Italo Calvino Wenn ein Reisender in einer Winternacht

(153)

Lovelybooks Bewertung

  • 226 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 8 Leser
  • 12 Rezensionen
(51)
(47)
(37)
(12)
(6)

Inhaltsangabe zu „Wenn ein Reisender in einer Winternacht“ von Italo Calvino

Wenn ein Reisender eine Buchhandlung betritt und nach dem neuen Roman von Italo Calvino fragt, dann kann er allerhand erleben. Er kauft das Buch und merkt beim Lesen, dass sich die Handlung an der spannendsten Stelle wiederholt. Auch hat die Buchbinderei versehentlich Druckbogen eines anderen Buches mit hineingebunden. Also kauft er das neue Buch und schon ist er mittendrin in einem brillanten Verwirrspiel, bei dem er von einer Geschichte in die nächste gerät, immer auf der Suche nach dem neuen Roman von Italo Calvino.

Grandios komponiert!

— bfhighlander

Experimentelle Erzählform, leider konnte mich keiner der Erzählstränge fesseln- deswegen habe ich nach 75 Seiten abgebrochen.

— blonde_bibliophile

Der einzige Roman, den ich kenne, in dem der Leser gleichzeitig der Protagonist ist. Sehr intelligente Unterhaltung.

— DiagramLajard

Ein abenteuerliches Verwirrspiel und ein Fest für alle Literaturliebhaber!

— littleowl

Ein muss für alle, die Bücher lieben.

— ChubbChubb

Ein Verwirrspiel zwischen genialen Diskursen und resignierendem "Was soll das das?"

— Buchgespenst

Grandiose Fabulierkunst, ein Fest für die lesenden Sinne! Nur ein kleines bisschen zu lang, fand ich...

— Queenelyza

"Wenn ein Reisender in einer Winternacht" ist ein Buch über das Lesen und die Bücher – vor allem jedoch dreht es sich um die Liebe zum Buch.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Romane

Der Frauenchor von Chilbury

Großartige Geschichte eines kleinen Dorfes zu Kriegszeiten, in dem die Frauen sich nicht unterkriegen lassen.

Pusteblume85

Vintage

Eines der besten Bücher, das ich seit langem gelesen habe! Ein Road Movie voller Spannung, Dramatik und Musik!

SusannePichler

Das Floß der Medusa

Ein besonderer historischer Roman, der schockiert und auf einer wahren Begebenheit beruht

Curin

Drei Tage und ein Leben

Ein Roman, der sicher noch eine Weile bei mir nachhallen wird

milkysilvermoon

Herrn Haiduks Laden der Wünsche

Man muss dem Glück auf die Beine helfen, darf dabei aber nicht aus dem Auge verlieren, was einen wirklich glücklich macht.

Sabine_Hartmann

Die Schlange von Essex

Verwirrend, schön, poetisch, verstörend, authentisch - es gäbe noch so viel mehr, was man sagen kann. Definitiv ein unglaubliches Erlebnis

MartinaSuhr

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Durchschnitt der etwas anderen Art

    Der geteilte Visconte

    Kopf-Kino

    07. January 2017 um 20:51

    „Jede Begegnung zweier Wesen auf der Welt ist ein Sichzerfleischen.“ Mit nur einem Auge, einem Ohr, einem halben Mund, einem Arm und einem Bein überlebt der Visconte Medardo di Terralba den Türkenkrieg, nachdem eine Kanonenkugel ihn in der Mitte spaltete, und kehrt halbiert, um fortan seine Grafschaft mit grausamer Hand zu führen, heim, bis eines Tages ein alter Bekannter auftaucht... „Du wirst die Hälfte deiner selbst und der Welt verloren haben, aber die verbliebene Hälfte wird tausendmal tiefer und kostbarer sein. Und auch du wirst wollen, daß alles zerrissen und gespalten sei nach deinem Bilde, denn Schönheit und Weisheit und Gerechtigkeit finden sich nur in der Zerstückelung.“ Italiens bedeutsamster Schriftsteller der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts gelang eine märchenhafte und angenehm zu lesende Erzählung, die hinter der Fassade einiges zu entdecken anbietet. Erzählt werden die Ereignisse aus der Perspektive des ca. 6-jährigen Neffen, was den surrealen Elementen einen recht realistischen Zug verleiht, da sie nicht reflektiert, sondern lediglich wiedergegeben werden, was somit geschickt mit der kindlichen Sichtweise auf die Welt einhergeht. Dem phantastischen Grundton liegt somit ein gewisser Charme zugrunde, der der mitunter düsteren Stimmung und den grausamen Szenen eine feine Brise Ironie verleiht. Mir kam es vor, als zwinkere mir der Autor hier und da zwischen den Zeilen zu. Die Sprache ist einfach gehalten und weist eine gradlinige, gute Leserlichkeit auf. Obgleich die Lektüre angesichts der wenigen Seiten rasch gelesen werden kann, empfehle ich ein langsames Lesetempo, um den gut gemachten Feinheiten eine gewisse Aufmerksamkeit schenken zu können. Mithilfe einiger Merkmale klassischer Märchen, wie beispielsweise magische Zahlen, wird die bereits märchenhaft anmutende Erzählweise zusätzlich gestützt; diese zu finden, bereitete mir bereits viel Vergnügen. Auch biblische Anspielungen in Form von Namen, wie Esau oder Ezechiel, wurden in die Geschichte verwoben und geben dem Ganzen eine zusätzliche Note. Inmitten der schlichten Schilderungen mischen sich eindrucksvolle Bilder, die es mir besonders angetan haben, wie beispielsweise: „Es gibt keine Mondnacht, in der nicht in ruchlosen Seelen die bösen Gedanken sich ineinander verschlingen wie eine Schlangenbrut und in menschenfreundlichen Gemütern Lilien der Entsagung und Hingabe aufsprießen.“ Das Büchlein arbeitet mit einem beinahe schon archaischen Motiv der Literatur, welches hier köstlich verarbeitet wurde, dennoch ernste philosophische Themen (wie u.a. die Vollkommenheit des Menschen) anspricht und sich konsequent als roter Faden durch das Buch schlängelt. Kurz bevor ich befürchtete, die Erzählung könne in eine allzu pädagogischen Richtung abdriften, kam eine überraschende Wendung um die Ecke und versöhnte mich wieder mit dem bisher Gelesenen. „Wohin ich auch sah: Trelawney, Pietrochiodo, die Hugenotten, die Aussätzigen – wir alle standen im Bann des Halbierten; er war der Herr, dem wir dienten und von dem wir uns nicht zu befreien mochten.“ Die im Zitat erwähnten Figuren treten hier als Repräsentanten auf, was dem Buch eine zusätzliche Ebene verleiht. Die Entwicklungen der Figuren ist in der Hinsicht besonders spannend zu beobachten. So stehen 'die Aussätzigen' beispielsweise für dekadente Künstler, die sich - quasi abseits der Gesellschaft - in einer eigens kreierten Gemeinschaft aufhalten, über die u.a. gesagt wird, nachdem der Visconte einer seiner vielen Grausamkeiten auslebte: „Sie alle erlitten Brandwunden, aber empfanden keinen Schmerz und hatten sogar ihren Spaß daran, wie das ihrem Geisteszustand entsprach.“ Selbst der gewählte Name des Ortes, in dem die Aussätzigen leben, lädt zum Spekulieren ein, setzt er sich doch aus den italienischen Wörtern 'Prato' (zu deutsch Wiese,Gras) und 'Fungo' (Pilz) zusammen, was in mir eine wahre Assoziationskette, wie verhinderter Wachstum, kranker Lebensraum usw., auslöste. Derartige kleine Spielereien konnten meine Leselust immer wieder aufs Neue entfachen. Demnach ist es vermutlich nicht verwunderlich, welchen Spaß mir das schmale Büchlein summa summarum bereitete. Mich konnte Calvino mit dem kleinen, aber kurzweiligen Buch Neugierde auf weitere Werke aus seiner Feder machen. Wie gut, dass sich 'Wenn ein Reisender in einer Winternacht' bereits griffbereit in meinem Regal befindet! Für mich stellte die Erzählung die perfekte Einstiegslektüre in Calvinos ungewöhnliche Welt dar. Ich bin gespannt, wohin mich die weitere Reise führen mag. ;-) Außerdem erinnerte mich die Lektüre daran, mal wieder Sartres 'Der Teufel und der liebe Gott' zur Hand zu nehmen.

    Mehr
    • 8
  • Literaturtheoretisches Verwirrspiel

    Wenn ein Reisender in einer Winternacht

    Farbwirbel

    Italo Calvino ist einer der großen Literaten Italiens. Mein erstes Werk von ihm sollte nun „Wenn ein Reisender in einer Winternacht“ sein, welches 1979 erschien. Das Buch hat viel gefordert, mich aber gleichzeitig auch oft zum lachen gebracht, da der Erzähler mich immer mal wieder sehr gut gezeichnet hat. Dreißig Seiten hast du inzwischen gelesen, und die Geschichte beginnt dich gerade zu fesseln. - S. 29 Dies entsteht dadurch, dass das Buch durchsetzt von Buchanfängen ist und zwischen den einzelnen Büchern von einem Leser und später auch von einer Leserin erzählt, die auf der Suche nach dem Ende der jeweiligen Bücher sind. Alle Büchtitel zusammen ergeben folgenden Satz: Wenn ein Reisender in einer Winternacht Vor dem Weichbild von Malbork Über den Steilhang gebeugt Ohne Furcht vor Schwindel und Wind Schaut in die Tiefe, wo sich das Dunkel verdichtet In einem Netz von Linien, die sich verknoten In einem Netz von Linien, die sich überschneiden Auf dem mondbeschienen Bblätterteppich Rings um eine leere Gruppe Welche Geschichte erwartet dort unten ihr Ende? Jeder Buchanfang für sich ist nicht mit einem vorherigen zu verlgeichen. Die Spielorte, das Personal – alles ändert sich. Ein Schwindelgefühl erfasst mich, als stürzte ich unaufhörlich von einer Welt in die andere und erreichte jede kurz nach dem gerade erfolgten Ende der Welt. - S. 61. Nur die Verbindung durch den Leser und die Leserin ergibt den roten Faden. Dennoch ist jeder Buchanfang für sich genommen, ein guter, der Lust auf mehr macht. Ein Krimi, ein Agentenroman, ein Liebesroman, ein Roman Indigener Völker, ein depressiver Roman, ein Tagebuch... es ist alles mit dabei. Ich bin zu der Einsicht gelangt, daß mir Herrn Kauderers Gegenwart viel bedeutet: Zu sehen, daß jemand heutzutage noch so viel Gewissenhaftigkeit und methodische Sorgfalt aufbringt, hat auf mich – trotz meines Wissens um die Vergeblichkeit allen Strebens – eine beruhigende Wirkung, vielleicht weil es meine unstete Lebensweise kompensiert, die ich trotz aller Schlußfolgerungen, zu denen ich inzwischen gelangt bin, noch immer als schuldhaft empfinde. - S. 63 Das Buch ist in der Du-Perspektive erzählt, was erst einmal überrascht, gleichwohl aber den Identifikationscharakter erhöht. Calvino spielt ganz deutlich mit den Erkenntnissen des Poststrukturalismus. Allen voran thematisiert er die implizite Leerstelle und den Tod des Autors. Es macht wirklich Spaß, die literaturwissenschaftlichen Erkenntnisse in einem Roman verhandelt zu haben. Vermutlich aber vor allem, wenn man sich selbst damit beschäftigte. Doch wenn es stimmt, daß die einzige Wahrheit, die ein Buch enthalten kann, eine individuelle ist, dann kann ich auch gleich meine eigene schreiben. Also das Buch meiner Erinnerungen? Nein, Erinnerungen sind nur so lange wahr, wie sie nicht gerinnen, nicht in eine Form gepreßt werden. Das Buch meiner Wünsche? Auch diese sind nur so lange wahr, wie ihre Treibkraft unabhängig von meinem Willen agiert. Die einzige Wahrheit, die ich schreiben kann, ist die des Augenblicks, den ich erlebe. Vieelleicht ist das wahre Buch dieses Tagebuch, in dem ich die Bilder der Frau auf dem Liegestuhl zu den verschiedenen Tageszeiten so festzuhalten versuche, wie sie mir im wechselnden Licht erscheinen. - S. 191. Es handelt sich um ein Verwirrspiel und die Suche nach dem wahren Buch, der Suche nach dem einen Autor, die Frage danach, ob gefälschte Literatur auch schlechte sein muss... Parallel entspinnt sich eine kleine Liebe zwischen dem Leser und der Leserin, die aber erst einmal nur distanziert wirkt und eigentlich, so meine ich, nur den Sinn hat, den Lesenden oder die Lesergemeinschaft, ähnlich den Büchern, zu einem Komplex zu gestalten. Man wird herausgefordert, man muss konzentriert sein und man wird verwirrt, doch mir hat es wirklich Spaß gemacht. Etwas hat es mich an „Das Schiff des Theseus“ erinnert, welches ich anfang des Jahres gelesen hatte. Sollte man sich in literaturwissenschaftlichen Theorien auskennen, dann kann dieses Buch wirkliche erhellend sein. Mich hat es im Übrigen zu einer Collage inspiriert.

    Mehr
    • 11
  • Wenn ein Reisender in einer Winternacht

    Wenn ein Reisender in einer Winternacht

    littleowl

    10. April 2016 um 09:14

    Worum geht’s? Alles beginnt damit, dass ein Leser, mit „Du“ angesprochen und bis zum Schluss namenlos, sich in den neuen Roman von Italo Calvino vertiefen will. Doch gerade als „Wenn ein Reisender in einer Winternacht“ richtig spannend wird, bricht das Buch plötzlich ab – ein Fehler beim Druck! Verärgert will er sein Exemplar in einer Buchhandlung umtauschen und lernt dort eine attraktive Leserin kennen, bekommt aber einen völlig anderen Roman in die Hand gedrückt. Das ist nur der Beginn eines literarischen Verwirrspiels, in dessen Verlauf der Leser die Anfänge von 9 Geschichten liest, doch nur eine beenden kann. Meine Meinung Mit „Wenn ein Reisender in einer Winternacht“ hat Italo Calvino, einer der wichtigsten italienischen Autoren der 20. Jahrhunderts, ein Werk vorgelegt, das sämtliche Genregrenzen sprengt und sich in keine Schublade einordnen lässt. Der Clou: Jeder der 9 Romananfänge ist eine Hommage an eine bestimmte Richtung der modernen Literatur, vom „magischen Realismus“ bis hin zum Gangsterkrimi. Der Roman hat deshalb sicher nochmal einen gewissen Mehrwert, wenn man literaturwissenschaftliches Hintergrundwissen mitbringt, aber man kann ihn auch einfach als „normaler“ Leser genießen. Denn im Grunde geht es Calvino um die pure Freude am Experimentieren mit Sprache und natürlich die Liebe zum Lesen. Mir ist es wirklich schwergefallen, den Inhalt dieses Romans zusammenzufassen, denn ab einem gewissen Punkt wird die Geschichte ziemlich surreal. Vom ersten Kapitel an entfaltet sich hier ein spannendes Verwirrspiel, „wendungsreich“ trifft es nicht mal ansatzweise. Um bei all den Missverständnissen, Verwechslungen und Täuschungen am Ball zu bleiben, sind aber auf jeden Fall aufmerksame Leser gefordert. Ich persönlich musste ein paar Mal einen Absatz zweimal lesen oder zurückblättern, um zu verstehen, was eigentlich gerade passiert ist. Die Romananfänge an sich haben mir durchweg gut gefallen, einige dieser Storys hätte ich wirklich zu gerne weitergelesen. Obwohl ich selbst ganz begeistert von der Geschichte bin, kann ich nachvollziehen, dass sie von vielen Lesern als langatmig und ermüdend empfunden wurde. Sprachlich ist es auf jeden Fall ein recht anspruchsvolles Werk, mit vielen verschachtelten Sätzen und einigen sehr theoretischen, philosophischen Passagen. Die meisten Kapitel fand ich zwar trotzdem kurzweilig und unterhaltsam, an manchen Stellen musste ich mich aber auch ein bisschen weiterquälen. Als Bettlektüre zum Abschalten ist dieser Roman vielleicht nicht unbedingt das Richtige, doch beeindruckend und fordernd zugleich, wenn man sich darauf einlässt. Fazit Mit viel Fabulierlust und Fantasie entspinnt Italo Calvino ein komplexes Verwirrspiel voller Überraschungen. Besonders Leser, die sich mit moderner Literatur auskennen, werden an den 9 Romananfängen ihre Freude haben, allerdings kann man den Roman auch ohne Hintergrundwissen genießen. Ein bisschen Muße sollte man jedoch mitbringen, der anspruchsvolle Schreibstil ist stellenweise eine echte Herausforderung.

    Mehr
  • Viele Romane in einem

    Wenn ein Reisender in einer Winternacht

    ChubbChubb

    27. February 2016 um 00:37

    Du bist schon richtig heiß auf den neuen Roman von Italo Calvino "Wenn ein Reisender in einer WInternacht" und er fängt auch richtig gut an. Ein Bahnhof, ein Koffer und eine geheime Übergabe, die mächtig schiefgeht. Dann ist allerdings das erste Kapitel zu Ende und das Buch auch - Fehldruck! Im Buchladen kannst du es umtauschen, bekommst aber ein Buch, das ganz anders anfängt. Auch hier: Nur ein Kapitel. Du suchst und du suchst, aber alles was du und deine neue Bekannte finden, sind weitere Romananfänge und eine verwirrende Geschichte, über einen Übersetzer.  Den Roman von Calvino werden echte Bücherratten verschlingen. Man muss dieser Romanschnitzeljagd einfach immer weiter folgen, in der Hoffnung zumindest einen der Romane zu Ende zu lesen.  Den Punkt Abzug gebe ich , weil die Ansprache an den Leser, manchmal sehr verwirrt und die Schnitzeljagd am Ende für meinen Geschmack etwas zu sehr aus den Fugen gerät. 

    Mehr
  • Die Chinesische Kalenderchallenge 2015/2016

    Die Chinesische Astrologie. So erstellen Sie Ihr chinesisches Horoskop selbst.

    stebec

    Willkommen zu unserer Challenge des Chinesischen Kalenders. Wir kattii und stebec haben uns ein paar nette Aufgaben überlegt, an deren Erfüllung ihr hoffentlich genauso viel Spaß haben werdet, wie wir bei der Erstellung. Natürlich dreht sich hier alles um den Chinesischen Kalender. Wir stellen euch Aufgaben für dessen Erfüllung ihr Punkte sammeln könnt, wenn ihr fleißig lest, aber alles der Reihe nach. Die Regel: Die Challenge findet vom 01.Mai 2015 bis zum 30.April 2016 statt. Einsteigen könnt ihr jederzeit und die verpassten Aufgaben auch nachholen.  Wir stellen euch jeden Monat zwei Aufgaben, die einem Tier des chinesischen Tierkreiszeichens passen. Die Aufgaben werden immer frühzeitig veröffentlicht, damit ihr genug Zeit habt, um euch eure Bücher herauszusuchen. Zusätzlich könnt ihr jeden Monat Elementaufgaben erfüllen, die Zusatzpunkte einbringen. Hier solltest ihr allerdings auf ein Gleichgewicht zwischen den Elementen sorgen. d.h. das jedes Element nur 6 mal verwendet werden darf. Die Elementaufgaben sind immer gleich. Natürlich müsst ihr auch darauf achten Yin&Yang im Gleichgewicht zu halten. D.h. das jedes Yin oder Yang nur 16 mal verwendet werden darf. Auch die Yin&Yang Aufgaben bleiben gleich. Erstellt bitte einen Sammelbeitrag, den wir verlinken können und in dem ihr eure Punkte aktuell haltet. Das hilft uns die Übersicht nicht zu verlieren.  Haltet euch hierbei bitte an das Beispiel, was wir unten erstellt haben. Die Aufgaben: Jeden Monat gibt es zwei Hauptaufgaben für euch, die von kattii im Monat vorher veröffentlicht werden. Eine zu einer schlechten und eine zu einer guten Eigenschaft des Tieres. Es geht sich also also darum für jeden Monat zwei Bücher zu lesen.  Die Elementzusätze können mit den Hautpaufgaben vereinbart werden. Die Elementzusätze sind keine Pflicht. als Beispiel: Ich lese ein Buch zu einer Hauptaufgabe, das über 450 Seiten hat und kann mir Wasserpunkte auf mein Konto schreiben. Feuer, heiß, leidenschaftlich und zerstörerisch. Um die Feuerpunkte zu bekommen, müsst ein Buch aus dem Genre Liebesroman, Thriller oder Dystopie lesen Wasser, 71% der Erde sind mit Wasser bedeckt. Das ist ganz schön viel. Deswegen müsst ihr für die Wasserpunkte ein Buch lesen, dass über 450 Seiten hat.  Luft, bedeutet Leichtigkeit. Man ist losgelöst von allem, deswegen lest ein Buch aus dem Genre: Fantasy, historischer Roman oder etwas humorvolles . Erde, ist ein sehr festes Element. Für die Erdenpunkte müsst ihr ein Hardcover lesen. Metall, steht für Fortschritt und deswegen müsst ihr für die Metalpunkte ein Buch lesen, dass nicht vor 2015 erschienen ist. Die Yin&Yang-Aufgaben sind simpel. Auch hier gilt, dass diese mit den Hauptaufgaben vereinbart werden können.  Yin => Ein helles Cover Yang => Ein dunkles Cover Ihr könnt euch hier entscheiden, ob ihr nur die Hauptaufgaben erfüllt oder die Zusätze auch abarbeiten möchtet.  Pro Buch könnt ihr eine Hauptaufgabe, einen Elementzusatz und einmal Yin oder Yang anrechnen. als Beispiel: Wenn ich ein Buch für eine Hauptaufgabe lesen, das über 450 Seiten hat und ein helles Cover besitzt, dann habe ich alle möglichen Aufgaben erfüllt. Sollte ich die Hauptaufgabe im Monat des Aufgabenstellung erfüllen, habe ich die höchstmögliche Punktzahl erreicht.  Die Punkte: Pro erfüllte Tieraufgabe gibt es 1 Punkt Pro erfülltes Element gibt es 1 Punkt Pro erfülltem Yin/Yang gibt es 1 Punkt Wenn ihr im Jahr des aktuellen Tieres geboren wurden seit:  Punktzahl mal 2 Wenn ihr die Aufgabe im Monat lest, in dem sie gestellt wurde: 1 Zusatzpunkt pro Aufgabe. Als Beispiel: Richtige Aufgabe + Element + Yin/Yang = 3 Punkte Ihr könnt also im Monat, wenn ihr beide Aufgaben und Zusatzaufgaben erfüllt habt 6 Punkte sammeln. Bei richtigem Geburtsjahr verdoppeln sich die Punkte auf 12. Und wenn ihr die Aufgabe im richtigen Monat lest gibt noch jeweils 1 Punkt pro Aufgabe dazu. Ihr könnt also bei richtigem Geburtsmonat 14 Punkte sammeln. Und in den anderen Monaten 8 Punkte. Am Ende der Challenge bekommt ihr noch einmal ein paar Bonuspunkte, wenn ihr fürs Gleichgewicht gesorgt habt. Punkte werden im folgenden Verhältnis verteilt. Yin&Yang: Jedes Yin&Yang mindest 8mal: 4 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 10mal: 8 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 12mal: 12 Punkte Elemente: Jedes Element mindestens 3mal: 8 Punkte Jedes Element mindestens 4mal: 12 Punkte Bonus für die Katzenaufgabe: 12 Punkte Am Ende des Jahres könnt ihr somit maximal 138 Punkte erreichen. Wenn wir euch jetzt mit unseren Regeln und Aufgaben nicht total durcheinandergebracht haben, freuen wir uns, wenn ihr uns ein Jahr lang auf dem Weg des chinesischen Kalenders begleitet. Selbstverständlich stehen wir euch immer mit Rat und Tat zur Seite.  Teilnehmer: 123sarah321 [inaktiv?] AberRush AnnaWaffel Anruba ban-aislingeach Bellastella BlueSunset Buchgeborene [inaktiv?] Buchgespenst clary999 DasBuchmonster DieBerta fabulanta [inaktiv?] Federzauber Galina86 hannelore259 Hikari Honeygirl96 [inaktiv?] janaka Jecke JuliB kattii Kitayscha Krimine LadySamira091062 Lavieenverre louella2209 lunaclamor [inaktiv?] mabuerele MiHa_Lore MiniMixi  mrsapplejuiice monana88 [inaktiv?] Niob Paulamybooksandme raphael-edward Regina99 samea Sandra251 scarlett59 Sick stebec sursulapitischi [inaktiv?] Tatsu Tiana_Loreen TigorA weinlachgummi Willia Wolfhound zazzles

    Mehr
    • 2100
  • Ein Verwirrspiel, eine Suche und viele Fragen

    Wenn ein Reisender in einer Winternacht

    Buchgespenst

    Das Verlangen, den neuesten Calvino zu lesen führt zu einer Jagd nach dem Wesen des Buches und des Lesens an sich. Verzweifelt treibt der Neugierige von einem Buch zum anderen, Romane, unbekannt, fragmentarisch bis sie auch seine Realität zerfransen. Ein Buch, das genial konzipiert wurde und Calvino entweder höllischen Spaß gemacht hat oder ihn mit einem akribischen Aufbau zur Verzweiflung getrieben haben muss. Ich habe die kleinen Spitzen gegen wissenschaftliches Lesen genossen, die schillernden Brillanten der Liebe zur Literatur begeistert ausgegraben und bin an dem Versuch, eine Verbindung zwischen all dem Erzählten herzustellen gescheitert. Das Buch fordert eine Interpretation geradezu heraus! Es ließ mich von Anfang an, an die Diskursanalyse denken, die ich nie begriffen habe. Jeder Romananfang zieht eine Spirale an Assoziationen nach sich, die zu einem weiteren Romananfang führt bis sie sogar die erzählte Realität zu einer Fiktion zerfasern lässt. Es ist kein Buch für zwischendurch. Es ist keine Lektüre, die man mal eben als Unterhaltung wegliest. Ein anspruchsvoller Roman, der fordert, sich auf ihn einzulassen, ihn hinzunehmen – bis man vorsichtig eine Sinnsuche wagen kann. Die Lektüre ist amüsant, frustrierend und spannend zugleich. Vermisst habe ich in dieser Ausgabe allerdings den Beitrag aus dem Kindler Literaturlexikon, einen Anmerkungsteil oder ein Nachwort. Gerade dieses Buch sollte mit Hintergrundinformation versehen werden, um dem normalen Leser ein bisschen was an die Hand zu geben. Nicht jeder hat einen literaturwissenschaftlichen Hintergrund oder Spaß an eigenständiger Suche nach dem Sinn seiner Lektüre. Der Lesegenuss wäre mit ein paar weiterführenden Informationen höher, da man dann wenigstens einen Orientierungspunkt hätte, um sich dem Werk zu nähern. Wirklich schade, dass darauf verzichtet wurde, da die Fischer-Klassiker-Reihe sich doch eigentlich durch den Kindler-Beitrag auszeichnet.

    Mehr
    • 3

    Buchgespenst

    04. February 2016 um 13:56
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392
  • Challenge: Literarische Weltreise 2016

    Euphoria

    Ginevra

        Liebe Lovelybookerinnen und –booker, habt Ihr Lust, im Jahr 2016 auf Weltreise zu gehen – literarisch gesehen? Dann begleitet mich durch 20 verschiedene Lese- Regionen! Die Aufgabe besteht darin... -  12 Bücher in einem Jahr zu lesen;-   Mindestens 10 verschiedene Regionen auszuwählen (zwei Regionen dürfen also doppelt vorkommen);-   Autor und/oder Schauplatz und/oder eine bzw. mehrere der Hauptfiguren müssen zu dieser Region passen.-   Bitte postet Eure Rezensionen und Beiträge bei den passenden Regionen;-   Auch Buchtipps ohne Rezension sind jederzeit willkommen;-   Am Ende des Jahres zählen Eure 12 Rezensionen - bis zu zwei Kurzmeinungen sind erlaubt!-   Eure Beiträge werde ich verlinken;-   Einstieg und Ausstieg sind natürlich jederzeit möglich;-   Genre und Erscheinungsjahr sind egal:-   Hörbücher, Graphic Novels, Biographien, Krimis, Literatur – bei dieser Challenge ist alles erlaubt!Gut geeignet sind z.B. die Bücher verschiedener Literaturpreise oder Empfehlungslisten (Booker- Preis, Preis des Nordischen Rats, ZEIT- Liste zur Neuen Weltliteratur, usw.).Diese Challenge eignet sich also auch hervorragend dazu, den SuB abzubauen, oder um andere Challenges damit zu kombinieren.Unter den TeilnehmerInnen, die die Challenge erfolgreich beenden, verlose ich am Ende des Jahres drei Bücher aus meinen Beständen - natürlich passend zum Thema!Ich freue mich sehr auf Eure Beiträge und werde zu jeder Region ein Unterthema erstellen, so dass es etwas übersichtlicher wird. Einige Tipps und Empfehlungen werde ich schon mal vorab anhängen - Ihr müsst davon natürlich nichts lesen. Dann wünsche ich uns allen...Bon voyage – Buon viaggio - Have a nice trip - Tenha uma boa viagem - Приятной поездкиСчастливого пути - ¡Qué tengas un buen viaje! -旅途愉快!- すばらしい旅行をなさって下さい。-Gute Reise! TeilnehmerInnen:abaAberRushAmayaRoseAriettaArizonaarunban-aislingeachBellastellaBellisPerennisBibliomaniablack_horseBonniereadsbooksBuchraettinBücherwurmBuchinaCaroasCode-between-linesConnyMc CorsicanaCosmoKramerDaniB83DieBertaDunkelblauElkeelmidiGelindeGinevraGingkoGruenentegstGwendolinahannelore259hexepankiInsider2199IraWirajasbrjeanne1302kopikrimielseKruemelGizmoleiraseleneleseratteneuleseleaLeonoraVonToffiefeelesebiene27leucoryxLexi216189lieberlesen21LibriHollylittleowllouella2209MaritaGrimkeMinnaMminorimiss_mesmerizedmozireadnaninkaNightflowerOannikiOrishapardenPetrisPMelittaMPostboteRyffysameaSchlehenfeeschokolokoserendipity3012Sikalsnowi81StefanieFreigerichtstefanie_skysursulapitschiSvanvitheTalathielTanyBeeTatjana89Thaliomeevielleser18wandablueWanderdueneWedmawerderanerWollywunderfitz

    Mehr
    • 1702
  • Die große LovelyBooks Themen-Challenge 2014

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2014? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 20 vorgegebenen Themen mindestens 15 Bücher aus 15 unterschiedlichen Themen zu lesen. 5 Themen können also ausgelassen werden. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt hier mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag. Diese Challenge läuft vom 1.1.2014 bis 31.12.2014. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Wer am Ende des Jahres die 15 Bücher zu 15 verschiedenen Themen geschafft hat, nimmt automatisch an einer Verlosung eines schönen Überraschungspakets teil. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2014 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Ich habe jedes Thema auch zu einem extra Beitrag hier auf LovelyBooks verlinkt, in dem ihr euch jeweils über die passenden Bücher austauschen könnt. Für jedes Thema hänge ich ein Beispielbuch in der Reihenfolge der vorgegebenen Themen an, ihr könnt aber gern andere lesen! Bücher, die erstmalig vor 2010 erschienen sind Bücher, die Teil einer Reihe sind (alles ab mindestens 2 Bänden) Bücher, die ein vorranging rotes Cover haben Bücher, deren Buchtitel eine Zahl enthalten Bücher, die ausschließlich als Taschenbuch / Broschur erschienen sind (nicht als Hardcover, E-Book zusätzlich ist ok) Bücher, bei denen der Vor- oder der Nachname des Autors mit dem gleichen Buchstaben beginnt, wie der Buchtitel Bücher, die bisher noch keine Rezension auf LovelyBooks haben (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, in denen es ums Essen geht und das auch durch den Buchtitel, das Cover o.Ä. ausgedrückt wird Bücher von deutschsprachigen Autoren Bücher, die weniger als 250 Seiten haben Bücher, auf denen hauptsächlich Schrift und kein vordergründiges Covermotiv zu sehen ist Bücher von Autoren, die schon mindestens 5 Bücher veröffentlicht haben Bücher, die in der Hardcover-Ausgabe einen Schutzumschlag haben Bücher, deren Buchtitel aus mindestens 5 Wörtern bestehen Bücher, die aus einer anderen Sprache als dem Englischen oder Französischen übersetzt wurden Bücher, die in einer Stadt mit mehr als 1 Mio. Einwohner spielen Bücher, die in einem unabhängigen Verlag erschienen sind (keine Verlagsgruppen / Konzerne) Bücher, auf deren Cover mindestens 3 Lebewesen zu sehen sind (es zählen Menschen & alle Tierarten) Bücher, die auf LovelyBooks mit 4,5 - 5 Sternen bewertet sind (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, deren Hauptfigur mindestens 10 Jahre jünger oder älter als ihr selbst ist (wer dieses Thema erfüllen möchte, müsste hier sein Alter verraten - in meinem Fall müsste die Figur 17 oder jünger bzw. 37 oder älter sein) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Antworten auf häufig gestellte Fragen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Wenn es in der Aufgabenstellung keine spezielle Eingrenzung gibt, zählt wirklich alles, was dazu passt. Zahlen zählen also auch als Zahlen, egal ob ausgeschrieben oder nicht usw. * Ich kann diese Challenge nicht in Unterthemen gliedern, da das nur bei Leserunden geht. * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Unabhängige Verlage sind solche, die nicht zu einer Verlagsgruppe / einem Konzern gehören. Wenn ihr unsicher seid, schreibt mir eine Nachricht mit dem entsprechenden Verlag. * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, als auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2014 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Postet euer jeweiliges Buch bitte erst, wenn ihr es wirklich komplett gelesen & eine Rezension oder Kurzmeinung geschrieben habt. * Ein paar Beispiele für Verlage,  die als unabhängig zählen - es gibt aber wirklich ganz viele, fragt mich im Zweifel einfach per Nachricht: Hanser Verlag (und Unterverlage), Aufbau Verlag (und Unterverlage), dtv, Coppenrath Verlag, Diogenes Verlag, usw. * Falls Bücher, die eine ISBN habe, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com * Bei Themen, für die der Stand bei Lesebeginn entscheidend ist (Bücher, die noch keine Rezension haben / Bücher, mit Bewertung zwischen 4,5 - 5 Sternen) vertraue ich einfach darauf, dass ihr wirklich nur welche angebt, wo das stimmt. * Keine Mangas & Comics, außer für Thema 10 - Graphic Novels zählen überall, sofern sie dem Thema entsprechen Teilnehmer: 19angelika63 4cloverleaf 78sunny aba Aduja Ajana Alchemilla AlinchenBienchen allegra Alondria Amara Anendien Aniston81 AnnaMK Anneblogt Annilane Anniu anushka Arizona Asu AuroraBorealis baans Bambi-Nini Baneful battlemaus88 BethDolores BiancaWoe Bluebell2004 bluebutterfly222 bookgirl Bookmarble books_and_senses bookscout brudervomweber BuchblogDieLeserin Bücherwurm Buchgeborene Buchrättin Buecherfee82 Buecherfreak321 Buecherschmaus Buecherwurm1973 callunaful Carina2302 carooolyne CaryLila Cattie christiane_brokate Clairchendelune Clouud coala_books Code-between-lines Curin czytelniczka73 daneegold DaniB83 Daniliesing danzlmoidl darigla Deengla Deirdre dieFlo Dini98 Donata Donauland DonnaVivi Dreamworx Dunkelblau El. Elke Emma.Woodhouse Eskarina* Evan fabalia FantasyDream Fay1279 Felilou Finesty22 Florenca fireez Fraenzi Freakshowactress fredhel funkyreadinggirl garfieldbuecher Gela_HK Geri GetReady Ginevra ginnykatze Girdie glanzente Glanzleistung gra grinselamm GrOtEsQuE Gruenente gst Gulan guybrush hannelore259 HarIequin Heldin-mit-Happy-End hexe2408 HibiscusFlower Hikari Honeygirl96 IraWira isipisi jahfaby janaka jasminthelifeispretty Jeami Jecke Julia_Ruckhardt Juliaa JuliaSchu juliaslesewelt Juya Kaiaiai Kajaaa kalligraphin Kanjuga Karin_Kehrer Karoliina Karottenjunkie KatharinaJ Kendall Kerstin-Scheuer Kidakatash Kiki2000 Kirschbluetensommer Kiwi_93 Kleine1984 Kleine8310 kleinechaotin kleinfriedelchen Krinkelkroken krissiii KTea  Kurousagi LaDragonia LadySamira091062 LaLecture LaLeLu26 Lalena Laupez lcsch30 LeJardinDuLivre LenaausDD Leochiyous lesebiene27 Lesefee86 Lese-Krissi Leselotteliese lesemaus LeseMaus Lesemaus_im_Schafspelz leseratte69 lesewurmteri Lialotta Libramor LibriHolly liebling Lienne LilaLady lilja1986 lille12 Lilli33 LillianMcCarthy lilliblume LimitLess lisam Lissy Literatur literaturleben Lizzy_Curse LMisa Loony_Lovegood Looony Lucretia Lukodigilit Luna16 Lyla11 mabuerele Madlenchen Maggi90 maggiterrine mamenu mareike91 Maryanna mecedora merlin78 mieken Miia MiniBonsai minori Mira123 miss_mesmerized MissErfolg MissMisanthropie MissPaulchen MissTalchen mona0386 Mone80 monerl moorlicht Moosbeere mrs-lucky Mrs_Nanny_Ogg Nabura Naddlpaddl NaGer Narr Nenatie Nik75 Niob Nirena nj-sun noellecatherine Normal-ist-langweilig Nova7 Nyoko PaperPrincess papertowns Papsat ParadiseKiss1988 parden passionelibro Pelippa Penelope1 PetitaPapallona Phoebe PMelittaM Prisha prudax Queenelyza QueenSize readandmore RicardaMarie Ritja rikku_revenge RoteZora RottenHeart rumble-bee SakuraClow Salzstaengel samea Samy86 Sandy7 sarlan Sarlascht Sauhund01 scarlett59 Schafswolke Scheherazade Schneckchen Schneeeule129 Schnuffelchen schokolade29 schuhbidu SchwarzeRose Seelensplitter serpina shadow_dragon81 Shadowgirl sibylle_meyer Si-Ne SofiaMa Solitary77 solveig Solvejg Somaya Sommerleser sonjastevens Sophiiie Spleno Starlet Staubwolkex SteffiFeffi SteffiR30 sternblut Stjama summi686 Sun1985 sunlight Sunny87 sunrisehxmmo sursulapitschi Suse*MUC Sweesomastic sweetyente Synic Taku Tamy_s tanjuschka Tatsu taylaa Thaliomee The iron butterfly TheBookWorm thenight tigger Tini_S Traeumeline Trashonaut uli123 unfabulous urlaubsbille vb90 Venj98 vielleser18 Vitus Watseka weinlachgummi Weltverbesserer werderaner wiebykev Wildpony Winterzauber World_of_tears91 WortGestalt Wortwelten wuschelana xaliciaxohlx Xirxe YvetteH Yvonnes-Lesewelt zazzles Zeilenreichtum Zeliba zitrosch Punkteübersicht

    Mehr
    • 2083
  • Auf der Jagd nach der vollendeten Geschichte

    Wenn ein Reisender in einer Winternacht

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    01. January 2014 um 19:46

    Italo Calvino schreibt mit WENN EIN REISENDER IN EINER WINTERNACHT nicht ein Buch, er führt durch elf einzelne, vollkommen unterschiedliche Geschichten, von denen bloß eine einzige wirklich zu einem Ende geführt wird. Die Haupterzählung, die sich durch das gesamte Buch hinweg zieht, scheint den Leser gleich zu Beginn direkt anzusprechen: „Du schickst dich an, den neuen Roman Wenn ein Reisender in einer Winternacht von Italo Calvino zu lesen. Entspanne dich. Sammle dich.“ Die Hauptfigur des Lesers lehnt sich entspannt zurück, nachdem er den Klappentext kurz überflogen hat, und nimmt die Verfolgung der ersten Geschichte auf, die sich vor ihm aus dichten Nebelschwaden auf einem Bahnhof enthüllt. Es scheint sich um eine Agentengeschichte zu handeln, voller mysteriöser Treffen auf nächtlichen Bahnsteigen und einem Koffer, der ausgetauscht wird. Höchst spannend – bricht die Geschichte an ihrem Höhepunkt ab. Nicht nur man selbst als Leser, auch die Hauptperson des Buches, die ein unpersönliches „Du“ bleibt, stockt irritiert. Ob dies wohl Absicht ist? Für die Leser des Buches: Es ist volle Absicht. Für die Hauptperson jedoch ist es ein Versehen. Seine Ausgabe ist nämlich ein Exemplar, in dem ein Fehler der Buchbinderei vorliegt. So tauscht er diese fehlerhafte Ausgabe um, und trifft beim Buchhändler auf die Leserin Ludmilla. Sie tauschen die Telefonnummern aus und beschließen, einander zu kontaktieren, sollten sie auf Unstimmigkeiten stoßen. Die lassen nicht lange auf sich warten. Jedes Kapitel beginnt anders, als hätte die Hauptperson zuvor ein völlig anderes Buch in der Hand gehalten. Im Laufe der Rahmenhandlung kommen sich Ludmilla und der Leser näher, und gemeinsam begeben sie sich auf die Suche nach dem Ende der zehn Geschichten, die immer an den spannendsten Stellen abzubrechen scheinen – und nach dem richtigen Buch. Dabei treffen sie auf allerhand kuriose Gestalten aus der Welt der Literatur: ein Lektor, ein Professor mit seinen Studenten, ein Schriftsteller in Sinnkrise, schließlich sogar einen Zensor in einem fernöstlichen Land – der sich als großer Literaturliebhaber herausstellt. Im letzten Kapitel finden sie sich in einem Ehebett wieder – jeder mit seiner Bettlektüre. Der Leser bittet im letzten Absatz noch um fünf Minuten, da er gerade dabei sei, „Wenn ein Reisender in einer Winternacht“ zu lesen. Italo Calvino, selbst Literaturwissenschaftler, spielt in seinem Buch mit seinem eigenen Metier und den vielen Facetten des Lesens und der Bücherwelt, wie es bislang kaum dagewesen ist. Gleich zu Anfang überrumpelt Calvino die Leser, welche ein klassisches „Es war einmal“ erwarten, und reißt sie aus jeder möglichen bereits vorgeformten Haltung gegenüber seinem Buch. Die Frustration der Leser wächst mit der des Hauptcharakters, je mehr der zehn unvollendeten Geschichten er hinter sich lässt. Auf der abenteuerlichen Reise durch die begonnenen Geschichten, welche allesamt kein Ende nötig zu haben scheinen, spielt Calvino mit der modernen Literatur des zwanzigsten Jahrhunderts. Er parodiert die einen, zollt den anderen Respekt und wechselt bei jedem Mal den Ursprungsort, bewegt sich gewandt zwischen Kafka, südamerikanischem Realismus, Psychothriller, Symbolismus und Gangsterroman hin und her. Durch diese vielen Berührungspunkte wird dieser Roman auch als 'Metaroman' bezeichnet. „Wenn ein Reisender in einer Winternacht“ ist ein Buch über das Lesen und die Bücher – vor allem jedoch dreht es sich um die Liebe zum Buch. WENN EIN REISENDER IN EINER WINTERNACHT erschien 1979 im italienischen Original unter dem Titel „Se una notte d'inverno un viaggiatore“ im Verlagshaus Einaudi, die deutsche Version erschien 1983. Es ist einer der bekanntesten Romane des italienischen Schriftstellers und Literaturwissenschaftlers Italo Calvino (1923-85). Erika

    Mehr
  • Was für eine Qual

    Wenn ein Reisender in einer Winternacht

    wellenschlag

    27. October 2013 um 14:12

    Ja, dieses Buch verlangt Applaus, weil ich kaum je ein theoretischeres gelesen habe. Zum Sezieren in Schule und Universität ist es mit Sicherheit hervorragend geeignet und die Leistung Calvinos seine Leser geradezu auszulaugen verlangt aufrichtigen Respekt. Eigentlich hätten hier fünf Sterne vergeben werden müssen, zumal die Tarnung dieses Werkes als wahrhaftiges Buch perfekt ist. Zum genüsslichen Lesen, zum Finden und Fühlen (von Frustration und Wut untermalt von beständigem Augenrollen einmal abgesehen) eignet sich "Wenn ein Reisender in einer Winternacht" allerdings nicht. Selten passiert etwas tatsächlich, es wird beschrieben, in Aussicht gestellt und parodiert, sodass sich gleichsam das monströse Paradoxon eines geplanten und gleichzeitig tatsächlich vorhandenen Romans vor dem fassungslosen Leser erhebt. Man fühlt sich betrogen, mit leeren Händen in einer Art literarischem Fegefeuer zurückgelassen, da ein jeglicher Konzeptgedanke des Autors nur allzu deutlich mitzulesen ist. Der Leser kommt mit seinen Bedürfnissen vor einem Wolkengebilde zu Stehen, dem er verzweifelt Haptisches abzupressen versucht. Dieses Buch ist notwendig-genial und trotzdem gebe ich nur zwei Sterne, weil es mich so unsagbar gequält hat und das kann ich nun einmal nicht verzeihen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Frauen und Bücher" von Stefan Bollmann

    Frauen und Bücher

    DieBuchkolumnistin

    Frauen und Bücher - eine Leidenschaft mit Folgen Wussten Sie, dass Marilyn Monroe eine passionierte Leserin war und eines ihrer Lieblingsbücher der »Ulysses« von James Joyce? Dass der Studienabbrecher Friedrich Gottlieb Klopstock 1750 die Dichterlesung erfand, als er einer Schar junger Frauen seine Oden vortrug und dafür Küsse kassierte? Dass Jane Austen nur Frauen für voll nahm, die Romane lieben? Oder dass vor 150 Jahren Eugenie Marlitt, eine entlassene Vorleserin, zur ersten Bestsellerautorin der Welt aufstieg? Diese und eine Fülle anderer Begebenheiten lässt Stefan Bollmann in einem unterhaltsam geschriebenen Panorama lebendig werden, das von Klopstocks Zeit bis in die Gegenwart führt und von aktuellen Phänomenen wie Fanfiction und "Shades of Grey" berichtet. Zugleich erzählt er eine überraschend andere Geschichte des Lesens, seiner Macht und Magie. Lesen kann Leben und Lieben verändern. Ein Buch für Frauen, die leidenschaftlich gern lesen – und aus dem Männer erfahren, was ihre Frauen meinen, wenn sie sagen: »Jetzt nicht! Ich lese!« Leseprobe Viel mehr muss ich zu diesem wunderbaren neuen Buch von Sachbuchautor Stefan Bollmann wohl nicht schreiben - es könnte kaum besser zu LovelyBooks und uns Leserinnen passen. Gemeinsam mit der DVA suchen wir 25 Testleserinnen, die "Frauen und Bücher" gemeinsam mit uns studieren, es diskutieren, in den Seiten schwelgen und natürlich eine Rezension dazu schreiben. Für Eure Bewerbung vollendet einfach folgenden Satz: Ich liebe Lesen, weil ... Stefan Bollmann, geboren 1958, promovierte nach einem Studium der Literatur, Geschichte und Philosophie über Thomas Mann. 1998 vertauschte er den Beruf des Hochschullehrers mit dem des Lektors in Publikumsverlagen. Stefan Bollmann hat zahlreiche Bücher veröffentlicht. Mit seinen Bestsellern „Frauen, die lesen, sind gefährlich“ (2005) sowie „Frauen, die lesen, sind gefährlich und klug“ (2010), beide erschienen im Elisabeth Sandmann Verlag, ist er dem Wandel der Lesekultur nachgegangen und hat den Boom des Themas mit angestoßen. Seine Bücher wurden in 16 Sprachen übersetzt und verkauften sich annähernd eine halbe Million Mal.

    Mehr
    • 643
  • Eine fabelhafte Idee

    Wenn ein Reisender in einer Winternacht

    Fairyworld

    11. July 2013 um 09:02

    Noch nie war ich in einem Buch so schnell in der Szene vertieft wie in Calvinos "Wenn ein Reisender...". Da werden am Anfang ganz banale Orte, Tätigkeiten und Sachen so gut beschrieben, dass man denkt man sitze selber in diesem beschriebenen Cafe. In diesem Roman machst du dich selbst auf eine Reise durch viele grundverschiedene Geschichten, dadurch springt man von einem Genre ins nächste. Man ist mitten in einem Krimi und ein paar Seiten weiter ist es schon eine Erotische Geschichte.  Ich habe das Buch sehr gerne gelesen, es gab nur zwischen durch ein Paar etwas langgezogene Momente die man meiner Ansicht nach etwas kürzer hätte schreiben können. Doch rein Sprachlich und von der Idee her, einfach toll!

    Mehr
  • Rezension zu "Wenn ein Reisender in einer Winternacht" von Italo Calvino

    Wenn ein Reisender in einer Winternacht

    FrlZitrone

    02. July 2012 um 10:14

    Schon am Anfang des Buches merkt man, dass es sich bei Ein Reisender in einer Winternacht nicht um einen gewöhnlichen Roman handelt. Der Autor tritt in ein Gespräch mit dem Leser, dir, erzählt, wie du in eine Buchhandlung gehst und dir ein Buch kaufst, es zu Hause anfängst zu lesen und dann, nachdem du das erste Kapitel beendet hast, merkst, dass das Buch falsch gebunden ist. Du trägst es also zurück in die Buchhandlung und bekommst ein neues Exemplar- und das Spiel beginnt von Neuem. Anstatt einer abgeschlossenen Geschichte bekommt man bei Calvino nur die Anfänge von Erzählungen, die auf verschiedene Klassiker der Weltliteratur anspielen. Man liest ein Buch über das Lesen, über das Schreiben, über das Erzählen. Das kann anfänglich verwirrend sein, zieht einen dann aber immer mehr in seinen Bann und entfaltet nach und nach seine Großartigkeit.

    Mehr
  • Rezension zu "Wenn ein Reisender in einer Winternacht" von Italo Calvino

    Wenn ein Reisender in einer Winternacht

    Jetztkochtsie

    05. May 2009 um 16:10

    Wirklich ein ganz außergewöhnliches Buch. Es saugt den Leser in sich auf, zieht ihn in die Geschichte rein und immer wieder fühlt man sich ertappt und erkannt. Ich würde mich als bibliophil bezeichnen und gerade die Menschen werden sich wohl das ein oder andere Mal beim Lesen dieses Buches überrascht fühlen oder mit einem Laut des Staunens den Mund aufreißen und dümmlich gucken. Seien es die ungelesenen Bücher, die einen böse ansehen, wenn man mal wieder neue ungelesene Bücher anschleppt oder das Gefühl des Schutzes, den man hinter einem Buch verspürt, wenn man sich in der Bahn oder sonst wo ganz dahinter zurück ziehen und von der Welt nicht belästigt werden will. Grandios fängt Calvino all diese geheimen Gedanken der leidenschaftlich lesenden Bevölkerung ein und strickt daraus eine fantastische schräge Geschichte. Seine im Buch verbastelten Romananfänge enden alle mit einem Knall und lassen einen doch ein wenig unbefriedigt aber neugierig zurück... Man liest weiter, man wird angefixt, man will wissen und dreht sich doch im Kreis und das ist das einzige Manko des Buches, für mich drehte man sich ein paar Mal zu viel. Irgendwann driftet es ins langweilig Banale ab und vermochte nicht mehr mich so zu fesseln, wie zu Beginn. Die fantastischen letzten Zeilen hauen diese Langeweile und zu arge Turbulenz oder Überfrachtung des letzten Viertels wieder raus. Daher bin ich begeistert, aber diese Begeisterung wurde ein wenig getrübt.... dennoch eine ganz besondere Leseerfahrung, die ich nicht missen möchte.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks