Gravity: Brennendes Begehren

von Isabelle Richter 
3,7 Sterne bei37 Bewertungen
Gravity: Brennendes Begehren
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

BeaRas avatar

Mit „Gravity – Brennendes Begehren“ ist Isabelle Richter ein sehr toller Reihenauftakt gelungen, der mir ganz viel Lust auf mehr macht.

chiant898s avatar

Amy und Ethan…zwei Bands…zwei Musiker… ein Blick der alles verändert… liebevoll, aber auch witzig erzählte Story ...

Alle 37 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Gravity: Brennendes Begehren"

Für die Violinistin Amy geht vollkommen unerwartet der Traum vieler junger Frauen in Erfüllung: Sie fällt Ethan Davenport auf, dem Drummer der erfolgreichen kanadischen Rockband Gravity. Amy will kein Groupie sein und gibt anfangs vor, Ethan nicht zu erkennen. Der genießt die Vorzüge seiner vermeintlichen Anonymität in vollen Zügen. Doch Amys Lüge fliegt bereits nach der ersten leidenschaftlichen Nacht der beiden auf und sie gehen im Streit auseinander. Ethan kann Amy jedoch nicht vergessen und bittet sie um eine zweite Chance, aber sie weist ihn zurück. Dabei hat Amy allerdings die Hartnäckigkeit und den Einfluss eines erfolgreichen Rockstars unterschätzt …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783961114405
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:298 Seiten
Verlag:Nova MD
Erscheinungsdatum:09.02.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne10
  • 4 Sterne11
  • 3 Sterne13
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    BeaRas avatar
    BeaRavor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Mit „Gravity – Brennendes Begehren“ ist Isabelle Richter ein sehr toller Reihenauftakt gelungen, der mir ganz viel Lust auf mehr macht.
    Ethan & Amy <3

    Cover:

    Das Cover finde ich super schön. Die Farbskala ist toll ausgewählt, das Planetensymbol, das Schlagzeug, das angedeutet ist, und auch das Männermodel, das sexy, aber nicht überzogen präsentiert wird, machen es zu einem richtigen Hingucker. Für mich eines der schönsten Cover, denen ich dieses Jahr begegnet bin und das waren schon einige.


    Meine Meinung:

    Es war mein erstes Buch, das ich von der Autorin Isabelle Richter lesen durfte und ich kann jetzt schon sagen ich werde der Gravity-Reihe absolut treu bleiben, denn dieses Buch ist einfach klasse.

    An den Stil von Isabelle Richter hatte ich mich bereits nach wenigen Sätzen gewöhnt, denn ich fand ihn super angenehm zu lesen. Mit der Protagonistin Amy hatte ich anfangs jedoch leichte Schwierigkeiten, weil ich sie zunächst als naiv-verpeilt empfand – nicht gerade mein bevorzugter Protagonistinnentyp. Aber ich wurde sehr schnell warm mit ihr und erkannte eine unglaublich herzliche Art hinter diesem ersten Eindruck und ab da machte es mir nichts mehr aus. Sie ist ein sehr liebenswerter Charakter, aber durch ihre Vergangenheit stark verunsichert, so dass sie zunächst lernen muss sich und ihrer eigenen Stärke wieder zu vertrauen.

    Mein persönlicher Hit in diesem Buch ist allerdings Ethan. Er ist wirklich ein Schatz, wenn auch ein sehr raubeiniger ;) Er steht mit beiden Beinen im Leben, und dass obwohl er schlechte Erfahrungen gemacht hat und der Ruhm sein Leben beeinflusst. Ebenso wie Amy trägt er Probleme mit sich, die nicht auf den ersten Blick und nicht unbedingt auf den zweiten sichtbar sind. Dennoch schafft er es Amy Raum und Vertrauen zu geben. Doch Vergangenheit und Ruhm vertragen sich nicht zwingend mit der Zukunft...

    Ein Satz zu den Bandmitgliedern der beiden: Die Charaktere sind super toll, abwechslungsreich und jeder auf eine andere Art liebenswert. Ich freue mich schon darauf mehr von ihnen in den Folgebänden zu lesen – ich sagte ja: ich bleibe treu :D

    Wie erwähnt finde ich den Schreibstil von Isabelle Richter super zu lesen, denn er ist flüssig, abwechslungsreich, ist an den richtigen Stellen tiefsinnig und macht ebenso wie die Dialoge einfach Spaß.


    Leseempfehlung:

    Mit „Gravity – Brennendes Begehren“ ist Isabelle Richter ein sehr toller Reihenauftakt gelungen, der mir ganz viel Lust auf mehr macht. Ich freue mich schon auf die Fortsetzungen! Meine Empfehlung: unbedingt lesen! Denn es ist kein 0-8-15 Rockstarroman.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    chiant898s avatar
    chiant898vor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Amy und Ethan…zwei Bands…zwei Musiker… ein Blick der alles verändert… liebevoll, aber auch witzig erzählte Story ...
    schöner Auftakt der Reihe

    „Gravity: Brennendes Begehren“ ist der erste Teil der Gravity Reihe von Isabelle Richter…
    das Buch hat gut an die 300 Seiten…

    der Blick auf den Klappentext:
    Für die Violinistin Amy geht vollkommen unerwartet der Traum vieler junger Frauen in Erfüllung: Sie fällt Ethan Davenport auf, dem Drummer der erfolgreichen kanadischen Rockband Gravity.
    Amy will kein Groupie sein und gibt anfangs vor, Ethan nicht zu erkennen. Der genießt die Vorzüge seiner vermeintlichen Anonymität in vollen Zügen. Doch Amys Lüge fliegt bereits nach der ersten leidenschaftlichen Nacht der beiden auf und sie gehen im Streit auseinander.
    Ethan kann Amy jedoch nicht vergessen und bittet sie um eine zweite Chance, aber sie weist ihn zurück. Dabei hat Amy allerdings die Hartnäckigkeit und den Einfluss eines erfolgreichen Rockstars unterschätzt …

    mein Blick aufs Buch:
    der Klappentext passt genau in mein Beuteschema…Beschrieben so wie ich es mag…interessant und Lust machend auf die Story…
    und das Cover zieht da in jedem Fall auch mit…es wirkt stimmig in sich und ansprechend…


    mein Blick ins Buch:
    Amy und Ethan…zwei Bands…zwei Musiker…
    ein Blick der alles verändert…
    Amy, Violinistin in ihrer Band…hasst Veränderungen…und trägt außerdem ne Menge Ballast mit sich rum….das könnte kompliziert werden….wird es auch….zumindest ein Bisschen…
    und Ethan? das ist der Drummer von Gravity…einer aufstrebenden Rockband in Kanada…er selbst will einfach nur als Mensch und nicht als Musiker wahrgenommen werden…als er auf Amy trifft, glaubt er das ihm dies gelungen ist…das sie nicht weiß wer er ist…

    die Charaktere der beiden sind sehr schön und abgerundet dargestellt…sie wirken in sich sehr interessant…Gedankengängen kann man gut folgen und diese auch nachvollziehen…
    die Beziehung zwischen den beiden ist nicht dieses typische hin und her, sondern sie entwickelt sich stetig weiter…sie wächst an den Problemen die die beiden bearbeiten müssen….

    der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm…mal ernst und melancholisch, dann aber auch wieder sehr witzig…immer in einer richtigen Dosis…sehr passend…
    sie nimmt sich Zeit bei Beschreibungen, ohne das es langatmig wirkt…
    es liegt ein angenehmer Spannungsbogen über der Story….und Szenen werden sehr bildlich rüber gebracht…

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    viktoria162003s avatar
    viktoria162003vor 6 Monaten
    Nicht mein Geschmack

    Meinung
    Auf dieses Buch bin ich wegen des schönen Covers und dem wirklich tollen Titel gestoßen. Der Klappentext verspricht dazu auch noch eine tolle Geschichte und mit Rockstars dachte ich, kann man nichts falsch machen.
    Die Autorin hat an sich einen guten Schreibstil und so ließ sich das Buch auch anständig lesen. Jedoch hat mir die Geschichte so gar nicht gefallen.
    Der Klappentext verrät bisher nur die ersten paar Seiten, aber mehr passiert in der Geschichte auch irgendwie nicht. Amy spielt in einer Band und trifft dabei auf Ethan. Nach einem One-Night-Stand treffen beide anfänglich immer wieder aufeinander und später geht sie und ihre Band mit Ethan auf Tour.
    Anfänglich will Amy keine Beziehung – Schwups sie sind im Bett und Sie schickt ihn danach wieder weg. Dann sind sie zusammen und Schwups sind sie wieder im Bett… sie machen sonst was und Schwups sind beide wieder im Bett. Ein richtiger Teufelskreislauf aus dem die Geschichte aber nie ausbricht.
    Sie streiten, sie zimpert anfangs noch ein wenig herum und zack – Ethan setzt seine Finger, Zunge, Mund oder sonst was ein und Amy vergisst einfach alles. Ich bin eigentlich schon Fan von Erotik Romanen und habe auch nichts dagegen wenn es ein wenig häufiger oder härter zur Sache geht. Auch die Ausdrucksweise macht mir nichts aus, doch könnte alles ein wenig Prickelnder umschrieben sein.
    Hier wird es einfach ständig ohne Sinn und Verstand gemacht. Vor allem frag ich mich wo die Geschichte dazu geblieben ist? Eigentlich könnte das schon ein Drehbuch eines Pornos sein :P (sorry für die Ausdrucksweise).
    Mit dem Versuch eines Bruder Dramas oder einer gescheiterten Ex-Beziehung kommt dabei auch nicht viel mehr Story rüber. Vor allem da es entweder keine wirklichen Probleme sind, wie z.B. Ethan und sein Bruder – hier hätte einfach mal ein Gespräch für Klärung gesorgt, was gute Band Kollegen vielleicht einmal versucht hätten, oder Amy ihre gescheiterte Beziehung die immer nur oberflächlich angekratzt wird. Hier waren zwar gute Ansätze die aber schnell wieder im Bett verschwunden sind.
    Viel Gefühl kam dadurch auch nicht wirklich rüber. Von einer Romanze mag ich daher auch nicht sprechen. Mit den Charakteren erging es mir genauso. Sie haben überhaupt keine Tiefe oder sind Facettenreich. Auch Amy kommt mit ihrer Art einfach unglaubwürdig herüber. Ethan war da schon fast der Beste in der Geschichte, er wusste wenigstens was er will.

    Fazit
    Wirklich schade, dass mir das Buch so gar nicht gefallen hat, dabei schienen das Cover und der Klappentext so viel versprechend. Die Story ist flach, “Erotik“ ist übertrieben und keine überzeugende Charakter. Daher bekommt das Buch nur 2 Sterne von mir.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    chiant898s avatar
    chiant898vor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Amy und Ethan…zwei Bands…zwei Musiker… ein Blick der alles verändert… liebevoll, aber auch witzig erzählte Story ...
    guter Reihen-Auftakt

    „Gravity: Brennendes Begehren“ ist der erste Teil der Gravity Reihe von Isabelle Richter…
    das Buch hat gut an die 300 Seiten…

    der Blick auf den Klappentext:
    Für die Violinistin Amy geht vollkommen unerwartet der Traum vieler junger Frauen in Erfüllung: Sie fällt Ethan Davenport auf, dem Drummer der erfolgreichen kanadischen Rockband Gravity.
    Amy will kein Groupie sein und gibt anfangs vor, Ethan nicht zu erkennen. Der genießt die Vorzüge seiner vermeintlichen Anonymität in vollen Zügen. Doch Amys Lüge fliegt bereits nach der ersten leidenschaftlichen Nacht der beiden auf und sie gehen im Streit auseinander.
    Ethan kann Amy jedoch nicht vergessen und bittet sie um eine zweite Chance, aber sie weist ihn zurück. Dabei hat Amy allerdings die Hartnäckigkeit und den Einfluss eines erfolgreichen Rockstars unterschätzt …

    mein Blick aufs Buch:
    der Klappentext passt genau in mein Beuteschema…Beschrieben so wie ich es mag…interessant und Lust machend auf die Story…
    und das Cover zieht da in jedem Fall auch mit…es wirkt stimmig in sich und ansprechend…

    mein Blick ins Buch:
    Amy und Ethan…zwei Bands…zwei Musiker…
    ein Blick der alles verändert…
    Amy, Violinistin in ihrer Band…hasst Veränderungen…und trägt außerdem ne Menge Ballast mit sich rum….das könnte kompliziert werden….wird es auch….zumindest ein Bisschen…
    und Ethan? das ist der Drummer von Gravity…einer aufstrebenden Rockband in Kanada…er selbst will einfach nur als Mensch und nicht als Musiker wahrgenommen werden…als er auf Amy trifft, glaubt er das ihm dies gelungen ist…das sie nicht weiß wer er ist…

    die Charaktere der beiden sind sehr schön und abgerundet dargestellt…sie wirken in sich sehr interessant…Gedankengängen kann man gut folgen und diese auch nachvollziehen…
    die Beziehung zwischen den beiden ist nicht dieses typische hin und her, sondern sie entwickelt sich stetig weiter…sie wächst an den Problemen die die beiden bearbeiten müssen….

    der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm…mal ernst und melancholisch, dann aber auch wieder sehr witzig…immer in einer richtigen Dosis…sehr passend…
    sie nimmt sich Zeit bei Beschreibungen, ohne das es langatmig wirkt…
    es liegt ein angenehmer Spannungsbogen über der Story….und Szenen werden sehr bildlich rüber gebracht…

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    NinaGreys avatar
    NinaGreyvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Heiße , humorvolle Rockstar Romanze ♥
    Heiße , humorvolle Rockstar Romanze ♥

    Dieser erste Band von Gravity war mein erstes Buch, welches ich von Isabelle Richter gelesen habe und ich kann sagen, sie hat eine neue Leserin , denn ihr moderner , lockerer und flüssiger Schreibstil sowie ihre humorvollen und sympathischen Rockstars haben mich überzeugt .


    Die Geschichte war humorvoll , spannend und sexy .
    Ich hätte mir weniger Sex und ein wenig mehr tiefer gehende Gefühle gewünscht .
    Ich fand , das die Handlungen alle sehr schnell vonstatten gingen , was aber jetzt nicht dramatisch war , manchmal tut es gut , wenn sich nicht eine Handlung über mehrere Seiten zieht . 


    Ich freue mich auf die anderen 4 Rockstars , ihre Geschichten , ihre Frauen und bin total happy , das in jedem Buch alle wieder vereint sind ♥


    Von mir gibts eine Empfehlung 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Nicolerubis avatar
    Nicolerubivor einem Jahr
    Kurzmeinung: Hot und sehr leidenschaftlich!
    "...das beste Gefühl der Welt."❤️️

    Brennendes Begehren, aber sowas von!
    Die Geschichte um Ethan und Amy ist sinnlich, sexy und sehr leidenschaftlich!
    Freche Sprüche und sehr charmante Charaktere, haben mich das Buch, nicht aus der Hand legen lassen!
    Sexy Rockstars gesucht, dann ist man bei "GRAVITY" genau richtig! ;-)
    "Süßer kleiner Pumpkin, eigentlich war es in erster Linie deine Hautfarbe, die mich dazu inspiriert hat."
    "Das Funkeln in Ethans Augen ist diabolisch und gleichzeitig so sexy, dass ich ihm nicht wirklich böse sein kann." ;-)
    "Ja , ich steh drauf, wenn Kerle mich Kröte, Kürbis und Schlimmeres nennen..." 
    Natürlich gibt es auch kleinere Dramen und Zickereien, aber auch die werden sie bewältigen, oder ?
    Ein purer Lesegenuß, der Lust auf mehr macht!
    Sehr empfehlenswert!❤️️

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Anka94s avatar
    Anka94vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Da könnte man glatt wieder Groupie werden
    Toller Auftakt

    Everly trifft Ethan nach ihrem Konzert am Hintergang. Am Anfang tut Everly so, als ob sie Ethan kennt.
    Doch schon sehr bald kommt die Lüge ans Licht und Ethan verschwindet. Doch er bekommt sie einfach nicht aus dem
    Kopf und kämpft um sie. Mehr will ich nicht verraten, aber es lohnt sich sehr.
    Das schöne ist, dass es zwar kompliziert bei den beiden ist, aber man hat nie das Gefühl, dass sie sich trennen wegen
    jeder Kleinigkeit.
    Schön ist, dass das Buch größtenteils aus Everlys Sicht geschrieben ist, aber man auch an Ethans Gedanken teil nehmen kann.
    Dadurch, dass das Buch aus der Sicht der beiden geschrieben ist, bekommt man auch viel von den Nebenpersonen mit, in welcher
    Beziehung die beiden zu den anderen stehen.
    Auch wird hier der Grundstein für den zweiten Teil gelegt, so dass man die Bücher gut hintereinander lesen kann.
    Das Buch ist sehr zu empfehlen und war ein guter Auftakt für den Beginn der Gravity Reihe.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    dorothea84s avatar
    dorothea84vor 2 Jahren
    Könnte wieder Groupie werden?

    Amy spielt in einer Band, als Violinistin. Während eines Konzert trifft sie einem Mann, der allein durch seinen Blick sie durcheinander bringt. Als nach dem Konzert sie erfährt das es der Drummer von Gravity ist, Ethan Davenport. Kann sie es nicht glauben, eine leidenschaftliche Nacht haben sie beiden, die durch einen Streit getrübt wird. Doch Ethan kann Amy nicht vergessen.

    Das ist nicht mein ersten und bestimmt nicht mein letztes Buch von Isabelle Richter. Ohne es zu merken wird man in die Geschichte gezogen und durch die unerwarteten Wendungen kann man das Buch einfach nicht wieder aus der Hand legen. Amy ist sympathisch und man merkt das sie etwas in der Vergangenheit sie verändert hat und sie langsam wieder sie selbst wird. Ethan macht auch ein Geheimnis um das was zwischen ihm und sein Bruder passiert ist. Manches kann man sich denken, doch eine Wendung hat mich kalt erwischt. :) Eine schöne, romantisch, heiße und leidenschaftliche Liebesgeschichte. Ich freue mich auf die weiteren Bänder von Gravity.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Y
    YvonneMuchavor 2 Jahren
    Toller Start einer neuen Reihe....Ich bin begeistert <3

    Cover:
    Ein wirklich gelungenes Cover, welches direkt neugierig macht. Im Hintergrund sieht man die Drums. Es passt natürlich perfekt, da es in dieser Story um den Drummer Ethan der Band Gravity geht. Sehr schön finde ich auch die Schrift und farbliche Gestaltung.

    Story:
    Amy ist Violinisten bei der Band Caged Birds. Während eines Auftritts steht plötzlich ein Traumtyp vor ihr. Bereits der erste Augenkontakt der beiden hat etwas Magisches. Dass er der Drummer der Band Gravity ist, ist ihr im ersten Moment gar nicht klar, das erfährt sie erst später. Aber eigentlich ist ihr das auch ziemlich egal. Beide genießen einen schönen Abend zusammen. Amy ist sich nicht sicher, ob sie Ethan aufklären soll, dass sie sehr wohl weiß, wer er ist. Als sie merkt, dass er die Anonymität genießt, hält sie lieber ihren Mund. Was sich später als großer Fehler herausstellen soll.

    Meine Meinung:
    Dies war mein erstes Buch von Isabelle Richter, welches ich gelesen habe. Das wird sich ab jetzt definitiv ändern. Tja, was soll ich sagen, das Buch hat voll und ganz meinen Geschmack getroffen.
    Die Geschichte liest sich sehr gut, sodass die Seiten schnell vorbeigehen, was schade ist, aber zeigt, dass mich die Autorin mit der Geschichte fesseln konnte. Es fiel mir sehr schwer, das Buch aus der Hand zu legen.

    Amy war mir von Anfang an sympathisch. Sie ist kein Mensch, der im Mittelpunkt stehen muss. Und eigentlich ist sie mit ihrem Leben zufrieden so, wie es ist. Ethan hat sie zutiefst verletzt und ich fand es sehr gut, dass sie sich das nicht gefallen lassen hat und ihm Paroli geboten hat.
    Ethan ist mit Leib und Seele Drummer bei der Band Gravity. Ein absoluter Traumtyp. Er könnte jede Frau haben und das weiß er auch. Aber er kann es nicht leiden, wenn die Frauen nur an seinem Ruhm interessiert sind. Damit hat er schließlich schlechte Erfahrung gemacht. Ethan kann Amy nicht vergessen und weiß, dass er ihr Unrecht getan hat. Er will sie unbedingt wieder sehen. Und er weiß auch schon wie.

    Auch die Nebencharaktere geben der Story herrlichen und vor allem frischen Wind. Da sind zum einen die anderen Mitglieder der Band, die auch für humorvolle Momente sorgen. Ich bin schon sehr gespannt auf die folgenden Bände, in dem es um weitere Personen aus der Band geht.

    Fazit:
    „Gravity: Brennendes Begehren“ ist der Start einer neuen Reihe von Isabelle Richter und ich finde ihn sehr gelungen. Alles an dem Buch hat mich begeistert und die Mischung zwischen Erotik, Liebe und Spannung war einfach perfekt. Tolle Charaktere und ein flüssiger Schreibstil machen dieses Buch zu einem Lesegenuss.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Buechermomentes avatar
    Buechermomentevor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Interessant, abwechslungsreich, gefühl- und humorvoll. Gute Start die neue Reihe
    Von Pumpkins, Musik und Liebe

    Der Einstieg in die neue Serie ist der Autorin echt gelungen. Die Handlung ist interessant und abwechslungsreich, gefühl- und auch humorvoll.

    Der flüssigen Schreibstil gefällt mir sehr gut, gelungen ist auch die Mischung der Protas und deren Auftritt. Ich bin gespannt wie sich diese Serie weiterentwickelt.

    Cover
    Die Farben gefallen mir und auch die Darstellung des Titels. Allerdings verbinde ich das Cover nicht unbedingt mit einer Musikergeschichte. Trotzdem schaut der männliche Body ansprechend aus :).

    Fazit:
    Eine interessante Geschichte mit tollen Figuren, ich fühlte mich sehr gut unterhalten und kann euch diese Geschichte definitiv empfehlen.

    Vielen Dank dem Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares. Das hat meine ehrliche Meinung in keinster Weise beeinflusst.

    Kommentieren0
    6
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks