Isabell Schmitt-Egner Narbenkönig

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(5)
(6)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Narbenkönig“ von Isabell Schmitt-Egner

Prinzessin Lilliana wehrt sich gegen eine Heirat. Ihr Vater scheint machtlos gegen seine sture Tochter, die alles tut, um die Heiratskandidaten zu vergraulen. Lilli glaubt, dass sie keinen Mann braucht, um glücklich zu sein und kämpft mit allen Mitteln für ihr Leben in Freiheit. Am Ende greift sie zu einer List und trifft scheinbar ihre Wahl, die auf einen Mann fällt, den ihr Vater keinesfalls als Schwiegersohn akzeptieren wird: Den König von Grauemfall.
Dieser gilt als grässlich entstellt, außerdem starb sein Bruder durch seine Hand. Lilli hofft, dass sie mit diesem unmöglichen Bräutigam ihren Vater zum Umdenken bewegen kann, aber mit seiner Reaktion hat sie nicht gerechnet ...

Eine fantastische Liebesgeschichte mit Märchen-Elementen

— Anna_Naumann

Tolle Story, magisch und märchenhaft

— Kerstins_Buecherstube

eine ganz besondere Geschichte mit dem gewissen Etwas, und viel Spannung - absolute Leseempfehlung :)

— Caramelli

eine märchenhafte Geschichte, die alles in allem zwar nicht überwältigend, aber nett war

— annlu

Eine wunderbare Geschichte, fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite! Klare Leseempfehlung!

— Alexandra_G_

Ein bisschen zu simpel, aber insgesamt gut lesbar und schon recht niedlich. Gute vier Sterne.

— Arachn0phobiA

Absolute Leseempfehlung

— literatuerchen
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Märchenhafte Liebesgeschichte

    Narbenkönig

    Anna_Naumann

    14. January 2018 um 23:34

    Ehrlich gesagt, hat mich das Cover nicht wirklich angesprochen. Die Farben sind nicht so meines und es sticht nicht aus der Masse heraus. Aber im nachhinein betrachtet passen die Elemente darauf zur Geschichte. Doch der Titel „Narbenkönig“ war es, der mich aufmerksam werden ließ. Jeder von uns hat Narben, doch was haben die mit einem König zu tun? Zum Glück hat mich dann der Klappentext neugierig gemacht, denn sonst hätte ich diese Geschichte vielleicht verpasst.   Die Hauptperson, Prinzessin Lilliana, soll heiraten. Doch darauf hat die temperamentvolle junge Frau überhaupt keinen Bock und lässt das nicht nur ihren Vater, sondern auch die potenziellen Ehemänner wissen. Hach, was hab ich gelacht :D Um dem Ganzen zu entgehen, entschließt sie sich schließlich, einen Mann auszuwählen, den ihr Vater nicht gutheißen wird: den Narbenkönig. Ich habe ein bisschen gebraucht, um mit Lilliana warm zu werden. Am Anfang ist sie ein bisschen verwöhnt, vorlaut und auch frech. Frech bleibt sie bis zum Schluss, in den anderen Dingen lernt sie zum Glück dazu und macht eine sichtbare Wandlung durch. Sie lernt aus ihren Fehlern und gerade, weil das nicht über Nacht passiert, bleibt es authentisch. Das Rätsel um den Narbenkönig wird Stück für Stück gelüftet. Allerdings war die Auflösung des Rätsels für mich keine Überraschung, diese Person hatte ich schon von Anfang an im Verdacht. Trotzdem, gut gemacht und spannend bis zum Schluss! Schön fand ich, wie Lillis Bilder mit eingewoben wurden und eine tragende Rolle in der Lösung des Rätsels spielen. Dass dabei auch ein wenig Magie geholfen hat, hat für mich zur Geschichte gepasst und war auch irgendwie zu erwarten. Etwas ruhigere Szenen wechselten sich ab mit rasanten, spannenden Parts und langweilig wurde es auf keiner Seite. Die Entwicklung der Beziehung zwischen der Prinzessin und dem König war schön aufgebaut. Danke, dass es kein „bedingungslose-Liebe-auf-den-ersten-Blick-Geschmachte“ gab! Auch wenn klar war, dass die beiden schließlich zusammenfinden, brauchten sie doch beide etwas Zeit, um sich darüber klar zu werden.   Mein Fazit: Vier von fünf Sternen für eine märchenhafte Liebesgeschichte, die sich in einem Rutsch durchlesen ließ, deren Verlauf aber doch ein bisschen vorhersehbar blieb.

    Mehr
  • Märchehaft und magisch gut

    Narbenkönig

    Kerstins_Buecherstube

    14. January 2018 um 21:16

    Narbenkönig war mein erstes Buch 2018 und mein erstes Buch von der Autorin. Und es war ein Märchen. Ein tolles Märchen. Ich fange mal mit dem Cover an. Es ist wirklich total schön geworden. Farblich, wie auch das Motiv. Es passt super. Der Klappentext verspricht eine schöne Story. Und das habe ich auch bekommen.Erste ZeilenMit beiden Händen packte sie die Eichentür und gab ihr einen Stoß, in dem ihre ganze Wut steckte. Leider bewegte sich das schwere Holz in den geschmiedeten Angeln nur ein kleines Stück und fiel nicht krachend ins Schloss, wie sie es sich in diesem Moment gewünscht hatte. Wir lernen Lilliana kennen, wie ihr Vater, der König, versucht sie zu verheiraten. Allerdings hat Lilli damit so gar nichts am Hut und versucht nun die Heiratsanträge zu boykotieren. Ich musste einige Male schmunzeln, wie sie dabei auf die Männer reagiert.Nachdem Lilli dann auf Burg Grauemfall angekommen ist, um ihren zukünftigen Ehemann kennenzulernen, lernen wir auch Amon kennen. Auch er war mir sympathisch, wenn auch zu Anfang sehr verschlossen. Aber kein Wunder auch!Tante Jahnchen war ein scheinbar altes, verwirrtes Frauenzimmer, das mich öfter zum Schmunzeln gebracht hat. Der Schreibstil der Autorin war sehr angenehm. Flüssig, bildhaft und märchenhaft. Wirklich toll. Ich kam sofort in die Story rein und habe auch einen Großteil des Buches sofort in einem Rutsch gelesen.Die Idee der Geschichte hat mich auch überzeugt. Isabell Schmitt-Egner hat hier eine eigene magische und märchenhafte Geschichte geschrieben, die ich so noch nicht kannte. Vorhersehbar? Pustekuchen!!  Ich wurde immer wieder überrascht und es kam immer anders wie ich dachte. Die Autorin hat die Spannung der Geschichte gut aufgebaut und verteilt. Es wurde nicht langweilig. Es gab zwar auch ein paar ruhigere Parts, aber das passte gut. Die Fahrt wurde schnell wieder aufgenommen.Alles in allem hat mich "Narbenkönig" überzeugt. Wer ein Märchen sucht mit mag ist hier richtig. Ich war sehr überrascht vom "Narbenkönig" und kann euch dieses Buch wirklich empfehlen.

    Mehr
  • Magisch Märchenhafte Story

    Narbenkönig

    Kerstins_Buecherstube

    06. January 2018 um 22:37

    Narbenkönig war mein erstes Buch 2018 und mein erstes Buch von der Autorin. Und es war ein Märchen. Ein tolles Märchen. Ich fange mal mit dem Cover an. Es ist wirklich total schön geworden. Farblich, wie auch das Motiv. Es passt super. Der Klappentext verspricht eine schöne Story. Und das habe ich auch bekommen.Erste ZeilenMit beiden Händen packte sie die Eichentür und gab ihr einen Stoß, in dem ihre ganze Wut steckte. Leider bewegte sich das schwere Holz in den geschmiedeten Angeln nur ein kleines Stück und fiel nicht krachend ins Schloss, wie sie es sich in diesem Moment gewünscht hatte. Wir lernen Lilliana kennen, wie ihr Vater, der König, versucht sie zu verheiraten. Allerdings hat Lilli damit so gar nichts am Hut und versucht nun die Heiratsanträge zu boykotieren. Ich musste einige Male schmunzeln, wie sie dabei auf die Männer reagiert.Nachdem Lilli dann auf Burg Grauemfall angekommen ist, um ihren zukünftigen Ehemann kennenzulernen, lernen wir auch Amon kennen. Auch er war mir sympathisch, wenn auch zu Anfang sehr verschlossen. Aber kein Wunder auch!Tante Jahnchen war ein scheinbar altes, verwirrtes Frauenzimmer, das mich öfter zum Schmunzeln gebracht hat. Der Schreibstil der Autorin war sehr angenehm. Flüssig, bildhaft und märchenhaft. Wirklich toll. Ich kam sofort in die Story rein und habe auch einen Großteil des Buches sofort in einem Rutsch gelesen.Die Idee der Geschichte hat mich auch überzeugt. Isabell Schmitt-Egner hat hier eine eigene magische und märchenhafte Geschichte geschrieben, die ich so noch nicht kannte.Vorhersehbar? Pustekuchen!!  Ich wurde immer wieder überrascht und es kam immer anders wie ich dachte. Die Autorin hat die Spannung der Geschichte gut aufgebaut und verteilt. Es wurde nicht langweilig. Es gab zwar auch ein paar ruhigere Parts, aber das passte gut. Die Fahrt wurde schnell wieder aufgenommen.Alles in allem hat mich "Narbenkönig" überzeugt. Wer ein Märchen sucht mit mag ist hier richtig. Ich war sehr überrascht vom "Narbenkönig" und kann euch dieses Buch wirklich empfehlen.

    Mehr
  • Besonderes Märchen

    Narbenkönig

    jaymixtape

    03. January 2018 um 23:39

    Meine Meinung Handlung Schon seit längerer Zeit wollte ich ein Buch von Isabell Schmitt-Egner lesen. Daher habe ich mich für ihr neueste Werk entschieden. Ich mag schließlich Märchen.  Mit dem Narbenkönig erschafft die Autorin ein komplett neues Märchen. Das ist eine wunderbare Abwechslung zu den vielen Adaptionen, die es inzwischen gibt. Die Protagonistin Lilliana weiß genau, was sie möchte: Sie möchte nicht verheiratet werden. Daher lehnt sie sich gegen ihren Vater auf und entscheidet sich schließlich für den Mann, den ihr Vater niemals erlauben würde. Ihre List, um ihren Willen zu bekommen, hat nur einen Haken: Den König, den sie zu heiraten gewählt hat. Die Handlung hat mir im Gesamten wahnsinnig gut gefallen. Ich habe mitgefiebert und mitgerätselt, denn mit dem Erreichen von Grauemfall eröffnen sich einige Geheimnisse, die es zu lösen gilt. Sie alle ranken sich um den König, der seit der Nacht, in dem sein Bruder starb, grässlich entstellt ist.  Da ich wirklich nicht spoilern möchte, halte ich es sehr vage. Schon von Anfang an hatte ich einige Vermutungen, was genau in dem Schloss vor sich geht, aber ich lag mit dem meisten nicht richtig. Doch gerade das fand ich sehr schön. Die Autorin erschafft ein Märchen mit der richtigen Portion Romantik und Mystery. Charaktere Lilliana war mir ehrlich gesagt anfangs nicht sonderlich sympathisch. Sie schien wie eine starrköpfige, hochnäsige Prinzessin, der es nur um sich ging. Allerdings wurde sie mir im Laufe der Geschichte immer sympathischer. Dennoch blieb sie ihrem Charakter treu. Zu unserem König kann ich nur sagen: Er hat mich komplett für sich gewonnen. Ein sehr gelungener Charakter. Auch die Entwicklung der Beziehung der beiden war für mich wirklich nachvollziehbar. Ich habe einige Tränen verdrückt. Schreibstil Der Schreibstil passte wunderbar zu einem Märchen. Er hat mich in die Geschichte gezogen und ließ sich flüssig lesen. Mein Fazit: "Narbenkönig" ist ein Märchen, dem man definitiv eine Chance geben sollte. Mir hat es sehr gut gefallen, denn ich konnte miträtseln und mitfiebern.Gut gezeichnete Charaktere und eine spannende Handlung garantieren ein Lesevergnügen.  

    Mehr
  • Neues Märchen zum Verlieben

    Narbenkönig

    Schoki-Shake-Rita

    02. January 2018 um 19:00

    Hierbei handelt es sich um ein neues Märchen aus der Feder von Isabell Schmitt-Egner. Es ist also keine Adaption zu einem bereits bestehendem Märchen. Mir hat die Geschichte gut gefallen. Prinzessin Lilliana ist eine sehr eigenwillige Person. Ich konnte bis zum Schluss nicht so recht mit ihr warm werden, aber sie hat eine tolle Entwicklung gemacht. In den König von Grauemfall war ich dagegen schnell verliebt. Er war mir sofort sympathisch. Ob ich bei meiner Meinung über ihn geblieben bin? Das könnt ihr nur herausfinden, wenn ihr das Buch lest. Denn dort entscheidet sich, ob er ein guter oder böser König ist. :DIch finde die Geschichte hat einige Längen und es ist zwar in altertümlicher Sprache geschrieben, hat aber immer noch Züge der modernen Sprache. Damit will ich sagen, es hat den einem Märchen entsprechenden Schreibstil, allerdings fehlt trotzdem ein Hauch vom altmodischem Märchen-Flair, den man z.B. von den originalen Grimm-Märchen kennt. Dennoch ist es eine schönes und definitiv lesenswertes Märchen. 

    Mehr
  • Die trotzige Prinzessin findet ihren Prinzen

    Narbenkönig

    annlu

    01. January 2018 um 20:35

    „Eine Frau, der es gleich ist, wen sie heiratet, für einen König, der keine Braut sucht.“ Prinzessin Lilliane liefert sich einen andauernden Streit mit ihrem Vater. Er will sie verheiraten und sie will das mit allen Mitteln verhindern. Als er sie vor ein Ultimatum stellt, nennt sie ihm ausgerechnet den Namen Amon von Grauemfall. Dieser ist zwar König, aber furchtbar entstellt und ein Brudermörder. Ihr Plan scheint aufzugehen, ihr Vater schickt sie zwar zum Narbenkönig, sie ist sich aber sicher, dass sie dort nicht bleiben soll. Je länger sie aber in der Burg Grauemfall bleibt und je besser sie Amon kennenlernt, umso weniger will sie gehen. Der Beginn der Geschichte zeigt Lilli als Prinzessin, die es gewohnt ist, ihren Willen durchzusetzten. Dabei wirkt sie mitunter nicht nur stur, sondern regelrecht verwöhnt. So war ich froh, dass Amon es geschafft hat, eine zurückhaltendere Seite von ihr herauf zubeschwören und sie im Laufe der Geschichte eine deutliche Reifung durchgemacht hat. Die Geschichte wird als „Neues Märchen“ betitelt. Auch ich konnte viele der Märchenelemente erkennen. So war die Annäherung zwischen Lilli und Amon schon vorhersehbar. Sie alleine nimmt aber nicht die ganze Handlung ein. Schon bald wird klar, dass Lilli den Narbenkönig ganz anders wahrnimmt, als alle anderen in seiner Umgebung. Schon da wird das Rätsel aufgeworfen, dessen Lösung sich der zweite Teil der Geschichte widmet. Das Auftauchen von magischen Elementen hat mich nicht wirklich überrascht. Etwas schade fand ich, dass ich die Auflösung des Rätsels auch vorhersehen konnte, sodass mir eine Wendung in der Geschichte gefehlt hat. Fazit: Ein nettes Märchen, das aber leider auch vorhersehbar war.

    Mehr
    • 2
  • Lesegenuss pur!

    Narbenkönig

    literatuerchen

    10. December 2017 um 15:40

    Gleich vorweg - ein Märchen im klassischen Sinne ist diese Geschichte für mich nicht. Allerdings eine wundervolle, schön erzählte und mit einigem an Spannung angereicherte Gesichte. Es gibt einige zarte magische Elemente, ein paar an Märchen erinnernde Motive, doch Narbenkönig ist durch und durcheigenständig und in sich wundervoll erzählt. Die Charaktere haben Tiefe, sind interessant geschildert und bieten viele Facetten. Es macht Spaß zu lesen, wie Die Prinzessin mit dem König interagiert - einerseits leicht und locker - mitunter sogar witzig- humorvoll - aber andererseits auch wieder nicht. Zwischen den Zeilen finden sich mitunter wahre Schätze.Ein wundervolles Buch!

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 06.01.2018: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   294 Punkte Astell                                           ---    20 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  893 Punkte Beust                                          ---   424 Punkte Bibliomania                               ---   285 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  515 Punkte ChattysBuecherblog                --- 316 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   192 Punkte Code-between-lines                ---  199 Punkte DieBerta                                    ---   88  Punkteeilatan123                                 ---   96 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   343 Punkte Frenx51                                     ---  127 Punkte glanzente                                  ---   104 Punkte GrOtEsQuE                               ---   94 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   207,5 Punkte Hortensia13                             ---   199 Punkte Igelchen                                    ---   26 Punkte Igelmanu66                              ---  222 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    109 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   153 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte Kattii                                         ---   116 Punkte Katykate                                  ---   130 Punkte Kerdie                                      ---   259 Punkte Kleine1984                              ---   190 Punkte Kuhni77                                   ---   155 Punkte KymLuca                                  ---   149 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   306 Punkte Larii_Mausi                              ---    154 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   331 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   94 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte miau0815                                 ---   71 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   263 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktemy_own_melody                     ---   18 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  163 Punkte Nelebooks                               ---  310 Punkte niknak                                       ----  328 Punkte nordfrau                                   ---   162 Punkte PMelittaM                                 ---   283,5 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   165 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   87 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 80 PunkteSandkuchen                              ---   300 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   209 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   361 Punkte SomeBody                                ---   207,5 Punkte Sommerleser                           ---   244 Punkte StefanieFreigericht                  ---   263,5 Punkte tlow                                            ---   178 Punkte Veritas666                                 ---   151 Punkteverruecktnachbuechern         ---   147 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   202 Punkte Yolande                                       --   233 Punkte

    Mehr
    • 2656
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks