Isabella Falk Smaragdgrüne Hoffnung

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 13 Rezensionen
(9)
(5)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Smaragdgrüne Hoffnung“ von Isabella Falk

Diana ist Soldatin aus Leidenschaft. Als der Ruf nach Afghanistan sie ereilt, zögert sie keinen Augenblick. Was hat sie auch zu verlieren? Ihr Leben in Deutschland liegt in Trümmern, die Freundschaft unter den Kameraden und das abenteuerliche Leben in der Armee zählen mehr als ihr ermüdendes Privatleben. Nur leider entwickelt sich der Einsatz nicht wie erwartet. Diana wird von einem afghanischen Clan entführt und findet sich plötzlich in einem verzweifelten Kampf gegen ihre Todesangst. Einzig die smaragdgrünen Augen, die sie bis in ihre Träume verfolgen, geben ihr einen Hauch von Hoffnung, der mit jedem Tag in der Gefangenschaft schwächer wird. Tarik, Sohn eines Engländers und einer Afghanin, hat genug mit seinen inneren Dämonen zu kämpfen, geht aber dennoch ein hohes Risiko ein, um die Soldatin zu befreien. Die Zeit wird knapp, zumal sich Diana immer öfter in Gefahr bringt.

tolles Setting und eine ungewöhnliche Geschichte

— Insi
Insi

Super spannend. Kann ich nur empfehlen!

— Wildpony
Wildpony

Eine mal ganz andere Liebesgeschichte!

— notthatkindofagirl
notthatkindofagirl

Drama, Liebesgeschichte, Thriller - dieses Buch passt in kein Genre, ist aber vielleicht gerade deshalb unglaublich fesselnd.

— jutscha
jutscha

Ein wirklich spannender Roman, dem durch Romantik die Strenge genommen wird. Wird die Liebe letztendlich stärker sein als der Krieg?!

— Schneeapfel91
Schneeapfel91

Ein wunderbares Buch, welches an einem eher ungewöhnlichem Ort spielt! Auf jeden Fall lesenswert!

— 9Sunny8
9Sunny8

Toller Plot, eine sympathische Hauptprotagonistin und ein Happy End ♡

— alkitabbi
alkitabbi

Alles was ein gutes Buch braucht. Mutige Protagonisten, Spannung, Aktion & Liebe.

— leucoryx
leucoryx

Toller Schreibstil, interessantes Thema und sehr schöne Umsetzung. Dieses Buch hab ich gern gelesen! Absolut lesenswert!

— Lienne
Lienne
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • tolles Setting und eine ungewöhnliche Geschichte

    Smaragdgrüne Hoffnung
    Insi

    Insi

    30. September 2016 um 12:27

    Meine Meinung:Isabella Falk hat einen eher ruhigen aber flüssigen Schreibstil. Sie beschreibt dabei das Land, die Leute und die Begebenheiten sehr gut, sodass man davon einen guten Eindruck bekommt.Dianas Geschichte ist dabei aus einer eher neutralen Perspektive geschrieben. Dadurch blieb bei meiner durch die ganze Geschichte hinweg eine gewisse Distanz, weswegen mich das Buch nicht zu hundert Prozent in seinen Bann ziehen konnte.Diese bleibt auch in Bezug auf die gut ausgearbeiteten Charaktere bestehen. Ich mochte sie zwar und konnte ihre Entscheidungen sehr gut nachvollziehen, allerdings konnte ich auf emotionaler Ebene keine richtige Verbindung finden.Afghanistan ist mal so ein ganz anderes Setting als alles, was ich sonst so lese. Auch die millitärische Prägung der Geschichte ist für mich Neuland. Ich fand es aber total spannend, mal in diese so ganz andere Welt einzutauchen. Die Gegend in Afghanistan dort ist durchaus interessant und ich fand es super, einen kleinen "Einblick" zu bekommen. Insgesamt wirkte die Story und das ganze Drumherum auf mich sehr gut recherchiert.Die Geschichte an sich ist sehr spannend und bringt auch einige teils unerwartete Wendungen mit sich, ist sehr gut und nachvollziehbar ausgearbeitet. Dass ich aber gefühlstechnisch nicht so ganz rein gekommen bin, darunter hat auch die Spannung etwas gelitten.Leseempfehlung?Ja. Dass ich nicht so ganz hineingefunden habe, ist glaube ich sehr, sehr subjektiv. Vielleicht war es auch einfach nur der falsche Zeitpunkt, um das Buch zu lesen? Ist ja manchmal so.Smaragdgrüne Hoffnung bringt jedenfalls ein tolles Setting und eine ungewöhnliche Geschichte mit, die das Lesen lohnt!

    Mehr
  • Leserunde zu "Smaragdgrüne Hoffnung" von Isabella Falk

    Smaragdgrüne Hoffnung
    isa_falk

    isa_falk

    Isabella Falk Leserunde zu Smaragdgrüne Hoffnung Diana ist Soldatin aus Leidenschaft. Als der Ruf nach Afghanistan sie ereilt, zögert sie keinen Augenblick. Was hat sie auch zu verlieren? Ihr Leben in Deutschland liegt in Trümmern, die Freundschaft unter den Kameraden und das abenteuerliche Leben in der Armee zählen mehr als ihr ermüdendes Privatleben. Nur leider entwickelt sich der Einsatz nicht wie erwartet. Diana wird von einem afghanischen Clan entführt und findet sich plötzlich in einem verzweifelten Kampf gegen ihre Todesangst. Einzig die smaragdgrünen Augen, die sie bis in ihre Träume verfolgen, geben ihr einen Hauch von Hoffnung, der mit jedem Tag in der Gefangenschaft schwächer wird. Tarik, Sohn eines Engländers und einer Afghanin, hat genug mit seinen inneren Dämonen zu kämpfen, geht aber dennoch ein hohes Risiko ein, um die Soldatin zu befreien. Die Zeit wird knapp, zumal sich Diana immer öfter in Gefahr bringt.

    Mehr
    • 110
  • Smaragdgrüne Hoffnung - richtig spannend!

    Smaragdgrüne Hoffnung
    Wildpony

    Wildpony

    17. May 2016 um 12:25

    Smaragdgrüne Hoffnung - Isabella Falk Kurzbeschreibung Amazon: Diana ist Soldatin aus Leidenschaft. Als der Ruf nach Afghanistan sie ereilt, zögert sie keinen Augenblick. Was hat sie auch zu verlieren? Ihr Leben in Deutschland liegt in Trümmern, die Freundschaft unter den Kameraden und das abenteuerliche Leben in der Armee zählen mehr als ihr ermüdendes Privatleben. Nur leider entwickelt sich der Einsatz nicht wie erwartet. Diana wird von einem afghanischen Clan entführt und findet sich plötzlich in einem verzweifelten Kampf gegen ihre Todesangst. Einzig die smaragdgrünen Augen, die sie bis in ihre Träume verfolgen, geben ihr einen Hauch von Hoffnung, der mit jedem Tag in der Gefangenschaft schwächer wird. Tarik, Sohn eines Engländers und einer Afghanin, hat genug mit seinen inneren Dämonen zu kämpfen, geht aber dennoch ein hohes Risiko ein, um die Soldatin zu befreien. Die Zeit wird knapp, zumal sich Diana immer öfter in Gefahr bringt. Mein Leseeindruck: Dieses Buch hat mich von der Thematik von Anfang an fasziniert. Grund dafür ist das ich seit 36 Jahren bei der Bundeswehr arbeite und lange Jahre die Familienbetreuungsstelle geleitet habe, die die Angehörigen der Soldaten betreut, die im Einsatz in Afghanistan sind. Wir haben auch viele Soldatinnen am Standort und daher war die Geschichte der Protagonistin Diana, die als Soldatin im Einsatz ist, sehr interessiert. Afghanistan ist ein sehr gefährliches Land, und genau dieses Gefühl bringt uns auch das Buch herüber. Als Diana dann noch entführt wird fängt die Hochspannung erst richtig an und die Hilfe von Tarik bringt dem Leser Hoffnung. Das Buch hat einen super schönen Schreibstil, der sich flott weg liest und daher wollte ich es auch nicht aus den Händen legen. Man kann durch die Beschreibung auch ein wenig in das Leben in Afghanistan eintauchen, was dem Buch noch eine zusätzlichen Aspekt gibt. Fazit: Es lohnt sich wirklich dieses Buch zu lesen. Ob als Ebook oder Print, für dem Leser ist eine subtile Spannung und Atemlosigkeit bis zum Ende gegeben. Mir hat es super gut gefallen und daher gibt es von mir auch 5 Sterne dafür sowie eine große Leseempfehlung.

    Mehr
  • Eine ganz andere Liebesgeschichte, die bewegt!

    Smaragdgrüne Hoffnung
    notthatkindofagirl

    notthatkindofagirl

    Zum ersten Mal lese ich ein Buch, das von einer Soldatin handelt. Von Diana, einer richtig taffen und starken Frau. Sie lebt wirklich für ihren Job und gib alles dafür. Als sie in Afghanistan entführt wird, schaut es aber nicht mehr so rosig aus.  Zum Glück aber hilft ihr Tarik und rettet sie. Damit beginnt eine spannende Geschichte rund um Liebe, Krieg und Kampf. Diese Liebesgeschichte lebt förmlich von Höhen und Tiefen. Immer und immer wieder passiert etwas neues und die Spannung lässt keine Sekunde los! Die Geschichte besteht aus drei Teilen, wo Diana und Tarik erzählen. Mir gefällt diese Form sehr gut. So erfährt man nämlich wirklich flott, wer die Protagonisten wirklich sind! Allein die Flucht wird so grandios erzählt, hier vergisst man echt ein paar mal fast auf das Atmen.  Zeitweise ärgert man sich über Diana, die ihr Glück oft nicht sehen will und sich nicht immer was gutes tut..  Wirklich fies ist ja, dass am Ende jedes Teiles die Spannung am Hochpunkt ist. So liest man eigentlich alle drei Teile in einem ;) Ich finde, der Roman ist wirklich gelungen und spricht auch ein wichtiges Thema an.  Und vergesst nie- Die Liebe ist stärker als Krieg! <3 

    Mehr
    • 2
  • Afghanistan -Ein Land voller Hoffnung

    Smaragdgrüne Hoffnung
    LadySamira091062

    LadySamira091062

    29. August 2015 um 22:12

    Diana ist Soldatin mit  Leib und Seele und als ihr Leben in Deutschland den Bach runter geht   meldet sie isch  freiwillig nach Afghanistan,ein Land,das  sie  schon immer mochte.Beim Besuch einer  kleinen Schule trifft sie auf den Lehrer Tarik .Beide  trifft  die  Erkenntnis ,das der  Mensch ,der vor ihnen steht ,die Liebe ihres Lebens sein könnte.Doch bevor sie eine Chance haben das raus zu finden  wird Diana entführt und in die berge Afghanistans verschleppt.Während ihre Kameraden   kaum etwas unternehmen um sie zu befreien  riskiert Tarik sein Leben . Die Autorin  schildert  sehr   schön die   Begebenheiten in Afghanistan, Land und Leute  kann man sich wunderbar vorstellen. Das Buch  liest sich sehr gut ,man kann sich  per Kopfkino ruck zuck nach Afghanistan versetzen.Die Thematik  des Buches ist sehr realitätsnah und prima umgesetzt. Das Buch hat alles was ein gutes Buch braucht,Liebe,Krimi starke Gefühle ,alles vorhanden und  prima in eine atemberaubende Natur verpackt.

    Mehr
  • Drama, Liebesgeschichte, Thriller – dieses Buch passt in kein Genre, ist aber unglaublich fesselnd

    Smaragdgrüne Hoffnung
    jutscha

    jutscha

    21. August 2015 um 22:07

    Diana ist Soldatin in Afghanistan und wird dort entführt, aber gut behandelt. Sie denkt viel nach über ihre Vergangenheit, ihren Freund und dass sie ihn mit ihrem Vorgesetzten betrogen hat, und dann den Verrat durch letzteren. Allein die smaragdgrünen Augen, die sie in ihren Träumen immer sieht, geben ihr Hoffnung auf ein gutes Ende. Tarik ist Sohn einer Afghanin und eines Engländers und nach dem Tod der Mutter als Lehrer in Afghanistan geblieben. Die blonde Soldatin kennt er vom Sehen und wundert sich, als sie nicht mehr kommt. Er findet heraus, dass sie entführt wurde und entschließt sich dazu, sie zu befreien, obwohl er damit ein sehr großes Risiko eingeht. Was hat es mit den smaragdgrünen Augen auf sich, die Diana immer in ihren Träumen sieht. Wird sie heil aus der Geschichte herauskommen? Wie geht sie mit den Erlebnissen aus ihrer Vergangenheit und den Verrat eines vermeintlichen Freundes um? Wird es Tarik gelingen, Diana zu befreien und zu ihrer Einheit zurück zu bringen? Und bleibt er dabei unerkannt oder muss auch er um sein Leben fürchten? Fragen über Fragen, die sich erst nach und nach aufklären. Das Buch hat mir extrem gut gefallen, es ist spannend und fesselnd von Anfang bis zum Schluss. Der Schreibstil ist flüssig und sehr gut lesbar. Es war mir problemlos möglich, mich in die Protagonisten hinein zu versetzen. Ich habe mit ihnen gezittert und gehofft. Die Aufteilung des Buches in drei Teile ist super gewählt, denn jeder behandelt einen anderen Zeitabschnitt. Das Thema Afghanistan und der Einsatz deutscher Truppen ist ja immer noch sehr aktuell. Ich kenne mehrere Männer, die bereits dort waren und mehr oder weniger traumatisiert hierher zurückkamen, aber keine Frau. Es ist das erste Buch dieser Art, das ich gelesen habe und mir fällt auch kein vergleichbares ein. Die Einordnung in ein bestimmtes Genre ist mir nicht möglich. Es sind Merkmale eines Thrillers, eines Dramas und einer Liebesgeschichte vorhanden. Auf jeden Fall kann ich das Buch aufgrund der hohen Spannung, die sich durchweg hält, wärmstens empfehlen. Für mich ist der Roman 5 von 5 Sternen wert.

    Mehr
  • Eine ganz besondere Liebesgeschichte

    Smaragdgrüne Hoffnung
    vroniii

    vroniii

    19. August 2015 um 23:11

    Inhalt Diana ist Soldatin aus Leidenschaft. Als der Ruf nach Afghanistan sie ereilt, zögert sie keinen Augenblick. Was hat sie auch zu verlieren? Ihr Leben in Deutschland liegt in Trümmern, die Freundschaft unter den Kameraden und das abenteuerliche Leben in der Armee zählen mehr als ihr ermüdendes Privatleben. Nur leider entwickelt sich der Einsatz nicht wie erwartet. Diana wird von einem afghanischen Clan entführt und findet sich plötzlich in einem verzweifelten Kampf gegen ihre Todesangst. Einzig die smaragdgrünen Augen, die sie bis in ihre Träume verfolgen, geben ihr einen Hauch von Hoffnung, der mit jedem Tag in der Gefangenschaft schwächer wird. Tarik, Sohn eines Engländers und einer Afghanin, hat genug mit seinen inneren Dämonen zu kämpfen, geht aber dennoch ein hohes Risiko ein, um die Soldatin zu befreien. Die Zeit wird knapp, zumal sich Diana immer öfter in Gefahr bringt. Meine Meinung „Smaragdgrüne Hoffnung“ von Isabella Falk ist eine sanfte Liebesgeschichte mit viel Spannung und Tiefe. Beim ersten durchblättern hat mich der Aufbau ein wenig irritiert. Die Geschichte gliedert sich in drei Teil mit unterschiedlichen Schwerpunkten und wird aus der Sicht von Diana und Tarik erzählt. Teil eins beginnt direkt mit Dianas Gefangenschaft. Während dieser Zeit, schweifen ihre Gedanken immer wieder zurück in die Vergangenheit. Dadurch habe ich mich schnell für ihre Persönlichkeit begeistern können. Aber auch Tarik ist ein total sympathischer Protagonist. Durch ihn lernt man das Land und auch die Sitten der Clans kennen. Im zweiten Teil steht die Flucht vor den Entführern im Vordergrund, aber auch die Liebesgeschichte zwischen Tarik und Diana. Sie entwickelt sich sehr langsam und vorsichtig und passt damit gut zu der schwierigen und gefährlichen Situation, in der sich die beiden befinden. Im Zentrum des dritten Teils steht die Frage: Haben Diana und Tarik eine gemeinsame Chance, wenn sie in ihr altes Leben zurückkehren? Auch der Nervenkitzel kommt in diesem Buch nicht zu kurz. Die Spannung wird über die komplette Geschichte gehalten, wobei sie zum Ende eines jeden Teils noch einmal ordentlich zu nimmt. Die Geschichte ist flüssig geschrieben und lässt sich eigentlich ganz flott lesen. Trotzdem habe ich an diesem Buch länger gelesen als eigentlich üblich, denn Isabella Falk hat immer wieder Inhalte eingebracht, die zum nachdenken anregen. Ich fand es zum Beispiel total spannend, durch Dianas Erfahrungen die Vor-und Nachteile einer Burka kennenzulernen. „Smaragdgrüne Hoffnung“ ist ein total gelungener und stimmiger Roman, der mich bestens unterhalten hat. Ich kann diese besondere Liebesgeschichte nur weiterempfehlen.

    Mehr
  • Wird die Liebe letztendlich stärker sein als der Krieg?!

    Smaragdgrüne Hoffnung
    Schneeapfel91

    Schneeapfel91

    17. August 2015 um 18:34

    Die Story: Der Roman „Smaragdgrüne Hoffnung“ von Isabella Falk handelt von der jungen Soldatin Diana, die in Afghanistan stationiert ist. Sie ist eine starke Frau und nimmt ihre Aufgabe sehr ernst. Privat läuft es mit ihrem Ehemann Bern nicht gerade gut, denn sie stecken derzeit in einer Art Ehekrise. Während ihrem Auslandsaufenthalt beschäftigen sie vielmehr die eindrucksvollen grünen Augen, die sie sogar im Traum sieht. Sie gehören Tarik, der in einem Waisenhaus arbeitet, welches die Deutschen regelmäßig mit Hilfsgütern beliefern. Als Diana entführt wird, fällt dies Tarik sofort auf, denn auch bei ihm hat Diana bleibenden Eindruck hinterlassen. Er begibt sich auf eine riskante, abenteuerliche Suche nach der jungen Soldatin. Dabei begibt er sich sehr oft selbst in Gefahr und steht sogar dem Tod gegenüber. Der Afghane bleibt aber eisern und hat sein Ziel stets vor Augen. Als er endlich Diana befreien kann begeben sich die beiden auf die Flucht nach Kabul. Dort würden sie sicher sein. Leider trennen sich aufgrund unglücklicher Umstände die Wege der beiden und sie werden letztendlich in ihre jeweilige Heimat zurück geschickt. Jedoch sind beide immer in Gedanken bei dem anderen. Tarik ist sich sicher, dass er Diana wieder sehen wird. Diana hingegen hat wenig Hoffnung und nimmt widerwillig den Heiratsantrag ihres Mannes Bernd an…. Hat bei Tarik und Diana die Liebe doch noch eine Chance oder ist die Erinnerung an wenige gemeinsame Tage in Afghanistan das Einzige was bleibt? Meine Meinung: Der Roman ließ sich sehr gut lesen und man konnte der Handlung einwandfrei folgen. Die Charaktere wirken allesamt sehr authentisch. Bei Diana hatte ich immer Lara Croft vor Augen, da sie ebenfalls eine starke Frau ist und sich gerne auf Abenteuer und Wagnisse einlässt. Diana macht ihren Job als Soldatin sehr gut und bleibt sogar in brenzlichen Situationen erstaunlich gelassen. Die junge Deutsche hat mich während der Lektüre stets beeindruckt und ich finde, dass manchmal ihre männlichen Kollegen sich eine Scheibe von ihr abschneiden könnten – auch in der Realität. Ich finde es gut, dass im Mittelpunkt eine weibliche Soldatin steht, da dieser Beruf meist nur von Männern ausgeübt wird. Der Roman zeigt, dass auch Frauen stark genug sein können und sich schwierigen Situationen stellen können. Auch sie können Probleme in Kriegsgebieten bewältigen. Man sollte heutzutage das weibliche Geschlecht nicht unterschätzen, denn wir leben in einer modernen Gesellschaft, in welcher man sich vom typischen Hausfrauen-Klischee lösen sollte und Frauen den Männern gleichstellen sollte! FAZIT: Ein wirklich spannender Roman, dem durch Romantik die Strenge genommen wird. Wird die Liebe letztendlich stärker sein als der Krieg?!

    Mehr
  • Eine wunderbare Liebesgeschichte, die an einem eher ungewöhnlichen Ort beginnt

    Smaragdgrüne Hoffnung
    9Sunny8

    9Sunny8

    17. August 2015 um 15:52

    Diana ist Soldatin und momentan auf einem Einsatz in Afghanistan. Auf der Flucht vor ihrem Leben in Deutschland, wo eine Familie wartet, wo der Vater, auch ehemaliger Soldat, es lieber hätte, dass einer seine Söhne beim Militär wäre und nicht seine Tochter. Eine verkorkste Ehe und eine Affäre mit ihrem Major haben sie ebenfalls dazu bewogen in den Krieg zu ziehen.  Durch einen Spaziergang, den sie unerlaubt in Afghanistan vornimmt, wird sie entführt. In Gefangenschaft kommen immer wieder Erinnerungen hoch, doch ein paar smaragdgrüne Augen schwirren in ihrem Kopf herum und geben ihr Hoffnung. Allerdings kann Diana sie nicht zuordnen, doch sie kann sie einfach nicht vergessen. Meine Meinung: Am Anfang hatte ich ein paar Schwierigkeiten in das Buch hineinzukommen. Doch dann verfiel ich der Geschichte immer mehr. Durch Dianas Rückblicke auf ihre Vergangenheit lernt man sie besser kennen und fängt an sie zu verstehen. Die beiden Hauptcharaktere wachsen einem dann schneller als Herz als man denkt und man fängt an mitzufiebern.  Die spätere Flucht der beiden wir spannend erzählt und man will immer weiterlesen, da die Spannung bis zur allerletzten Seite erhalten bleibt.  Natürlich ist der Schauplatz mit Afghanistan auch etwas neues und macht das ganze etwas interessanter. Persönlich hatte ich noch nie eine Geschichte gelesen, die dort stattfand.  Auch die enge Bindung, die Liebe und das Vertrauen zwischen den beiden Hauptcharakteren wird wunderbar beschrieben. Man kann förmlich sehen wie die drei Dinge Stück für Stück zunimmt. Wirklich super gemacht.  Lediglich das Ende hätte in meinen Augen etwas mehr ausgeführt werden können.  Dennoch ich würde es jedem empfehlen einen Blick in dieses Buch zu werfen. Eine wunderschöne Liebesgeschichte, die toll erzählt ist. Diese Geschichte ist mal eine etwas andere Liebesgeschichte gerade durch den Ort, an dem sie sich entwickelt und was er mit sich bringt. 

    Mehr
  • Wirklich empfehlenswert ...

    Smaragdgrüne Hoffnung
    alkitabbi

    alkitabbi

    14. August 2015 um 18:04

    Inhalt:Diana ist Soldatin aus Leidenschaft. Als der Ruf nach Afghanistan sie ereilt, zögert sie keinen Augenblick. Was hat sie auch zu verlieren? Ihr Leben in Deutschland liegt in Trümmern, die Freundschaft unter den Kameraden und das abenteuerliche Leben in der Armee zählen mehr als ihr ermüdendes Privatleben. Nur leider entwickelt sich der Einsatz nicht wie erwartet. Diana wird von einem afghanischen Clan entführt und findet sich plötzlich in einem verzweifelten Kampf gegen ihre Todesangst. Einzig die smaragdgrünen Augen, die sie bis in ihre Träume verfolgen, geben ihr einen Hauch von Hoffnung, der mit jedem Tag in der Gefangenschaft schwächer wird. Tarik, Sohn eines Engländers und einer Afghanin, hat genug mit seinen inneren Dämonen zu kämpfen, geht aber dennoch ein hohes Risiko ein, um die Soldatin zu befreien. Die Zeit wird knapp, zumal sich Diana immer öfter in Gefahr bringt. Meine Meinung: Zu Beginn möchte ich mich recht herzlich bei der Autorin bedanken, dass ich an ihrer Leserunde mit einem gewonnenen Leseexemplar teilnehmen konnte. Dieses Buch findet sich im "Romantic Thrill" Genre wieder, welches ich ruhigen Gewissens bestätigen kann. Ich mag den Schreibstil der Autorin sehr gerne. Geschrieben ist der Roman in dritter Person aus unterschiedlichen Erzählsträngen, was ein wenig Spannung aufkommen lässt. Afghanistan ist der Haupt-Handlungs-Ort und dieser gefiel mir wirklich gut. Die Hauptprotagonistin ist mir persönlich sehr sympathisch und sie entwickelt sich im Buch enorm weiter. Selbst die Liebesgeschichte fand ich unfassbar emotional, ständig dieses hin und her. Ja, nein, vielleicht oder doch ja. Was mich ein wenig störte, war die Vorhersehbarkeit zum Ende hin. Einiges war so offentsichtlich, aber ich denke, es war nicht anders zu lösen. Ich kann aber dennoch dieses Buch weiter empfehlen und werde definitiv noch andere Bücher von Isabella Falk lesen.

    Mehr
  • Überzeugend, realistisch und dramatisch

    Smaragdgrüne Hoffnung
    himmelsschloss

    himmelsschloss

    09. August 2015 um 14:13

    Die Geschichte fängt sofort an, denn man startet direkt mit Diana's Entführung.  Die Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig, so dass man das Buch recht zügig durchgelesen hat, weil man sich sehr gut auf die Handlungen einlassen kann.  Während der Zeit wo Diana "gefangen" ist, erfährt man viel aus ihrer Vergangenheit. Die Beweggründe werden klar und ihre Einstellungen zu gewissen Situationen.  In dem Buch wechselt die Sicht von Diana und Tarik, was ermöglicht das man auch Tarik besser kennen lernt und was ich persönlich auch ziemlich wichtig finde. Ab und an wird es etwas langatmig, aber am Ende wird es noch mal sehr interessant.  Ab und an gab es gewisse Punkte, die vielleicht etwas in den Hintergrund gerückt sind, wo ich als Leser gerne mehr erfahren hätte, aber das hätte evtl. auch den Rahmen von dem Buch gesprengt. Es ist keine einfache Liebelei, es entwickelt sich alles zaghaft und realistisch.  Eine gute Story mit sehr guten Schreibstil, es regt zum Nachdenken an und hat einen ernsten Beigeschmack, aber sowas macht auch ein interessantes Buch aus. Ich fand das Buch sehr interessant und es hat sich meiner Meinung nach sehr gelohnt zu lesen. 

    Mehr
  • Schicksalsbegegnung in Afghanistan

    Smaragdgrüne Hoffnung
    coala_books

    coala_books

    09. August 2015 um 13:12

    Diana, vom Leben enttäuscht, flieht nach Afghanistan, um dort ihren Dienst zu leisten. Doch sie wird entführt und muss um ihr Leben bangen. Einzig die Erinnerung an smaragdgrüne Augen gibt ihr noch Hoffnung. Und die hat sie zu Recht, denn Tarik mit den grünen Augen kann die hübsche blonde Deutsche ebenfalls nicht vergessen. Also er von ihrer Entführung erfährt, setzt er alle Hebel in Bewegung, um sie zu befreien und setzt dabei sein eigenes Leben ebenso aufs Spiel. Ein spannendes Buch, welches eine bezaubernde Liebesgeschichte in den Irrungen Afghanistans erzählt. Das Buch beginnt direkt mit der Entführung Dianas, sodass man sofort im Geschehen ist. Während der Gefangenschaft ergibt sich Diana ihren Erinnerungen und dem Leser ergeben sich so nach und nach Ihre Beweggründe und Gefühle. Gleichzeitig kämpft Tarik um Aufklärung, und versucht Diana so schnell wie möglich zu finden. Das erste Drittel des Buches ist daher vom Wechsel von Tariks Suche und Rückblenden gekennzeichnet. Die Lebensweise in Afghanistan wird gut angerissen und vor allem Bräuche und Sitten der Sippen vor Ort gut dargestellt. Die Rückblenden sind leider manchmal etwas verwirrend und nicht ganz so klar, dadurch zieht sich die Handlung am Anfang etwas. Sie kann im Laufe der Handlung etwas Fahrt aufnehmen und überzeugt vor allem nochmals durch ein starkes Ende. Diana und Tarik werden gut dargestellt und man bekommt einen guten Einblick in ihr Gefühlsleben. Manche Handlungen sind nicht immer ganz so klar, können durch die Hintergründe jedoch meist erklärt werden. Die Liebensgeschichte entwickelt sich sehr schön langsam während der turbulenten Zeit der Entführung und bekommt dadurch einen guten Realismus. Die Spannung bleibt, wie schon erwähnt, manchmal auf der Strecke, doch das durchhalten lohnt. Neben der Liebensgeschichte schafft es die Autorin zudem, ernste Gedanken und Überlegungen zum Sinn und Zweck des Hilfseinsatzes in Afghanistan im Roman mit einzubauen. Ein schönes Liebesroman mit leisen ernsten Tönen, der leider einige Schwächen beim Spannungsbogen hat. Die realistischen Charaktere ermuntern jedoch zum Durchhalten und man wird am Ende mit einer runden und komplexen Geschichte belohnt.

    Mehr
  • Eine Soldatin in Afghanistan

    Smaragdgrüne Hoffnung
    leucoryx

    leucoryx

    08. August 2015 um 11:21

     In dem Buch "Smaragdgrüne Hoffnung" geht es um die mutige Soldatin Diana, die beschließt ihren nächsten Einsatz in Afgahnistan zu bestreiten. Insgeheim ist es eine Flucht aus ihrem Leben. Allerdings wird sie in Afgahanistan entführt. Alleine die smaragdgrünen Augen, die sie in ihren träumen sieht, geben ihr Hoffnung. Diana ist eine starke Frau, die versucht sich in einer Männerdomäne zu behaupten und Erwartungen zu entsprechen. Man erfährt schnell, was in ihrem Leben los ist und was sie nach Afgahnistan getrieben hat. Das Buch ist in drei Teile geteilt und enthält kurze, prägnante Sätze ohne allzu sachlich zu wirken. Ohne jegliche Gefühlsduselei kann man sich gut in die Gedanken und Gefühle der Protagonisten hinheinversetzen. Wer eine kurzweilige Geschichte über Mut, Liebe und einer starken Frau, die jedoch nicht unverwundbar ist, lesen möchte, der ist hier an der richtigen Adresse. Man möchte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, da man unbedingt wissen muss wie es ausgeht.

    Mehr
  • Smaragdgrüne Hoffnung

    Smaragdgrüne Hoffnung
    Lienne

    Lienne

    07. August 2015 um 07:23

    Diana ist Soldatin aus Leidenschaft. Als der Ruf nach Afghanistan sie ereilt, zögert sie keinen Augenblick. Was hat sie auch zu verlieren? Ihr Leben in Deutschland liegt in Trümmern, die Freundschaft unter den Kameraden und das abenteuerliche Leben in der Armee zählen mehr als ihr ermüdendes Privatleben. Nur leider entwickelt sich der Einsatz nicht wie erwartet. Diana wird von einem afghanischen Clan entführt und findet sich plötzlich in einem verzweifelten Kampf gegen ihre Todesangst. Einzig die smaragdgrünen Augen, die sie bis in ihre Träume verfolgen, geben ihr einen Hauch von Hoffnung, der mit jedem Tag in der Gefangenschaft schwächer wird. Tarik, Sohn eines Engländers und einer Afghanin, hat genug mit seinen inneren Dämonen zu kämpfen, geht aber dennoch ein hohes Risiko ein, um die Soldatin zu befreien. Die Zeit wird knapp, zumal sich Diana immer öfter in Gefahr bringt. Meine Meinung: Dieses Buch hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Das Thema Armee und Afghanistan, sowie die Entführung, Flucht und Verfolgung wurden sehr interessant umgesetzt. Den Perspektivenwechsel finde ich super. Ich mag es sehr gern, mich auch in die anderen Charaktere hineinzuversetzen und ihre Beweggründe zu verstehen. Diana ist sehr sympathisch und Tarik einfach ein toller Kerl - beides sind wunderbar gestaltete Charaktere, mit denen ich sehr gut mitfühlen konnte. Gefühle spielen in diesem Buch eine sehr wichtige Rolle. Gefühlsverwirrung und Herzschmerz sind reichlich vorhanden. Der "Thrill"-Anteil ist ebenfalls vorhanden. Eine tolle Mischung, die tolle Unterhaltung bietet. Das Ende ist klasse und hätte nicht besser gewählt sein können. Fazit: Dies war definitiv nicht das letzte Buch, welches ich von der Autorin gelesen habe. Ich mag diesen Schreibstil, die Idee, die dahintersteckt und die Charaktere. Rundum gelungen und einfach toll, daher gibt es von mir 5 Sterne :)  

    Mehr