Isabelle Richter Schmetterlingsherzen - Sieben Stunden & Achtzehn Minuten

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schmetterlingsherzen - Sieben Stunden & Achtzehn Minuten“ von Isabelle Richter

Jeder hat ein Talent. Julian Whitmore ist ein eingefleischter Junggeselle und seine ganz besondere Begabung besteht darin, heiratswillige Frauen und Kuppelversuche drei Meilen gegen den Wind zu riechen. Aber dann wird er das erste Mal in seinem Leben mit einer Kuppelei auf Bariello-Art konfrontiert, die einzig und allein darauf abzielt, auf schweißtreibende Art und Weise Stress abzubauen. Normalerweise genau Julians Ding - wenn es dabei nicht um Natalie Joy Bariello gehen würde. In der Theorie ist Nat zu jung, zu unerfahren und als Schwägerin in spe seines besten Kumpels eigentlich unantastbar. Eigentlich. Einmal der Versuchung nachgegeben, laufen die Dinge für Julian plötzlich aus dem Ruder und es kommen Gefühle ins Spiel, wo doch keine hätten sein dürfen... Teil 2 der Bariello-Reihe. Die Geschichte ist in sich abgeschlossen. Der Umfang der Print-Ausgabe umfasst ca. 210 Seiten. Vorbestellbar für 2,99 €, danach 3,99 €

Auch die Fortsetzung hat mich mit ihrer witzigen, spritzigen Art sehr gut unterhalten.

— Maro67
Maro67

Was mit einem One Night Stand begann, sich veränderte mal positiv, mal negativ - von der Vergangenheit überrollt, trotzdem wahre Liebe?

— DarkRaven1966
DarkRaven1966

Super Story mit Schmetterlinge im Bauch. Der Noob mit seinem Krümel

— iris_knuth
iris_knuth
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "Schmetterlingsherzen: Sieben Stunden & Achtzehn Minuten (Bariello-Reihe 2)" von Isabelle Richter

    Schmetterlingsherzen - Sieben Stunden & Achtzehn Minuten
    DarkRaven1966

    DarkRaven1966

    02. September 2016 um 02:48

    Rezension zu „Schmetterlingsherzen: Sieben Stunden & achtzehn Minuten“ (Bariello-Reihe 2) von Isabelle Richter Jeder hat ein Talent. Julian Whitmore ist ein eingefleischter Junggeselle und seine ganz besondere Begabung besteht darin, heiratswillige Frauen und Kuppelversuche drei Meilen gegen den Wind zu riechen.Aber dann wird er das erste Mal in seinem Leben mit einer Kuppelei auf Bariello-Art konfrontiert, die einzig und allein darauf abzielt, auf schweißtreibende Art und Weise Stress abzubauen. Normalerweise genau Julians Ding - wenn es dabei nicht um Natalie Joy Bariello gehen würde. In der Theorie ist Nat zu jung, zu unerfahren und als Schwägerin in spe seines besten Kumpels eigentlich unantastbar. Eigentlich.Einmal der Versuchung nachgegeben, laufen die Dinge für Julian plötzlich aus dem Ruder und es kommen Gefühle ins Spiel, wo doch keine hätten sein dürfen...Teil 2 der Bariello-Reihe.Die Geschichte ist in sich abgeschlossen.Der Umfang der Print-Ausgabe umfasst ca. 210 Seiten. Cover.: absolut passend zur Geschichte Ich durfte dieses Buch vorab lesen, was meine Einschätzung keinesfalls beeinflusst hat. Wieder eine Geschichte aus der Bariello-Reihe, sehnsüchtig erwartet. Was habe ich mich wieder amüsiert über Em und ihr Eselchen, dessen besten Freund Julian Whitmore und Ems jüngerer Schwester Natalie, genannt Nat. Und dieses Mal geht es um ein neues Paar, das keins ist oder vielleicht auch doch? Was mit einem One Night Stand begann, sich entwickelte, veränderte - mal positiv, mal negativ. Zickenterror, Machogehabe, prickelnde Erotik. Julian Whitmore – ein Mann, der einen Frauenverschleiß hat und niemals mehr als ein Mal mit der gleichen Frau was hat... Aber da ist Sie - Natalie Joy Bariello, ihres Zeichens die jüngere Schwester und badige Schwägerin seines besten Freundes Hunter, genannt Eselchen. Und diese beiden sollen Trauzeugen sein, können sich nicht leiden. Er nennt sie „Krümel“, weil sie noch so jung ist Und sie ihn „Snob, einen oberflächlichen, überheblichen Typen“ Aber dann geschieht etwas zwischen den Beiden, was alles verändert. Amüsieren kann man sich erneut über dieses wundervolle Buch von Isabelle Richter, kann sie sich doch in einer Weise ausdrücken, die einen aufhorchen lässt. Sie hält den Reichen den Spiegel vor, in einer Weise, die mich schon im Vorgängerbuch begeistert hat. Ihre Protagonisten sind alles, nur nicht langweilig. Aber sie zeigt auch, zu welchen Schwierigkeiten einer gewisser Altersunterschied zwischen den Protas führen kann. Probleme, die eigentlich nicht wirklich welche sind. Doch es gibt für alles eine Lösung. Ein Arrangement, was zwischen Freunden bestehen kann. Oder ist das eigentlich schon längst Vergangenheit? Um das herausfinden, sollte man dieses Buch schon selbst lesen! Besonders gelungen finde ich die Figur des Großvaters von Julian, Giles – der es wirklich faustdick hinter den Ohren hat und ein „Nein“ nicht wirklich akzeptiert. Außerdem hat er die Fähigkeit, zwischen den Zeilen lesen zu können. Meine Empfehlung: unbedingt lesen! Fazit: Tolles Buch, hervorragend geschrieben von der ersten bis zur letzten Seite. Man kann es mit Spaß und Vergnügen lesen. Wird hineinge- zogen in eine wundervolle Geschichte voller Zickenterror, Machogehabe, Probleme, die eigentlich keine sind. Und natürlich prickelnder Erotik, verpackt in typischer Bariello-Marnier. Wird am Ende vielleicht doch die ganz große Liebe daraus? 5 Sterne von 5 möglichen! Obwohl ich hier sehr gern mehr geben würde!

    Mehr
  • Der Noob & sein Krümel

    Schmetterlingsherzen - Sieben Stunden & Achtzehn Minuten
    iris_knuth

    iris_knuth

    21. August 2016 um 18:38

    Erst mal vielen Dank an den Verlag und der Autorin.Ich durfte das Buch als Vorabexemplar lesen, was aber nicht meine Meinung beeinflusst. Das Buch war wieder eine wunderbare Story. Dieses mal geht es um Natalie, die Schwester von Emily & Julian.Das Cover ist einfach klasse und passt sehr gut zur Story. Wer das Buch gelesen hat, weiß wieso. Der Titel passt auch gut zur Story. Der Schreibstil ist einfach super. Locker & Leicht. Auch die Sprüche dazwischen lässt einen schmunzeln.  Man lernt Julian als arroganten Typen kennen.  Er denkt er ist der Held unter den Frauen und ein Fruchtpflücker, wie Nat das immer betont. Aber man merkt schnell die Anziehung zwischen Julian und Natalie. Die beiden erleben eine besonderes Beziehung. Und beide entwickeln wohl Gefühle, die beide nicht so wirklich war haben wollen. Ganz ehrlich, ich musste so schmunzeln über den Opa von Julia. Der ist einfach klasse. Er hat eine tolle und liebenswürdige Art an sich. Julian und Natalie sind wie Katz & Maus. Die beiden können einfach nicht ohne den anderen, auch wenn sie ständig ihre Gefühle verletzten. Ein Brief ändert dann alles. Und Natalie weiß einfach nicht mehr weiter. Finden Julian & Nat wieder zusammen? Lest es selber, den ist eine wunderbare Story. Der Epilog war einfach klasse und was das alles passierte, war einfach zum schmunzeln. Ich liebe es das auch Em und ihr Eselchen wieder dabei waren. So konnte man sie einfach nicht vergessen.Und eine Story für den nächsten Teil ist ja auch schon da.Was wohl aus April & Will wird? Das Buch ist auf jeden Fall eine ganz klar Leseempfehlung.

    Mehr