Isabelle Winter

 3,8 Sterne bei 13 Bewertungen
Autorenbild von Isabelle Winter (©privat)

Lebenslauf von Isabelle Winter

Isabelle Winter arbeitete in einer kleinen Buchhandlung, bevor sie mit dem Schreiben von außer­gewöhnlichen Liebesgeschichten begann. Für sie ist schreiben der Windhauch, der die Feder in die Lüfte trägt und ihren Weg bestimmt. Die Zauberhand, die den Himmel weinen lässt und mancherorts gebogenen Regen malt. Schreiben ist die Kunst, die Liebe Worte spendet und aus Gefühlen Bilder zeichnet. Schreiben ist ein Wunder.

Alle Bücher von Isabelle Winter

Cover des Buches El Toro - Jede Rose bewacht eine Liebe (ISBN: B088NJ3C6D)

El Toro - Jede Rose bewacht eine Liebe

 (12)
Erschienen am 14.05.2020
Cover des Buches Malibu Sunrise (ISBN: B08G8TBB6F)

Malibu Sunrise

 (1)
Erschienen am 18.08.2020

Neue Rezensionen zu Isabelle Winter

Cover des Buches El Toro - Jede Rose bewacht eine Liebe (ISBN: B088NJ3C6D)deidrees avatar

Rezension zu "El Toro - Jede Rose bewacht eine Liebe" von Isabelle Winter

Toleranz, bedingungslose Liebe oder doch das Gegenteil
deidreevor 3 Monaten

Ein Thema, das die Gemüter sicherlich immer wieder erhitzen wird. Der Stierkampf. Was passiert, wenn sich ein Torero und eine Gegnerin des Stierkampfes verlieben? Der Konflikt ist vorprogrammiert. Werden Lea und Rafael, „El Toro“ genannt, die Schwierigkeiten meistern können? Zwischendurch sah es so aus, dann doch wieder nicht, oder schon? Ein Auf und Ab begleitet ihre Liebe. Was oder wer gewinnt? Gibt es ein Gewinnen in der Liebe? Fragen, deren Beantwortung wahrscheinlich nie leicht ist.

Der Aufbau des Buches war anfangs etwas gewöhnungsbedürftig. Es gibt keine Kapitel im herkömmlichen Sinn. Eher sind Szenenwechsel und größere Zeitschritte hier durch einen Seitenumbruch mit Stern gekennzeichnet. Dadurch werden die einzelnen Abschnitte oft sehr kurz.

Die Geschichte wird aus Sicht von Lea erzählt. Zu ihrer Figur muss ich sagen, dass ich mir zeitweise etwas schwer getan habe. Zwischen den Zeilen denke ich zu lesen, dass Isabelle Winter die Toleranz in der tiefen Liebe Worte geben will. Mir erscheint Lea allerdings nicht wirklich tolerant. Auch kann ich nicht jede Entscheidung von ihr nachvollziehen. Ja, sie ist eine Gegnerin des Stierkampfes. Rafael dagegen brennt mit Leidenschaft für seine Arbeit. Trotzdem stellt ihm Lea die Entscheidung ich oder der Stierkampf. Auch wenn ich ihre Gründe nachvollziehen kann, spaltet mich diese sture Haltung. 

Dem Leser wird ihr innerer Kampf deutlich gemacht. Sie will Rafael ja irgendwie verstehen. Doch der Weg ist schwer. Schafft sie ihn? Muss Rafael für sie vielleicht verzichten, oder trennen sie sich? Alles scheint möglich.

Ein klein wenig schade finde ich, dass der wirklich schöne Untertitel nicht besser in die Geschichte eingeflochten wurde. 

Dennoch möchte ich dieses Buch all jenen empfehlen, die gerne dabei sind, wenn sich Protagonisten einem inneren Kampf stellen. 

Kommentare: 8
30
Teilen
Cover des Buches Malibu Sunrise (ISBN: B08G8TBB6F)deidrees avatar

Rezension zu "Malibu Sunrise" von Isabelle Winter

Aus der Trauer ins Leben zurück
deidreevor 5 Monaten

Mit nicht ganz 30 Jahren den geliebten Mann durch einen tödlichen Unfall zu verlieren ist eine Tragödie. Doch genau das widerfährt Caro. Sie vergräbt sich die ersten Monate in ihrer Trauer. Zum Glück gibt es ihre zwei besten Freundinnen, die sie ständig aus ihrem Schneckenhaus zu holen versuchen. Bis sie sogar für sie eine Reise nach Malibu gewinnen. 

 

Auf dieser Reise lernt sie Tom kennen und entwickelt eine starke Zuneigung zu ihm, die auf Gegenseitigkeit beruht. Doch so ganz kann sie sich noch nicht auf ihr neues Glück einlassen. Ist es für Caro doch als würde sie ihren Mann damit vergessen machen. Schafft sie es am Ende ihre Gefühle für Tom zuzulassen, oder gewinnt die Angst ihren Mann durch Tom zu verdrängen? 

 

Kathrin Schachtschabel möchte in „Malibu Sunrise“ den Weg aus der Trauer in ein neues Leben aufzeigen. Was mir immer wieder und gerade zu Beginn schwerer gefallen ist, waren die Gedanken von Caro in die Vergangenheit. Rückblicke, die zwar für die Geschichte sehr wichtig und für den Leser interessant sind, die aber leider für meinen Geschmack zu wenig hervorgehoben wurden. Von einem Satz zum nächsten befindet sich der Leser in der Vergangenheit und muss sich erst sortieren. Es werden Vergangenheit und Gegenwart miteinander verwoben. Mit der Zeit bekommt man das zwar ins Gefühl, trotzdem ist es etwas lesehemmend. 

 

Die Erzählung wird in der ICH-Form von Caro erzählt. Das wiederum passt gut, da dadurch der Leser mit ihren Augen auf die Geschichte blicken kann. Grundsätzlich gefallen mir die Landschaftsbeschreibungen und die Idee der Geschichte. 

                                                 

Für ein Sommerbuch, an das ich den Anspruch einer leichten Lektüre stelle, ist dieses Buch sehr gut geeignet. Das Thema kann den Leser etwas zum Nachdenken bringen, sodass es durchaus nicht in die leichte, seichte Ecke gestellt werden darf. Doch wer ganz tiefe Gefühlsregungen erwartet, wird sie hier eher nicht finden. 

 

Kommentare: 2
27
Teilen
Cover des Buches El Toro - Jede Rose bewacht eine Liebe (ISBN: B088NJ3C6D)Arhs avatar

Rezension zu "El Toro - Jede Rose bewacht eine Liebe" von Isabelle Winter

mehr Liebe als Stierkampf
Arhvor 6 Monaten

Ich hatte etwas anderes hinter deser Geschichte erwartet. Mehr zum Thema Stierkämpfer und die Auseinandersetzung und Aufklärung mit diesem Thema.

Leider war davon nicht so viel zu lesen und die Geschichte entpuppte sich eher als Liebesromanze. Es war alles etwas vorhersehbar und manche Handlungen der Protagonisten nicht unbedingt nachvollziehbar.

Mich konnte die Geschichte nicht wirklich in ihren Bann ziehen.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Auch wenn sie davon alles andere als begeistert ist, muss die junge Journalistin Lea einen bekannten Stierkämpfer interviewen. Also nutzt sie die Möglichkeit, ihre Leser über dieses grausame Ritual aufzuklären. Doch dann verliebt sie sich in den Mann, dessen Job sie verabscheut.

Wer hat Lust mitzulesen? Für meinen neu erschienenen Roman "El Toro" starte ich eine Leserunde und verlose 20 E-Books.

Ein Stierkämpfer und eine Journalistin

Liebe LeserInnen, ich freue mich sehr auf diese Leserunde und bin gespannt, wie euch das Buch gefällt. Der Stierkampf unterstützt hier lediglich die Dramatik und Außergewöhnlichkeit der Liebesgeschichte sowie das Thema des Romans: Toleranz.

91 BeiträgeVerlosung beendet

Community-Statistik

in 16 Bibliotheken

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks