Isabelle Ronin

 3.8 Sterne bei 220 Bewertungen
Autorin von Du bist mein Feuer, Du bist alles und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Isabelle Ronin

Von der Wattpad-Sensation zur Bestsellerautorin: Isabelle Ronin ist Kanadierin philippinischer Abstammung. Sie erlangte schlagartige Berühmtheit durch ihre Geschichte „Chasing Red“, die sie auf Wattpad veröffentlichte und die über 150 Millionen Mal gelesen wurde, was sie zu einer der meistgelesenen Geschichten 2016 machte. Die Geschichte ist so beliebt, dass mehrere Verlage die Rechte daran erwarben und „Chasing Red“ in Deutschland 2017 als „Du bist mein Feuer“ erschien. Isabelle Ronin lebt in Winnipeg, Manitoba, und besucht in ihrer Freizeit gerne Buchläden, Cafés und, wenn es dafür nicht zu kalt ist, den Strand.

Neue Bücher

Du bist mein Feuer

 (164)
Neu erschienen am 02.05.2019 als Taschenbuch bei MIRA Taschenbuch.

Alle Bücher von Isabelle Ronin

Du bist mein Feuer

Du bist mein Feuer

 (164)
Erschienen am 02.05.2019
Du bist alles

Du bist alles

 (51)
Erschienen am 01.02.2019
Du bist mein Feuer

Du bist mein Feuer

 (5)
Erschienen am 26.10.2017

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Isabelle Ronin

Neu
M

Rezension zu "Du bist mein Feuer" von Isabelle Ronin

Veronica & Caleb
mikemomavor 3 Tagen

Caleb trifft Veronica eines Abends zufällig im Club und rettet sie vor einem Angreifer. Da sie fürchterlich betrunken ist, bietet er ihr an sie nach Hause zu fahren, erfährt aber, dass sie obdachlos ist und nimmt sie kurzerhand mit in seine Wohnung. Am nächsten morgen nimmt Veronica sein Angebot an und bleibt bis auf weiteres bei ihm wohnen. Langsam nähern sich die beiden an, obwohl Veronica sich ihre Gefühle für Caleb lange Zeit nicht eingestehen will. Zumal sie starke Bindungsängste hat, weil ihr Adoptivvater sie als Kind stark enttäuscht und am Ende sogar verlassen hat. Mir hat das Buch sehr gut gefallen, obwohl die Geschichte genug Möglichkeiten hatte mehrere Bände zu füllen. Es war romantisch, mitzuerleben wie Ver und Cal sich einander annähern. Es war spannend zu erfahren, was mit Veronica passiert ist und warum sie solche Angst hat sich an einen Mann zu binden. Und es war erschreckend zu sehen, wie sich eine tiefe Freundschaft aus Kindheitstagen zu einer Obsession entwickeln kann. Bevor ich die Geschichte gelesen habe, dachte ich es wird eine typische Geschichte von "bravem Mädchen trifft auf Bad-Boy", doch so war es ganz und gar nicht. Es geht nicht ausschließlich um Sex, sondern auch um die erste große Liebe. Den Heiratsantrag fand ich schön, doch sehr unrealistisch, da Veronica sich erst sehr lange Zeit lässt um mit Caleb eine ernsthafte Beziehung einzugehen und dann beim Heiratsantrag direkt "Ja" sagt. Sehr gut gelungen waren auch die Kapitel aus Sicht der verschiedenen Personen. Teilweise erzählten sie was die andere Person zu dem gleichen Zeitpunkt gemacht hat, teilweise wurde in der Zeit aber auch gesprungen. Caleb war mir in den ersten Kapiteln zu weinerlich, wie er Ver vermisste und unbedingt ihre Nähe brauchte, doch im Lauf der Geschichte wurde er mir immer sympatischer. Ein wunderschönes Buch, sehr zu empfehlen!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Du bist alles" von Isabelle Ronin

Was war vieles, aber nicht alles.
Lena_Sophievor 10 Tagen

„Seit dem Zusammentreffen mit ihr bin ich dieser temperamentvollen Frau verfallen. Nie zuvor habe ich so empfunden. Ich brauche sie wie die Luft zum Atmen. Aber wir können nicht zusammen sein. Auch wenn ich in Karas Augen dasselbe verzehrende Feuer entdecke, das auch in mir lodert. Egal, wie sehr ich mich danach sehne, sie zu berühren – ich muss mich von Kara fernhalten. Denn es gibt Dinge aus meiner Vergangenheit, die sie nicht über mich weiß, die sie nie erfahren soll. Dinge, vor denen ich sie schützen muss. Und wenn ich erneut schwach werde, ist alles um uns herum verloren.“


So lautet der Klappentext zur Vorgeschichte des Buches „Du bist mein Feuer“ von Isabelle Ronin. Da ich jenes Buch bereits gefühlt seit Urzeiten im Regal stehen habe, dachte ich, es sei eine gute Idee, mit dem hinterher erschienenen Prequel „Du bist alles“ zu starten und dann meine SuB-Leiche aus dem Regal anzuschließen.

Dieses Vorhaben hat sich jetzt erledigt.


Es ist ein äußerst selten auftretendes Phänomen, aber ich breche auch ab und zu ein Buch ab. Ungern und wirklich äußerst selten, aber dennoch kommt es vor. Dies ist eines dieser Bücher.

Das E-Book befand sich schon lange auf meinem Reader und ich habe verschiedenste Versuche gewagt, es weiterzulesen, aber jeden habe ich begraben müssen.


Es ist nicht mal so, dass mir der Schreibstil nicht gefällt. Das Buch lässt sich flüssig lesen, alles gar kein Problem. Mein Problem sind die Protagonisten und ihre Dialoge, und wenn man diese beiden Aspekte nicht mag, ist eigentlich die ganze Lektüre schon zum Scheitern verurteilt.

Cameron war mir auf Anhieb unsympathisch und seine plötzliche Fixierung auf Kara, nur weil er sie aus der Ferne gesehen hat, zu unrealistisch. Nicht, dass die Frauen nicht reihenweise davon träumen würden, so eine gruslige Reaktion bei einem Kerl zu verursachen, aber für mich war es einfach nur komisch.


Die Ähnlichkeit der Namen von Kara und ihrer Freundin Tala hat meine Gedanken direkt auf der zweiten Seite in einen Buchstabensalat des Todes gestürzt, sodass ich nach einer ungeplanten kurzen Unterbrechung bereits nachlesen musste, wer wer war, und wie die Namen denn nun richtig gehörten. Mein Gedächtnis hätte auf Tara und Lala schwören können, aber Fehlanzeige.


Was mich aber so richtig gekillt hat, war eine Szene Ende Kapitel 3. Ich weiß, ich hab es nicht weit geschafft, doch diese Stelle war wirklich tödlich für meine Lesemotivation. Für viele war das wahrscheinlich witzig ohne Ende, aber ich fand es einfach nur verstörend und furchtbar unangemessen. Ich bin durch die Menschen, die mir bei meinem Hobby begegnen, weiß Gott einiges gewöhnt, aber da konnte ich echt nur noch den Kopf schütteln. Was mich besonders aufregt, ist, dass Kara/Tara/die Protagonistin sich nicht mal erklärt hat. Das wäre wohl das Erste gewesen, was ein normaler Mensch in ihrer Situation getan hätte, nehme ich stark an, aber vielleicht sehe ich das einfach zu unlocker.

Die folgenden 5 Kapitel habe ich überflogen in der Hoffnung, dass ich wieder in die Geschichte reinkomme, aber die Motivation hat sich nicht wieder einstellen wollen. Auch nach mehreren Versuchen über einen Monat verteilt wollte es nicht werden.


Mein Fazit:
So leicht kann man die Leselust einer Buchbegeisterten killen, es reicht eine Szene auf der Schultoilette.

Gott weiß, dass ich es versucht habe, aber ich musste dieses Buch wegen der fehlenden Sympathie zu den Charakteren und eines sehr entscheidenden Kapitels abbrechen.

Vielleicht gebe ich ihm noch mal eine Chance, aber sicher nicht vor einem Monat Bedenkpause.

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Du bist alles" von Isabelle Ronin

Rezension Du bist alles
Biest2912vor 22 Tagen

Rezension

 

(unbezahlte Werbung)

 

Du bist alles

Isabelle Ronin

 

Hauptfiguren:

Kara: Studiert, hilft in der Werkstatt ihres Vaters und beschützt ihren Bruder Dylan, verliebt sich in Cameron.

Cameron: Studiert, hilft auf dem Bau ab und dann aus, liebt sein Motorrad. Verliebt sich in die freche Art von Kara.

 

Klappentext:

Du bist alles…

Was ich will

Was ich nicht haben kann…

Seit dem Zusammentreffen mit ihr bin ich dieser Temperament voller Frau verfallen. Nie zuvor habe ich so empfunden. Ich brauche sie wie die Luft zum Atmen. Aber wie können nicht zusammen sein. Auch wenn ich in Karas Augen dasselbe verzehrende Feuer entdecke, das auch in mir lodert. Egal, wie sehr ich mich danach sehne, sie zu berühren – ich muss mich von Kara fernhalten. Denn es gibt Dinge aus meiner Vergangenheit, die sie nicht über mich weiß, die sie nie erfahren soll. Dinge, vor denen ich sie schützen muss. Und wenn ich erneut schwach werde, ist alles um uns herum verloren.

 

Cover:

Das Cover hat mich gleich angesprochen, mit der rosanen Pusteblume drauf. Das würde ich sofort aus dem Regal nehmen und den Klappentext lesen.

 

Meinung:

Danke an Isabelle Ronin für die tolle Geschichte und an HarperCollins für das Leseexmplar zur Leserunde. Cam und Kara habe ich gleich sehr ins Herz geschlossen. Cam finde ich interessant mit seiner düsteren Art und wie er Kara dazu bringt immer wieder das sie die Fassung verliert. Kara finde ich richtig taff wie sie sich von keinem was sagen lässt und sich wert. Sie zeigt dass sie nicht das kleine Mädchen ist so wie es scheint. Ich finde sie sehr faszinierend. Aber auch witzig finde ich was Cam für eine Wirkung auf sie hat. Für mich wieder ein tolles Buch das ich nicht aus der Hand legen konnte, deshalb hat es von mir eine klare Kaufempfehlung. Deshalb gebe ich Cam und Kara 5/5 Sterne.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Intensiv wie Estelle Maskame, prickelnd wie Erin Watt

Wir von MIRA Taschenbuch laden euch herzlich zur Leserunde des neuen Romans

»Du bist alles« von Isabelle Ronin

ein. Bitte bewerbt euch bis zum 27.01.2019 für eines von 30 Leseexemplaren (Klappenbroschur) und zur gemeinsamen Diskussion sowie Rezension des Romans.

Über den Inhalt:

Die Vorgeschichte von Kara und Cameron aus »Du bist mein Feuer«

Seit dem Zusammentreffen mit ihr bin ich dieser temperamentvollen Frau verfallen. Nie zuvor habe ich so empfunden. Ich brauche sie wie die Luft zum Atmen. Aber wir können nicht zusammen sein. Auch wenn ich in Karas Augen dasselbe verzehrende Feuer entdecke, das auch in mir lodert. Egal, wie sehr ich mich danach sehne, sie zu berühren – ich muss mich von Kara fernhalten. Denn es gibt Dinge aus meiner Vergangenheit, die sie nicht über mich weiß, die sie nie erfahren soll. Dinge, vor denen ich sie schützen muss. Und wenn ich erneut schwach werde, ist alles um uns herum verloren.

»Langsam und gefühlvoll baut sich die Beziehung zwischen Caleb und Veronica auf, die genauso süß wie zerbrechlich ist.«

Romantic Times Book Reviews über »Du bist mein Feuer«

Du möchtest »Du bist alles« von Isabelle Ronin lesen?

Dann bewerbe dich jetzt um eines der 30 Leseexemplare. Wir sind gespannt auf dich, deine Fragen und Leseeindrücke und würden uns freuen, wenn du deine Rezension dann auch auf Amazon & Co und auf harpercollins.de teilst.


Viel Glück und ein tolles Leseerlebnis wünscht dir

Das Team von MIRA Taschenbuch

Letzter Beitrag von  Biest2912vor 22 Tagen
Zur Leserunde

Wir von Mira Taschenbuch laden euch herzlich zur Leserunde des neuen Buches

"Du bist mein Feuer" von Isabelle Ronin

ein. Bitte bewerbt euch bis zum 25.09.2017 für eines von 35 Leseexemplaren (Taschenbuch) und zur gemeinsamen Diskussion sowie Rezension des Romans.

 

Über den Inhalt:

Ein Blick auf die sinnlich tanzende Fremde im roten Kleid, und Caleb weiß: Er muss sie haben. Ein Zufall führt dazu, dass er Veronica Unterschlupf gewährt. Sie sieht in ihm nur den Sohn reicher Eltern, der nicht zu ihr, dem Mädchen aus schwierigen Verhältnissen, passt. Aber der verwöhnte Bad Boy will mit ihr etwas Echtes, Tiefes. Schnell merkt er, dass Veronica nicht leicht zu erobern ist: Sie vertraut nichts und niemandem. Aber Caleb ist bereit, die Schatten ihrer Vergangenheit zu vertreiben und jedes Hindernis, das sie trennt, zu überwinden. Auch wenn alle sagen, dass Veronica sein Ruin sein wird …

Du möchtest "Du bist mein Feuer" von Isabelle Ronin lesen?

Dann bewirb dich jetzt um eines der 35 Leseexemplare. Wir sind gespannt auf dich, deine Fragen und Leseeindrücke und würden uns freuen, wenn du deine Rezension dann auch auf Amazon & Co und auf harpercollins.de teilst.

Viel Glück und ein tolles Leseerlebnis wünscht dir das Team von Mira Taschenbuch

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 335 Bibliotheken

auf 74 Wunschlisten

von 8 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks