Die Puppennäherin

von Isabell Pfeiffer 
3,7 Sterne bei9 Bewertungen
Die Puppennäherin
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Puppennäherin"

Schwaben zur Zeit der Bauernaufstände. Die Leibeigenen stöhnen unter der Knute des Adels. «Gebt uns mehr Land, sonst verhungern wir!» Doch Ritter Heinrich von Glatt bleibt hart. Die aufgebrachten Bauernhorden, an ihrer Spitze die junge Barbara, stürmen die Burg und stürzen die Herrin von den Zinnen. Barbara muss durch geplünderte und niedergebrannte Dörfer fliehen, marodierende Landsknechte vergewaltigen sie. Schwanger sucht sie im Hurenhaus von Rottenburg Zuflucht. Ihr Schicksal scheint vorgezeichnet ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783805208727
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:508 Seiten
Verlag:Wunderlich
Erscheinungsdatum:14.07.2009

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Gelindes avatar
    Gelindevor 6 Jahren
    Rezension zu "Die Puppennäherin" von Isabell Pfeiffer

    Ein wunderbarer historischer Roman.
    Es hat mich genauso begeistert zurückgelasen wie ich nach dem 1. Drittel war.

    Frauen ohne Rechte, arme Bauern/Leibeigene, Ritter, das Recht der Oberen, Bauernaufstände, Söldnerleben, Glaubendkrieg, Liebe, Hoffnung, Tod --das sind die Stichworte zu diesem Roman.

    Es wurde nie langweilig, es war Emotion pur, eine Geschichte der man folgen und bei der ich mitgelitten und mitgelebt habe, auch wenn es schlimm und graußam war, aber die Stellen wurden auch immer mit "Würde" und Gefühl beschrieben.
    Es gab immer wieder neue Wendungen und Überraschungen.
    Viel menschliches Leid, aber auch menschliche Hilfe, auch wenn der Helfende selber nichts hatte.
    So nachvollziehbar, so traurig, aber so erzählt, daß es einfach Realität in meinem Kopf wurde.
    Das offene,traurige Ende ist mit dem Versprechen(der Ahnung) auf ein HappyEend verknüpft.

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren
    lostchild77s avatar
    lostchild77vor 3 Jahren
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 5 Jahren
    Monika Jarys avatar
    Monika Jaryvor 6 Jahren
    DaniLeserattes avatar
    DaniLeserattevor 6 Jahren
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 8 Jahren
    Lausemias avatar
    Lausemiavor 8 Jahren
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 8 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks