Ishmael Beah Rückkehr ins Leben

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 26 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(7)
(3)
(6)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rückkehr ins Leben“ von Ishmael Beah

Ishmael Beah war ein fröhlicher Junge, als seine Kindheit jäh endete: Er wurde im Bürgerkrieg in Sierra Leone zwangsrekrutiert, zum Soldaten ausgebildet und mit Hilfe von Drogen und Drill zum Töten gezwungen wird. Nach drei Jahren wird er befreit. Aber wie kann ein Mensch diesen Horror verkraften? Ishmael Beah hat es geschafft, den Weg zurück in ein normales Leben zu finden. Sein bewegender Bericht lässt die Schrecken des Krieges greifbar werden. Doch zeigt er auch, dass selbst im unfassbar Unmenschlichen die Menschlichkeit nicht stirbt.

Stöbern in Biografie

Am Ende der Welt ist immer ein Anfang

Leider nicht das erwartete unterhaltsame Lebens- und Reiseabenteuer, sondern teils schwere Schicksalskost und zu viel Spirituelles.

Lunamonique

Dichterhäuser

Ein großartiges Geschenk an alle, die Literatur & ihre Dichter lieben/besser kennenlernen wollen. Diese Fotos! Ein wahres Fest fürs Auge!

Wedma

Penguin Bloom

Inspiriert einfach...

WriteReadPassion

Und was machst Du so?

Eine interessante Lektüre, die dazu führt, die eigene Biografie und Berufswahl zu hinterfragen.

seschat

Gegen alle Regeln

Sehr persönlicher Bericht, der nahe geht.

miss_mesmerized

Von Beruf Schriftsteller

Ein sehr lesenswerter Einblick in das Leben des berühmten Schriftstellers Haruki Murakami - nicht nur für Bibliophile!

DieBuchkolumnistin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Rückkehr ins Leben" von Ishmael Beah

    Rückkehr ins Leben
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    06. August 2011 um 23:02

    "Jedes Mal, wenn Leute in der Absicht auf uns zukommen uns umzubringen, schliesse ich die Augen und warte auf den Tod. Obwohl ich noch am Leben bin, habe ich das Gefühl, als würde jedes Mal, wenn ich den Tod akzeptiere, ein Teil von mir sterben. Bald werde ich ganz und gar tot sein, und alles, was dann von mir übrig bleibt, ist mein leerer Körper, der mit euch geht. Er wird ruhiger sein als ich" - 10. Kapitel SIERRA LEONE, BÜRGERKRIEG 1991 - 2002 Ishmael Beah, verliert mit 12 Jahren seine Eltern und Geschwister in einem der brutalsten afrikanischen Bürgerkriege. Wenig später wird er als Soldat zwangsrekrutiert und muss selber töten, um zu überleben. Seine Geschichte durch das ganze Land erzählt von Leid, Trauer und Tod aber auch von Hoffnung, Freundschaft und Stärke. Über drei Jahre ist Ishmael als Kindersoldat tätig. Sein Alltag ist gekennzeichnet durch Drogen und töten. Sein Buch erzählt von seinem Leben vor dem Krieg, die Flucht vor den Rebellen, seinem Soldatenleben und schliesslich seiner Zeit im Rehabilitationscamp, in dem er dank UNICEF landet. Kein Buch hat mich jemals so tief berührt wie das Schicksal von Ishmael Beah. Er nimmt kein Blatt vor den Mund, verschönert die Dinge nicht und stellt sich nicht als Helden dar. Mit einer einfachen Sprache erzählt er von den unmenschlichen, blutigen, todtraurigen Ereignissen, die bedauerlicherweise nicht allzu lange her sind. Ich brauchte lange um über das Buch hinwegzukommen. Ich redete und diskutierte mit meiner Mutter darüber und stellte mir danach viele Fragen. Wieso lernen wir nicht aus unserer Vergangenheit? Wie können sich Menschen das gegenseitig antun? Ein Buch zum nachdenken, keine Frage. Doch wir dürfen unsere Augen nicht vor solchen Problemen schliessen. Denn das Schicksal von Ishmael Beah war und ist leider kein Einzelfall. Ich habe geweint, war schockiert und tieftraurig, doch dieses Buch hat mich (so dumm es auch klingt) dazu veranlasst, gründlich über mein leben und die ganze Welt nach zudenken. UNBEDINGT LESEN!

    Mehr
  • Rezension zu "Rückkehr ins Leben" von Ishmael Beah

    Rückkehr ins Leben
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    30. October 2009 um 22:00

    Schonungslos, brutal, leider nur zu wahr und traurig ist die Geschichte des jungen Ishmael, der nach der Ermordung seiner Familie zum Kindersoldaten rekrutiert wird. Viel zu lange muss er töten und mit viel Glück entkommt er dem Ganzen.
    Heute lebt er in Amerika, aber dieser Teil seines Lebens wird ihn sicher nie wieder ganz loslassen.