Isabella von Weiden , Anna Henryks Always in my Heart

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Always in my Heart“ von Isabella von Weiden

Als Sarah ihren geliebten Hund verliert, bricht für sie eine Welt zusammen. Genau zu diesem Zeitpunkt begegnet ihr Taylor. Zusammen mit seinem Hund Buster gelingt es ihm, Sarah ihr Lächeln zurückzugeben. Welche Überraschung hält der nahende Valentinstag für die beiden bereit?

Stöbern in Liebesromane

Mit euch an meiner Seite

emotionsvoll und nachdenkich, jeder hat seine eigenen Dämonen, mit denen er zu kämpfen hat

janaka

Auf den Wellen des Glücks

Liebesgeschichte, die ich unglaubwürdig, oberflächlich empfand, ohne Tiefe, dafür det

liberty52

Das Glück ist einen Flügelschlag entfernt: Ein Irland-Roman

Spannender Irland-Liebes-Roman

Letizia00

Rock my Heart

Heiß, heiß und nochmal heiß!

Buchgeschnipsel

Dies ist keine Liebesgeschichte

Für alle geeignet, die dem genreklassischen Kitsch so gar nichts abgewinnen können - hat mir gut gefallen!

Miamou

Heute fängt der Himmel an

Gutes Buch über die große Liebe und die Bedeutung der Familie, ein Geheimnis und die schwierigen Zeiten, die vieles verhindern.

UlliAnna

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • emotionale, romantische Geschichte

    Always in my Heart
    Manuela_Pfleger

    Manuela_Pfleger

    08. July 2017 um 16:41

    Über das Buch:Sarah musste ihre Mischlingshündin Lucy einschläfern lassen und ist Tränen überströmt auf dem Parkplatz vor der Tierarztpraxis unterwegs zu ihrem Auto. Sie schafft es jedoch noch nicht wegzufahren und bekommt einen Heulanfall. Schluchzend steht sie am Auto gelehnt, als sie plötzlich ein Anstupsen bemerkt. Aber ... Aber das kann doch nicht sein? Lucy hat das auch immer gemacht. Nach einem erneuten Anstupsen einer Schnauze, nimmt Sarah die Hände aus ihrem Gesicht und sieht den Bordeauxdoggen Buster. Sofort kniet sie sich zu ihm und krault und kuschelt sich an ihn und muss erneut weinen, nimmt jedoch den Doggenbesitzer nicht wahr. Taylor sieht Sarah neben Buster knien und das sie verheult ist. Der Beschützerinstinkt kommt bei ihm auf...Wird Sarah über den Verlust ihrer Hündin Lucy hinweg kommen?Meine persönliche Meinung:So etwas wie bei dieser Kurzgeschichte ist mir auch noch nie passiert, denn von den ersten Sätzen weg, musste ich heulen. Diese Geschichte beginnt so traurig und herzzerreißend, das man nur heulen kann und Sarah in den Arm nehmen möchte.Der Schreibstil von Isabella ist voller Gefühl, Herzblut und Leidenschaft, leicht und fließend zu lesen, aber dennoch voller Spannungsaufbau, weil man einfach wissen möchte, wie es weiter geht.Die Charaktere von Sarah, Taylor, den Nebencharakteren und Buster sind so gut aufeinander abgestimmt, dass keine Figur hier fehlen darf. Jede einzelne Szene konnte ich mir sehr gut vorstellen und ja, auch über die gesamte Geschichte mitfühlen.Isabella von Weiden ist in dieser Kurzgeschichte folgendes gelungen: Sie hat eine traurige, emotionale, romantische Geschichte, mit einem Hauch Erotik und zauberhaften Ende auf wenigen Seiten veröffentlicht, dass ich persönlich absolut begeistert bin und für einige Augenblicke total die Welt um mich vergessen konnte.Es wird von Verlust, Trauer, Liebe, Glück, Trost und Überraschungen erzählt, so wie es auch im realen Leben sein kann.Mein Fazit:"Sehr emotionale, romantische Geschichte mit einem Hauch Erotik und zauberhaften Ende, welche man immer wieder lesen kann. Absolut lesenswert."

    Mehr