Isabella Kniest And now, I see: Alles, was ich brauche, bist du

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „And now, I see: Alles, was ich brauche, bist du“ von Isabella Kniest

»Wir schlichen weiter - der unerwartet stark ausfallende Regen, der auf die exotischen Blätter trommelte, überdeckte unsere Geräusche vollends. Keine fünf Minuten später erreichten wir die von einem Wachposten gesicherte Rezeption. Der Mann stand neben dem Eingang, die Maschinenpistole mit beiden Händen festhaltend, den Blick Richtung Steg gerichtet. Er hatte keine Ahnung, welche Gefahr hinter ihm lauerte - und noch weniger, dass diese in Form eines brachialen Schlages mit dem Hinterschaft meiner Maschinenpistole daher kam. Lautlos brach er zusammen. Ich hockte mich zu ihm, legte meinen Arm um seinen Hals und streckte seinen Kopf etwas nach hinten - eine ruckartige Bewegung nach rechts und sein Genick war gebrochen.« Ihren Maledivenurlaub hat sich die Polizistin Evina etwas anders vorgestellt: laue Sommernächte, köstliche Drinks und kristallklares warmes Wasser. Stattdessen trifft sie auf den verdammt gut aussehenden Interpol-Agenten Theo, der ihr komplett den Kopf verdreht und ihre ohnehin angespannten Nerven durch blöde Sprüche einer zusätzlichen Belastung aussetzt. Neben ihren Ängsten, ihr Herz an diesen scheinbar großmaulenden Macho zu verlieren, wird ihre Urlaubsinsel zu allem Überfluss zum Schauplatz eines terroristischen Anschlags, der weitreichendere Folgen mit sich bringt, als die beiden zu allererst ahnen. Und als wäre dies alles nicht bereits schlimm genug, stellt Theo die Einzige Unterstützung dar, um die Terroristen aufzuhalten und die Geiseln zu befreien. Werden die beiden die Befreiungsaktion unbeschadet überstehen? Hegt Theo mehr Gefühle für Evina, oder ist sie nur ein Flirt unter Vielen? Und wieso meldet sich Theo nach dem Urlaub nicht mehr bei ihr? ... Für Evina beginnt eine Achterbahnfahrt der Gefühle, wie sie es in ihrem Leben noch nicht erlebt hat. Erotik, Action, Drama, derbe Sprüche sowie viel Gefühl. Begleiten sie Evina und Theo in ihrem unerbittlichen Kampf um Liebe, Vertrauen und Hoffnung - stets im Schatten des Terrors. Für Leser ab 18.

Eine actionreiche Liebesgeschichte von zwei Menschen die der Liebe abgeschworen haben. Oder etwa doch nicht?

— niknak
niknak
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "And now, I see: Alles, was ich brauche, bist du" von Isabella Kniest

    And now, I see: Alles, was ich brauche, bist du
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Liebe Leser!Ich verlose 15 e-books (epub, mobi oder azw3) meines neuesten Romans "And now, I see - Alles, was ich brauche, bist du". Eine Liebesgeschichte mit akuteller Thematik, jeder Menge Action, Spannung, Dramatik und Erotik.Leseauszug:Wir schlichen weiter - der unerwartet stark ausfallende Regen, der auf die exotischen Blätter trommelte, überdeckte unsere Geräusche vollends. Keine fünf Minuten später erreichten wir die von einem Wachposten gesicherte Rezeption. Der Mann stand neben dem Eingang, die Maschinenpistole mit beiden Händen festhaltend, den Blick Richtung Steg gerichtet. Er hatte keine Ahnung, welche Gefahr hinter ihm lauerte - und noch weniger, dass diese in Form eines brachialen Schlages mit dem Hinterschaft meiner Maschinenpistole daher kam. Lautlos brach er zusammen. Ich hockte mich zu ihm, legte meinen Arm um seinen Hals und streckte seinen Kopf etwas nach hinten - eine ruckartige Bewegung nach rechts und sein Genick war gebrochen. Klapptext:Ihren Maledivenurlaub hat sich die Polizistin Evina etwas anders vorgestellt: laue Sommernächte, köstliche Drinks und kristallklares warmes Wasser. Stattdessen trifft sie auf den verdammt gut aussehenden Interpol-Agenten Theo, der ihr komplett den Kopf verdreht und ihre ohnehin angespannten Nerven durch blöde Sprüche einer zusätzlichen Belastung aussetzt. Neben ihren Ängsten, ihr Herz an diesen scheinbar großmaulenden Macho zu verlieren, wird ihre Urlaubsinsel zu allem Überfluss zum Schauplatz eines terroristischen Anschlags, der weitreichendere Folgen mit sich bringt, als die beiden zu allererst ahnen. Und als wäre dies alles nicht bereits schlimm genug, stellt Theo die Einzige Unterstützung dar, um die Terroristen aufzuhalten und die Geiseln zu befreien. Werden die beiden die Befreiungsaktion unbeschadet überstehen? Hegt Theo mehr Gefühle für Evina, oder ist sie nur ein Flirt unter Vielen? Und wieso meldet sich Theo nach dem Urlaub nicht mehr bei ihr? Für Evina beginnt eine Achterbahnfahrt der Gefühle, wie sie es in ihrem Leben noch nicht erlebt hat. Erotik, Action, Drama, derbe Sprüche sowie viel Gefühl. Begleiten sie Evina und Theo in ihrem unerbittlichen Kampf um Liebe, Vertrauen und Hoffnung - stets im Schatten des Terrors. Lust bekommen?Dann bewerbt euch bis zum 08.08.2016 und sagt mir, was ihr für die Liebe eures Lebens tun würdet.Bis dahin alles GuteIsabella KniestEine längere Leseprobe findet ihr auf amazon.de:https://www.amazon.de/now-see-Alles-brauche-bist-ebook/dp/B01IAMRIT0/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1469612111&sr=8-2&keywords=kniest+isabella

    Mehr
    • 51
  • Action gepaart mit Liebe

    And now, I see: Alles, was ich brauche, bist du
    niknak

    niknak

    22. August 2016 um 19:31

    Inhalt:Die Polizistin Evina macht ihren wohlverdienten Urlaub auf den Malediven. Dort trifft sie Theo, den attraktiven Interpole - Agenten. Beide haben etwas gemeinsam, sie haben Beziehungen abgeschworen und wirken nach ausenhin kalt. Doch was passiert, wenn sich ihre Pläne ändern? Wenn ihre Urlaubsinsel auf einmal Tatort eines Terroranschlages wird? Können sie die Geiseln retten und selbst am Leben bleiben? Was steckt hinter dem Anschlag?Mein Kommentar:Das Buch ist aus der Sicht von Theo und Evina geschrieben. Es beginnt recht schnell mit der ersten Actionszene. Diese ist noch sehr realitätsnah und glaubhaft erzählt. Leider kann man das von späteren Kampfszenen nicht mehr behaupten. Dort kommt vieles unglaubwürdig und unrealistisch rüber. Die Protagonisten wirken ein wenig unverwundbar und heldenhaft.Andere Szenen bzw. Teile sind wiederum sehr echt beschrieben, wie der Teil, als Evina Theo hilft alles zu verkraften und zu verarbeiten.Das Buch behandelt ein sehr aktuelles Thema. Es geht dort nämlich um den Terrorismus, den Islamischen Staat (IS) und um den Krieg in Syrien. Meiner Meinung nach hat die Autorin zu diesen Themen ihre eigene Meinung einfliesen lassen, was das ganze interessanter macht.Die Protagonisten wirken am Anfang des Buches sehr kühl und beherrscht. Im Laufe der Geschichte zeigen sie aber ihre gefühlvolle Seite und wirken wärmer.Man findet schnell in die Geschichte rein, wenn man sich auf die Protagonisten einlässt. Ich würde das Buch nicht als leichte Lektüre beschreiben, da es eben das Thema Terrorismus behandelt. Deshalb würde ich sagen, dass das Buch Stoff zum Nachdenken gibt.Die Geschichte wird zum Ende hin romantischer, aber es passt immer zu den Hauptdarstellern des Buches.Mein Fazit:Alles in allem muss ich sagen, dass mir das Buch gut gefallen hat. Trotz ein paar unrealistischen Szenen ist es eine schöne Geschichte. Ich kann das Buch an alle empfehlen, die Erotik-, Kampf - und dramatische Szenen mögen und vorallem denen es egal ist, wenn die Kampfszenen ein wenig überirdisch wirken.Ganz liebe Grüße,Niknak

    Mehr
  • Zwei Hartgesottene, die zu Softys werden!

    And now, I see: Alles, was ich brauche, bist du
    melanie1984

    melanie1984

    15. August 2016 um 22:52

    Die Polizistin Evina verbringt ihren wohlverdienten Urlaub auf den Malediven. Dort trifft sie auf den gutaussehenden Interpol-Agenten Theo. Lange kann sie ihm nicht widerstehen und die beiden erleben leidenschaftliche Momente miteinander- bis ein Anschlag von Terroristen die Idylle jäh beendet. Die beiden vereiteln den Anschlag, ohne zu wissen, dass dies weitreichende Folgen haben wird... Evina ist eine unabhängige, taffe Frau, die nichts von Romantik hält und ungebunden bleiben möchte. Sie lebt in Kärnten und ihr größter Traum ist es, Teil der Cobra-Einheit zu werden. Erst als sie auf Theo trifft, beginnt sie an ihren Wertvorstellungen zu zweifeln. Nachdem Theo aus den Fänger von Terroristen befreit werden kann und traumatisiert ist, muss sie sich zwischen Liebe und Karriere entscheiden. Theo lebt in Berlin und ist ein richtiger Frauenschwarm, der sein Singleleben in vollen Zügen genießt. Als er Evina trifft, erkennt er, wie wichtig es ist, jemanden zu haben, auf den man sich immer verlassen kann. Zu Beginn war mir die Sprache der beiden viel zu derb und "proletig". Schnell aber musste ich erkennen, dass sie dadurch nur den Schein der "Coolness" wahren wollten. Trotzdem war es mir etwas zu heftig z.B.: Terroristen "verfickte Dreckfotzen" zu nennen, auch wenn sie noch so abscheulich sind und hart gegen sie vorgegangen werden muss. Die Geschichte plätscherte so dahin und war für mich etwas zu sehr in die Länge gezogen. Die Gefühle der beiden Hauptprotagonisten sind schön herausgearbeitet und ihre Wandlung gefällt mir auch ganz gut. Die Erotik stand nicht im Vordergrund, hat die Geschichte aber auf jeden Fall bereichert. Leider sind viel zu viele Rechtschreib- und Grammatikfehler passiert, was meinen Lesefluss enorm beeinträchtigt hat. Die Autorin liebt es, ihre Sätze in Partizipialgruppen zu formulieren - etwas weniger oft hätte nicht geschadet. Man merkt einfach, dass ein professionelles Lektorat fehlt. FAZIT: Alles in allem ein solider Liebesroman mit aktueller Problematik, gespickt mit vielen Fehlern. Wer nicht unbedingt Wert auf richtige Orthografie und Grammatik/Syntax legt, könnte durchaus Gefallen finden an der Geschichte.

    Mehr