Italo Calvino

(340)

Lovelybooks Bewertung

  • 449 Bibliotheken
  • 8 Follower
  • 14 Leser
  • 26 Rezensionen
(132)
(110)
(74)
(17)
(7)

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Spiel mit dem Leser

    Wenn ein Reisender in einer Winternacht

    0_Lavender_0

    11. March 2018 um 22:07 Rezension zu "Wenn ein Reisender in einer Winternacht" von Italo Calvino

    Italo Calvino versteht es hervorragend den Leser in seinen Bann zu ziehen und mit einer Erzählung zu starten. Dann allerdings ist das Buch schadhaft und man beginnt ein vollständiges Exemplar zu suchen. Gefunden! Oh nein, es ist eine ganz andere Geschichte. Von neuem gerät man in Bann und....Wer in Kauf nimmt, frustriert auf das Ende einer Geschichte zu warten, die doch nicht zu Ende geht - für den wird dieses Buch ein wahrer Genuss werden, jedoch nicht für Ungeduldige, die unbedingt einen perfekten Schluss benötigen.

  • Das schöne bei Mixtvision erschienene Bilderbuch ist für Kinder und Erwachsene geeignet

    Das schwarze Schaf

    WinfriedStanzick

    05. December 2017 um 10:16 Rezension zu "Das schwarze Schaf" von Italo Calvino

    Der italienische Schriftsteller Italo Calvino (1923-1985) hat diese kleine Geschichte schon vor vielen Jahrzehnten geschrieben. Es geht ihm um die Beantwortung der Frage, wie eigentlich Reichtum und Armut auf die Welt gekommen sind. Er entwickelt dabei eine ganz eigene Theorie. Es war einmal eine Stadt, in der alle Einwohner Diebe waren. Jeder bestahl jeden und so hatte jeder etwas. Doch irgendwann kann ein ehrlicher Mensch in die Stadt und machte dabei nicht mit. So brachte er das bisherige Gleichgewicht durcheinander und das ...

    Mehr
  • Feine Mischung

    Ein General in der Bibliothek

    Giselle74

    02. October 2017 um 11:38 Rezension zu "Ein General in der Bibliothek" von Italo Calvino

    "Der General in der Bibliothek" ist der Titel eines Buches mit einer Sammlung von Erzählungen des italienischen Autors Italo Calvino und gleichzeitig auch der Name einer der sich darin befindenden Geschichten. Der Band umfasst Werke von 1943 bis 1984 mit den unterschiedlichsten Themen. Naturgemäß gefällt einem nicht jede Erzählung gleich gut. Von mir hervorzuheben wären daher u.a. die erste: "Der Mann, der Teresa rief", in der es um Vorbild und Nachahmung geht und den Sinn selbständigen Denkens und "Henry Ford", ein fiktives ...

    Mehr
  • Italo Calvino | DER RITTER, DEN ES NICHT GAB

    Der Ritter, den es nicht gab

    Bookster_HRO

    27. September 2017 um 07:50 Rezension zu "Der Ritter, den es nicht gab" von Italo Calvino

    *** Diese Rezension bezieht sich in den Punkten FORM und FAZIT auf die Romantrilogie UNSERE VORFAHREN, bestehend aus DER GETEILTE VISCONTE, DER BARON AUF DEN BÄUMEN und DER RITTER DEN ES NICHT GAB *** INHALT: Nur einen der Ritter in der Parade scheint die Hitze nicht zu stören: Agilulf (Emo Bertrandino derer von Guildiverne und der anderen von Korbentratz und Sura, Ritter von Selimpa Citerior und Fez – so sein ganzer Titel). Die Haltung: mustergültig; die Rüstung: blitzeblank; seine bloße Anwesenheit: respekteinflößend; das ...

    Mehr
  • Italo Calvino | DER BARON AUF DEN BÄUMEN

    Der Baron auf den Bäumen

    Bookster_HRO

    27. September 2017 um 07:50 Rezension zu "Der Baron auf den Bäumen" von Italo Calvino

    *** Diese Rezension bezieht sich in den Punkten FORM und FAZIT auf die Romantrilogie UNSERE VORFAHREN, bestehend aus DER GETEILTE VISCONTE, DER BARON AUF DEN BÄUMEN und DER RITTER DEN ES NICHT GAB *** INHALT: Auf ebendiese Steineiche springt der junge Baron nach einem Streit mit seinen konservativen Eltern. Rebellisch und dickköpfig wie er ist, kommt er den ganzen Tag nicht mehr vom Baum herunter, und auch am nächsten nicht. Und auch die ganze nächste Woche, den nächsten Monat und das nächste Jahr nicht mehr. Er bleibt Zeit ...

    Mehr
  • Italo Calvino | DER GETEILTE VISCONTE

    Der geteilte Visconte

    Bookster_HRO

    27. September 2017 um 07:49 Rezension zu "Der geteilte Visconte" von Italo Calvino

    *** Diese Rezension bezieht sich in den Punkten FORM und FAZIT auf die Romantrilogie UNSERE VORFAHREN, bestehend aus DER GETEILTE VISCONTE, DER BARON AUF DEN BÄUMEN und DER RITTER DEN ES NICHT GAB ***INHALT: Jener Visconte, ein junger und unerfahrener Mann, wird auf dem Schlachtfeld von einer Kanone buchstäblich in Stücke gerissen – in zwei, um genau zu sein. Wie durch ein Wunder überlebt eine Hälfte und kehrt, exakt der Länge nach halbiert, nach Terralba auf Sardinien zurück um dort zu herrschen. Aber es ist die böse Hälfte, die ...

    Mehr
  • Ein neuer Blick

    Der Baron auf den Bäumen

    Buchgespenst

    06. July 2017 um 13:48 Rezension zu "Der Baron auf den Bäumen" von Italo Calvino

    Ein banaler Familienstreit endet damit, dass der junge Baron Cosimo auf einen Baum steigt – und er beschließt ihn nie wieder zu verlassen. Er hält den Schwur und entwickelt zum Leidwesen seiner Familie einen völlig neuen Lebensstil. Frei und völlig eigen beobachtet er den Lauf der Welt: Napoleons Aufstieg und Fall, große Räuberhauptmänner und neue Philosophen. Immer wieder versucht man ihn aus dem einen oder anderen Grund zu bewegen, zur Erde zurückzukehren, doch der neue Blick auf die Welt lässt ihn nicht mehr los. Eine ...

    Mehr
    • 2
  • Die Piratin und der Viscount

    Die Piratin und der Viscount

    Tigerbaer

    Rezension zu "Die Piratin und der Viscount" von Kerstin Dirks

    Als ich "Die Piratin und der Viscount" entdeckt habe, hatte ich gerade richtig Lust mal wieder einen schönen historischen Liebesroman zu lesen und so kam mir das Buch gerade recht. Von der Autorin kenne ich bereits andere Geschichten, die mich gut unterhalten haben.Nun habe ich die Geschichte von Catherine und Ethan gelesen und bin etwas ernüchtert. Einerseits bietet die Handlung alle Zutaten für einen romantischen kurzweiligen Liebesroman und doch hat mich das Ganze nicht so unterhalten, wie ich mir das gewünscht hätte. Die ...

    Mehr
    • 9
  • Ein Durchschnitt der etwas anderen Art

    Der geteilte Visconte

    Kopf-Kino

    07. January 2017 um 20:51 Rezension zu "Der geteilte Visconte" von Italo Calvino

    „Jede Begegnung zweier Wesen auf der Welt ist ein Sichzerfleischen.“ Mit nur einem Auge, einem Ohr, einem halben Mund, einem Arm und einem Bein überlebt der Visconte Medardo di Terralba den Türkenkrieg, nachdem eine Kanonenkugel ihn in der Mitte spaltete, und kehrt halbiert, um fortan seine Grafschaft mit grausamer Hand zu führen, heim, bis eines Tages ein alter Bekannter auftaucht... „Du wirst die Hälfte deiner selbst und der Welt verloren haben, aber die verbliebene Hälfte wird tausendmal tiefer und kostbarer sein. Und auch du ...

    Mehr
    • 8
  • Literaturtheoretisches Verwirrspiel

    Wenn ein Reisender in einer Winternacht

    Farbwirbel

    Rezension zu "Wenn ein Reisender in einer Winternacht" von Italo Calvino

    Italo Calvino ist einer der großen Literaten Italiens. Mein erstes Werk von ihm sollte nun „Wenn ein Reisender in einer Winternacht“ sein, welches 1979 erschien. Das Buch hat viel gefordert, mich aber gleichzeitig auch oft zum lachen gebracht, da der Erzähler mich immer mal wieder sehr gut gezeichnet hat. Dreißig Seiten hast du inzwischen gelesen, und die Geschichte beginnt dich gerade zu fesseln. - S. 29 Dies entsteht dadurch, dass das Buch durchsetzt von Buchanfängen ist und zwischen den einzelnen Büchern von einem Leser und ...

    Mehr
    • 11
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.