Ivy Paul

 4,5 Sterne bei 237 Bewertungen
Autorin von Ghost Lover: Erotischer Roman, Der Tote im Whiskey-Fass und weiteren Büchern.
Autorenbild von Ivy Paul (©)

Lebenslauf von Ivy Paul

Geboren wurde ich im schönen Augsburg. Dort lebe ich mit meiner Familie und etlichen Haustieren in einer nicht minder ansprechenden Gegend. Wenn ich einmal nicht mit schreiben beschäftigt bin, siede ich Seifen, höre Musik oder lese. Mit "Ein Penner unterm Weihnachtsbaum" und "Ein Cowboy im Tutu" habe ich eine Chick Lit-Reihe begonnen, die mir sehr am Herzen liegt.

Alle Bücher von Ivy Paul

Cover des Buches Ghost Lover: Erotischer Roman (ISBN: B005MN22TW)

Ghost Lover: Erotischer Roman

 (34)
Erschienen am 12.09.2011
Cover des Buches Der Tote im Whiskey-Fass (ISBN: 9783940258557)

Der Tote im Whiskey-Fass

 (26)
Erschienen am 20.02.2017
Cover des Buches Tigerlilie: Erotischer Roman (ISBN: 9783864950155)

Tigerlilie: Erotischer Roman

 (17)
Erschienen am 13.02.2012
Cover des Buches Mörderische Teatime (ISBN: 9783940258830)

Mörderische Teatime

 (16)
Erschienen am 20.02.2018
Cover des Buches Sweet Sins - Arie der Unterwerfung (ISBN: 9783864950919)

Sweet Sins - Arie der Unterwerfung

 (12)
Erschienen am 30.10.2014
Cover des Buches Masken der Begierde (ISBN: 9783864950605)

Masken der Begierde

 (9)
Erschienen am 27.07.2013
Cover des Buches Power Play: Opalherz (ISBN: 9783864952296)

Power Play: Opalherz

 (8)
Erschienen am 01.06.2016

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Ivy Paul

Cover des Buches Mörderische Teatime (ISBN: 9783940258830)Felices avatar

Rezension zu "Mörderische Teatime" von Ivy Paul

Teatime and Crime
Felicevor 2 Monaten

Mörderische Teatime fällt in die Kategorie "Cosy Crime" mit zweitem Hauptthema Tee, was insofern passt, als die Hauptperson, Mae Pennywether eine Teeliebhaberin und einigermaßen bekannt ist, da sie ein Buch zu dem Thema geschrieben hat.

Sie ist liebenswert-chaotisch und durchaus sympathisch, aber die Story ist doch etwas einfach konstruiert, die Zahl der Verdächtigen überschaubar und da ganze Vorgehen (Miss Marple....) zwar nett, aber nicht wirklich überzeugend.

Da ich selbst auch gerne Tee trinke, war das schon okay, aber insgesamt etwas zu gewichtig und bemüht, jede Sorte zu beschreiben. Kann aber auch daran liegen, dass ich keine kulinarischen Krimis mit Rezepten mag; entweder lese ich einen Krimi oder ein Kochbuch.

Eigentlich hätte ich wohlwollende 2,5 Sterne gegeben, weil die Sprache gut lesbar ist und die Figuren glaubwürdig gezeichnet sind, aber das letzte Kapitel fand ich überflüssig, lässt mich ratlos zurück, da es keinen Hinweis gibt, ob es der Ausblick auf einen weiteren "Fall" ist oder einfach nur zeigt, dass es für Mae weiter geht.

 Das Cover finde ich gelungen und mir persönlich gefiel, dass es nur 245 Seiten hat, also schnell zu lesen war.


Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Ein Marquess für Rose (Lords of the Hellfire Club, Band 2) (ISBN: 9798736364831)coldi1s avatar

Rezension zu "Ein Marquess für Rose (Lords of the Hellfire Club, Band 2)" von Ivy Paul

Ein Marquess für Rose
coldi1vor 2 Monaten

"Ein Marquess für Rose" ist der zweite Teil der "Lords of the Hellfire Club". Jeder Teil kann unabhängig voneinander gelesen werden, jede Geschichte ist in sich abgeschlossen. 


Für mich war es das erste Buch der Reihe und auch das erste Buch welches ich von der Autorin gelesen habe. Ich freue mich immer wenn ich zwischendurch einen tollen historischen Roman lesen darf. Dieses Buch war für mich etwas ganz besonderes, denn es ist nicht nur eine der üblichen eher ruhigeren Geschichten, nein, hier gibt es sogar einen kleinen spannenden Actionanteil, was für solche Bücher doch eher ungewöhnlich ist. Zumindestens kenne ich sowas nicht aus solchen Büchern. Für diese Geschichte war es allerdings einfach nur passend. 


Ich habe dieses Buch nachmittags angefangen zu lesen und hatte mir vorgenommen die Hälfte zu lesen. Wie das manchmal so ist... was soll ich sagen... abends hatte ich es fertig gelesen. Ich war von der ersten Sekunde an in dem Buch und auch die Spannung ist von Anfang an da, sie fängt langsam an und baut sich immer weiter auf bis es mit einem Knall endet. Wow. Was für eine Geschichte, was für ein tolles Buch.


Die Protagonisten die die Autorin hier erschaffen hat sind einfach alle wundervoll. Auch die Nebencharaktere, wie z.B. der kleine Straßenjunge wurde so liebevoll beschrieben. Man schließt ihn sofort in sein Herz. Hach ja. Mir hat diese Geschichte einfach nur wahnsinnig viel Spaß gemacht zu lesen. Da es ein paar Andeutungen zum ersten Teil gab, bin ich jetzt ganz Neugierig was dort alles passiert ist. Dankeschön das ich es lesen durfte.


Der Schreibstil der Autorin ist einfach wundervoll und mitreißend, dabei aber auch sehr Wort- und auch Bildreich. Dieses Buch hat für mich einfach alles was ein gutes Buch haben muss. es hat eine tolle Story, ist spannen und gewisser Witz fehlt auch nicht.


Thorne ertappt Shadow den berüchtigtsten Einbrecher Londons au frischer Tat. Leider ist dieser zu schnell und kann fliehen. Er setzt allerdings alles daran ihn dingfest zu machen. In Lady Rose scheint er Verwandtschaft des Diebes gefunden zu haben. Sie haben dieselbe Augenfarbe. Oder ist es doch ganz anders wie es scheint...

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Ein Marquess für Rose (Lords of the Hellfire Club, Band 2) (ISBN: 9798736364831)P

Rezension zu "Ein Marquess für Rose (Lords of the Hellfire Club, Band 2)" von Ivy Paul

Der Schatzmeister und seine Meisterdiebin- Beschwingter, romantischer 2. Teil der “Lords of the Hellfire Club” Reihe
Pitzivor 3 Monaten

Michael Thorne, der Marquess of Exeter, staunt nicht schlecht, als ihm der, derzeit berüchtigste Dieb Londons, Shadow genannt, ausgerechnet im berüchtigten Hellfire Club, seine wertvollen Schusswaffen stiehlt und sich damit aus dem Staub macht.

Von nun an ist es ihm ein persönliches Anliegen, Shadow ausfindig zu machen und ihm seiner gerechten Strafe zuzuführen.

 Auf einer Gesellschaft trifft er nur wenige Tage später die attraktive Rose DeLoughrey, die ihn in große Verwirrung stürzt, denn das Augenpaar in das er blickt, gleicht dem Shadows auf unheimliche Art und Weise. Da Thorne, der Schatzmeister des Hellfire Clubs ist,  nicht glauben kann, dass er von einer Frau beraubt wurde, nimmt er an, dass ein Verwandter der adligen Dame, sich inkognito als geschickter Langfinger verdingt und so umwirbt Thorne die schöne Rose zunächst zum Schein, damit er ihre nähere Verwandtschaft genauer unter die Lupe nehmen kann. Und tatsächlich hat Rose einen Bruder. Doch der ist, seit eines tragischen Kutschenunfalls, bei dem auch die Eltern von Rose ums Leben kamen, körperlich versehrt.

Kann es wirklich sein, dass der Bruder von Rose allen nur eine Scharade vorspielt und in der Nacht zum Meisterdieb wird?

 Obwohl Thorne Rose anfangs lediglich zum Schein umwerben wollte, geht sie ihm nun nicht mehr aus dem Sinn. Bei jeder gemeinsamen Begegnung knistert es zwischen ihnen, doch bis die Identität von Shadow nicht einwandfrei geklärt wurde, will Thorne kein Risiko eingehen. Wird ihm das gelingen?

 Nachdem im ersten Teil der „Lords of the Hellfire Club“ Reihe, „Skandal um Lady Rowena“, besagte Lady mit Colin Bannister, dem Marquess Breadelbane, verbandelt wurde und dem ursprünglichen Hellfire Club der Garaus gemacht wurde, da diverse Mitglieder des Clubs junge unschuldige Frauen unter Drogen setzten, was einige von ihnen nicht überlebten, musste eine Runderneuerung durchgeführt werden. Seitdem ist der Hellfire Club ein völlig legitimer Club für Herren geworden und unterstützt nebenher Menschen in Nöten.

Michael Thorne, der Schatzmeister des Clubs, ist ein leidenschaftlicher Waffensammler und vortrefflicher Schütze. Und so verwundert es nicht nur ihn, sondern auch die Leser dieses Romans, dass er, als er auf den flüchtenden Shadow anlegt, zögert die Kugel abzuschießen. Eine weise Vorsehung möchte man im Nachhinein meinen. ;-)

Michael ist ein sympathischer, gewitzter Romanheld und mit Lady Rose hat die Autorin, Ivy Paul, ihrem Helden, in allen Belangen, eine ebenbürtige Romanheldin zur Seite gestellt, die ebenfalls ihr Herz auf dem rechten Fleck trägt und ihren Mitmenschen gegenüber sehr empathisch auftritt.

 Ich mochte das Katz und Mauspiel des Heldenpaars sehr und habe mich beim Lesen prächtig über ihre verbalen Schlagabtausche amüsiert. Da ich sowieso eine Schwäche habe für ausgeschlafene Meisterdiebe, ob sie nun männlich oder weiblich sind, habe ich mich auf den zweiten Teil der Reihe schon im Vorfeld sehr gefreut und meine Erwartungen wurden auf ganzer Linie erfüllt. Wer ein Faible hat für unterhaltsame, kurzweilige Historical Romances, in Stile einer Jo Beverley oder Elizabeth Boyle, wird sich sicherlich genauso gut amüsieren mit Lady Rose und ihrem Marquess of Exeter, wie ich es tat. Nicht nur das Heldenpaar ist charismatisch gestrickt, auch die übrigen Akteure, ob nun die Familie von Rose oder Michael, oder Mitglieder des Hellfire Clubs sind liebeswerte Akteure, die diese Story auf perfekte Weise abrunden und sehr neugierig machen auf deren  Geschichten, die hoffentlich bald erscheinen werden.

Ich gebe es zu, nach dem Lesen dieses Romans, würde ich mich aber vor allem über die Liebesgeschichte von Roses Bruder freuen, den ich bereits sehr in mein Leserherz geschlossen habe.

 Die Liebesgeschichte hat das richtige Timing und die Chemie zwischen dem Heldenpaar ist spürbar. Es knistert wunderbar zwischen Michael und Rose, so dass auch für ausreichend romantische Momente gesorgt ist. Gewisse Spannungselemente gegen Ende der Story verleihen dem Roman das gewisse Etwas, so dass man bis zum Ende gefangen genommen wird von der Geschichte, die leider viel zu schnell ausgelesen ist. Das habe ich nun davon, dass ich so ein Schnellleser bin… selbst schuld! ;-)  

Was mir ebenfalls sehr positiv aufgefallen ist, ist das etwas vergrößerte Schriftbild, das wohltuend für meine Augen war und auch die ansprechende Coveroptik. Eine geschmackvolle Covergestaltung im Historical Romance - Bereich ist also durchaus möglich, liebe Verlage! ;-)

 

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Hallo ihr Lieben, 
aktuell haben wir einen starken Whiskey-Titel im Programm, der als "Cosy-Crime" wohl nicht nur die Herzen der Damen höher schlagen lässt. Nun möchten wir euch zu einer Leserunde einladen. Wer hat Interesse? Vielleicht sollte ich euch erst einmal sagen, worum es geht.

Was euch erwartet

Begleitet John Fallon's Tochter Loreena nach Irland und nehmt an einer spannenden Suche nach ihren Verwandten teil. Denn Loreena's Verwandte sind nur ein Fund in diesem ungewöhnlichen Krimi. 
Wir möchten mit euch über das Buch ebenso diskutieren, wie über Whiskey-Sorten und -Traditionen und natürlich freut sich auch Ivy A. Paul auf eure Fragen. 

Der Klappentext des Buches machen euch vielleicht schon neugierig

Als junger Mann verließ John Fallon Irland und kehrte nie wieder dorthin zurück. Nach seinem Tod reist seine Tochter Loreena auf die grüne Insel, um nach ihren Verwandten zu suchen. Kurz nachdem sie in dem Örtchen Badger's Burrow angekommen ist, wird bei einer Veranstaltung eine Leiche in einem Whiskey-Fass entdeckt.
Wie sich herausstellt, trug der Tote eine Visitenkarte ihres Vaters bei sich. Loreena ist alarmiert. Wie sollte ihr verstorbener Vater etwas mit dem Tod dieses Mannes zu tun haben können? Sie forscht nach und stößt dabei auf ein Netz aus Intrigen und Geheimnissen. 


Was ihr tun müsst um euch zu bewerben

Beantwortet uns doch einfach die Frage: Was motiviert euch dieses Buch zu lesen? Worauf freut ihr euch besonders? Was erwartet ihr von diesem Buch? 


Wir freuen uns auf euch und auf eine aktive Teilnahme an dieser Leserunde, zu der ihr euch mit der Bewerbung um ein kostenloses Exemplar entscheidet. 
260 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 4 Jahren
Schon entdeckt :D Vielen lieben Dank! Freu mich sehr darüber :D

Die etwas andere Lektüre

„Schwarz, schwul & cool – Mörderischer Anpfiff“ – der schwule Augsburg-Krimi
Der kürzlich erschienene Krimi mit Humor von Autorin Jo Stephan.

Wir laden zur gemeinsamen Leserunde ein und sind gespannt auf eure Meinungen zum Buch.

Als der schwule Friseur Maximilian Bucher die Leiche des Schiedsrichters Gerhard Nadlinger, genannt „der Geile Gerd“, auffindet, beschließen er und seine Gay-Freunde Alfie und Henning übermütig, die Ermittlungen aufzunehmen. Unterstützt werden sie von Geli, der Halbschwester des Schiris und Gerds griesgrämiger Tante Edith.
Ungeschickt stolpern sie in ein Fettnäpfchen nach dem anderen und sehen sich obendrein mit hinterhältigen Attacken des Mörders konfrontiert.



Leseprobe TXT
Leseprobe PDF
Leseprobe SWF


Zur Autorin

Geboren wurde ich definitiv. Doch mein Alter ist variabel. Ich bin Mitte Dreißig, werde oft auf Ende Zwanzig geschätzt und fühle mich wie sechzehn.
Ich lebe mit Mann und Kindern und Tieren im wunderschönen Augsburg.
Jo Stephan ist mein drittes Pseudonym. Unter Ivy Paul erscheinen beim Verlag Plaisir d´Amour meine erotischen Romane, bei Bookshouse unter Lynn Carver meine Fantasy-Reihe um das mittelalterliche Königreich Goryydon.
Unter Jo Stephan laufen künftig meine Romane aus den Bereichen Krimi/Humor.

Finde die Autorin bei Facebook
Oder schaut mal hier auf ihren Blog rein

Wir vergeben für diese Leserunde mindstens 6 Bücher:

5 E-Books im Wunschformat *


Wir steuern bei jeder bookshouse-Leserunde 5 Leseexemplare (.pdf, .mobi oder .epub) bei. Ab 30 Interessenten wird ab weiteren 10 Teilnehmern ein weiteres Freiexemplar verlost. Also bei 40 Anfragen 6 E-Books, bei 50 Interessierten 7 E-Books …


Zusätzlich hat die Autorin um 1 Print Buch und 2 x je
1 handgefertigte Seife aus dem Fundus der Autorin aufgestockt!
*

(Bild im Anhang)

Bewerbungsfrage:

Kennt ihr weitere Bücher von Jo Stephan?



* Der Erhalt des Rezensionsexemplares verpflichtet zur Teilahme in der Leserunde (posten in den Abschnitten) und das anschließende Rezensieren des Buches

Da manche von euch leider keinen E-Book Reader haben, hier ein kleiner Tipp von uns.

Amazon bietet auch die Kindle App für PC, Smartphone oder Tablet an an.

So kann man das Buch auch auf dem Rechner im Mobi Format lesen.

Gern könnt ihr euch auch hier in unserer Gesamtübersicht umsehen.

Oder besucht einfach unseren Blog:

http://bookshouse-verlag.blogspot.de

Auf Facebook findet ihr uns auch:

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen und sind gespannt auf die Leserunde.

Eure Katja vom

bookshouse - Team

*** Wichtig ***

Ihr solltet mindestens eine Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig sie sind.
Nehmt doch einfach eurer zuletzt gelesenes Buch und schreibt darüber.
Ein Leitfaden, wie eine Rezension aufgebaut ist, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/Leitfaden_Rezensionen.pdf oder auch hier in diesem Thread, wo alles Wissenswerte zusammengefasst ist: http://www.lovelybooks.de/thema/Leitfaden-f%C3%BCr-Rezensionen-und-Leserunden-1017409772/ .

Bewerber mit null Rezensionen werden nicht berücksichtigt!
62 BeiträgeVerlosung beendet
Erotisches und Sinnliches rund um die schönste Sache der Welt. Ivy Paul entführt euch mit charmanten Plaudereien in die Welt der Lüste und liest aus ihren aktuellen Romanen "Ghost Lover" und "Tigerlilie". Passend zum Thema des Abends kredenzt das Ludwigs ein deliziöses Menü - ab 19.00 Uhr (bitte vorbestellen!): Prosecco Mandarine **** Lachs-Lotte-Carpaccio **** Rosa gebratene Entenbrust an Bandnudeln **** Schokoladentörtchen für EUR 23,- Vorbestellung bis spätestens 19.02.12 erforderlich (am Abend der Lesung nur noch Bestellung a la Carte möglich) Erotische Lesung ab 20.00 Uhr: Eintritt: 8,- Euro zzgl. Getränke und Speisen Gerne signiere ich euch meine Bücher - ich werde einige im Gepäck haben :-) und anschließend ein bißchen Zeit zum Plaudern ebenfalls. Ich freue mich über euer zahlreiches Erscheinen! Idealerweise reserviert ihr, denn es gibt nur 20 Plätze! Voranmeldung: Restaurant Ludwigs Heiliggeiststraße 6, Tel: 089 21994870, München oder ivy.paul@ymail.com
0 Beiträge
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Ivy Paul wurde am 10. Oktober 1980 in Augsburg (Deutschland) geboren.

Schreibt auch als: Jo Stephan

Ivy Paul im Netz:

Community-Statistik

in 225 Bibliotheken

von 69 Lesern aktuell gelesen

von 19 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks