Neuer Beitrag

Conte_Verlag

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Hallo liebe BücherfreundInnen!

Isabella Archan schickt ihre Grazer Protagonistin Willa Stark erneut auf Spurensuche! Nach ihrem erfolgreichen Debüt Helene geht baden legt die Autorin mit Marie spiegelt sich einen packenden zweiten Fall vor, den man sich nicht entgehen lassen darf.

Pünktlich zum neuen Jahr möchten wir eine Leserunde starten und verlosen dazu 15 Exemplare von Marie spiegelt sich. Bewerben könnt ihr euch bis zum 03.01.2016. Dann wird die Lostrommel gerührt. Wir benachrichtigen die Gewinner und verschicken die Exemplare. Nachdem jeder sein Buch erhalten hat, kann das Lesen beginnen.
Isabella Archan wird an der Leserunde teilnehmen und eure Fragen gerne unter der Kategorie Fragen an die Autorin beantworten.

Um an der Verlosung teilzunehmen, beantwortet uns einfach diese Frage: In welcher Stadt ermittelt die junge Polizistin Willa Stark?

Inhalt:
Marie ist dreizehn, Marie liebt ihren Stoffbären und Marie schreibt gerne. Sie erwacht in einem kalten Raum, dessen einziges Fenster zugemauert ist. Ihr Aufbäumen, ihr Widerstand, ihre Fluchtversuche scheitern und schließlich bleiben nur Durst und Kälte und Angst.

Maries Schule in Köln-Brück ist der letzte Ort, an dem sie gesehen wurde. Die Kripo Köln sucht fieberhaft, die Mutter verzweifelt und Willa Stark muss tief graben, um die Hoffnung am Leben zu halten.
Doch auch die Zeit der jungen Grazer Polizistin läuft ab und als die Suche nach Marie scheitert, sich alte wie neue Spuren im Schnee verlieren, helfen nur noch Mut und Waghalsigkeit.

Taucht ein in eine Welt des Verbrechens, in der die menschlichen Abgründe euch tief in ihren Bann ziehen werden!

Noch mehr Infos zum Buch bekommt ihr hier:
http://conte-verlag.de/isabella-archan-krimis/archan-marie-spiegelt-sich

Wir freuen uns auf eure Antworten!

Viele Grüße,
Noémie

Autor: Isabella Archan
Buch: Marie spiegelt sich

Maddinliest

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Der Klappentext klingt richtig spannend und in Verbindung mit dem Titel wirkt das Buch ein wenig mysteriös. Ich kenne die Grazer Polizistin Willa Stark bisher noch nicht, würde dies aber gerne auch aufgrund der guten Bewertungen des ersten Falls "Helene geht baden" ändern. Da ich sehr gerne Krimis und Thriller lese würde ich mich gerne in dieser Leserunde über das Buch austauschen. Ach ja, Willa Stark ermittelt in Köln!!

zyrima

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Die Inhaltsangabe hört sich sehr spannend an, gerne würde ich an der Leserunde teilnehmen.
Willa Stark ermittelt in diesem Fall in Köln.

Beiträge danach
279 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Julitraum

vor 2 Jahren

Leseabschnitt 3: zitterkalt
Beitrag einblenden

Jetzt wird es dramatisch. Lebt Marie überhaupt noch? Irgendwie haben sich die Ereignisse überschlagen. Die Polizeiarbeit kommt doch recht kurz. Hat Kerstin Klahr jetzt einfach so geredet? Die überstürzte Auflösung passt irgendwie gar nicht so, aber ich bin sehr gespannt auf das Ende.

Jaspers Entdeckung war schon sensationell. Hätte er Kerstin nicht fotografiert, hätte sie bestimmt Marie in der Laube erfrieren lassen. Sie scheint eine zu tiefst gestörte Person zu sein, vielleicht verdrängt sie auch ihre anderen Seiten, vielleicht verschiedene Persönlichkeiten? Ihre Mutter scheint offenbar noch im Heim zu leben.

Julitraum

vor 2 Jahren

Leseabschnitt 3: zitterkalt
Beitrag einblenden

MissNorge schreibt:
Der schlimmste und mich nachdenklich stimmenste Satz in diesem Abschnitt war: Ware Fleisch, Ware Mensch, Ware Kind. Wie Kinderhändler mit ihnen umgehen, wirklich wie eine Ware. Skrupellos und gefühlskalt.

Ja, der Menschenhändlerrring ist furchtbar. Willas Ohnmacht kann man so gut verstehen. Aber Tom hat Recht. Wenn man wenigstens schon ein Kind retten kann.

Julitraum

vor 2 Jahren

Leseabschnitt 4: Schnee
Beitrag einblenden

Robert sinnt auf Rache, er ist gefangen von diesem Gedanken. Dass Kerstin schuldfähig sein soll, irritiert mich auch und dann nur so eine kurze Haftstrafe bekommen soll. Seltsam. Die arme Frau gehöhrt in eine Anstalt, ob man ihr je helfen kann, ist eine andere Sache, aber in ein Gefängnis passt sie doch nicht. Man muß ihr helfen, ihr Trauma aufzuarbeiten. Marie ohnehin auch. Sie hat schwer zu kämpfen mit dem Erlebten, das merkt man, aber sie ist stark. Sie wird es schaffen. Auch wenn sie selbst weiß, daß vieles, besonders der Kuss immer in ihren Gedanken bleibt. Schön, daß Jasper sie zum Lachen bringt, vielleicht wird daraus ja eine schöne Freundschaft, das könnte das Mädchen sehr gut brauchen.

Willa hat wirklich alles gegeben für die Rettung von Marie, ohne Rücksicht auf körperliche Schäden, sie ist schon eine sehr engagierte Polizistin, aber doch noch sehr unsicher für ihr Alter. Warum redet sie mit keinem der Kollegen über ihren baldigen Abschied. Das wäre doch eigentlich normal. Fast vermute ich, daß ihre Kollegen es gar nicht wissen. Vielleicht nur ein Missverständnis. Nun ja, das bleibt noch offen und birgt so Potential für einen neuen Fall.

Schön ist wenigstens, daß Marie gerettet werden konnte. Dennoch macht das Buch sehr nachdenklich und man muß an die vielen geschundenen Kinderseelen denken, die für ihr Leben gezeichnet sind. Ein sehr beeindruckender Krimi.

Julitraum

vor 2 Jahren

Leseabschnitt 4: Schnee
Beitrag einblenden

Bibliomarie schreibt:
Kerstin, Opfer und Täter zugleich. Die wahren Täter, nämlich Kerstins Mutter und ihre wechselnden Liebhaber werden nie zur Verantwortung gezogen. Ich hätte der süßen Mutti, den Tod unter dem Kissen gegönnt. Aber trotzdem, Kerstin hätte ohne zu Zögern Marie getötet und sie hat das Leben mehrerer Menschen zerstört und wird am Besten dabei wegkommen. Nach einer kurzen Strafe in der Psychiatrie und dort wird ihr die Chance geboten, ihr Leben neu zu gestalten.

Ja, das kann ich auch nicht so verstehen. Kerstin ist nach wie vor ein gefährlicher Mensch und für mich gehört sie in kein Gefängnis, sie braucht dringend Therapie und Sicherungsverwahrung. Sie kann doch gar kein eigenständiges normales Leben führen. Was, wenn sie wieder ein Mädchen entführt, das sie an sich selbst erinnert?

Julitraum

vor 2 Jahren

Leseabschnitt 4: Schnee
Beitrag einblenden

MarTina3 schreibt:
Ich glaube, dass seine Rachegedanken das einzige "Ziel" in seinem Leben sind. Ansonsten wäre er wohl völlig verloren. Die Besuche bei Kerstin helfen ihm aber auch nicht, den Tod von Tessa zu verarbeiten. Es macht alles nur schlimmer.

So wird es wohl sein, sein Leben ist zerstört. Nur die Rache für seine Tochter hält ihn am Leben. Obwohl natürlich Kerstin der Auslöser für Tessas Tod war, hätte der Tod Tessa wegen ihres Herzfehlers aber irgendwann so oder so treffen können. Es ist alles sehr tragisch.

Julitraum

vor 2 Jahren

Rezensionen/Fazit

Herzlichen Dank, daß ich diesen eindringlich verfassten Krimi mitlesen durfte, hier nun meine Rezi-Links:

http://www.lovelybooks.de/autor/Isabella-Archan/Marie-spiegelt-sich-1179934436-w/rezension/1221731754/

http://wasliestdu.de/rezension/ergfreifend-und-beaengstigend-oft-gibt-es-nur-einen-schmalen-grat-zwischen-opfer-und

https://www.amazon.de/review/R31BEDNO7OHYTX/ref=cm_cr_rdp_perm

abetterway

vor 1 Jahr

Rezensionen/Fazit

Hier ist meine Rezi:

http://www.lovelybooks.de/autor/Isabella-Archan/Marie-spiegelt-sich-1179934436-w/rezension/1249728743/

Leider konnte ich aufgrund massiver Zeitprobleme nicht an der LR teilnehmen. Vielen Lieben Dank für das tolle Buch, es war wunderbar zu lesen.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks