Ivar Leon Menger

 4,2 Sterne bei 1.071 Bewertungen
Autor von Als das Böse kam, ANGST und weiteren Büchern.
Autorenbild von Ivar Leon Menger (©Nouki)

Lebenslauf

Ivar Leon Menger, 1973 in Darmstadt geboren, studierte Grafikdesign an der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst in Hildesheim. Er ist u.a. Autor und Regisseur erfolgreicher Hörspielserien wie "Monster 1983", für die er 2023 mit der Goldenen Schallplatte ausgezeichnet wurde, und "Ghostbox". Als Werbetexter und Grafikdesigner entdeckte Menger rasch seine Liebe zum Film, die auch seine Geschichten prägt. 2022 erschien sein Thrillerdebüt "Als das Böse kam".

Quelle: dtv

Botschaft an meine Leser

Liebe Leserin, liebe Leser.

Wie schön, dass ich das mal schreiben darf. Leserin, Leser. Denn wahrscheinlich kennst du mich bisher aus dem Hörspiel- und Hörbuchbereich – und daher mit der Anrede: liebe Hörer*in. 

Doch dieses Jahr ändert sich das.

Ich habe ein Buch geschrieben und mein Debütroman wird 2022 im dtv Verlag erscheinen. Noch darf ich leider keine Details über den Thriller verraten. Erst, wenn die Herbstvorschau öffentlich ist. Aber sobald du meinen Roman vorbestellen kannst, sage ich hier rechtzeitig Bescheid. 

Vielen Dank für deine Treue und liebe Grüße,

Ivar :-)

Newsletter abonnieren

Neue Bücher

Cover des Buches Finster (ISBN: 9783423220811)

Finster

 (1)
Erscheint am 14.08.2024 als Taschenbuch bei dtv Verlagsgesellschaft.

Alle Bücher von Ivar Leon Menger

Cover des Buches Als das Böse kam (ISBN: 9783423263399)

Als das Böse kam

 (341)
Erschienen am 19.07.2022
Cover des Buches ANGST (ISBN: 9783423263610)

ANGST

 (123)
Erschienen am 16.08.2023
Cover des Buches Die drei ??? und der dreiäugige Totenkopf (ISBN: 9783440141236)

Die drei ??? und der dreiäugige Totenkopf

 (22)
Erschienen am 08.09.2015
Cover des Buches Die drei ??? Das Dorf der Teufel (ISBN: 9783440154717)

Die drei ??? Das Dorf der Teufel

 (15)
Erschienen am 07.09.2017
Cover des Buches Porterville - Folge 1: Von Draußen (ISBN: B00BCG3U3U)

Porterville - Folge 1: Von Draußen

 (11)
Erschienen am 18.02.2013
Cover des Buches Porterville - Folge 3: Nach dem Sturm (ISBN: 9783942261449)

Porterville - Folge 3: Nach dem Sturm

 (10)
Erschienen am 18.02.2013
Cover des Buches Porterville - Folge 5: Die Akte Tori (ISBN: 9783942261463)

Porterville - Folge 5: Die Akte Tori

 (8)
Erschienen am 18.03.2013

Neue Rezensionen zu Ivar Leon Menger

Cover des Buches Monster 1983 - Staffel 1 (ISBN: B016DI8U72)
philographs avatar

Rezension zu "Monster 1983 - Staffel 1" von Ivar Leon Menger

Willkommen in Harmony Bay
philographvor 4 Tagen

Ein Hörspiel weckt Nostalgiegefühle bei mir. Als Kind verging kein Tag, an dem man während dem Spiel mit Klemmbausteinen nebenbei ein Hörspiel hörte. Mit Monster 1983 fühlt man sich erst Recht in die späten 80er zurückversetzt. Ivar Leon Menger und die weiteren Autoren haben ein kleines Küstenstädtchen namens "Harmony Bay" erschaffen. Dort tritt Sheriff Cody seinen Dienst an. Er arbeitet und lebt (zusammen mit seiner Tochter und seinem Sohn) in dem verschlafenen Ort. Nachdem ein Gefangentransport an einer Klippe nahe Harmony Bay zerschellt, tauchen Regierungsbeamte auf, die offenbar etwas vertuschen möchten. Der Fahrer und Beifahrer des Transporters sind Tod, ein weiterer Insasse - vermutlich ein russischer Spion - ist verschollen. 

Und schon bald kommt es zu weiteren mysteriösen Todesfällen. Ist ein Serienkiller in Harmony Bay unterwegs? Was verheimlichen die Leute von der Regierung? Und der Bürgermeister scheint wohl auch in miese Geschäfte verstrickt zu sein. Sheriff Cody geht auf Spurensuche und stellt schnell fest, dass er sehr genau überlegen sollte, wem er traut und wer ein böses Spiel mit ihm spielt. 

Monster 1983 ist einfach großartig. Die Atmosphäre von Harmony Bay ist bis ins kleinste Detail herausgearbeitet. Man merkt, wie aufwändig die insgesamt 10 Folgen der ersten Staffel produziert wurden. Die Geräuschkulisse ist immer perfekt abgestimmt. Räume bekommen den passenden Hall. Die Sprecher sind - bis auf eine Ausnahme das Beste was im deutschsprachigen Raum zu finden ist. Die Ausnahme ist für mich der Bürgermeister. Die überzogene - fast schon satirische - Betonung passt überhaupt nicht zu den übrigen Dialogen. Ich musste immer an den Bürgermeister von Neustadt bei Benjamin Blümchen denken. Sehr schade, spielt er doch eine recht große Rolle in der Geschichte.

Ich freue mich sehr auf die zweite (und dritte) Staffel. 


10/10

Cover des Buches ANGST (ISBN: 9783423263610)
MoMes avatar

Rezension zu "ANGST" von Ivar Leon Menger

Hübsches Cover, krude Story
MoMevor 14 Tagen

Das Cover mit den roten Dahlien ist sehr schön und passt prima zur Story. Der Prolog ist erfrischend anders und eine kleine Vorschau auf das, was mich handlungsmäßig hoffentlich erwarten wird.

„Angst“ wird aus zwei Perspektiven erzählt. Da ist eine männliche, nicht namentlich erwähnte Person. Diese erzählt vorrangig von vergangenen Ereignissen, dabei wird klar, der Unbekannte ist der Antagonist in „Angst“.
Die zweite Perspektive beleuchtet Protagonistin Mia. Sie möchte eine großartige Schauspielerin werden und setzt alles daran, damit sich ihr Traum erfüllt. Mia weiß, was sie möchte, und arbeitet in jeder freien Minute daran, sich den entscheidenden Personen zu zeigen. Zu Beginn finde ich ihren Ehrgeiz erfrischend, doch im Verlauf ändert sich das. Mia wirkt immer naiver und auch schrecklich ich-bezogen. Ständig muss sie im Mittelpunkt stehen, die Welt dreht sich nur um Mia. Permanent ist sie in irgendwen verliebt oder wahlweise die Männer in sie. Auch Mias Umgang mit ihren Freunden ist irgendwann für meinen Geschmack sehr grenzwertig.
Generell habe ich bei fast allen Charakteren irgendwann das Gefühl, dass sie alle einen an der Waffel haben. Auch Mias Mitbewohnerin Yvonne ist schrecklich überzeichnet und auch keine Sympathieträgerin.

„Angst“ wirkt anfänglich reichlich überladen. Auch kleine schusselige Logikfehler sind vorhanden, was die Spannung zusätzlich drückt. Generell fällt es mir schwer, in der Geschichte anzukommen. Mir fehlen der rote Faden und ein Gefühl dafür, wohin sich die Story entwickeln könnte.
Nachdem sich die Fülle eingependelt hat, entsteht bei mir der Leseeindruck, dass die Entwicklung der Handlung stagniert. Irgendwie dreht sich die Story im Kreis und es geht einfach nicht mehr richtig voran.
Zwischenzeitlich frage ich mich, ob ich versehentlich zu einem anderen Genre gegriffen habe. Statt Thriller gibt es einen Ausflug in die erotische Abteilung der Literatur. Für meinen Geschmack ein bisschen zu viel des Guten, es ist für die Entwicklung der Geschichte gar nicht notwendig.

„Angst“ wird immer vorhersehbarer und schnell habe ich mich auf den vermeintlichen Stalker festgelegt. Ich möchte Herrn Menger gern zugutehalten, dass er ein wichtiges Anliegen ansprechen und behandeln wollte. Stalking ist ein wirklich ernstes Thema, aber dann muss es auch bitte schön vernünftig transportiert und umgesetzt werden. Ich konnte hier kein Stalking entdecken. Jedenfalls nicht in der Form, wie Mia sie sich zusammen gesponnen hat. Das ist völlig fern der Realität und völlig überzogen. Die ganze Entwicklung ist so grotesk, dass ich nur den Kopf schütteln kann. Dabei flackert hin und wieder sehr wohl auf, wie hilflos sich Opfer fühlen können. Besonders, wenn sie ihr Gefühl nicht mit harten Fakten belegen können. Mir ist das aber insgesamt einfach zu wenig und leider fehlt mir hier die groß angekündigte Psychospannung.

Das Finale lockt mich nicht hinterm Ofen vor. Alle meine Überlegungen während des Lesens sind ein Volltreffer. Alle? Nein, ein Detail habe ich tatsächlich nicht kommen sehen, lässt mich dennoch augenrollend zurück. Diese Schlussentwicklung ist so hanebüchen, dass ich das Buch frustriert zuschlage.

Fazit:
Das war ein Satz mit X. Das war wohl nix. Statt Psychospannung gibt es unlogische Handlungen, Logikfehlerchen, platte Dialoge und flache Charaktere. Sehr offensichtlich und leider keine Leseempfehlung.

Cover des Buches ANGST (ISBN: 9783423263610)
Undine_Sittels avatar

Rezension zu "ANGST" von Ivar Leon Menger

Am Anfang etwas langgezogen aber dann haut es umso mehr rein
Undine_Sittelvor einem Monat

Ivar Leon Menger ,für mich bis jetzt ein Unbekannter Autor. Durch die vielen Buchportale bei Facebook und instagramm bin ich auf ihn aufmerksam geworden und die Trailer zu seinen Büchern haben mich richtig neugierig gemacht. Letztendlich musste eins seiner Bücher unbedingt her. Ich hab mich für ,,Angst,, entschieden da mich das Cover gleich angeschrieen hat,nimm mich bitte. 

Der Klappentext klang richtig gut und spannend. 


Klappentext:

Du wirst ganz mir gehören!


Neue Psychospannung für Leser*innen von Arno Strobel, Andreas Winkelmann und Melanie Raabe


Jede Nacht hat ihre Kinder. Geschöpfe wie ihn, die um die beleuchteten Häuser schlichen und nach Beute suchten. Mit dem Teleobjektiv, aus sicherer Entfernung. Einmal im Monat eroberte der Schatten ein anderes Revier. Ein fremdes Viertel, eine neue Straße. Er wurde regelrecht süchtig danach. Bis er Mia sah. Und so blieb er für immer ...


Irgendetwas an Viktor stimmt nicht, das spürt Mia schon bei ihrem ersten Date im Edelrestaurant auf dem Dach des Kanzleramts. In den Tagen darauf geschehen merkwürdige Dinge, die sich irgendwann nicht mehr mit dem Zufall erklären lassen. Mias anfängliche Beunruhigung weicht einer lähmenden Angst. Doch dann beschließt sie, den Spieß umzudrehen. Ein tödliches Spiel beginnt ...


Mein Leseeindruck:

Ich bin mit sehr großen Erwartungen an das Buch ran gegangen. Der Schreibstiel ist flüssig und einfach zu lesen und man ist sehr schnell in der Geschichte drin die sich auch schnell und spannend entwickelt. 

Allerdings fand ich das es etwas kürzer hätte sein können in der ersten Hälfte. Das wurde aber dann im hinteren Teil des Buches komplett wett gemacht indem es einen Twist nach dem anderen gab. Kaum hatte man einen Verdächtigen mußte man lesen das es doch wieder ganz anders ist. Die einzige konstante hier war Mia der nachgestellt wurde und die versucht hat sich selbst zu helfen da ihr niemand so recht geglaubt hat, vorallem die Polizei brauchte mehr Beweise. 

Und wem kann Mia eigentlich noch trauen in ihrem Umfeld. 

Plötzlich passieren schlimme Dinge die Mia immer mehr Angst machen. Gut das ihr Mitbewohner Philipp  ihr in dieser schwierigen Situation zur Seite steht.


Auch wenn es im ersten Teil,für mich, etwas langgezogen wirkte,kann ich dieses Buch trotzdem uneingeschränkt weiterempfehlen und kann es guten Gewissens mit 5 Sternen bewerten. Die Spannung im zweiten Teil und diese tollen Twists die ich so nicht geahnt habe,haben zu einem steilen Anstieg der Spannung geführt. 

Mit Mia hab ich die ganze Zeit mitgefiebert und ich hätte sie so gern in den Arm genommen und getröstet. 

Nun freu ich mich auf August wenn das nächste Buch von Ivar Leon Menger erscheint,,Finster,,. Da hat mich der Trailer auch voll in seinen Bann gezogen. Absolut gute Werbetechnick,bei mir wirkt's auf alle Fälle.

Gespräche aus der Community

Wenn man bei einem ersten Date feststellt, dass es leider nicht passt, dann sieht man sich einfach nicht wieder. Doch nach Mias Date mit Viktor passieren plötzlich merkwürdige Dinge. Hatte sie Recht mit ihrem Eindruck, dass mit Viktor etwas nicht stimmt? Als sie beschließt, den Spieß umzudrehen, beginnt ein tödliches Spiel ...

Wir suchen für unsere Premiere 50 Leser*innen, die den neuen Thriller von
Ivar Leon Menger lesen und auf LovelyBooks sowie mindestens 3 weiteren
Seiten rezensieren.

535 BeiträgeVerlosung beendet
Tami24s avatar
Letzter Beitrag von  Tami24vor 9 Monaten

Liebe Leserinnnen und Leser,

ich möchte zu Ivar Leon Mengers erstem Thriller mit euch zusammen eine Leserunde machen und freue mich über einen regen Austausch.

Start: 01.Dezember 2022

Vorab habe ich das Buch in mehrere Abschnitt zusammengefasst.

Wenn ihr Fragen, Anregungen oder Vorschläge habt, lasst es mich wissen, ich werde alle beantworten :-)

Viel Spaß und eine schöne Lesezeit.

18 Beiträge
Jethros avatar
Letzter Beitrag von  Jethrovor 2 Jahren

Juno lebt in einer von den Eltern geschaffenen Blase und kennt keine andere Welt. Mit den Informationen des Vaters kommt plötzlich Realität in ihr Leben, aber ich frage mich, wie sie das begreifen soll. So erkläre ich mir ihre Naivität. Und der Fremde ist das erste Mal, dass sie sich verliebt, etwas was sie gar nicht kennt. Und anscheinend sind die Kinder ja nicht aufgeklärt.

Ich bin jedenfalls gespannt, wie sich alles entwickelt.

Niemand darf die Insel verlassen. Wenn die Sirene ertönt, muss man sich im Schutzraum verstecken. Lügen sind verboten. 

Juno lebt gemeinsam mit ihren Eltern und ihrem Bruder auf einer einsamen Insel. Dort verstecken sie sich vor dem Bösen, vor Fremden, die Rache an ihrer Familie nehmen wollen. Strenge Regeln und ein Schutzraum sollen die Familie
schützen. Doch dann macht Juno eine furchtbare Entdeckung ...

892 BeiträgeVerlosung beendet
B
Letzter Beitrag von  Bonnie2011vor 2 Jahren

Rezi zu " Als das Böse kam "


🏠 Autor : @ivarleonmenger

🏠 Verlag : @dtv_verlag

🏠 Erscheinungsdatum : 20. Juli 2022

🏠 Seitenanzahl : 320 Seiten

🏠 als Print und eBook erhältlich


Das Cover passt soweit gut zum Buch.

Hier dreht es sich um die 16 - jährige Juno, ihren 12 - jährigen Bruder Boy und ihren Eltern. Sie leben auf einer verlassenen Insel und müssen sich vor den sogenannten " Fremdlingen " verstecken und leben in ständiger Gefahr.

Doch Juno ist jetzt in einem Alter, wo sie eigentlich weg will, die Freiheit genießen und erleben und so vieles mehr. Doch hier herrschen 7 strenge Gebote, wenn man sich nicht dran hält, gibt es harte Strafen....

Doch eine Entdeckung verändert einfach alles.....

Eins vorneweg, in meinen Augen ist es als Jugenthriller/Roman einzuordnen. Der Schreibstil ist flüssig und sehr einfach gehalten. Es wird durchweg aus der Sichtweise von Juno erzählt. Ich fand die Story soweit spannend und wollte wissen, was das alles auf sich hat. Die Aufklärung kam und war schon nicht ohne, was mir auch echt gut gefallen hat . Jedoch wurde leider nicht alles aufgeklärt, was meinen inneren Monk immer noch fast verzweifeln lässt. Wieso wird die Sache mit dem pinken Zettel nicht aufgeklärt ? Ich habe hin und her geblättert, weil ich es wirklich wissen wollte, aber leider nö.....

Von mir gibt es deswegen 3,5 ⭐️⭐️⭐️,⭐️

Danke für das Rezensionsexemplar an @lovelybooks.de und dass ich an der Leserunde teilnehmen durfte.


Zusätzliche Informationen

Ivar Leon Menger wurde am 25. Oktober 1973 in Darmstadt (Deutschland) geboren.

Ivar Leon Menger im Netz:

Community-Statistik

in 888 Bibliotheken

auf 108 Merkzettel

von 19 Leser*innen aktuell gelesen

von 26 Leser*innen gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks