Isadorra Ewans The Rigger 2 u. 3

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(9)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Rigger 2 u. 3“ von Isadorra Ewans

Fachlich super, super geschrieben.

— KailaKerr

Stöbern in Erotische Literatur

Bossman

Humorvoll, sexy, dreist, emotional. Ein großartiger Liebesroman mit heißen Szenen.

Zeilenflut

Sugar & Spice - Glühende Leidenschaft

Sehr viel Erotik ... zu Beginn leider sehr oberflächlich und kaum Handlung. Das ändert sich aber im hinteren Teil des Buches

knusperfuchs

Sexy Santa (Compromise me 1)

Kein Weihnachtsroman und auch ganz anders als erwartet, dennoch nette Unterhaltung für zwischendurch.

Meine_Magische_Buchwelt

Tempting Love - Spiel nicht mit dem Bodyguard

Ein guter Abschluss, für ich das beste Buch der Reihe.

Luna1992

Game of Hearts

Die Länge ist ein Witz. Spannung = 0

Sylinchen

Mit allem, was ich habe

Ein heißer Bodyguard beschützt und begehrt ein schönes It-Girl – Die Geschichte hat mich leider erst zum Ende hin in ihren Bann gezogen.

Ruffian

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "The Rigger (Teil 2 & 3 Rosen ...)" von Isadorra Ewans

    The Rigger 2 u. 3

    JUREPHI

    03. March 2013 um 20:09

    Zum Inhalt: Rosalie ist mehr als neugierig nach der ersten Verabredung mit Russel, die Gefühle, die er in ihr geweckt hat, die Mischung aus Verbotenem, Verruchtem, Verlockendem, die Art, wie er über Lust und Leidenschaft geredet hat, die so ganz im Gegensatz zu ihrem bisherigen Leben stehen, lassen sie gespannt auf das nächste Treffen warten. Währenddessen geht ihr Leben als Polizistin weiter und dort wird sie mit einer Mordserie konfrontiert, die nur junge Frauen betrifft, Frauen, die alle erstickt wurden, Frauen, die alle mit Seilen gebunden wurden, Frauen, denen allen eine Rose als "Totengabe" zugesteckt worden sind..... Ihre Rose!!! Die gleiche Züchtung, die Russel ihr bei ihrer ersten Verabredung geschenkt hatte - Zufall? Bestimmt, denn das Symbol einer Rose ist so alt wie die Welt, oder? Doch als sie genau diese Rose auf dem Bildern ihres Kavaliers sieht - und dazu Frauen in eindeutigen Bondage -Posen, gerät ihr Weltbild ins Wanken, hat sie sich in einen Serienkiller verliebt? Oh Gott.. Liebe? Ja, sie muss sich eingestehen, dass aus der anfänglichen Faszination Liebe geworden ist und sie bereit ist, ihre Professionalität für diesen Mann über Bord zu werfen. Sie vertraut sich ihrem Chef und Mentor an und gemeinsam treffen sie eine folgenschwere Entscheidung, Rosalie soll sich in Russels Bruderschaft aufnehmen lassen und undercover ermitteln...., aber kann sie die nötige Distanz halte, wenn es um Hingabe, Unterwerfung, Lust und absolutes Vertrauen geht....? Mein Fazit: "Willkommen zu Ihrer kleinen Reise, Miss Rosalie"... Dieses Zitat gibt wohl am deutlichsten die Intension dieser Geschichte wieder, denn nicht nur Rosalie, sondern auch der Leser wird mitgenommen auf eine kleine Reise, auf eine Reise durch die Geschichte des Shibari (einer japanischen Form des Fesselns), auf eine kleine Reise zu den eigenen inneren Schwächen und Dämonen, auf eine kleine Reise zu den eigenen inneren Schranken, auf eine Reise durch Vorurteile und Verurteilungen hin zum eigentlichen Kern von RICHTIG verstandenem BDMS, wo es nicht um Machtpositionen oder Gewaltverherrlichung, sondern um ein Ausleben der eigenen Lust geht. Eingebetet ist diese "Aufklärung" in eine temporeiche, lustige und lustvolle Mördersuche, mit liebevoll plakativ beschriebenen Butlern, Polizisten, kleinen dicken Doms, die von ihrem weiblichen Sub geführt werden, aber immer mit der eindeutigen Botschaft: "...zweifeln Sie niemals an Ihrem bisherigen Leben....nur, weil es für Sie in bestimmten Situationen erregend ist, Schmerz zu verspüren... sind Sie noch lange nicht ein masochistischer Mensch..." Ich freue mich schon auf die kommenden Teile dieser Fortsetzungsgeschichte!!

    Mehr
  • Rezension zu "The Rigger (Teil 2 & 3 Rosen ...)" von Isadorra Ewans

    The Rigger 2 u. 3

    Ellynyn

    03. March 2013 um 16:43

    Nach der höchst befriedigenden Einladung zum Tee, hat der Alltag Rosalie zurück. Russel Linney spukt der Polizistin weiter im Kopf herum, doch im Büro – in der Yard – wartet ein sehr unangenehmer und brutaler Fall auf Rosalie. Ein Serienkiller treibt sein Unwesen und sein Markenzeichen ist eine Rose. Nicht irgendeine Rose. Denn so eine Blume hat auch Rosalie erhalten. Und zwar von Russel. Kann es sein, dass ausgerechnet sie auf einen Mörder hereingefallen ist? Und dass sie ernsthaft überlegt auf sein Angebot, Mitglied in der Bruderschaft zu werden, einzugehen? Rosalie zweifelt öfters an ihrem Verstand. Und es hilft auch nicht, dass Russel wirklich sehr charmant und umgänglich ist. Dass er Rosalie eine Welt zeigt, die für sie mehr als nur interessant und aufregend ist. Nahtlos und schnörkellos geht es mit Rosalie und Russel weiter. Obwohl Rosalie Zweifel plagen, lässt sie sich weiter auf den adeligen Fotografen ein. Sie wird der Bruderschaft vorgestellt und lernt auch die Mätressen der Herren kennen. Ich mag Rosalies Sicht der Dinge. Ihren trockenen Humor und ihre ironischen Gedankengänge. Und sie ist zum Glück keine hirnlose Heldin, die glaubt das Rad neu erfinden zu müssen. Im Laufe der Geschichte werden die Zweifel an Russels Unschuld stärker. Doch sie macht nicht auf Kickass Heldin und versucht den Fall im Alleingang zu lösen. Nein, nach einem kurzen Moment der Schwäche vertraut sie sich ihrem Chef an und bezieht ihn in ihre Überlegungen ein. Eine absolut gelungene Fortsetzung und jetzt heisst es wieder warten!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks