Isabella Benz Die Reise der Hexensteine

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(2)
(6)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Reise der Hexensteine“ von Isabella Benz

400 Jahre - 3 Steine - 1 Welt Im 17. Jahrhundert beschwört ein Hexenkonvent Magie in drei unscheinbare Steine. Noch im Ritual wird der Konvent angegriffen und zerstreut. Die Steine gehen verloren. 400 Jahre lang reisen sie durch die Welt. Wer sie findet, entwickelt magische Fähigkeiten. Doch nicht immer dienen die Kräfte dem Guten. Manchen retten die Steine das Leben, aber manchmal wendet sich die Macht des Steines auch gegen seinen Träger. Sie zu finden, ist meist Zufall. Sie zu besitzen, kann Segen oder Fluch sein. Sie zu nutzen, ist ein Spiel mit dem Feuer.

Lesenswert!

— Dirri

Drei Hexensteine entführen den Leser in eine fantsievolle Welt, wo nichts so ist, wie es zu Beginn scheint. Spannend und berührend .

— rewareni

Über 400 Jahre in 21 Kurzgeschichten werden 3 Steine begleitet.....

— Schmusekatze69

Eine schöne Anthologie im Fantasy-Bereich.

— Insomnia1106

anders als erwartet aber überraschend stimmig

— lisaA

Für Leser, die einer ungewöhnlichen Anthologie gewogen sind und deren Herz für Dark-Fantasy schlägt, kann dieses Buch empfohlen werden.

— Frank1

Ein sehr spannendes Buch mit vielen aufeinander abgestimmte Geschichten die perfekt die Magie der Steine beschreiben. Sehr gelungen.

— funny1

Eine Anthologie, die ein Buch sein könnte.

— pschade

Stöbern in Fantasy

Nevernight

Akademie für Erwachsene mit derber Sprache & viel zu vielen Fußnoten.Hatte erst Probleme, aber es gefiel mir zum Ende hin immer besser:3,5/5

NordicGhost

Weltenspalter

Dieses Buch kann man lesen, muss man aber nicht. Selbst Genrefans werden sich mit der ein oder anderen Passage schwertun.

Flaventus

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Nach einem schweren Einstieg , absolute Begeisterung.Es lohnt sich drannzubleiben.Am Ende warten einige Überraschungen

Inkedbooknerd

Coldworth City

So, so gut! Unbedingt lesen!

symphonie_forever

Rosen & Knochen

Tolle düstere Verflechtung von zwei Märchen, super geschrieben!

Skyhawksister

Bitterfrost

Ich liebe die Bücher der Autorin einfach!

Lesenlieben

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Reise der Hexensteine von Isabella Benz

    Die Reise der Hexensteine

    Angellika

    01. June 2016 um 10:05

    Die Reise der Hexensteine besteht aus mehreren Kurzgeschichten, die von verschiedenen Autoren geschrieben worden sind. Die Qualität der Kurzgeschichten unterscheidet sich von Geschichte zu Geschichte. Mal ist eine Geschichte lang mal kurz. Daher beziehen sich die drei Sterne auf den Durchschnitt der Geschichten. Einige der Geschichten haben mir sehr gut gefallen, jedoch waren einige mit dabei denen ich nur einen oder zwei Sterne geben würde.Neben den Kurzgeschichten gibt es eine kleine Übergeschichte. Diese handelt um drei Hexensteine, deren Weg in den Kurzgeschichten beschrieben wird. Die Reise der Hexensteine beginnt im Mittelalter zur Zeit der Hexenverbrennungen. Ein Hexenkreis erschafft die Steine wird jedoch gestört, sodass die Steine in fremde Hände gelangen. Damit beginnt die Reise. Einige der Geschichten haben ein Happy End andere nicht. So sind alle Geschichten veschieden. Im Fazit würde ich sagen, dass die Geschichten sich für Leser eignen, die mir sehr kurzen Geschichten umgehen können und durch die Länge nicht entäuscht sind. Mir waren einige einfach zu kurz und hatten zu wenig Tiefe, sodass sich die Spannung nicht richtig aufbauen konnte.

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Reise der Hexensteine" von Isabella Benz

    Die Reise der Hexensteine

    isabella_benz

    Hiermit erkläre ich die Bewerbung für die Leserunde zur Anthologie „Hexensteine“ für eröffnet. Worum es in der Anthologie geht?Der Klappentext verrät mehr:400 Jahre - 3 Steine - 1 WeltIm 17. Jahrhundert beschwört ein Hexenkonvent Magie in drei unscheinbare Steine. Noch im Ritual wird der Konvent angegriffen und zerstreut. Die Steine gehen verloren. 400 Jahre lang reisen sie durch die Welt. Wer sie findet, entwickelt magische Fähigkeiten. Doch nicht immer dienen die Kräfte dem Guten. Manchen retten die Steine das Leben, aber manchmal wendet sich die Macht des Steines auch gegen seinen Träger.Sie zu finden, ist meist Zufall.Sie zu besitzen, kann Segen oder Fluch sein.Sie zu nutzen, ist ein Spiel mit dem Feuer.Falls du gerne vorab in eine Leseprobe hineinschnuppern möchtest, findest du hier eine: http://machandel-verlag.de/tl_files/verlagimages/leseproben/Leseprobe-Anthologie-Die%20Reise%20der%20Hexensteine.pdfDie Geschichten sind dadurch, dass die Steine jeweils von einer Hand in die nächste wandern, ineinander verwoben. Ich werde diese Leserunde als Herausgeberin und Autorin begleiten, zudem werden die Autorinnen Petra Rudolf (dracolychee), Julia Brito und Sabrina Železný persönlich sowie Christin Lippert, Julia Marhenke und Tanja Schneider indirekt via Mail (extern) für Fragen parat stehen.Jede Kurzgeschichte erhält einen eigenen Thread, damit wir uns nicht aus Versehen spoilern.Der Machandel-Verlag stellt für die Leserunde 5 Prints, sowie 5 E-Books zur Verfügung. Natürlich können aber auch mehr Personen an der Leserunde teilnehmen, sofern sie das Buch (10,90) oder das E-Book (2,99) selbst erwerben möchten. Um euch für die Leserunde zu bewerben, beantwortet bitte bis zum 12.04.2016 folgende Frage: Wenn du einen der Steine finden würdest, welche magische Fähigkeit würdest du dir wünschen? Teile mir bitte außerdem mit, ob du sowohl mit der Print als auch mit  E-Book teilnehmen würdest, oder ob eine von beiden Versionen für dich nicht händelbar ist (z.B. bei Nicht-Vorhandenem E-Book-Reader).Ich bin gespannt auf eure Antworten und freue mich schon auf die Bewerbungen!Alles Liebe,Isabella

    Mehr
    • 301

    isabella_benz

    30. May 2016 um 21:42
    Beitrag einblenden
    Angellika schreibt Auch die Erzählung hat mir gefallen. Sie hatte eine angenehme Länge und auch Spannung. Nur das Ende fand ich etwas seltsam. Wieso hat er die Bilder gesehen, wenn sie sowieso gestorben ist?

    Kennst du die Legende um den "Fluch der Kassandra"? Ein Blick in die Zukunft kann nicht dazu führen, diese Zukunft zu ändern. Mit allem, was man versucht, treibt man es nur genau in die Richtung. ...

  • Die Reise der Hexensteine

    Die Reise der Hexensteine

    natti_ Lesemaus

    29. May 2016 um 10:10

    Ich habe das Buch gewonnen und hatte mich sehr gefreut. Ich wußte nicht das es ein Werk mehrere Autoren war mit mehreren kleineren Geschichten. (Habe ich wohl irgendwie übersehen). Ich hatte mich auf eine spannende Geschichte gefreut und war zuerst etwas enttäuscht als ich es bemerkte. So eine Art Buch hatte ich vorher noch nicht gelesen, war aber am Ende teilweise positiv überrascht. Das ganze handelt von 3 magischen Hexensteinen, die mit der Zeit irgendwie ihren Weg zu neuen Besitzern finden. Bei denen bewirken sie jenachdem Positives oder auch Negatives, da sie alle drei Macht hatten. Die Autoren, die an dem Buch mitwirkten haben es gut hinbekommen, ein gutes Werk zu schaffen, mit traurigen und auch schönen kleinen Geschichten. Einige haben mir mehr gefallen, einige weniger. Das Ende fand ich sehr gut und insgesamt war es dann doch ein gelungenes Werk was mich schließlich docch überzeugt hat, bis auf ein paar wenige Stellen.  

    Mehr
  • Für jeden etwas dabei

    Die Reise der Hexensteine

    Dirri

    20. May 2016 um 10:38

    Bei ’Die Reise der Hexensteine', herausgegeben von Isabella Benz und Tanja Schneider, handelt es sich um eine Fantasy Anthologie. Sie ist 2015 im Machandel-Verlag erschienen und sowohl als Print, als auch als E-Book erhältlich.In sechzehn Kurzgeschichten wird die Reise von drei magischen Steinen durch die Jahrhunderte erzählt. Jeder Besitzer macht andere Erfahrungen mit ihnen, sie können Segen oder Fluch sein.Wie die drei Steine im 17. Jahrhundert an ihre ersten Besitzer gegeben werden, erzählt Tanja Schneider zu Beginn.Die Autorinnen Julia Merhenke, Sabrina Železný, Isabella Benz und Sara Clees nehmen uns mit auf die Reise des ersten der drei Steine - des Malachits.Über die Reise des zweiten Steins, des Jaspis, berichten Julia Brito, Petra Rudolf, Michèle-Christin Jehs, Christa Lippert, Doris Buchberger und Julia Marhenke.Auch der Letzte, der Achat, geht auf seiner Reise durch die Zeit von Hand zu Hand. Tanja Schneider, Isabella Benz und Tanja Rast erzählen davon.In der letzten Geschichte (von Autorin Tanja Schneider) finden die drei Steine wieder zusammen.Tragische Geschichten, in denen ein Stein tödliche Folgen haben kann, wechseln mit hoffnungsvollen Geschichten In ihnen rettet der Stein sogar Leben.Den Autorinnen ist es gelungen einen roten Faden über die Geschichten des Buches zu spannen. Ein schwieriges Unterfangen, da sowohl Ort und Zeit stets unterschiedlich sind.Da es drei Steine gibt, werden die drei Reisen nacheinander erzählt. Innerhalb jeder Reise sind die Geschichten chronologisch geordnet. Dieser Aufbau ermöglicht es dem Leser, die Orientierung zu behalten.Ob Hexenverfolgung oder Völkermord in Ruanda, die historischen Fakten sind gut recherchiert, obwohl sie lediglich den Hintergrund der Geschichten bilden.Sprache und Stil passen sich den Epochen geschmeidig an. Auch die Autorinnen haben sich erfolgreich stilistisch angenähert, so dass unterschiedliche Schreibstile das Lesevergnügen nicht schmälern.Insgesamt überzeugen Idee und Konzept. Den Leser wird vielleicht nicht jede der sechzehn Kurzgeschichten begeistern, dazu sind sie inhaltlich zu unterschiedlich. Aber jeder findet sicher Geschichten, die ihn nicht mehr loslassen.

    Mehr
  • Segen oder Fluch

    Die Reise der Hexensteine

    rewareni

    14. May 2016 um 11:19

    Drei unscheinbare Steine besitzen eine Magie, die Segen oder Fluch bedeuten. In dem Anthologie Roman ,,Die Reise der Hexensteine´´erleben wir Geschichten, die sich über 400 Jahre ziehen. Ein Hexenkonvent beschwört im 17. Jahrhundert Magie in drei Steine. Doch da es damals Hexenprozesse gab, wurden die Mitglieder nach einem Ritual getötet oder verfolgt. Drei besondere Steine werden im Geheimen weitergegeben und von den verschiedensten Besitzern erzählen nun die einzelnen Kapiteln. Es sind manchmal traurige Geschichten, aber auch Geschichten voller Sehnsucht und Hoffnung. Die Autorinnen haben sich sehr bemüht einen roten Faden durch das Buch ziehen zu lassen. Jeder Stein wird weiter gereicht und landet in einem anderen Land zu einer anderen Zeit. Man kann sich den Roman wie eine Schatzkiste vorstellen, man öffnet den Deckel und ist schon gespannt welcher Inhalt einen erwartet. Heraus kommen viele interessante, fantasievolle und spannende Geschichten. Geschichten wo ein gewebter Teppich mit seinen Bildern über Leben und Tod entscheiden kann oder eine unsichtbare Kraft die den Gegner zu Eis erstarren lässt. Man weiß nie, was einen erwartet. Ein Auszug aus dem Klapptext lautet: "Manchen retten die Steine das Leben, aber manchmal wendet sich die Macht des Steines auch gegen seinen Träger." Am Ende gelangen alle drei Steine in die Hand eines Menschen, der nun die schwere Aufgabe hat zu entscheiden, was mit diesen ,,Hexensteinen`` passieren soll. Entscheidet er sich für Fluch oder Segen?

    Mehr
  • 3 Steine .....sie zu finden ist meist Zufall....

    Die Reise der Hexensteine

    Schmusekatze69

    04. May 2016 um 16:58

    Kurfürstentum bayern 16253 magische Halbedelsteine werden auf einen Hexenkonvent von der Anführerin beschwört und an die neuen Besitzer weitergegeben.Der Malachid ging an die jüngste Hexe, der Jaspis an die Hexe mit den meisten Kindern und der Achat behielt die Anführerin als älteste selber.Somit beginnt die Reise der Steine. Jeder Stein wird durch die Jahrhundete verfolgt und bekommt seinen eigenen Abschnitt. Kurzgeschichten der Anthologie erzählen die Wege der Steine über Kontinente hinweg und wie sie von Besitzer zu Besitzer wechseln.Wie die Steine auf ihren jeweiligen Besitzern reagieren ist ganz unterschiedlich. Mal bringen sie Glück, mal erfüllen sie Wünsche, mal stürzen sie ins Unglück , mal retten sie Leben …..Was genau passiert, sollte man selber herausfinden. 11 Autoren haben 21 Kurzgeschichten über die Reise geschrieben. Fast alle Geschichten konnten mich überzeugen und machten Spass beim lesen. Leider fand ich zu einer Geschichte keinen Zugang.Mit dem Buch muss man sich auf die Anthologie einlassen. Es sind keine Geschichten, die erheitern, sondern sind oft düster aber/und überraschend.

    Mehr
  • Unterschätze niemals die Macht der Steine

    Die Reise der Hexensteine

    Insomnia1106

    03. May 2016 um 14:12

    "Die Reise der Hexensteine" ist eine Anthologie, die sich um 3 bestimmte Steine dreht: einen grünen Malachit, einen roten Japsis und einen schwarzen Achat.Das Buch lässt schon vom Cover her erkennen, dass es sich um eine mystische Fantasy-Geschichte handelt. Das Buch ist in vielen Kapiteln aufgeteilt, die die Reise der Steine beschreiben. Man erfährt viel über die Macht der einzelnen Steine, die aktuellen Besitzer und reist damit an viele Schauplätze in verschiedenen Jahren. Dadurch dass die Kapitel so kurz sind, lässt es sich perfekt zwischendurch lesen. Die Geschichten sind dennoch gut aufeinander abgestimmt, wahnsinnig übersichtlich und die tolle Gestaltung im Buch ist natürlich auch nicht zu vergessen. Es gibt fröhliche und gute Geschichten - aber die Macht der Steine ist nicht zu unterschätzen, und so gibt es natürlich auch dunklere und nicht so schöne Geschichten. Alles in einem ist das Buch mit der Geschichte und Reise der Steinen sehr interessant und gut geschrieben.

    Mehr
  • Düstere Reise durch Jahrhunderte und Kontinente um drei magsische Steine

    Die Reise der Hexensteine

    lisaA

    02. May 2016 um 12:51

    Mein Eindruck: Toll gemachte Anthologie, bei der die drei Hexensteine der rote Faden sind und sich Geschichte für Geschichte durch die Kontinente und die Jahrhunderte bewegen. Bei jedem Besitzer zeigen sie ihre Macht in einer anderen Form und nicht immer zum Guten. Vor jeder neuen Geschichte einer anderen Autorin befindet sich eine Kurzbiographie der Autorin. Besonders hervorzuheben finde ich wie schlüssig die Geschichten sich einander anschließen und doch jede die Besonderheit und den Schreibstil der jeweiligen Autorin besitzt. Das bringt Abwechslung und immer neue Ideen und Möglichkeiten. Interpretationsspielraum gibt es massig. Jeder Leser kann seine eigenen Schlüsse ziehen warum die Steine so handeln wie sie handeln.   Fazit: Sehr düster, magisch, stimmig. Ich empfehle das Buch an alle die gerne düstere Fantasy lesen und Hexenfans.

    Mehr
  • Freund oder Feind seines Besitzers?

    Die Reise der Hexensteine

    Frank1

    28. April 2016 um 19:16

    Klappentext: 400 Jahre - 3 Steine - 1 Welt Im 17. Jahrhundert beschwört ein Hexenkonvent Magie in drei unscheinbare Steine. Noch im Ritual wird der Konvent angegriffen und zerstreut. Die Steine gehen verloren. 400 Jahre lang reisen sie durch die Welt. Wer sie findet, entwickelt magische Fähigkeiten. Doch nicht immer dienen die Kräfte dem Guten. Manchen retten die Steine das Leben, aber manchmal wendet sich die Macht des Steines auch gegen seinen Träger. Sie zu finden, ist meist Zufall. Sie zu besitzen, kann Segen oder Fluch sein. Sie zu nutzen, ist ein Spiel mit dem Feuer. Rezension: Die Inquisition kommt einer Gruppe Hexen immer näher. Um sich zu schützen beschwört die Anführerin 3 magische Halbedelsteine. Den Malachit bekommt die jüngste Hexe des Kreises, den Jaspis die Hexe, die den meisten Kindern das Leben geschenkt hat, den Achat behält sie selbst. Die Kurzgeschichten dieser Anthologie verfolgen diese Steine durch die Jahrhunderte, während derer sie auf unterschiedlichen Wegen von Besitzer zu Besitzer und mit diesen durch Länder und Kontinente wandern. Dabei bringen die Steine ihren jeweiligen Eigentümern bei weiten nicht immer Glück. Beteiligte Autorinnen: Tanja Schneider (3), Julia Marhenke (2), Sabrina Železný, Isabella Benz (3), Sara Clees, Julia Brito, Petra Rudolf, Michèle-Christin Jehs, Christa Lippert, Doris Buchberger, Tanja Rast. Zu jeder der Autorinnen findet sich eine Kurz-Biographie. Die enthaltenen Kurzgeschichten können bei allen stilistischen Unterschieden mit Ausnahme der Geschichte „Mätresse des Todes“ vom schriftstellerischen Niveau her überzeugen. Dabei rücken die verschiedenen Autorinnen unterschiedliche Aspekte der Magie der Steine in den Vordergrund. Mal ist der jeweilige Stein Helfer, mal Richter. Bedauerlicherweise überwiegen im Buch Geschichten mit einer eher düsteren Stimmung. Geschichten mit einer positiven Tendenz bilden leider die Ausnahme, obwohl sich auch da bestimmt mehr Möglichkeiten geboten hätten. Fazit: Für Leser, die einer solchen ungewöhnlichen Anthologie gewogen sind und deren Herz für Dark-Fantasy schlägt, kann „Die Reise der Hexensteine“ empfohlen werden.

    Mehr
  • Rezension

    Die Reise der Hexensteine

    funny1

    20. April 2016 um 11:54

    Um was geht es: Das Buch handelt von 3 magischen Hexensteinen. Der grüne Stein ist ein Malachit den bekommt Ursula als Jungfrau und jüngstes Mitglied des Konvents, den roten Jaspis bekommt Kunigunde eine Mutter die 8 gesunde Kinder zur Welt gebracht hat und den letzten Stein ein schwarzer Achat bekommt die Älteste und Greisin des Konvents. Jeder der drei Steine wurde mit laufe der Zeit weitergegeben ob freiwillig oder unfreiwillig uns so nimmt die Geschichte der Steine ihren lauf und mit ihnen die Macht mal positiv so wie als auch negativ.......   Meine Meinung: Die verschiedenen Autoren schaffen es, das der Schreibstiel so wie auch die Geschichten super aufeinander abgestimmt sind. Jede Geschichte hat seine eigenen Protagonisten die jede mit seinem Schicksal kämpfen muss. Die jeweiligen Steine sind in Abschnitten unterteilt so das man als Leser nicht durcheinander kommt und genau weis welcher Stein gerade an der Reihe ist, was mir persönlich sehr gut gefällt. Es werden die Steine sehr gut beschrieben und auch welche Macht in ihnen steckt, denn bei den einen hat sie etwas positives und bei anderen etwas negatives, es lässt den Leser sehr viel Spielraum selbst zu Interpretieren wie er in dieser Situation gehandelt hätte was ich sehr gut finde. Ein sehr tolles und spannendes Buch über die Möglichkeiten der einzelnen Mächte. Das Ende fand ich am besten es war so nicht zu erwarten und deshalb gibt es von mir 5 Sterne. Fazit: Ein sehr gelungenes Buch. Wer Kurzgeschichten mag und gerne das Mysteriöse erleben will, ist bei diesem Buch genau richtig. Jede Geschichte ist auf seine Art spannend und einige davon auch sehr traurig. Ich kann es nur jeden Hexenliebhaber weiter Empfehlen der auf das Ausergewöhnliche steht.

    Mehr
  • Hexen und solche, die sie dafür halten

    Die Reise der Hexensteine

    pschade

    17. January 2016 um 18:43

    Man mag nicht glauben, das es immer wieder wunderschöne Geschichten zu lesen gibt, die von Hexen, ihrer Magie, Freundschaft und Verfolgung erzählen. Mit ihrer Anthologie „Die Reise der Hexensteine“ haben Herausgeberinnen Isabella Benz und Tanja Schneider gleich mehrere Autorinnen unter Vertrag genommen und bewiesen, dass es möglich ist, das eine jede ihre eigene Geschichte schreiben kann und die Hexensteine, wie ein roter Faden, die verschiedenen Geschichten miteinander verknüpft. Auf diese Art ist ein Buch entstanden, dass meinen Ansprüchen entsprach. Auch wenn man Anthologien nicht unbedingt mag, die „Hexensteine“ lesen sich wie ein gutes Buch. Für mich ganz eindeutig ein Dessert, das man gern auch ein zweites Mal essen kann.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks