Iver Niklas Schwarz , Monika Grasl Wald: Anthologie

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 5 Rezensionen
(3)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wald: Anthologie“ von Iver Niklas Schwarz

So alt wie der Wald selbst sind auch die Geschichten, die man sich darüber erzählt. Geheimnisse, die er stets vor uns verborgen hält. Unsichtbare Orte, von denen niemand etwas ahnt. Und manchmal lauert im Wald das pure Grauen … In dieser Anthologie entführen Sie 6 Autoren in ihre Welt, nehmen Sie mit auf eine spannende Reise ins Ungewisse und zeigen den Wald von einer Seite, die niemand je erahnen würde ... Autoren und ihre Geschichten Iver Niklas Schwarz: Die letzten weißen Flecken auf der Karte Monika Grasl: Aokigahara Nadine Buch: Stumme Zeugen Chris Tewes: Das Netz Nina Krumschmidt: Der Wald der Dryaden Sarah Drews: Die Ruinen im Wald (Quelle:'E-Buch Text/20.06.2017')

Schönes Lesevergnügen für Freunde der eher unheimlichen Literatur.

— dieschmitt
dieschmitt

Unterhaltsame Gänsehautgeschichten

— SteffiFee
SteffiFee

Ein düsterer, spannender Lesespaß

— Fleur_de_livres
Fleur_de_livres

Spannende Kurzgeschichten

— brauneye29
brauneye29

Erschreckend gut

— little-witch
little-witch
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Willkommen im Wald – fühlst du dich dort noch wohl?

    Wald: Anthologie
    dieschmitt

    dieschmitt

    07. August 2017 um 11:02

    Zum Inhalt: Dieses Buch dreht sich um den Wald und dies in Form von Kurzgeschichten die einen alle mit einem mehr oder weniger gruseligen Gefühl zurücklassen. Meine Meinung: Die Kurzgeschichtensammlung ist sehr gut und passend zum Überthema. Mit recht unterschiedlichen Schwerpunkten erzählen die Autorinnen und Autoren über den Wald. Mir hat jede der einzelnen Geschichten sehr gut gefallen und ich fand die Mischung sehr schön. Das Buch lässt sich sehr gut lesen und bietet aufgrund der Mischung der Autoren eine bunte und angenehme Mischung. Super auch, wenn man nicht so viel Lesezeit hat, da man natürlich jede Geschichte für sich lesen kann. Für Waldliebhaber und nicht-Waldliebhaber. Lernt den Wald von der unheimlichen Seite kennen und vielleicht ein bisschen fürchten ;). Fazit: Schönes Lesevergnügen für Freunde der eher unheimlichen Literatur.

    Mehr
  • Schaurige Waldgeschichten

    Wald: Anthologie
    SteffiFee

    SteffiFee

    01. August 2017 um 15:34

    Inhalt: Dieses Buch entführt den Leser in die geheime Welt der Wälder und zeigt anhand von 6 spannenden Kurzgeschichten, wie unheimlich es dort sein kann. Hier ein kurzer Überblick: In „Die letzten weißen Flecken auf der Karte“ von Iver Niklas Schwarz, begibt sich ein Vermessungstrupp in die Tiefe eines Waldes, um die Kartierung des Totenbergs und seiner Umgebung vorzunehmen. Am Ziel angekommen, gerät die Expedition total außer Kontrolle. In „Aokigahara“ von Monika Grasl, kommt es zu einem Flugzeugabsturz mitten in einem verfluchten Waldgebiet. In „Stumme Zeugen“ von Nadine Buch, begegnet die Hauptfigur bei einem Waldspaziergang drei Fremden und wird prompt von der Vergangenheit eingeholt. In „Das Netz“ von Chris Tewes, wird eine Wanderung zum Horrortrip. In „Der Wald der Dryaden“ von Nina Krumschmidt, erfahren fünf junge Menschen, an der eigenen Haut, wie erbarmungslos der Wald sein kann. In „Die Ruinen im Wald“ von Sarah Drews, lassen sich vier junge Wanderer leider nicht von einem Warnschild abschrecken, was fatale Folgen für sie hat. Meine Meinung: Mich hat jede dieser Kurzgeschichten gut unterhalten und mir teilweise einen kalten Schauer über den Rücken laufen lassen. Die sehr unterschiedlichen Handlungen sind allesamt gut durchdacht und hätten reichlich Potenzial für einen Horrorthriller. Wer sich gerne gruselt und den Wald von seiner düsterern und geheimnisvollen Seite kennenlernen möchte, kommt hier auf seine Kosten. Fazit: Kurzweiliges Lesevergnügen für Horrorfans und Liebhaber spannender Geschichten.

    Mehr
  • Wald: Anthologie

    Wald: Anthologie
    Fleur_de_livres

    Fleur_de_livres

    31. July 2017 um 20:13

    Meinung: Die Geschichten in diesem Buch sind sehr gut ausgewählt, denn alle sind düster und spannend. Man gruselt sich bei einigen regelrecht beim Lesen. Und sie sind nicht einfach nur gruselig, sondern erst durch das Lesen und die eigenen Gedanken dazu kommt die düstere Stimmung auf. Ich muss gestehen, dass Grusel- und Horrorgeschichten nicht mein bevorzugtes Genre sind, aber hier mache ich sehr gerne eine Ausnahme! Fazit: Ein Buch, welches düsteren Lesespaß garantiert.

    Mehr
  • Spannende Kurzgeschichten

    Wald: Anthologie
    brauneye29

    brauneye29

    31. July 2017 um 18:44

    Zum Inhalt:In dieser Anthologie entführen Sie 6 Autoren in ihre Welt, nehmen Sie mit auf eine spannende Reise ins Ungewisse und zeigen den Wald von einer Seite, die niemand je erahnen würde.Meine Meinung:Alle 6 Kurzgeschichten haben mir sehr gut gefallen und bei allen fand ich es schade, dass sie so kurz waren. Alle Geschichten hätten wahrscheinlich auch Potenzial für längere Geschichten gehabt. Alle drehten sich von Grundthema natürlich um den Wald, wsren aber grundverschieden und auf ihre Art alle super. Fazit:Sehr kurzweilige Unterhaltung   

    Mehr
  • Leserunde zu "Wald: Anthologie" von Iver Niklas Schwarz

    Wald: Anthologie
    sarahdrews

    sarahdrews

    Hallo ihr Leseverrückten :) So alt wie der Wald selbst sind auch die Geschichten, die man sich darüber erzählt. Geheimnisse, die er stets vor uns verborgen hält. Unsichtbare Orte, von denen niemand etwas ahnt. Und manchmal lauert im Wald das pure Grauen … In dieser Anthologie entführen Sie 6 Autoren in ihre Welt, nehmen Sie mit auf eine spannende Reise ins Ungewisse und zeigen den Wald von einer Seite, die niemand je erahnen würde ...Traut ihr euch mit den Autoren dieser Anthologie im Wald zu verschwinden? Wer weiß, ob ihr euch danach überhaupt noch in den Wald traut?Ich verlose 10 Ebooks (mobi, epub) - Wunschformat bitte gerne angeben, ich frage sonst aber auch nach.Um mitzumachen, beantwortet einfach folgende Frage. Wer die Frage nicht beantwortet, der hüpft nicht in den Lostopf!Verratet mir euer gruseligstes Erlebnis mit  oder in einem Wald. Autoren im Überblick Iver Niklas Schwarz: Die letzten weißen Flecken auf der KarteMonika Grasl: AokigaharaNadine Buch: Stumme ZeugenChris Tewes: Das NetzNina Krumschmidt: Der Wald der DryadenSarah Drews: Die Ruinen im WaldEs wäre schön, wenn die Teilnehmer im Anschluss eine kleine, ehrliche Bewertung (1-5 Sterne) hier bei Lovelybooks verfassen. Amazon wäre ebenfalls klasse, und wer einen Blog hat. Brauche ich nicht erwähnen, darüber würden wir Autoren uns auch sehr freuen. :)

    Mehr
    • 87
  • Gehst du noch im Wald spazieren?

    Wald: Anthologie
    little-witch

    little-witch

    29. July 2017 um 01:46

    So alt wie der Wald selbst sind auch die Geschichten, die man sich darüber erzählt. Geheimnisse, die er stets vor uns verborgen hält. Unsichtbare Orte, von denen niemand etwas ahnt. Und manchmal lauert im Wald das pure Grauen … In dieser Anthologie entführen Sie 6 Autoren in ihre Welt, nehmen Sie mit auf eine spannende Reise ins Ungewisse und zeigen den Wald von einer Seite, die niemand je erahnen würde ...Autoren und ihre GeschichtenIver Niklas Schwarz: Die letzten weißen Flecken auf der KarteMonika Grasl: AokigaharaNadine Buch: Stumme ZeugenChris Tewes: Das NetzNina Krumschmidt: Der Wald der DryadenSarah Drews: Die Ruinen im WaldDie Geschichten sind allesamt düster, das Grauen verbirgt sich hier auf eine Art und Weise die der Phantasie Flügel verleiht.Den Autoren ist es gelungen mich bestens zu unterhalten und die ein oder andere Geschichte wird mich beim nächsten Ausflug in den Wald mit Sicherheit gedanklich begleiten.Spannendes Lesevergnügen für zwischendurch.

    Mehr