Isabelle Richter

 4,5 Sterne bei 553 Bewertungen

Lebenslauf von Isabelle Richter

Isabelle Richter war bereits als Kind eine außerordentliche Leseratte und hegte den Traum, eines Tages selbst Autorin zu werden. Gewagt hat sie diesen Schritt jedoch erst vor wenigen Jahren. Seitdem ist das Schreiben ein Teil von ihr und aus ihrem Leben nicht mehr wegzudenken.

Sie liebt es, leidenschaftliche Liebesgeschichten entstehen zu lassen - für sie der perfekte Ausgleich zu ihrem oft stressigen Berufsleben. Zum Schreiben benötigt sie lediglich Musik und Vanille-Duftkerzen (Freunde würden behaupten, sie sei süchtig nach beidem).

Sie finden Isabelle Richters Facebookseite unter: www.facebook.com/Isabelle.Richter.Autorin

Neue Bücher

Cover des Buches Rising Phoenix: Explode (Rising-Phoenix-Reihe 2) (ISBN: B091NHND8V)

Rising Phoenix: Explode (Rising-Phoenix-Reihe 2)

 (19)
Neu erschienen am 02.04.2021 als E-Book bei Written Dreams Verlag.
Cover des Buches Rising Phoenix: Collide (ISBN: 9783969664971)

Rising Phoenix: Collide

Neu erschienen am 05.03.2021 als Taschenbuch bei Nova MD.

Alle Bücher von Isabelle Richter

Cover des Buches Gravity: Brennendes Begehren (ISBN: 9783961114405)

Gravity: Brennendes Begehren

 (48)
Erschienen am 09.02.2018
Cover des Buches Gravity: Verführerische Anziehung (ISBN: 9783961119387)

Gravity: Verführerische Anziehung

 (38)
Erschienen am 16.03.2018
Cover des Buches First Love: Shane & Allie (ISBN: B088GMS768)

First Love: Shane & Allie

 (26)
Erschienen am 15.05.2020
Cover des Buches Gravity: Verbotene Versuchung (ISBN: 9783961113941)

Gravity: Verbotene Versuchung

 (27)
Erschienen am 23.03.2018
Cover des Buches Walker Ink: Addicted (ISBN: 9783961114399)

Walker Ink: Addicted

 (26)
Erschienen am 09.02.2018
Cover des Buches Walker Ink: Shattered (Walker Ink Reihe 4) (ISBN: 9783962041328)

Walker Ink: Shattered (Walker Ink Reihe 4)

 (23)
Erschienen am 29.08.2019
Cover des Buches First Love: Matt & Josie (ISBN: B08461Z9LB)

First Love: Matt & Josie

 (23)
Erschienen am 23.01.2020

Neue Rezensionen zu Isabelle Richter

Cover des Buches Rising Phoenix: Explode (Rising-Phoenix-Reihe 2) (ISBN: B091NHND8V)Nika488s avatar

Rezension zu "Rising Phoenix: Explode (Rising-Phoenix-Reihe 2)" von Isabelle Richter

Rising Phoenix 2
Nika488vor einem Monat

Ach ja, endlich geht es weiter rund um die Band Rising Phoenix. Ich bin absolut begeistert, dass die Sohne der Gravity Jungs die Musik weiter leben und feiern. 

Dennoch dachte ich mir, na mal schauen wie die Story rund um Ash werden wird. Er ist ja "nur" der Bandmanager. Aber ich wurde eines besseren belehrt und habe mich vollends in der Story verloren. Seite um Seite habe ich inhaliert. Was auch wieder an dem grandiosen Schreibstil von Isabell Richter lag. Es wird keine Minute langweilig, man wird förmlich von der Handlung und den Personen mitgerissen. Echt ein wahrer lesegenuss. 

Ich finde es interessant, daß wirklich alle Gravity Söhne über Nacht durch Ash berühmt geworden sind. Und er selbst ist null musikalisch, aber oftmals reicht eine Handlung ( wenn auch unbewusst) zur richtigen Zeit. Dies war in Bezug auf Rising Phoenix ein unbeabsichtigter Upload eines Videos und dann nahm diese ganze Sache an Fahrt auf.  Ash ist ein absolutes Organisationstalent und hat das Gehör für den perfekten Sound. Dennoch ließ mich seine tollpatschigkeit das ein und andere Mal herzlich lachen.
Wie durch Zufall bewahrt ihn die Praktikantin Nell vor einen Desaster. Von ihrer Art beeindruckt nimmt er Nell als persönliche Assistentin mit auf Tour.
Man kann die Funken förmlich sprühen hören und die beiden sind die perfekte Mischung. 

Die Konstellationen von Ash und Nell gefällt mir richtig gut. Sie sind beide unsagbar professionell, aber Gefühle lassen einen auch mal komische und nicht geplante Sachen tun. Die Anziehungskraft der beiden kann man nachfühlen und ich habe das ganze Geschehen mit viel Freude verfolgt.

Dennoch gab es eine Szene in diesem Buch, die mich hat schlucken lassen. Ash und seine Eltern sind ein sehr emotionales Thema. Hier steckt so viel Menschlichkeit drin. Etwas was Isabelle Richter wahnsinnig gut beherrscht. 

Ich freue mich sehr auf die Fortsetzung der Reihe rund um die Rising Phoenix Jungs. Die einfach noch mal ganz anders sind als ihre Väter, welche wir Leser aus der Gravity Reihe kennen. 

Absolut verdiente 5 von 5 Sterne 

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Rising Phoenix: Explode (Rising-Phoenix-Reihe 2) (ISBN: B091NHND8V)Lilys_world_of_literatures avatar

Rezension zu "Rising Phoenix: Explode (Rising-Phoenix-Reihe 2)" von Isabelle Richter

Hör auf dein Herz!
Lilys_world_of_literaturevor einem Monat

Meine Meinung: Ash ist der Manager der Rising Phoenix und hat jede Menge Arbeit vor sich. Zum Glück läuft ihm die hübsche Praktikantin Nell über den Weg, die er prompt zu seiner Assistentin befördert. Ob die beiden berufliches und privates trennen können?

Ash wirkte am Anfang wie ein tollpatsch, weshalb ich öfter lachen musste. Er hat das Herz am rechten Fleck. Ich hätte nicht gedacht, dass ihm so verruchte Gedanken durch den Kopf gehen, aber da wurde ich tatsächlich eines besseren belehrt. Ash und Nell ziehen sich magisch an, wollen aber professionell bleiben, was ihnen nicht so recht gelingen möchte. Zudem lassen die Jungs - Bandmitglieder immer wieder blöde Sprüche ab, die mich sehr amüsiert haben. 

Der Schreibstil ist angenehm und locker. Ich mochte die Atmosphäre und auch die Jungs werden mir immer sympathischer. Ash muss sich seinen Vorurteilen stellen und lernen auf sein Herz zu hören. Nell hat es nicht leicht, was das hin und her betrifft. Nicht nur, dass es sich Ash so schwer macht und sich selber im Weg steht, sondern ein dunkles Geheimnis ans Licht kommt, das ihn sichtlich erschüttert. Das konnte ich sehr gut nachvollziehen. Solche Worte zu hören ist unglaublich hart und schwer zu verdauen. Ash hat lange damit zu kämpfen und kapselt sich eine Weile ab. Diese Flut an Emotionen hat mich mitgerissen und ich konnte mich zu gut in die Charaktere hineinversetzen. Das Band zwischen den Jungs ist stark und zeigt, dass sie bereit sind für jeden von ihnen über Höhen und Tiefen zu gehen. 

Auch die Eltern der Jungs, also die Mitglieder der Band Gravity sind lustig, herzlich und richtig cool. Wie die Söhne, so die Eltern. Sie stärken das Band ihrer Kinder zusätzlich und agieren als deren Mentoren. Man merkt aber, dass die Jungs ihren eigenen Weg gehen und sich davon auch nicht abhalten lassen.

Nell macht sich gut in der Welt der Rockstars. Sie passt sich an und integriert sich ohne Probleme in die Gruppe, weiß jedoch genau, was sie will. Ich fand es toll, dass Nell so bodenständig ist und sich nicht in den Vordergrund stellt. Ihre Art ist herzlich und warm. 

Fazit: Auch Ash's Geschichte hat mir sehr gefallen und ich möchte auf jeden Fall mehr! Die Jungs sind richtig cool und ich brenne darauf, die anderen ebenfalls aus der Nähe zu betrachten. Auch die Mädels konnten mich positiv überzeugen. Der Konflikt war gut durchdacht und mit der emotionalste Part von Band zwei. Da hatte ich wirklich Gänsehaut und sehr viel Mitgefühl für Ash. Seine Freunde sind immer für ihn da und unterstützen sich gegenseitig wie eine Familie. Sowas sehe ich immer gerne! Diese Rockstar Reihe empfehle ich definitiv weiter.

Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares! 

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Rising Phoenix: Explode (Rising-Phoenix-Reihe 2) (ISBN: B091NHND8V)Tintengluts avatar

Rezension zu "Rising Phoenix: Explode (Rising-Phoenix-Reihe 2)" von Isabelle Richter

Viel zum Lachen und ganz viel Gefühl
Tintenglutvor einem Monat

Als Musikunbegabter ist Ash Davis dafür der perfekte Manager für die "Rising Phoenix"- Band, in der seine besten Freunde spielen. Auch wenn ihm das Schicksal nicht das musikalische Talent seines Vaters - Chase Davis und Mitglied der berühmten kanadischen Band "Gravity" - auf den Weg gegeben hat, so hat er ein mehr als nur gutes Gespür für potenzielle Hits. Wie Logan Davenport gerne sagt: "Das interne Trüffelschwein".  Muss dennoch schwer sein, als einziger in dieser Großfamilie kein musikalisches Talent zu besitzen.
Doch Ash kümmert sich nur um die Bandangelegenheiten, Meetings, Interviewtermine und die Planung der anstehenden, ersten Tour, dabei vergisst er auch, dass man mal sein Handy ausschalten und leben sollte. Während seine Freunde sich die Hörner abstoßen, vergräbt sich Ash in seiner Arbeit.
Er ist wirklich ein süßer Kerl, vielleicht ein bisschen zu verkrampft und dickköpfig, aber Ash als Freund zu haben, muss mehr als amüsant sein.

Nell ist Praktikantin in der Lablefirma, die die Jungs unter Vertrag haben und hilft Ash, als dieser einen minimal eskalierten Streit mit einem Drucker hat, sodass er mehr als nur beeindruck von dieser Professionalität, mit der sie an die Sache heran geht und bietet ihr die Stelle als Assistentin auf der Tour an.
Nell stimmt zu, denn das Gehalt ist nicht zu verachten und wird ihr beim Studium helfen, zudem ist es eine Erfahrung, die ihr auch später noch zugute kommen wird. Wenn da doch nur nicht die Anziehung wäre, die sie für Ash verspürt.
Nell ist ein süßes Mädchen, ich glaube, mit ihr kann man sich super anfreunden und ihre beste Freundin ist absolut witzig drauf, ziemlich direkt und nennt das Kind beim Namen.

Die sich anbahnende Beziehung zwischen Ash und Nell setzt Ash jedes Mal, wenn sie sich näher kommen, wieder in den Sand, denn er hat die Mauern hochgezogen, schließlich kann er nicht wissen, ob Nell nicht doch nur hinter seinem Geld und dem Ruhm her ist, die er mitbringt; er ist das Kind eines Stars und der Manager einer durchstartenden Band, wäre nicht so ungewöhnlich.
Oft genug wollte ich den Kerl schütteln, der sich nicht drauf einlassen kann und stattdessen alles nur schlimmer macht mit seinen so gut gemeinten Erklärungsversuchen. Auf der anderen Seite versteh ich ihn dabei auch.

Es war mega witzig und amüsant, mit den Jungs auf Tour zu gehen und dabei zu beobachten, welchen Unsinn sie anstellen und bei Ash sicher für vorzeitig graue Haaren sorgen werden. Wenigstens einer ist diskret, anstatt es wie das Terror-Trio zu halten und jeden Skandal einzusammeln, der im Bett oder anderweitig in diesem Bereich endet.
Was mir sehr gefallen hat, ist auch, dass hier Chase eine größere Nebenrolle eingenommen hat und eine interessante Vater-Sohn-Beziehung gezeigt wurde.
Zudem kommt etwas ans Tageslicht, was vielleicht nie hätte erscheinen dürfen, wenn man den Trouble bedenkt, gleichzeitig wird es sicher zu überwinden sein, hoffentlich, durch das Gefühlschaos hindurch.

Ich liebe die Jungs, was soll ich noch dazu sagen? Mein persönliches Highlight war der gemeinsame Auftritt von "Gravity" und "Rising Phoenix", das hat sich richtig genial gelesen und muss in der - buchigen - Realität episch gewesen sein.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Isabelle Richter im Netz:

Community-Statistik

in 224 Bibliotheken

auf 49 Wunschzettel

von 106 Lesern aktuell gelesen

von 13 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks