Ivonne Keller

 4.4 Sterne bei 218 Bewertungen
Autorin von Hirngespenster, Lügentanz und weiteren Büchern.
Ivonne Keller

Lebenslauf von Ivonne Keller

Seit ihrer Kindheit liebt Ivonne Keller das Spiel mit der Sprache. Aufgewachsen in einem hessischen Dorf, begeisterte sie sich bereits in der Schule für englischsprachige Literatur und lernte später während eines Auslandsstudiums im andalusischen Granada Spanisch. Die Faszination für Sprache, gekoppelt mit dem Interesse für alles Menschliche, führte sie neben ihrer früheren Tätigkeit als Personalerin zum Schreiben. Dabei interessiert es sie besonders, was mit Menschen passiert, die kurz davor sind, auszuflippen. Wenn das Leben so anstrengend wird, dass die Fassade bröckelt und man auf das schauen kann, was dahinter liegt.

Alle Bücher von Ivonne Keller

Sortieren:
Buchformat:
Hirngespenster

Hirngespenster

 (126)
Erschienen am 01.09.2014
Lügentanz

Lügentanz

 (68)
Erschienen am 04.05.2015
Unglücksspiel

Unglücksspiel

 (12)
Erschienen am 01.09.2016
Hirngespenster 6

Hirngespenster 6

 (0)
Erschienen am 11.12.2012
Hirngespenster 2

Hirngespenster 2

 (0)
Erschienen am 11.12.2012
Hirngespenster 5

Hirngespenster 5

 (0)
Erschienen am 11.12.2012

Neue Rezensionen zu Ivonne Keller

Neu

Rezension zu "Hirngespenster" von Ivonne Keller

Verstörend, spannend, anders!
pardenvor 4 Monaten

VERSTÖREND, SPANNEND, ANDERS!

Als Silvie nach einem Unfall erwacht, ist die einst so lebenshungrige Frau gefangen in ihrem eigenen Körper. Ihre Schwester Anna, die seit Jahren kurz vor einem Zusammenbruch stand, scheint verschwunden. Und die Frau, die sie jetzt so liebevoll pflegt, hat Silvie über Jahre hinweg als Rivalin gesehen.


Entgegen sonstiger Gepflogenheiten möchte ich diesmal nicht viel mehr zum Inhalt erzählen, denn es könnte tatsächlich ZU viel sein. Trotzdem muss ich ein paar Worte zum Buch loswerden, denn es ist schon eine besondere Geschichte, die mir hier begegnet ist.

Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus der Perspektive dreier Frauen:

Silvie, eine fest im Leben stehende Frau, die so schnell nichts aus der Bahn zu werfen vermag, verheiratet mit Johannes, zwei kleine Kinder, erfolgreiche Journalistin.
Anna, Silvies Schwester, voller Ängste, unglücklich verheiratet und überfordert mit ihren drei Töchtern, oft nicht wissend, wie sie ihr Leben meistern soll.
Und schließlich Sabina, eine Amerikanerin, die der Liebe wegen nach Deutschland kam - letztlich einer unerfüllten Liebe wegen, denn Johannes hat eine andere geheiratet: Silvie.Das Leben der drei Frauen ist miteinander verkettet, und im Laufe der Geschichte lernt der Leser die drei Charaktere näher kennen, ihre Lebensgeschichte, die Geschehnisse vor und nach dem großen Unfall, nach dem nichts mehr so ist, wie es einmal war. Diese drei Frauen sind nicht zwangsläufig sympathisch, aber sie werden im Laufe des Geschehens zunehmend plastischer und glaubwürdiger.

Die Handlungsstränge sind gekonnt und logisch miteinander verwoben, der Plot ist wahrlich ausgetüftelt, die kurzen Kapitel laden immer wieder zum Weiterhören ein.

Dabei schwebt die ganze Zeit und von Anfang an ein Fragezeichen über dem Kopf des Hörers, ein anhaltendes 'Hääääää?', das sich wie ein Hintergrundrauschen festsetzt, den Hörer immer wieder innehalten lässt, sich jedoch nie wirklich manifestiert.

Das beginnt schon mit dem Titel, der mich sofort stutzen - und neugierig werden - ließ. 'Hirngespenster'? Heißt das nicht 'Hirngespinste'? Doch ganz am Schluss stellt sich heraus: treffender hätte der Titel nicht gewählt werden können, ebenso wie das geheimnisvolle Cover.

Von Anfang an kreist das Gedankenkarussell des Hörers, was da wohl geschehen sein könnte - und doch gelingt es Ivonne Keller immer wieder, einen zu überraschen und zum Umedenken zu zwingen. Und präsentiert schließlich ein Ende, bei dem plötzlich alles einen Sinn ergibt, die Fragezeichen verschwinden und der Hörer schließlich verblüfft und berührt zurückbleibt.

Ein Frauenroman? Eher nicht, auch wenn ich glaube, dass Frauen sich vermutlich wohler fühlen werden mit dem Buch als Männer. Für mich ist das Buch eine gelungene und ungewöhliche Mischung aus Familienroman, Thriller und Drama und hat mir sehr unterhaltsame Hörstunden beschert.

Vera Teltz liest die ungekürzte Hörbuchfassung (11 Stunden und 36 Minuten) so eindringlich, dass es lästig war, das Hören wegen Schlaf, Arbeit oder sonstigen unaufschiebbaren Erledigungen zu unterbrechen.

In jedem Fall eine dringende Hörempfehlung an alle, die einmal Lust auf etwas anderes haben!


© Parden

Kommentare: 7
21
Teilen

Rezension zu "Hirngespenster" von Ivonne Keller

Verstörend, spannend, anders......
Inasbuecherregalvor einem Jahr

Hirngespenster - Ivonne Keller

Das Buch beginnt mit der Schilderung von Silvies Zustand, ihrer Hilflosigkeit. Man erfährt nach und nach wo sie sich befindet, wer alles um sie herum ist und in welcher Beziehung diese Menschen zueinander stehen. Die Autorin wechselt immer wieder zu den einzelnen Personen und widmet diesen ein Kapitel. In diesen erfährt man ihre Sicht der Dinge, erfährt einiges über ihr Gefühlsleben, ihren Alltag und ihre Vergangenheit. Es ist interessant, wie sich nach und nach ein Bild aus den verschiedenen Puzzleteilen zusammenfügt.

Über Silvies Zustand erfährt man einiges, und schnell kommt der Verdacht was mit Silvie los sein könnte, dieser Verdacht erhärtet sich immer mehr bis er zur Gewissheit wird. Die tatsächliche Auflösung der Autorin kommt allerdings erst am Schluß. Trotz diesem Wissen liest sich das Buch weiterhin spannend und macht dadurch erst recht neugierig. Wie die einzelnen Personen dann zusammen finden und die Entwicklung der Geschichte ist flüssig zu lesen, ich zumindest habe mich keine Seite gelangweilt.

Einzig die schon erwähnte Auflösung und der Schluß scheinen etwas lieblos dahin geklatscht , fast so als ob die Autorin nun endlich mal zu einem Ende kommen musste.

Dies 410 Seiten des Buchs kommen ohne Blut und erwähnenswerte Gewaltszenen aus, dies schadet dem Buch aber überhaupt nicht.

Erschienen 2012 im Knaur-Droemer Verlag   ISBN: 978-3-426-51549-5

Zur Autorin:

Ivonne Keller

Ivonne Keller  interessierte sich schon während der Schulzeit für englischsprachige Literatur und lernte später während eines Auslandsstudiums Spanisch.

Ihr Debüt-Roman Hirngespenster wurde im April 2012 auf der E-BookSelf-Publishing-Plattform Neobooks unter die Top 10 des laufenden Wettbewerbs gewählt. Er wurde als E-Book veröffentlicht und war am 1. Dezember 2012 erhältlich. Eineinhalb Jahre später erschien die Taschenbuchausgabe.

Seit 2016 veröffentlicht sie hauptsächlich unter ihrem Pseudonym Stina Jensen, in diesem Jahr wird der erste Teil einer neuen Krimireihe veröffentlicht, die vornehmlich auf Mallorca spielen wird.

Kommentieren0
11
Teilen

Rezension zu "Hirngespenster" von Ivonne Keller

Grandios!
monerlvor einem Jahr

Durch dieses Hörbuch bin ich regelrecht geflogen! Ich bin darauf durch eine Reduzierungsaktion von Audible darauf aufmerksam geworden, denn das Buch hat nicht nur viele Rezensionen, es hat auch grandios viele positive. Der Klappentext ist kurz aber spannend und hat mein Interesse geweckt.

Zu meiner großen Freude spielt das Buch genau in dem Umkreis, in dem ich wohne. Silvie, ihre Schwester Anna wohnen mit ihrer Familie in Frankfurt und Umgebung. Viele der im Buch genannten Ortschaften kenne ich und das steigerte meine Lesefreude umso mehr!

Silvie und Anna, zwei Schwestern, die jedoch unterschiedlicher nicht sein könnten. Die ältere Anna ist fleißig und sparsam und bereitet, sich so gut es geht, finanziell sowie mental auf ein späteres Familienleben mit Mann, Kindern und eigenem Haus vor. Silvie dagegen sprüht vor Lebens- und Reiselust. Sie studiert und möchte das Leben, so weit wie es geht, genießen. Alles kommt irgendwann wie es soll, lautet ihr Motto.

Irgendwann finden beide den Partner fürs Leben, gründen eine Familie und erkennen, dass ihr Leben sich nun ganz anders entwickelt hat, als sie es sich vor einiger Zeit vorgestellt haben. Annas Ehe- und Familienleben treibt sie in eine medikamentöse Abhängigkeit und Depression.
Silvie erkennt, dass sie sich von ihrem Mann emotional sehr weit entfernt hat. Unter anderem spielt da auch die körperliche Ablehnung eine Rolle, die sie durch Johannes während ihren Schwangerschaften erfahren musste. Und so nimmt alles nun seinen Lauf...

Ivonne Keller hat wirklich eine grandios spannende Geschichte geschrieben, die ihren Spannungsbogen bis zum letztendlichen Schluss aufrechthalten und sogar steigern kann. Die seltsame Situation, auf die in der Buchbeschreibung eingegangen wird, löst sich erst ganz am Ende. All meine Vorstellungen und Spekulationen wurde am Ende absolut übertroffen und ich war positiv überrascht, dass die Autorin es geschafft hat, der wunderbaren Story, einen absoluten Paukenschlag als Auflösung zu geben! Selten wurde ich für das Lesen eines Buches mit einem so unverhofften, speziellen und besonderen Ende belohnt wie hier.

Die Figuren sind sehr vielschichtig und menschlich, haben Fehler und Schwächen und genau deshalb folgt man ihrem Weg mit großer Freude.

Ivonne Kellers Sprache ist klar, direkt und voll von schöner Satire und Sarkasmus. Es gelingt ihr ganz besonders, die unterschiedlichen Figuren sprachlich abzugrenzen und ihnen einen eigenen Charakter zu geben. Das kommt im Hörbuch ausgezeichnet zur Geltung. Die Kapitel eröffnen verschiedene Blickwinkel, wobei Silvies Teil in der Ich-Form geschrieben wurde. Sie ist die Protagonistin und erzählt. Die einzelnen Kapitel greifen wunderbar ineinander über und man bekommt die Geschichte jeweils aus einer anderen Perspektive erzählt, die die Geschichte stetig nach vorne bringt und Stück für Stück immer mehr Fragen beantwortet. 

Zum Hörbuch:
Vera Telz hat einige bekannte Bücher eingesprochen und ist für diesen Titel hier genau die richtige Besetzung. Ich folgte sehr gespannt ihrer Erzählung und freute mich, wie toll sie den einzelnen Charakteren eine eigene Stimme geben konnte.

Fazit:
Ein fantastisches und mega spannendes Buch, das alles hält, was der Klappentext verspricht! Man hat schon fast das Gefühl, als würde man einen Psychothriller lesen, so sehr schafft es Ivonne Keller einen ins Buch zu ziehen. Als Leser ist man einem Rätsel auf der Spur und wird fürs Durchhalten mit einem herausragenden Finale belohnt. Ivonne Keller war mir als Autorin bisher kein Begriff, aber ich bin sicher, dass ich mehr von ihr lesen oder hören will. Wer Lust auf eine außergewöhnliche und spannende Geschichte hat, sollte sich dieses Buch hier nicht entgehen lassen! Von mir gibt´s eine ganz klare Lese- und Hörempfehlung!

_________________________
http://bit.ly/2KpT0ZK

Kommentieren0
7
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Türchen No. 4
Erschienen im Knaur-Verlag im Mai 2015, besprochen auf Buchwelt im November (bitte hier klicken, um zur Rezension zu kommen) - nun am 4.12.2015 im Rahmen der Adventkalenderverlosung auf der Pole Position meines Blogs.

I proudly present

Ivonne Kellers "Lügentanz"

Bitte hinterlasst im Kommentarfeld des Blogartikels (oder in einer E-Mail an daniela@buchwelt.co.at mit dem Betreff „Advent Tag 04") die Antwort auf folgende Gewinnspielfrage:

Wie heißt der Ehemann (Vorname) von Michaela Michalsen?

Tipp: Wenn ihr die Rezension lest, dann ist es ganz einfach ;)
Mitmachen kann jede/r, der ab jetzt bis 4.12.2015 (23:59 Uhr) eine E-Mail an daniela@buchwelt.co.at schreibt oder einen Kommentar hinterlässt. Der Gewinner / die Gewinnerin wird danach von mir schriftlich verständigt und das Buch so bald als möglich auf die Reise geschickt.

Viel Glück euch allen!
Zur Buchverlosung

Liebe Lovelybooker,

wir starten eine Leserunde zu Hirngespenster, dem Debütroman von Ivonne Keller.
Ein spannungsgeladener Frauenroman mit Tiefgang und authentischen Figuren - oder wie unser Lektorat findet: »Gefühlvoll und ergreifend mit Augenzwinkern«

Kurz zum Inhalt:
Drei Frauen: Silvie, ihre Schwester Anna und Sabina. Ein Unfall, der ihr Leben verändert. Der Roman erzählt die Geschichte der drei Frauen, die alle auf ihre Weise mit dem Leben zu kämpfen haben.

Habt ihr auch manchmal mit „Hirngespenstern“ zu kämpfen, die euch das Leben schwer machen? Ein immer wiederkehrender Gedanke, eine Melodie, oder Dinge, die ihr auf eine ganz bestimmte Art und Weise tun müsst? Erzählt uns, was euch im Kopf herumgespenstert – oder wie ihr eure kleinen und großen Ticks besiegt habt.

Macht mit bei der Leserunde und gewinnt das eBook Hirngespenster. Am 24. Januar 2013 verlosen wir unter allen Teilnehmern Freiexemplare – auch unter denen, die nicht mit Kopfgeistern dienen können. :)

Die Autorin ist selbstverständlich mit von der Partie.

Liebe Grüße,
Ivonne Keller und Juliane von neobooks

Letzter Beitrag von  BeautyBooksvor 6 Jahren
So und hier nun meine Beleglinks.. Spät aber doch! http://www.beautybooks88.blogspot.co.at/2013/03/rezension-hirngespenster-von-ivonne.html http://www.lovelybooks.de/autor/Ivonne-Keller/Hirngespenster-1004026245-w/rezension-1028687664/ https://www.amazon.de/gp/pdp/profile/A43R00KG35HLB?ie=UTF8&ref_=cm_cr_thx_pdp Vielen lieben Dank das ich mitlesen durfte! Ich weiss jetzt schon, dass ich dieses Buch ganz bestimmt wieder einmal lesen werde.. Am Anfang hatte ich so meine Schwierigkeiten, doch es wurde immer besser, und ich wurde positiv überrascht! Ein wirklich tolles Buch!!
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Ivonne Keller im Netz:

Community-Statistik

in 297 Bibliotheken

auf 68 Wunschlisten

von 7 Lesern aktuell gelesen

von 9 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks