Ivar Leon Menger Darkside Park, Folge 1-6

(45)

Lovelybooks Bewertung

  • 44 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 9 Rezensionen
(22)
(17)
(5)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Darkside Park, Folge 1-6“ von Ivar Leon Menger

Beste Lesung 2009 (Hörspiel-Award 2010), Hörbuch des Monats (Hörspiel-Award 2009), Prädikat: Sehr gut (hörBücher Magazin). Manche Menschen verschwinden spurlos. Andere kommen völlig verändert zurück. Entdecken Sie das dunkle Geheimnis von Porterville, der scheinbar friedlichen Stadt an der Ostküste Amerikas... Darkside Park - die abgeschlossene Thriller-Serie in 3 Staffeln, jeweils aus der spannenden Sicht eines Einwohners erzählt. Mit vielen bekannten Synchronsprechern, wie z.B. den deutschen Stimmen von Brad Pitt, Kevin Spacey, Drew Barrymore und Leonardo DiCaprio.

7/10

— Dealer666

Schaurig schön - für mich nichts für lange Autofahrten bei Nacht, in denen ich sonst gern Hörbücher höre

— Nebu

Spannender und hervorragend gelesener Psychothriller. Nach dem Ende weiß ich zwar noch nicht, worauf es hinausläuft, aber es folgen ja auch noch zwei Staffeln. 5 Sterne für Teil 1...

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Krimi & Thriller

Knochenschrei

Richtig gut !! Das war mein erster, aber sicher nicht letzter Roman von C.Shepherd

Newcomer

NACHTWILD

Suspense Level - hoch!

LeenChavette

Tiefer denn die Hölle

Guter Krimi aus dem Ruhrpott!

guemue

Origin

Leider das schwächste Buch Browns.

tragalibros

Ostfriesenfluch

Leider kann ich mich den allgemeinen Lobeshymnen so gar nicht anschließen ...

Tanja_Litschel

Die Brut - Die Zeit läuft

Tolle Fortsetzung der Reihe! Freu mich schon auf den nächsten Band!

LillyStolpe

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "Kennen Sie den Darkside-Park?" - Schön gruselig!

    Darkside Park, Folge 1-6

    extremehappy

    09. March 2014 um 09:11

    Nichts ist so, wie es scheint in der beschaulichen Kleinstadt Porterville im Herzen von Maryland. Denn Porterville ist keine normale, glückliche Kleinstadt - in Porterville verschwinden Menschen spurlos; in Porterville ist die Polizei nicht dein Freund; in Porterville planen ältere Damen beim Kaffekränzchen deinen Tod. Ein Schauer nach dem anderen jagt einem über den Rücken beim Lesen dieser 18 ineinander übergreifenden Kurzgeschichten um eine Stadt mit einem dunklen Park und einem noch dunkleren Geheimnis... Ich fand die drei Bücher sehr gelungen; sie hätten für meinen Geschmack nur insgesamt kürzer sein können. Cool und prämiert ist auch das dazugehörige Hörspiel mit bekannten deutschen Stimmen diverser Stars, u.a. Kiefer Sutherland, Kevin Spacey, Drew Barrymore, Leonardo DiCaprio, Johnny Depp, Nicolas Cage, Matt Damon, Morgan Freeman, Jude Law, Gillian Anderson, Jack Nicholson und Michael Caine.

    Mehr
  • Düstere Geheimnisse

    Darkside Park, Folge 1-6

    Arun

    28. February 2014 um 08:29

    Klappentext: Manche Menschen verschwinden spurlos. Andere kommen völlig verändert zurück Entdecken Sie das dunkle Geheimnis von Porterville, der scheinbar friedlichen Stadt an der Ostküste Amerikas... Darkside Park, die abgeschlossene Thriller-Serie in 3 Staffeln, jeweils aus der spannenden Sicht eines Einwohners erzählt. Mit vielen bekannten Synchronsprechern, wie z.B. den deutschen Stimmen von Brad Pitt, Kevin Spacey, Drew Barrymore und Leonardo DiCaprio. Geschrieben wurde die unheimliche Thriller-Serie von den bekannten Hörspiel-Autoren Hendrik Buchna (DIE DR3I), Christoph Zachariae (Die Überlebende), Raimon Weber (Point Whitmark, Gabriel Burns), John Beckmann (Lady Bedfort), Simon X. Rost (Mitschnitt) und Ivar Leon Menger (Der Prinzessin, Plan B). Im Urlaub mal endlich ein Hörbuch auch zu ende gehört. Hier meine Meinung dazu: Das Hörbuch wurde als Psychothriller bezeichnet, ich würde eher sagen eine unheimliche Geschichte mit Horrorelementen. Der Einstieg ins Hörbuchgenre wurde mir hier leicht gemacht da die Story in sechs Abschnitte gegliedert war welche fünf eigenständige Geschichten enthielt die auch von fünf verschiedenen Sprechern gelesen – gesprochen wurden (eine Sprecherin, vier Sprecher) Es wird in den fünf Geschichten jeweils aus der Sichtweise von einer Person erzählt was sich in der Stadt Portefeuille – Maryland – USA im Laufe von Jahrzehnten an unheimlichen und unnatürlichen Ereignissen zugetragen hat. Die Storys sind alle miteinander verwoben und haben ihre Gemeinsamkeit in dem Gebiet des Darkside Parks. Dieses Hörbuch hat mich recht gut unterhalten was auch ein Verdienst der sehr guten Sprecher ist. Hier noch die Gliederung des Hörbuchs und ihre Sprecher. 1. Interview mit Ed – Till Hagen 2. Das böse Zimmer Teil 1 – Eckhard Ducks 3. Der Gesang der Ratten – Nana Spier 4. Das Böse Zimmer Teil 2 – Eckhard Ducks 5. Porterville Times – Geritt Schmittvoss 6. In den Jagdgründen – Tobias Meister

    Mehr
  • Rezension zu "Darkside Park, Folge 1-6" von Ivar Leon Menger

    Darkside Park, Folge 1-6

    vormi

    28. December 2012 um 22:49

    Das war ja mal ganz was Anderes, aber genau sowas suche ich ja immer. Es ist ein besonders interessantes Hörbuch, eigentlich eher ein Hörspiel. Jeder Abschnitt handelt von einem anderen Einwohner Portervilles und wird je von anderen Stimmen vorgelesen. Teilweise sind Hintergrundgeräusche zu hören, zb Schritte. Schön gruselig! Immer wieder verschwinden Personen aus dem beschaulichen Porterville. Und immer scheint der Darkside-Park darin eine Rolle zu spielen. Im Moment ist mir noh völlig unklar, wohin diese grausige Reise noch geht. Deshalb auch erstmal die etwas zurückhaltenden 4 Sterne, ich bin noch etwas verwirrt, wie ich es einordnen soll. Aber ich freue mich schon drauf, wie es weitergeht...

    Mehr
  • Rezension zu "Darkside Park, Folge 1-6" von Ivar L Menger

    Darkside Park, Folge 1-6

    PrinzessinMurks

    09. November 2011 um 18:52

    Kennen Sie den Darkside Park? Bereits nach den ersten sechs Folgen der 18 Teile umfassenden Serie von Hörbüchern jagte mir diese Frage eine Gänsehaut über den Rücken - und das ist noch nett formuliert. Vielleicht sollte ich besser sagen: "...kalte Angst in die tiefsten Tiefen meiner Seele." Jaaaa - ehrlich. Gruselig! *** Gelesen oder besser erzählt wird aus wechselnden Perspektiven in verschiedenen Zeiten das einzige Gemeinsame: Die der Ort Porterville. Die schaurigen Monologe fesseln vom ersten Moment an. Darkside Park war für mich wie ein grausiger Unfall: Ich wusste, dass mich die Bilder verfolgen werden und konnte mich doch nicht abwenden. Die Sprecher machen ihren Job phantastisch - lakonisch berichtend ziehen sie den Hörer in ihre Story. Der eingeschränkte Blickwinkel weckt spätestens nach der ersten Folge in mir den Drang, mich "umsehen" zu wollen. Jeder erzählt nur seinen Part - Und Irgend Was Fehlt! *** Professionell inszeniert mit hochkarätigen Sprechern und einer packenden Handlung - die erste Staffel zieht an. Ist die Falle erstmal zugeschnappt, BRAUCHT man die Folgestaffeln.

    Mehr
  • Rezension zu "Darkside Park, Folge 1-6" von Ivar L Menger

    Darkside Park, Folge 1-6

    andy

    27. August 2010 um 08:56

    spannend, intelligent gemacht und sehr professionel umgesetzt - selten so eine gute geschichte gehört

  • Rezension zu "Darkside Park, Folge 1-6" von Ivar L Menger

    Darkside Park, Folge 1-6

    Leserrezension2010

    16. August 2010 um 11:18

    H1 Darkside Park, Folge 1-6 (6 CDs): Staffel 1 Kategorie: Hörbuch Teil 1: "Interview mit Ed", gelesen von Till Hagen Eine Zeitungsreporterin will Edward Leroy Shipman interviewen, denn Edward hat ein besonderes Talent: Er rettet Leben. Ed will aber nicht nur von seiner neuesten Rettung erzählen, er will seine ganze Geschichte erzählen, wie es dazu kam, dass er so viele Leben retten konnte, wie er schon als Baby ein Leben rettete und auch später immer wieder zur richtigen Zeit am richtigen Ort war. Die Reporterin jedoch findet einen anderen Teil der Erzählung deutlich interessanter. Wie man Ed zu seinem Job und was hat es mit den Tarotkarten auf such, die einige Bewohner Portervilles zugeschickt bekommen? Teil 2: "Das böse Zimmer", gelesen von Hendrik Buchna Frank Morgan ist Psychologe in Porterville und drauf und dran die Stadt fluchtartig zu verlassen. Er spricht seine Erinnerungen auf Band, damit sie irgendwie nach draußen gelangen, wenn er es nicht schaffen sollte. Morgan erzählt von zwei Patienten. Einem kleinen Jungen namens Brad, der ganz zu Anfang seiner Zeit als Arzt in Porterville, einige Zeit spurlos verschwand und verwirrt wieder auftauchte und dem Arzt vom Darkside Park erzählt. Und von einem alten Mann namens Falkner, der schon ewig verwirrt in der Psychatrie sitzt und nur ein einziges Mal zu sich kommt, als er in einer Zeitschrift eine alte Uhr endeckt. Er erzählt vom Bösen Zimmer und verfällt wieder in Lethargie für den Rest seines Lebens. Teil 3: "Der Gesang der Ratten", gelesen von Nana Spier Sarah Freeman zieht mit ihrem Freund Tom nach Porterville, denn dieser hat ein Stipendium für die Örtliche Universität erhalten und will dort Jura studieren. Porterville erscheint ihr als die wunderbarste Stadt der Welt, die Wohnung ist wunderschön, sie findet sofort einen Job in der örtlichen Bücherei, alles scheint perfekt, bis Sarah und ihr Freund an einem Wochenende die Psychatrie (in welcher Frank Morgan aus Teil 2 gearbeitet hat?) untersuchen. Das Gelände ist abgesperrt und vom Einsturz bedroht. Sarah und Tom werden dort von Obdachlosen angegriffen, Sarah kann entkommen, ihr Freund bleibt verschollen und keiner scheint ihr bei der Suche behilflich sein zu wollen. Teil 4: "Das böse Zimmer" (2), gelesen von Hendrik Buchna Frank Morgan ist Psychologe erzählt in dieser Folge seine Geschichte aus Teil 2 der Reihe weiter, und man erfährt wie es dazu kam, dass er seine Erinnerungen auf Band spricht. Er konnte seine Suche nach dem Darkside Park und dem dünnen Mann einfach nicht sein lassen und stößt auf Unterlagen, die eine Verschwörung in den höchsten Kreisen Portervilles vermuten lassen. Teil 5: "Porterville Times", gelesen von Christoph Zachariae Martin Prey ist der Archivar der Stadtbibliothek von Porterville, der Sarah Freeman aus Teil 3 der Reihe einstellte. Martin Prey lebt zusammen mit seiner Ehefrau und deren an den Rollstuhl gefesselten Mutter in einer großen Wohnung. Als Martin mit Sarah den alten Ausschnitt der Porterville Times entdecken, die hinter dem Bild von Falkner, dem alten Insassen aus Teil 2 der Reihe, versteckt war, beginnt er mit eigenen Nachforschungen und rührt dabei an Dinge, die ihn fast das leben und einen Teil seines Versandes kosten werden. Teil 6: "In den Jagdgründen", gelesen von John Beckmann Jimmy Barksdale wurde als Polizist nach seiner Scheidung nach Porterville versetzt. Er ist der Frischling der Truppe und neigt dazu seinen Kummer über die gescheiterte Beziehung zu seiner Ex-Frau in Alkohol zu ertränken. Bei seinem ersten Fall treffen er und sein Partner auf Edward Leroy Shipman (aus Teil 1 der Reihe), der ziemlich heruntergekommen in einer alten Bruchbude haust. Dieser erzählt ihnen von den Tarotkarten, die er geschickt bekam und dass Kühlschränke unliebsame Überraschungen enthalten können. Die beiden Polizisten sehen davon ab Ed gefangen zunehmen, dennoch ist er am nächsten Tag tot. Jimmy glaubt aber nicht an die Selbstmordtheorie und beginnt auf eigene Faust zu ermitteln und entdeckt schon bald, dass Jimmy recht hatte: Kühlschränke können wirklich unliebsame, unheimliche Überraschungen bergen. Während man die ersten 3 Folgen in beliebiger Reihenfolge hören konnte und sich noch keinerlei Überschneidungen ergaben, sieht es mit der zweiten Hälfte der ersten Staffel bereits anders aus. Prinzipiell ist es egal in welcher Reihe man Teil 4-6 hört, man sollte sie jedoch auf jeden Fall nach 1-3 hören. Jede der Folgen 4-6 greift einen Teil der vorherigen 3 Episoden auf. Das böse Zimmer Teil 2 erzählt einerseits die Geschichte von Teil 2 weiter, ergänzt jedoch auch Informationen zu Teil 3 (Der Gesang der Ratten). Porterville Times erzählt Folge 3 (Der Gesang der Ratten) am Anfang aus der Sicht des Bibliothekars und fügt dieser Geschichte somit eine weitere Nuance hinzu. In den Jagdgründen hingegen führt eine neue Person ein. Einerseits erzählt diese Geschichte die erste Folge aus einer anderen Perspektive weiter, man erfährt aber auch einiges, was Folge 3 (Gesang der Ratten) ergänzt. Alle 6 Folgen sind somit miteinander verwoben, überschneiden sich, und ergeben langsam ein erzählerisches Netzwerk, indem sie sich gegenseitig ergänzen. Während ich die ersten 3 Folgen der Reihe ganz OK bis mäßig fand, beginnt mich die Reihe seit Folge 4 mitzureißen, vor allem der der Aspekt, dass diese Geschichten sich verknüpfen und beginnen zu einem großen Ganzen zu werden. Eine faszinierende und ungewöhnliche Erzählweise, besonders für Hörbücher, die eigentlich gar nicht auf Büchern basieren, denn die Bücher erscheinen erst nach dem Hörbuch. Darkside Park ist ein Projekt von Ivar Leon Mengers. Dieses Projekt ist auf 3 Staffeln mit je 6 Folgen begrenzte Thrillerserie. Jede Folge enthält eine spannende, teils makabre Geschichte, die sich irgendwie um den Darkside Park dreht und in der amerikanischen Kleinstadt Porterville spielt und von einem anderen Einwohner der Stadt erzählt wird. Fast jede Geschichte stammt aus der Feder eines anderen Autors und wird von einem anderen Sprecher gelesen wobei einige Geschichten weitererzählt werden, teils aus anderer Perspektive, teils in vollkommen anderem Zusammenhang. Jede der Geschichten sind soweit in sich abgeschlossen, auch wenn viele lose Fäden bleiben. Diese Fäden werden sich wohl im Laufe der 18 Folgen langsam miteinander verknüpfen und ein Gesamtbild der Geschehnisse in Porterville ergeben. Es bleibt spannend.

    Mehr
  • Rezension zu "Darkside Park, Folge 1-6" von Ivar L Menger

    Darkside Park, Folge 1-6

    sabisteb

    13. August 2010 um 09:43

    Teil 1: "Interview mit Ed", gelesen von Till Hagen Eine Zeitungsreporterin will Edward Leroy Shipman interviewen, denn Edward hat ein besonderes Talent: Er rettet Leben. Ed will aber nicht nur von seiner neuesten Rettung erzählen, er will seine ganze Geschichte erzählen, wie es dazu kam, dass er so viele Leben retten konnte, wie er schon als Baby ein Leben rettete und auch später immer wieder zur richtigen Zeit am richtigen Ort war. Die Reporterin jedoch findet einen anderen Teil der Erzählung deutlich interessanter. Wie man Ed zu seinem Job und was hat es mit den Tarotkarten auf such, die einige Bewohner Portervilles zugeschickt bekommen? Teil 2: "Das böse Zimmer", gelesen von Hendrik Buchna Frank Morgan ist Psychologe in Porterville und drauf und dran die Stadt fluchtartig zu verlassen. Er spricht seine Erinnerungen auf Band, damit sie irgendwie nach draußen gelangen, wenn er es nicht schaffen sollte. Morgan erzählt von zwei Patienten. Einem kleinen Jungen namens Brad, der ganz zu Anfang seiner Zeit als Arzt in Porterville, einige Zeit spurlos verschwand und verwirrt wieder auftauchte und dem Arzt vom Darkside Park erzählt. Und von einem alten Mann namens Falkner, der schon ewig verwirrt in der Psychatrie sitzt und nur ein einziges Mal zu sich kommt, als er in einer Zeitschrift eine alte Uhr endeckt. Er erzählt vom Bösen Zimmer und verfällt wieder in Lethargie für den Rest seines Lebens. Teil 3: "Der Gesang der Ratten", gelesen von Nana Spier Sarah Freeman zieht mit ihrem Freund Tom nach Porterville, denn dieser hat ein Stipendium für die Örtliche Universität erhalten und will dort Jura studieren. Porterville erscheint ihr als die wunderbarste Stadt der Welt, die Wohnung ist wunderschön, sie findet sofort einen Job in der örtlichen Bücherei, alles scheint perfekt, bis Sarah und ihr Freund an einem Wochenende die Psychatrie (in welcher Frank Morgan aus Teil 2 gearbeitet hat?) untersuchen. Das Gelände ist abgesperrt und vom Einsturz bedroht. Sarah und Tom werden dort von Obdachlosen angegriffen, Sarah kann entkommen, ihr Freund bleibt verschollen und keiner scheint ihr bei der Suche behilflich sein zu wollen. Teil 4: "Das böse Zimmer" (2), gelesen von Hendrik Buchna Frank Morgan ist Psychologe erzählt in dieser Folge seine Geschichte aus Teil 2 der Reihe weiter, und man erfährt wie es dazu kam, dass er seine Erinnerungen auf Band spricht. Er konnte seine Suche nach dem Darkside Park und dem dünnen Mann einfach nicht sein lassen und stößt auf Unterlagen, die eine Verschwörung in den höchsten Kreisen Portervilles vermuten lassen. Teil 5: "Porterville Times", gelesen von Christoph Zachariae Martin Prey ist der Archivar der Stadtbibliothek von Porterville, der Sarah Freeman aus Teil 3 der Reihe einstellte. Martin Prey lebt zusammen mit seiner Ehefrau und deren an den Rollstuhl gefesselten Mutter in einer großen Wohnung. Als Martin mit Sarah den alten Ausschnitt der Porterville Times entdecken, die hinter dem Bild von Falkner, dem alten Insassen aus Teil 2 der Reihe, versteckt war, beginnt er mit eigenen Nachforschungen und rührt dabei an Dinge, die ihn fast das leben und einen Teil seines Versandes kosten werden. Teil 6: "In den Jagdgründen", gelesen von John Beckmann Jimmy Barksdale wurde als Polizist nach seiner Scheidung nach Porterville versetzt. Er ist der Frischling der Truppe und neigt dazu seinen Kummer über die gescheiterte Beziehung zu seiner Ex-Frau in Alkohol zu ertränken. Bei seinem ersten Fall treffen er und sein Partner auf Edward Leroy Shipman (aus Teil 1 der Reihe), der ziemlich heruntergekommen in einer alten Bruchbude haust. Dieser erzählt ihnen von den Tarotkarten, die er geschickt bekam und dass Kühlschränke unliebsame Überraschungen enthalten können. Die beiden Polizisten sehen davon ab Ed gefangen zunehmen, dennoch ist er am nächsten Tag tot. Jimmy glaubt aber nicht an die Selbstmordtheorie und beginnt auf eigene Faust zu ermitteln und entdeckt schon bald, dass Jimmy recht hatte: Kühlschränke können wirklich unliebsame, unheimliche Überraschungen bergen. Während man die ersten 3 Folgen in beliebiger Reihenfolge hören konnte und sich noch keinerlei Überschneidungen ergaben, sieht es mit der zweiten Hälfte der ersten Staffel bereits anders aus. Prinzipiell ist es egal in welcher Reihe man Teil 4-6 hört, man sollte sie jedoch auf jeden Fall nach 1-3 hören. Jede der Folgen 4-6 greift einen Teil der vorherigen 3 Episoden auf. Das böse Zimmer Teil 2 erzählt einerseits die Geschichte von Teil 2 weiter, ergänzt jedoch auch Informationen zu Teil 3 (Der Gesang der Ratten). Porterville Times erzählt Folge 3 (Der Gesang der Ratten) am Anfang aus der Sicht des Bibliothekars und fügt dieser Geschichte somit eine weitere Nuance hinzu. In den Jagdgründen hingegen führt eine neue Person ein. Einerseits erzählt diese Geschichte die erste Folge aus einer anderen Perspektive weiter, man erfährt aber auch einiges, was Folge 3 (Gesang der Ratten) ergänzt. Alle 6 Folgen sind somit miteinander verwoben, überschneiden sich, und ergeben langsam ein erzählerisches Netzwerk, indem sie sich gegenseitig ergänzen. Während ich die ersten 3 Folgen der Reihe ganz OK bis mäßig fand, beginnt mich die Reihe seit Folge 4 mitzureißen, vor allem der der Aspekt, dass diese Geschichten sich verknüpfen und beginnen zu einem großen Ganzen zu werden. Eine faszinierende und ungewöhnliche Erzählweise, besonders für Hörbücher, die eigentlich gar nicht auf Büchern basieren, denn die Bücher erscheinen erst nach dem Hörbuch. Darkside Park ist ein Projekt von Ivar Leon Mengers. Dieses Projekt ist auf 3 Staffeln mit je 6 Folgen begrenzte Thrillerserie. Jede Folge enthält eine spannende, teils makabre Geschichte, die sich irgendwie um den Darkside Park dreht und in der amerikanischen Kleinstadt Porterville spielt und von einem anderen Einwohner der Stadt erzählt wird. Fast jede Geschichte stammt aus der Feder eines anderen Autors und wird von einem anderen Sprecher gelesen wobei einige Geschichten weitererzählt werden, teils aus anderer Perspektive, teils in vollkommen anderem Zusammenhang. Jede der Geschichten sind soweit in sich abgeschlossen, auch wenn viele lose Fäden bleiben. Diese Fäden werden sich wohl im Laufe der 18 Folgen langsam miteinander verknüpfen und ein Gesamtbild der Geschehnisse in Porterville ergeben. Es bleibt spannend. Darkside Park, Folge 1-6 (6 CDs): Staffel 1 Darkside Park, Folge 7-12 (6 CDs): Staffel 2 Darkside Park, Folge 13-18 (6 CDs): Staffel 3

    Mehr
  • Rezension zu "Darkside Park, Folge 1-6" von Ivar L Menger

    Darkside Park, Folge 1-6

    roseF

    09. July 2010 um 19:29

    Sonst höre ich ja nicht so gerne Hörbücher, aber nachdem mir dieses Buch empfohlen wurde und ich nur kurz reingehört hatte, war es um mich geschehen. Total spannend sind diese 6 Geschichten der ersten Staffel, die alle irgendwie miteinander zusammen hängen und ein düsteres Geheimnis birgen. Sie werden von Bewohnern der kleinen Stadt Porterville in den USA erzählt. Aber dies geschieht so geheimnisvoll und mitreißend, dass man einfach immer weiter hört. Einfach super!!! Die teilweise sehr prominenten Sprecher (u.a. Synchronsprecher von Leonardo di Caprio oder Drew Barrymore) vermitteln diesen nervenkitzelnden Horror sehr überzeugend. Also wirklich empfehlenswert und macht Lust auf die zweite Staffel!

    Mehr
  • Rezension zu "Darkside Park, Folge 1-6" von Ivar L Menger

    Darkside Park, Folge 1-6

    prairiegirl69

    21. May 2010 um 01:51

    OMG! Dieses Buch ist mit Abstand das spannendste, welches ich seit langer Zeit gehört habe! Die Geschichte eines Dorfes in Amerika, hinter dessen harmonischen Fassade es um alte Indianerplätze, einer verfallenen "Irrenanstalt" und verlorene Seelen geht. Das Buch ist so nervenaufreibend, das ich laut aufschrieh, als mein Mann ohne sich anzukündigen in den Raum trat. Das Geschehen von mehreren Dorfeinwohner schildern zu lassen, empfinde ich als genialen Einfall des Autors. Dieses gestaltet das Hörbuch als sehr abwechslungsreich durch die verschiedenen Stimmlagen. Ich bin begeistert und hoffe Teil zwei kann mich auch überzeugen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks