fazit: Ich empfehle jedem den Roman, der ein Fantasy Fan ist und gerne selbst über das Leben philosophiert. Als Kurzgeschichte liest es sich sehr flüssig und angenehm, wen es nicht stört, dass die Perspektive im Buch wechselt.

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Sturmtänzerin - Gefangene der Zeit" von Isabell Eißvogel

    Die Sturmtänzerin - Gefangene der Zeit

    Arthanan_Verlag

    Isabell Eißvogel Die Sturmtänzerin - Gefangene der Zeit Wer denkt, dass Stürme keine Seele haben, hat sie noch nicht flüstern hören. In einem von schweren Stürmen gebeutelten Dorf glaubt man, den Schuldigen zu kennen: Eine Dämonin in Mädchengestalt, die niemals blutet und die Macht besitzt, Stürme zu erzeugen und zu beherrschen.Oder steckt mehr dahinter, ist alles ganz anders?Mit einem einsamen, von seinem jungen Leben bereits gezeichneten Wanderer hat die geheimnisvolle Sturmtänzerin mehr gemein, als beide sich je vorstellen könnten. Beide suchen zu verschiedenen Zeiten nach einem Sinn, nach ihrer Zukunft, die sie verloren wähnen.Was sie finden, wird ihrer beider Leben verändern – für immer, wenn die Zeit denn so will.Und für diejenigen unter euch, die jetzt auf Isabells Debütroman neugierig geworden sind, geht es gleich hier zur Leseprobe.Isabell Eißvogel wird an der Leserunde teilnehmen und steht euch bei 'Fragen an die Autorin' gern Rede und Antwort :)Über den Autor: Die Autorin Isabell Eißvogel schreibt bereits seit ihrer Kindheit Geschichten und Gedichte. Nach Abschluss einer Ausbildung und einigen turbulenten Jahren lebt sie heute in Brandenburg und hat sich dazu entschieden, ihren Kindheitstraum wieder in Angriff zu nehmen.Mit "Die Sturmtänzerin - Gefangene der Zeit" nimmt dieser seinen Anfang. Hallo ihr Lieben :) heute wird mir die Ehre zuteil, den Debütroman meiner ersten Autorin aus meinem kleinen Verlag in den großen Lostopf zu werfen. Um an der Verlosung für ein Taschenbuch teilzunehmen, beantwortet einfach eine kleine Frage und schon seid ihr dabei: Welches Element würdet ihr gern beherrschen und warum? Eine kurze Anmerkung zum Schluss, wer ein Exemplar gewinnt, verpflichtet sich anschließend zur zeitnahen und aktiven Teilnahme in allen Leseabschnitten der Leserunde und zum Schreiben einer Rezension. Tipps zum Aufbau einer Rezension Selbstverständlich könnt ihr auch mit einem eigenen Exemplar an der Leserunde teilnehmen :) Isabell und ich freuen uns auf einen regen Austausch. Dann viel Glück im Lostopf :) Eure Sammie (Kerstin)

    Mehr
    • 105
  • Erlösung durch wahre Liebe

    Die Sturmtänzerin - Gefangene der Zeit

    Keltica

    27. December 2016 um 11:19

    Die Sturmtänzerin - Gefangene der ZeitInhalt:Wer denkt, dass Stürme keine Seele haben, hat sie noch nicht flüstern hören.In einem von schweren Stürmen gebeutelten Dorf glaubt man, den Schuldigen zu kennen: Eine Dämonin in Mädchengestalt, die niemals blutet und die Macht besitzt, Stürme zu erzeugen und zu beherrschen.Oder steckt mehr dahinter, ist alles ganz anders?Mit einem einsamen, von seinem jungen Leben bereits gezeichneten Wanderer hat die geheimnisvolle Sturmtänzerin mehr gemein, als beide sich je vorstellen könnten. Beide suchen zu verschiedenen Zeiten nach einem Sinn, nach ihrer Zukunft, die sie verloren wähnen.Was sie finden, wird Beider Leben verändern – für immer, wenn die Zeit denn so will.Die Autorin:Die Autorin Isabell Eißvogel schreibt bereits seit ihrer Kindheit Geschichten und Gedichte. Nach Abschluss einer Ausbildung und einigen turbulenten Jahren lebt sie heute in Brandenburg und hat sich dazu entschieden, ihren Kindheitstraum wieder in Angriff zu nehmen. Mit "Die Sturmtänzerin - Gefangene der Zeit" nimmt dieser seinen Anfang.Fazit:Dieses kleine Büchlein mit knapp 127 Seiten hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Es nimmt einen gleich mit in eine raue Wirklichkeit, in dem die Menschen täglich ums Überleben kämpfen. Aber in der ganzen Hoffnungslosigkeit gibt es doch auch immer wieder Lichtblicke! Der Schreibstil ist flüssig und anschaulich und auch die Spannung wird bis zum Schluss gehalten.Vor allem die Botschaft … Erlösung durch echte Liebe … hat mir sehr gut gefallen! Daher eine klare Lesempfehlung von mir!Was mir nun gar nicht gefiel, war das Cover. Diese Geschichte hätte eine schönere Verpackung verdient!

    Mehr
  • Mehr Botschaft als Handlung

    Die Sturmtänzerin - Gefangene der Zeit

    MaschaH

    21. December 2016 um 19:05

    Das Buch ist relativ kurz aber trotzdem unterhaltsam. Der Schreibstil wechselt nach den ersten Seiten von einer Ich-Erzählung in eine normale Erzählform, was mich persönlich etwas gestört hat, aber eben nicht so schlimm. Die Geschichte selber hat nicht so viel Handlung, aber eine schöne Botschaft. Meiner Meinung nach geht es darum, dass es nicht wichtig ist wie man aussieht. Es geht um Liebe, Hilfsbereitschaft, den Glauben an sich selbtst. Die Geschichte ist schön und anrührend erzählt und ein kurzweiliges Buch für zwischendurch.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks