Isadorra Ewans , Ana Riba SEXY SECRETARIES: Chefsache

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(6)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „SEXY SECRETARIES: Chefsache“ von Isadorra Ewans

Stöbern in Erotische Literatur

Sommernächte

Eine geballte Ladung an Gefühlen und Erotik.

Moorteufel

Calendar Girl - Verführt

Das beste Buch der gesamten Reihe.

MareikeUnfabulous

Midsommarhitze: Liebesroman Neuerscheinung (Books2read)

Eine kleine, aber feine erotische Liebesgeschichte vor der wundervollen Kulisse von Schweden.

Evelyn_Boyd

Paper Palace

Meiner Meinung nach das schlechteste Buch der Paper Trilogie

ClaraEva

DARK LOVE - Dich darf ich nicht begehren

Ein toller Abschluss

Moreline

Fair Game - Alexandria & Tristan

Tristan ist mein absolutes Highlight - er hat definitiv mein Herz gestohlen!

book_lover01301

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Knisternde Eroktik

    SEXY SECRETARIES: Chefsache
    julia_boege

    julia_boege

    16. May 2013 um 11:39

    Inhalt: Ava arbeitet jetzt schon seit 5 Jahren bei Gordon.  Nach einer gescheiterten Ehe, findet sie in diesem Beruf ihre Erfüllung.  Schnell hat sie sich in Gordon verliebt und eigentlich ist er auch genau ihr Typ, doch nachdem sie schon viel zu oft seine zahllosen Affären beenden musste,  weiß sie, er ist kein Mann für eine Beziehung. Da ihr Job ihr viel zu wichtig ist, hat sie eine Regel, kein Verhältnis mit dem Chef. Obwohl er doch eigentlich ihr Traummann ist,  wehrt sie jede Annäherung von ihm gekonnt ab. Denn auch Gordon findet seine Assistentin wirklich anziehend und langsam hat er es satt immer von ihr abgewiesen zu werden.  Da kommt ihm eine ungewöhnliche Idee und er lässt sich einen ganz besonderen Vertrag einfallen.  Beschreibung: Der Schreibstil ist wunderbar eingängig und wirklich ein echter Lesegenuss. Die Geschichte fließt dadurch schnell dahin und man freut sich über jede weitere Seite, die man lesen kann. Leider ist der Lesefluss schnell wieder vorbei, da die Geschichte mit ca. 117 Seiten sehr kurz ist. Als Hauptpersonen stehen Ava und Gordon im Mittelpunkt und als einzige weitere Person taucht Gordons Freund Cox. Ava wirkt äußerst sympathisch, was durch ihre eisernen Regeln durchaus noch unterstützt wird. Man kann verstehen, warum sie sich Gordon nicht einfach hingibt. Auch Gordon ist ein interessanter Charakter. Er hat seine Macken, von denen es mehr als genug gibt, die ihn jedoch spannend und charmant machen. Die Dialoge der beiden und ihre ständigen Reibereien sind äußerst amüsant und geben diesem Roman seine besondere Note. Alleine dafür lohnt es sich das Buch zu lesen. Während Avas und Gordons Handlungen immer nachvollziehbar sind, konnte ich Cox irgendwann nicht mehr verstehen. Dies liegt wohl auch an dem sehr kurzen Umfang. Die Geschichte und die Entwicklungen passieren Schlag auf Schlag und zeitweise etwas zu rasant. Die Handlung ist interessant aufgebaut und hat eine spannende Wendung. Ich bin jedoch ein Thrillerleser, weshalb mir die krimiähnliche Szene nur ein müdes Lächeln abgerungen hatte. Dies mag durchaus für andere Leser spannender sein, doch ich fand, dass dieser Teil ruhig detaillierter, unheimlicher oder brutaler hätte gestaltet werden können.  Fazit: Ich persönlich fand die Geschichte sehr gut gemacht und äußerst spannend. Ava ist eine wunderbare Hauptperson in die man sich sofort hineinfühlen kann. Leider hat die Geschichte dennoch einige Stolpersteine. Der Umfang hätte ruhig noch etwas größer ausfallen können und somit die Details etwas ausgeschmückter. Zum Beispiel wäre eine stärkere Beschreibung der Beziehung zwischen Gordon und Cox hilfreich gewesen, dessen Handlung nachzuvollziehen. So kommen mir deren Reaktionen jeweils sehr übertrieben vor. Auch an anderen Stellen hätten etwas mehr Beschreibung, Details und Ausführungen der Geschichte durchaus gut getan. Wenn man über dieses Problem hinweg sieht, ist es dennoch eine spannende Mischung aus Komödie, Erotik, Liebesgeschichte und Krimi. Für alle die gerne erotische Romane lesen, ist dieses Buch durchaus zu empfehlen. Es ist sehr kurzweilig und hat auf wenigen Seiten viel zu bieten. Diese Autorin kann man sich durchaus merken

    Mehr