Isabell Pfeiffer Niemandstochter

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Niemandstochter“ von Isabell Pfeiffer

Eine Welt in Aufruhr. Eine Frau kämpft sich zurück ins Leben.

Schwaben zur Zeit des Bauernkriegs 1525. Die Heirat mit dem jähzornigen, aber wohlhabenden Andres Breitwieser scheint für Barbara der Beginn einer besseren Zukunft. Aber der Bauernkrieg nimmt ihr Mann und Zuhause; die junge Frau gerät in die Kriegswirren und wird auf der Flucht durch geplünderte und niedergebrannte Dörfer von marodierenden Landsknechten vergewaltigt. Aus Glatt verbannt, ist das Hurenhaus in Rottenburg der einzige Platz, wo sie ihr Kind zur Welt bringen kann. Ihr Weg scheint vorgezeichnet.

Stöbern in Historische Romane

Ein ungezähmtes Mädchen

Eine Geschichte, die ihre schönen Stellen hat, mich aber teilweise auch frustrierte.

LisasPhantasiaBooks

Der Reisende

Eine traurige aufreibende Geschichte

0Marlene0

Das Herz der Kriegerin

Eine mutige Frau geht ihren Weg und wir dürfen sie dabei begleiten - und müssen eine Fülle an Emotionen durchmachen ;-)

PollyMaundrell

Die Frauen vom Löwenhof - Agnetas Erbe

Tolles Buch! Ich freue mich schon auf die Fortsetzung...

Franzip86

Commissaire Le Floch und der Brunnen der Toten

Spannender und interessanter zweiter Teil !!!

Literaturwerkstatt-kreativ

Die Arznei der Könige

Ein lesenswerter Roman, der mich überzeugen konnte

milkysilvermoon

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Niemandstochter" von Isabell Pfeiffer

    Niemandstochter

    Buechermama85

    21. September 2012 um 10:33

    Klapptext: Eine Welt in Aufruhr. Eine Frau kämpft sich zurück ins Leben. Schwaben zur Zeit des Bauernkriegs 1525. Die Heirat mit dem jähzornigen, aber wohlhabenden Andres Breitwieser scheint für Barbara der Beginn einer besseren Zukunft. Aber der Bauernkrieg nimmt ihr Mann und Zuhause; die junge Frau gerät in die Kriegswirren und wird auf der Flucht durch geplünderte und niedergebrannte Dörfer von marodierenden Landsknechten vergewaltigt. Aus Glatt verbannt, ist das Hurenhaus in Rottenburg der einzige Platz, wo sie ihr Kind zur Welt bringen kann. Ihr Weg scheint vorgezeichnet. Meine Meinung: Als junges Mädchen kommt Barbara mit ihrer Schwangeren Mutter nach Glatt. Doch das Leben bei ihrem Onkel Bathles Speich ist nicht gerade leicht und deshalb arrangiert ihre Mutter die Ehe mit Andres Breitwieser, dem Sohn eines relativ wohlhabenden Kleinbauern. Als allerdings Andres Vater stirbt, verändert sich Andres. Barbaras einzigste Stütze auf dem Breitweiser Hof ist nur noch ihr Schwager Simon. In dem Buch konnte man sehr schön miterleben wie die Protagonistin von einem Kind zu einer eigenständigen erwachsenen Frau wird. Auch wenn sie immer wieder Steine in den Weg geworfen bekommt schafft sie es doch jedes mal wieder auf beeindruckende Weise sich aufzurappeln und ihren Weg zu gehen. Eine Starke Persönlichkeit die mit viel Herz ihren Weg macht und auch manchmal skrupellos genug ist um zu erreichen was sie will. Was mir auch gut gefallen hat ist, das die Autorin die Geschichte mit vielen Hintergrundinformationen gefüllt hat. Zum Beispiel wurde oft auch Zitate aus der Bibel der „neuen“ Religion, die sich heute Evangelisten nennen, beschrieben und auch wie die Christen gegen die Lutheraner gehetzt und gekämpft haben. Auch der Bauernkrieg wurde mit vielen schonungslosen Details ausgeschmückt und brachte dem ganzen noch den letzten Schliff. Abschließend kann ich nur sagen, das es sich total gelohnt hat das Buch zu lesen. Niemandstochter bekommt einen festen Platz in meinem Regal. Zu eurer Information: Das Buch ist 2009 unter dem Titel Die Puppennäherin schon mal erschienen und wurde in der Neuauflage 2011 Niemandstochter genannt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.