Isabelle Kessedjian Lieblingstiere zum Häkeln

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(4)
(2)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lieblingstiere zum Häkeln“ von Isabelle Kessedjian

Frech, frisch, gehäkeltWer kennt sie nicht? Die drei kleinen Schweinchen, die die eigene Kindheit heraufbeschwören. Hier sind sie in gehäkelter Form anzutreffen, verkleidet als Koch, Metzger und Küchengehilfe. Ebenso verwegen präsentieren sich Bär, Fuchs oder Wolf, die auf dem Waldspaziergang anzutreffen sind. Panda und Koala hingegen turteln schwer verliebt in Paris, und die Hasenmutter kümmert sich liebevoll um ihr Kleines, das partout nicht im Karottenschlafsack bleiben will. Als Extra-Bonus gibt es zu den 12 gehäkelten Tieren mit passender Kleidung und Zubehör einen großen gehäkelten Rucksack, in dem alles bestens verstaut werden kann. Natürlich gibt es für jedes Modell genaue Anleitungen, so dass auch Anfängerinnen problemlos zurechtkommen und die komplette Menagerie schnell ihr Eigen nennen können.

gut strukturiertes Buch mit sehr gut verständlichen Anleitungen die auch für Anfänger geeignet sind

— Buchmagie
Buchmagie

Unglaublich süße Kuscheltiere! Sehr inspirierend und mit viel Liebe kreiert. Toll!!!

— Federzauber
Federzauber

Das Häkelbuch ist für Anfänger leicht erklärt aber auch interessant für Fortgeschrittene, die was Neues ausprobieren möchten.

— Mauela
Mauela

Stöbern in Sachbuch

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Konnte mich nicht 100% überzeugen, hat aber viele nette Anleitungen für kleine Spielgefährten!

    Lieblingstiere zum Häkeln
    Caro1893x

    Caro1893x

    18. December 2016 um 11:07

    Meine Meinung: Da ich ja schon eine ganze Weile gerne häkle und mittlerweile auch ein kleines Kind habe, sprang mir dieses Buch sofort ins Auge. Sofort stellte ich mir vor wie mit den kleinen Tieren gespielt wird, was man alles mit ihnen machen kann. Als das Buch bei mir ankam, schaute ich sofort hinein. Die Aufmachung ist wirklich sehr süß. Zunächst einmal werden alle Tiere, für die es in diesem Buch Anleitungen gibt vorgestellt. Und dabei gibt es nicht nur ein einfaches Bild des Tieres, nein viel mehr wird es total schön in Szene gesetzt. Ob beim Wäscheaufhängen oder im Wald mit anderen Tieren zusammen, im Garten oder am Lagerfeuer. Den Tieren wird so richtig Leben eingehaucht und man will einfach nur sofort mit häkeln loslegen. Nach den vielen Bildern, die mehr als die Hälfte des Buches einnehmen, kommen einige kurze Grunderklärungen, wie z.B. Maschenarten, Abkürzungen und ein kleiner Leitfaden zu den verschiedenen Häkeltechniken. Danach findet man eine Doppelseite auf der genau erklärt wird, welches Garn man für welches Tier braucht. Hier kommt dann auch mein erster Kritikpunkt ins Spiel. Von den Garnarten die dort genannt werden habe ich noch nie etwas gehört. Dies wäre ja eigentlich nicht so schlimm, wenn wenigstens dabei stehen würde, welche Lauflänge das Garn hat. Dies kenne ich so aus anderen Büchern, denn dann kann man sich die Art der Wolle selbst raussuchen. Ich habe dann einfach mal frei Schnauze losgelegt und Gar genommen, das ich da hatte und mit dem ich schon viele Tiere gemacht habe. Als nächstes folgen dann die Erklärungen der Grundelemente, wie Kopf, Körper usw. Denn die sind bei fast allen Tieren gleich. An den Erklärungen habe ich nichts auszusetzen, diese sind vergleichbar mit anderen Häkelbüchern und für Häkelerfahrene gut zu verstehen. Auch für Häkelanfänger, die die Erklärungen der Abkürzungen lesen, sollte das keine Schwierigkeit darstellen. Allerdings habe ich relativ schnell einen Fehler in meiner Arbeit entdeckt und so oft ich die Anleitung auch lese, scheint es leider wirklich an ihr zu liegen und nicht an mir. Die Beine des Tieres bleiben in der Mitte offen, was sich zwar im Nachhinein korrigieren lässt, aber doch irgendwie auch sehr ärgerlich ist. Die Tiere selbst gefallen mir nicht alle. Es gibt jedoch einige, die ich wirklich sehr nett finde. Diese werden sicher nach und nach in unseren Haushalt einziehen. Vor allem die schönen Fotos, die die Tiere lebendig werden lassen, machen Lust aufs Häkeln. Fazit: Ein Buch, welches mich nicht vollständig überzeugen konnte. Zwar gefallen mir einige Tiere sehr gut, doch finde ich die Beschreibungen der Garne nicht wirklich gelungen und auch bei den Anleitungen habe ich einen Fehler entdeckt. Ansonsten wirklich ein schönes Buch, um das Kinderzimmer um einige selbst gemachte Tiere zu bereichern.

    Mehr
  • gut strukturiertes Buch mit sehr gut verständlichen Anleitungen die auch für Anfänger geeignet sind

    Lieblingstiere zum Häkeln
    Buchmagie

    Buchmagie

    29. September 2016 um 13:10

    Rezi zu: „Lieblingstiere zum Häkeln“ Autorin: Isabelle Kessedjian Genre / Thema: Hobby / Häkeln Verlag: Bassermann In diesem Buch findet der Leser viele tolle Anleitungen für Kuscheltiere, mit dabei sind welche aus dem Wald, dem Zoo oder dem Bauernhof. Von Bär, Fus und Wolf bis hin zu den drei Kleinen Schweinchen und einem Panda gibt es viele Idee, die gleich zum Nachmachen einladen. Insgesamt gibt es 12 Tiere und als Extra – Bonus sogar noch die passende Kleidung und eine Rucksack dazu. Das Buch ist so aufgeteilt, das es am Anfang eine Fotogalaerie zu den Tieren gibt, dann folgen ausführliche Erklärungen über Maschenarten und selbst die verwendeten Garne werden ausführlich erklärt. Im hinteren Bereich des Buches gibt es dann die ausführlichen Anleitungen. Die Anleitungen sind sehr gut und auch für Anfänger verständlich erklärt, so ist ein leichtes Nachmachen gewährleistet. Auch die Erklärung der einzelnen Maschenarten, wie Stäbchen und Halbesstäbchen wurde in diesem Buch mit aufgenommen, so das der Anfänger nicht lange suchen muss. Die Motive sind wie in allen Büchern Geschmackssache, es gibt einige die Gefallen und einige die Weniger gefallen, aber das ist hier nicht weiter schlimm, denn für jeden Geschmack ist hier etwas dabei. Insgesamt kann man sagen das es ein gut strukturiertes Buch mit sehr gut verständlichen Anleitungen die auch für Anfänger geeignet sind ist.

    Mehr
  • Unglaublich süße Kuscheltiere zum Häkeln!!!

    Lieblingstiere zum Häkeln
    Federzauber

    Federzauber

    14. September 2016 um 21:35

    Nachdem ich mit Begeisterung "Meine Lieblinsgspuppe zum Häkeln" gelesen und zwei Puppen daraus gehäkelt habe, wollte ich unbedingt auch den Folgeband der französischen Künstlerin Isabelle Kessedijan lesen. Mit sehr schönen,  inspirierenden Fotos, verliebt man sich sofort in diese tollen und süßen Kuscheltiere. Ob Bär,  Schwein, Waschbär oder Elch,  für jeden Geschmack und Charakter ist was dabei. Jedes Tier hat seine eigene Garderobe und kann mit vielen weiteren Kleidungsstücke kombiniert werden, da alle Tiere in einheitlicher Größe sind und ähnlich aufgebaut werden. Vergleicht man diese Figuren mit den Puppen des vorherigen Buches der Autorin, sind sie genau gleich.  Von der Größe,  der Körperformen und Gliedmaßen.  Das was sich unterscheidet sind Schnauze, Schwanz, Ohren,  die dem Tier charakteristisch sind. So sind auch die Kleidungsstücke des ersten Buches auch mit den Kuscheltieren in diesem Buch anziehbar. Was ich sehr begrüße und toll finde. Teilweise wurden einige Erklärungen und Anleitungen sogar neu bearbeitet und ausführlicher erklärt,  wie zum Beispiel,  wie man Drähte in das Püppchen/ Tierchen einfügt,  damit es stehen und bestimmte Positionen einnehmen kann. Dies vereinfacht die Bearbeitung und ist für das Verständnis einfacher zu verstehen.  Ich bin auch von diesem Buch vollkommen begeistert!!!  Nicht nur die Darstellung der Tieren ist super inspirierend,  süß und am liebsten hätte man gerne alle davon, sondern auch die Anleitungen sind wieder gelungen und einfach zum Häkeln,  wie auch fürs Verständnis nochmal deutlicher erklärt und bearbeitet worden. Ein Muss  für alle Kuscheltier Fans!!! Ich hoffe,  dass Isabelle Kessedijan noch viele weitere tolle Bücher in dieser Form veröffentlichen wird. Ich liebe es!!! Note: 5/5

    Mehr
  • Einfach schön

    Lieblingstiere zum Häkeln
    lord-byron

    lord-byron

    25. June 2016 um 14:37

    Frech, frisch, gehäkeltWer kennt sie nicht? Die drei kleinen Schweinchen, die die eigene Kindheit heraufbeschwören. Hier sind sie in gehäkelter Form anzutreffen, verkleidet als Koch, Metzger und Küchengehilfe. Ebenso verwegen präsentieren sich Bär, Fuchs oder Wolf, die auf dem Waldspaziergang anzutreffen sind. Panda und Koala hingegen turteln schwer verliebt in Paris, und die Hasenmutter kümmert sich liebevoll um ihr Kleines, das partout nicht im Karottenschlafsack bleiben will. Als Extra-Bonus gibt es zu den 12 gehäkelten Tieren mit passender Kleidung und Zubehör einen großen gehäkelten Rucksack, in dem alles bestens verstaut werden kann. Natürlich gibt es für jedes Modell genaue Anleitungen, so dass auch Anfängerinnen problemlos zurechtkommen und die komplette Menagerie schnell ihr Eigen nennen können. (Quelle Amazon)Das ist mein zweites Handarbeitsbuch von Isabelle Kessedjian und genau wie ihr Lieblingspuppenhäkelbuch, ist auch das Buch mit den Lieblingstieren sehr liebevoll gestaltet. Gleich am Anfang findet man eine bebilderte Übersicht über alle Tiere, die man nachhäkeln kann. Das finde ich sehr schön, denn so sehen auch kleine Kinder sofort, was sie sich aussuchen können.  Das Inhaltsverzeichnis ist in verschiedene Kategorien unterteilt:Unterwegs im WaldDie VerliebtenDie drei SchweinchenFamilienlebenGroßer RucksackDie Einleitung ist sehr liebevoll geschrieben und erzählt uns etwas vom Leben der Autorin. Hauptsächlich wie sie zum Nähen und Häkeln kam. Das hat mir sehr gut gefallen. Dann folgt der Teil aus großen Fotografien der Häkeltiere, die in verschiedenen Situationen dargestellt sind. Da macht das Anschauen so richtig großen Spaß.  Nach dem Fototeil kommt dann der Teil mit den Anleitungen. Es werden verschiedene Maschenarten beschrieben, es gibt eine Liste der verwendeten Abkürzungen und Tricks und Tipps. Alleine dadurch ist das Buch schon anfängertauglich. Auch die verwendeten Garne werden vorgestellt aber ich bevorzuge mein Baumwollgarn von Schachenmayr Catania, das ich auch hier verwendet habe. Die Anleitungen sind sehr gut geschrieben und leicht verständlich. Für mich blieben keine Fragen offen, aber ich habe ja schon etwas Erfahrung im Häkeln von Amigurumis. Ich bin aber sicher, dass auch jeder Anfänger mit den Anleitungen sehr gut zurecht kommt. Besonders schön, finde ich den großen Rucksack, in dem die Kinder ihre Lieblingstiere und deren Accessoires verstauen können. So ist alles schön aufgeräumt und kann überall mit hin genommen werden. Ich finde dieses Häkelbuch  durchweg sehr gelungen und es gibt wirklich nichts zu beanstanden. Alle von mir gehäkelten Figuren sind sehr schön geworden und das Anfertigen hat großen Spaß gemacht. Darum gibt es von mir 5 von 5 Punkte, den Favoritenstatus und eine Empfehlung an alle Häkelfreunde oder die, die es werden wollen. Hier macht man mit einem Kauf wirklich nichts verkehrt. © Beate Senft                                 

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu „Lieblingstiere zum Häkeln“ von Isabelle Kessedjian

    Lieblingstiere zum Häkeln
    Yvi33

    Yvi33

    23. June 2016 um 08:08

    Meine Meinung:Ich habe das letzte Mal in meiner Jugend gehäkelt und hatte schon seit längerem den Wunsch dieses Hobby wieder aufleben zu lassen. Da ist mit dieses zauberhafte Buch mit den vielen verschiedenen Tieren sofort ins Auge gefallen.Es gibt insgesamt 12 verschiedene Tiere, die in vielen verschiedenen Bildern wundervoll in Szene gesetzt sind. Zu diesen Anleitungen, gibt es auch zu vielen verschiedenen Accessoires und Bekleidungsstücken, sowie zu einem großen Rucksack, indem man alles unterbringen kann. Natürlich muss man sich nicht an die Abbildungen halten und kann was die Bekleidung angeht auch jederzeit in Farbe und Muster variieren.Die Anleitungen sind sehr ausführlich beschrieben und auch die benötigten Materialien. Für Anfänger sind auch die Maschen nochmal erklärt. Ich als Laie, hätte mir jedoch gewünscht, wenn die Anleitungen nicht ausschließlich in Textform erklärt worden wären, sondern wenn es dazu auch noch kleine Bildausschnitte zur Veranschaulichung gegeben hätte. Während die ersten 2/3 des Buches ausschließlich aus großformatigen Fotos besteht, kommen diese in den Anleitungen leider zu kurz. So war ich zusätzlich darauf angewiesen, mir die Grundlagen zusätzlich über das Internet aufzufrischen.Alles in allem ist das Buch und die Tiere sehr liebevoll gestaltet. Es gibt wundervolle Anregungen. Als Laie sollte man schauen, ob man mit der Anleitung ohne Bebilderung klar kommt. Ansonsten sehr empfehlenswert und eine sehr gelungene Mischung der „Lieblingstiere“.Cover:Das Cover ist absolut gelungen und toll in Szene gesetzt, genauso wie die Darstellung der anderen Tiere im Buch.Fazit:Ein sehr liebevoll gestaltetes Buch mit vielen tollen Ideen und Anregungen.

    Mehr
  • Liebevoll gestaltete Tiere, auch für Anfänger gut nachzuarbeiten

    Lieblingstiere zum Häkeln
    aftersunblau

    aftersunblau

    01. June 2016 um 11:58

    In dem Buch lernen wir verschiedene Tiere wie, Den Bären, den Waschbären, den Fuchs, das Rentier und den Wolf aus dem Wald kennen. Auch verliebte Pärchen, wie einen Koala und einen Panda dürfen wir nacharbeiten, genauso wie kleine Schweinchen, einen Küchenchef samt Metzger und Jungkoch. Fehlen darf auch nicht die niedliche Hasenmama mit ihrem Nachwuchs.Kinder werden sich sehr über diese vielseitigen kleinen Häkelfiguren freuen und damit sie auch alle zusammen mitnehmen können, gibt es zu guter Letzt noch eine Anleitung für einen großen Rucksack, in dem ich problemlos alles verstauen lässt.Zu Beginn der Anleitung werden die einzelnen Maschenarten erklärt, so das auch Anfänger die hübschen Tiere ohne Probleme nacharbeiten können.Es wird auch erklärt wie man Das Garn wechselt, die Fäden vernäht, in Runden arbeitet oder wie man zu- bzw. abnimmt. Desweiteren wird vorgeschlagen welche Wolle für die Figuren verwendet wurde, woran man sich aber nicht halten muss, und wunderbar Reste der gleichen Stärke verwenden kann.Hosen, Mützen, Pullover, Schal, Halstuch und Rucksack kann man auch sehr gut kombinieren, so dass die niedlichen Tiere immer wieder ein anderes Aussehen bekommen.Die Anleitungen sind sehr verständlich und machen es auch Anfängern leicht ihren Kindern mit diesen Figuren eine Freude und viele unbeschwerte Spiel und Kuschelstunden zu bereiten. Besonders gut gefallen hat mir der große Rucksack, den man auch für andere Dinge nacharbeiten kann um Ordnung, nicht nur im Kinderzimmer, zu sorgen.Das Buch kann ich gerne weiterempfehlen und ich werde es bestimmt immer wieder einmal zur Hand nehmen, um die Tiere, auch in abgewandelter Form nachzuarbeiten. Ich wünsche schon mal allen viel Spaß beim häkeln.

    Mehr
  • Lieblingstiere zum Häkeln

    Lieblingstiere zum Häkeln
    Mauela

    Mauela

    19. May 2016 um 18:57

    Teddy, Wolf, Hase, Rentier… Kinder können nicht genug Kuscheltiere haben. Wenn es zu den Tierchen dann auch noch nette Kleidungsstücke gibt, schlägt das Kinderherz höher. In ihrem Buch Lieblingstiere zum Häkeln stellt Isabelle Kessedjian 12 verschiedene Tierchen zum Häkeln vor, sowie 35 passende Accessoires.  Das Buch beginnt mit großformatigen Abbildungen aller vorgestellten Häkeltiere. Liebevoll dekoriert und angezogen präsentieren sie sich dem Betrachter und zeigen auch Details in großformatigen Aufnahmen. Einzig die Art der Aufnahmen, nämlich extrem schrill und bunt, fand ich gewöhnungsbedürftig und wenig schön. Gestört hat mich persönlich auch die Dekoration des Schweines als Metzger. Was sicherlich witzig gemeint ist, empfinde ich als leicht pietätlos. Dafür hat mir der Wolf mit seinem Reißverschlussbauch und das Häschen, dass eine Karotte als Schlafsack sein eigen nennt besonders gut gefallen.  Im zweiten Teil des Buches werden die einzelnen Schritte, angefangen vom Kauf der richtigen Wolle, über die eigentliche Häkelanleitung bis hin zum Tipps des Zusammennähens erklärt.  Das Häkelbuch ist für Anfänger leicht erklärt aber auch interessant für Fortgeschrittene, die sich häkeltechnisch in einer neuen Richtung versuchen möchten. Die Häkeltier sind für Kinder als Spielgefährten geeignet aber genauso, mit Draht versteift, für Erwachsenen eine nette Dekorationsidee. Als Bonus bietet die Autorin noch die Anleitung für einen Häkelrucksack damit all die gehäkelten Schätze sicher und schön verstaut werden können.

    Mehr