Cover des Buches Helene geht baden (ISBN: 9783956020285)
Buecherseele79s avatar
Rezension zu Helene geht baden von Isabella Archan

Willa Stark ermittelt

von Buecherseele79 vor 8 Jahren

Kurzmeinung: Für mich ein sehr spannender und interessanter Krimi mit der neuen Ermittlerin Willa Stark. Ich bin begeistert :)

Rezension

Buecherseele79s avatar
Buecherseele79vor 8 Jahren
Will Stark ist als "Austauschermittlerin" von Graz nach Köln gekommen, denn in Graz hat sie fast im Alleingang den Grazer Würger festgenommen.
Diesmal wird eine junge Frauenleiche an einem Weiher gefunden, brutal zugerichtet und im Bauchraum brutal verstümmelt.
Trotz zahlreicher DNA Spuren kann der Täter nicht ausfindig gemacht werden.
Dann wird Helen zum neuen Opfer, Helen die gerne badet, ihren Job liebt, etwas mollig ist, den Traummann sucht und gerne den Lieferservice ruft.
Doch Helen hat Glück, soweit man davon reden kann, denn ihr Nachbar Fritz Kalb sitzt an dem besagten Tatabend mit einem Feldstecher am Fenster und beobachtet Helen in ihrer Wohnung, die von ihm herbeigerufenen Polizisten können Helen gerade noch retten doch der Täter kann ihnen entkommen....
Danach sieht Helen an jeder Ecke den Täter und ruft immer wieder Willa an damit die Männer überprüft werden....auch Helen und ihr Lebensretter Fritz freunden sich an und doch hat Helen nur einen Gedanken- Warum ist es passiert? Warum sie?
Dann ist Helen sich sicher...sie hat den Täter gefunden, auch Fritz wird in ihren Plan eingeweiht, ein drittes Opfer kann vor dem Täter gerade noch fliehen und Willma bekommt von ihrem Vorgesetzten gesagt dass die keine Alleingänge versuchen soll.....

Ich bin jetzt schon Fan von Isabella Archan. Nach "Schere9" musste ich mir diese Reihe unbedingt holen und schon beim ersten Buch kann ich sagen- ich wurde nicht enttäuscht.
Willa ist eine sehr eigene Person mit ihren dunklen Seiten und hört grundsätzlich immer auf ihr Bauchgefühl auch wenn es bei den Chefs auf wenig Gegenliebe stösst.
Was mir an diesem Buch sehr gut gefallen hat ist die Wortwahl, aber auch die Möglichkeiten die die Autorin dem Leser aufzeigt.
Wie es wohl ist wenn die Seele den Körper verlässt, was man fühlt, wie man die Welt wahrnimmt, fällt einem der Abschied von der irdischen Hülle schwer?
Aber auch wie das Opfer nach der Tat leidet, wie die Welt immer mehr zusammenbricht und man nur noch von einem Gedanken getrieben wird, das Warum und einfach wieder in Ruhe leben zu können.
Das ganze Drumherum um die Geschichte von Willa und dem Opfer Helen ist wirklich mehr als gelungen und ich spreche ganz klar eine Leseempfehlung aus.
Angehängte Bücher und Autor*innen einblenden (2)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks