Ismail Kadare Der Schandkasten

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Schandkasten“ von Ismail Kadare

Mitten in der Hauptstadt des riesigen türkischen Reiches steht in einer Mauernische des Kanonentores der "Schandkasten". Er mußte im Lauf der Geschichte schon so manchen abgeschlagenen Kopf aufnehmen, auch den des Ali Pascha aus der rebellischen Südprovinz Albaniens. Ismail Kadare erzählt eine von Spannung getragene orientalische Geschichte, die die menschlichen Unzulänglichkeiten aufzeigt.

Stöbern in Romane

Die Schlange von Essex

Der Klappentext hat dann doch nicht so viel mit dem tatsächlichen Buchinhalt zu tun. Lasst Euch da nicht verwirren!

CathyCassidy

Die Insel der Freundschaft

Ein nettes Buch über eine Insel mit besonderen Lebewesen, nämlich Ziegen, und über den Versuch der Käseherstellung.

xLifewithbooks

Die Außerirdischen

Ein äußerst kritischer Blick auf unsere Gesellschaft. Fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite!

miro76

Der verbotene Liebesbrief

Unglaublich spannend bis zur letzten Seite. Lucinda Riley in Höchstform.

bekkxx

Liebe zwischen den Zeilen

Eine Liebeserklärung ans Lesen und an die Bücher!

Sarah_Knorr

Der gefährlichste Ort der Welt

Ein sehr aktuelles Buch über junge Menschen, die dazu gehören möchten, koste es, was es wolle!

Edelstella

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Schandkasten" von Ismail Kadare

    Der Schandkasten

    Hallogen

    20. June 2010 um 08:06

    Der 'Schandkasten' ist eine öffentliche Zurschaustellung von Geköpften in Istanbul, die der Wächter Abdullah beaufsichtigt. Im Endeffekt ist dieses Buch aber der Versuch, ein originelles Bild (Körper und Kopf auf verschiedenen Kontinenten beerdigt) auf Romanlänge auszuwalzen. Der Handlungsort wechselt von Kapitel zu Kapitel, ebenso der Fokus auf die Figuren. So geht es im ersten um den Wächter des Schandkastens, im zweiten um die Ermordung des aufständischen Albanerführers Ali Pascha Tepelena (1740-1822), dann um den Mann, der dessen Kopf nach Istanbul bringt, dann um Alis 60 Jahre jüngere Frau usw. Es ist kein besonders spannendes Buch, sondern eher ein informatives. So erklärt Kadare - übertrieben ausführlich - das System, mit dem die Sultane versuchen das Osmanische Reich zu kontrollieren, oder er versucht zu ergründen, warum es Ali Pascha nicht im gleichen Maße wie dem berühmten Skanderbeg (1405-1468) gelang, das Volk für seinen Aufstand zu begeistern. Es liest sich aber recht gut, und enthält auch überraschende Szenen, so dass ich eher gen vier Sterne schwanke.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks