Ivy Paul Colors of Beauty - Teil 1

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(5)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Colors of Beauty - Teil 1“ von Ivy Paul

Wer bist du, wenn alles, was dich ausmacht, verloren ist? Seelisch und körperlich am Ende nimmt der Filmstar und Playboy Lance P. Cavan eine neue Identität an und lässt sich in einem Küstenort New Englands nieder. Als Liam Nessuno arbeitet er auf einem Fischkutter und freundet sich mit seinen Nachbarn, der zurückhaltenden Pauline Quinn und ihrem am Down-Syndrom leidenden Onkel Frederic, an. Eine zarte Liebesgeschichte entspinnt sich zwischen Pauline und Lance, doch beide tragen schwer an Narben der Vergangenheit, die sie für das Leben zeichneten … Teil 1 des "Colors of Beauty"-Zweiteilers.

Ein sehr gefühlvoller erster Teil mit starken Protagonisten.

— DarkReader

Stöbern in Erotische Literatur

Mit allem, was ich habe

Eine sinnliche und spannende Geschichte, die allerdings an die hunderten Seiten zu viel hatte ...

jackiherzi

Hot as Ice - Heißkalt verspielt (Pucked 6)

Lance trifft auf die Masseurin Poppy und somit auf einem Teil seiner Vergangenheit .Doch bei ihr ist vieles anders, als bei anderen.

Nina_Sollorz-Wagner

Du bist mein Feuer

Leider eine herbe Enttäuschung! Ziemlich flach und der Anfang zieht sich unglaublich. Lange passiert einfach gar nichts.

live_between_the_lines

Bossman

Fantastischer Liebesroman mit tollen Charakteren. Ein erfrischender Handlungsverlauf. Klare Leseempfehlung

dearie_kat

Game of Hearts

Eine tolle Geschichte, die leider ein wenig schnell ging.

lauri_book_freak

Stille mein Begehren

Ein heißblütiger Roman mit historischem Hintergrund

dreamlady66

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannend und interessant, für mich lesenswert.

    Colors of Beauty - Teil 1

    DarkReader

    14. February 2017 um 22:15

    Vom ersten Buch an, welches ich von dieser Autorin las war ich gefesselt von ihren Geschichten. Mal aus dem Bereich Fantasy, mal real schreibt sie einfach tolle Geschichten. Ihr Schreibstil ist locker und lässt sich wunderbar leicht lesen. Auch in diesem Buch mochte ich ihre Protagonisten auf Anhieb. Der reiche, verwöhnte Schauspieler, der durch ein einschneidendes Erlebnis alles verliert und sein Leben radikal ändert hatte für mich Suchtpotenzial, ich konnte kaum aufhören zu lesen. Und ich war sehr froh, dass ich Teil 2 gleich mitgekauft hatte, so konnte ich ohne Unterbrechung gleich weiter lesen. Ich kann nur sagen: Leseempfehung von mir!

    Mehr
    • 3
  • So romantisch und gefühlvoll

    Colors of Beauty - Teil 1

    Buechermomente

    03. October 2016 um 21:47

    Es ist eine großartige Geschichte mit einer Handlung die von Beginn an fesselt und emotional festhält.Die Entwicklung von Lance, der sich als Liam eine neue Identität schafft, wird sehr beeindruckend und einfühlsam beschrieben. Er ist körperlich und seelisch am Ende, und hat mehr oder weniger mit seinem Leben abgeschlossen. Ohne Ziel fährt er los und strandet an einem Küstenort in New England.Meine Neugierde war schnell geweckt, und ich wurde kein bisschen enttäuscht.Mit Feingefühl und Herz hat Ivy Paul es geschafft eine fesselnde und emotionale Geschichte zu erzählen. Die Figuren wirken lebendig und echt, der Handlungsort vertraut, und die Geschichte regt auch sehr zum Nachdenken an.Der flüssige Schreibstil macht es einem leicht abzutauchen und zu genießen. Die Kombination aus Mitgefühl, Zärtlichkeit und innerer Werte ist perfekt gelungen.Bei Liam wirkt es wie eine Wiedergeburt, so extrem und Glaubwürdig ist seine Entwicklung zu spüren. Seine Freundschaft zu Frederic gibt ihm Mut und lässt ihn sein altes Leben so nach und nach loslassen. Die Liebe zu Pauline zeigt ihm, dass er den richtigen Weg eingeschlagen hat und es nicht auf Äußerlichkeiten ankommt. Aber auch die Nachbarn und Dorfbewohner zeigen, dass es wichtigere Sachen im Leben gibt und man sich auf sie verlassen kann.Pauline ist eine wundervolle Frau, zurückhaltend begegnet sie Liam und es dauert etwas bis sie sich ihm öffnet. Sie liebt ihren Onkel Frederic, der am DownSyndrom leidet, sorgt für ihn und richtet ihr Leben nach ihm. Das alles ohne ein negatives Gefühl auszustrahlen und verbittert zu wirken.Onkel Frederic ist begeisterungsfähig und strahlt oft eine kindliche Freude aus, manchmal ist er nicht einfach mit seine Trotz- und Wutanfällen, aber er ist liebenswert und hat mit Liam einen tollen Freund gefunden.Cover:Wunderschön gestaltet mit dem Paar, dem Hintergrund, und wer die Geschichte kennt versteht auch das Motiv. Es hat Ausstrahlung und zeigt Wärme und Geborgenheit.Fazit:Diese wunderbare Geschichte hat mir schöne Lesestunden beschert und mich zum Nachdenken angeregt. Ich bin mir sicher, daß ich diese Geschichte und die echten Figuren so schnell nicht vergessen werde. Vielen Dank Plaisir d´Amour für die Bereitstellung des Rezensionsxemplares.

    Mehr
  • Ein Mann, zwei Welten und nur in einer, seine große Liebe

    Colors of Beauty - Teil 1

    Blonderschatten

    02. October 2016 um 18:35

    Cover:Das liebende Pärchen und der im Hintergrund verblassenden Küstenort, schaffen hier eine besondere Atmosphäre, welche durch die verschiedenen lila und violetten Nuancen, in ein warmes Licht gehüllt wird. Allein das Cover zeigt, dass man für das wahre Glück nur einen Partner braucht, der einen mit Liebe erfüllt. Ein toller Blickfang, der im Inneren noch viel mehr verborgen hält.Meinung:Durch Lance zeigt uns die Autorin, dass das nach außen hin schillernde Leben eines Filmstars, zahlreiche Schattenseiten bereithält. Mit der Idee sich eine neue Identität zuzulegen eröffnet Ivy Paul zahlreiche Türen, die mich in der Weiterentwicklung neugierig gemacht haben, denn einerseits erhält Lance als Liam in dem Küstenort die Möglichkeit einen kleinen Neuanfang zu starten, beidem man ihn nicht auf sein Aussehen reduziert, be- oder verurteilt und sein wahres Ich nach außen kehren kann. Auf der anderen Seite hingegen, basiert sein neues Ich von vorneherein auf einer Lüge, bei der sich sein Gegenüber irgendwann fragen wird, wie viel Wahrheitsgehalt in den Dingen steckt, die man über ihn erfahren hat. Ein Konflikt, den ich auf beiden Seiten sehr gut nachvollziehen kann. Als bekannter Schauspieler eilt einem ein Ruf voraus und wie viele Menschen gibt es, die unvoreingenommen auf jemanden blicken, den sie vermeintlich zu kennen glauben? Doch obwohl auch Lance bei Zeiten ein wenig über die Stränge geschlagen ist, so kann sich keiner - ob Star oder nicht- von Fehlern freisprechen. Ein selbstbewusster Mann, ein Frauenheld, hätte Pauline mit Charme und Humor aus der Reserve gelockt. Liam lag es jedoch nicht, sie mit einem flotten Spruch für sich einzunehmen, sie vielleicht daran zu hindern, ihm erneut die Vorlage für eine Absage zu bieten.In diesem Zusammenhang hat mir Liams wachsende Verbindung zu Frederic sehr gut gefallen. Ein Mann, der auf andere Art von Menschen skeptisch beäugt wird und dem ebenfalls nicht ermöglicht wird, seinen wahren Wesenskern zu erfassen. Diese freundschaftliche Verbindung zeigt, dass Lance zwar Jahre lang von Oberflächlichkeit umgeben war, diese aber kein Bestandteil seines Lebens mehr sein soll. Lance und Liam - eine Person und zwei vollkommen verschiedene Welten und dementsprechend auch verschiedene Erwartungshaltungen. Der Druck der auf Lance lastet wächst stetig, nette Worte oder freundschaftliche Beziehungen die nicht auf Profitgier oder einem gepushten Image basieren, sind nur selten zu finden. Liam hingegen erfährt in New England den Zusammenhalt der Menschen, die sich gegenseitig helfen und füreinander da sind. Während die eine Welt von Schönheit und Reichtum bestimmt wird, lebt der Küstenort durch Zusammenhalt und Vertrauen. Den Ausbruch zu wagen und sich abzusetzen erfordert meines Erachtens, trotz seiner Unzufriedenheit, großen Mut. Ihn faszinierte, wie offen, verletzlich und vertrauensvoll sich eine Frau gab, wenn sie einen Mann gestattete, sie zu lieben. Und wie schnell man dieses Vertrauen als selbstverständlich hinnahm und wie abrupt man es verlieren konnte.Pauline und Frederic führen Liam einmal mehr vor Augen, was ihm sein Leben als Lance, bisher alles verwehrt hat und was er sich in der unbeschwerten Zeit mit den beiden immer mehr wünscht. Am Ende seiner Kräfte, schöpft er neuen Mut und die Kraft für seine wachsenden Gefühle zu kämpfen.Welche Konsequenzen Liams Alter-Ego auf den Plan rufen könnte, war mir zuvor in dem Ausmaße gar nicht bewusst, denn auf der Suche nach einer reißerischen Stories, sind es sowohl die Presse als auch Lance Mutter, die vor nichts zurückschrecken und ein ruhiger Küstenort, der auf einmal viel mehr Aufmerksamkeit erhält, als es die Bewohner gewohnt sind. Eine Idylle, die in den Fokus der Medien gerät und jede Menge Auslegungsmöglichkeiten zulässt. Charaktere:Pauline ist einer der wenigen Menschen die Liam kennt, die sich nicht von Äußerlichkeiten blenden lässt. Sie sieht direkt in das Innere eines Menschen, weshalb auch der neue Fischer eine Faszination auf sie ausübt. Liam ist der Mann, in den sie sich verliebt hat, während sie Lance nicht mit ihm vereinen kann. Hat das zarte Band zwischen ihnen dennoch eine Chance?Lance lebt in der Welt der Reichen und Schönen, zwei Komponente die in dem Business unverzichtbar sind. Doch ebenso wie Reichtum, ist auch Schönheit vergänglich, wie Lance am eigenen Leib erfahren hat. Als Liam entflieht er der seelischen Belastung und findet im Küstenort New Englands nicht nur die Möglichkeit Abstand zu gewinnen, sondern auch Menschen die zu Freunden werden, die ihn nehmen wie er ist, und eine Frau, die sein Herz erobert. Doch Lance Leben ist ein Schatten, der sich nicht abschütteln lässt. Schreibstil:Ivy Paul fasziniert mich mit ihren Geschichten immer wieder aufs Neue. Simple Ideen werden bei ihr durch die Zeichnung ihrer Charaktere, besondere Settings die sie so bildhaft beschreibt, dass man als Leser das Gefühl erhält, selbst vor Ort zu sein, sowie durch die emotionale Ebene die uns ermöglicht, die Charaktere kennen zu lernen und ihre Beweggründe zu verstehen, zu besonderen Abenteuern. Auch dieses Buch greift meines Erachtens wieder ein wichtiges Alltagsproblem auf. Wie oft kommt es vor, dass man einem Menschen voreingenommen gegenüber steht und diesem gar nicht erst die Möglichkeit gibt, dass man ihn selber kennen lernt und sich ein eigenes Bild macht? Einerseits liegt es auch in der Natur des Menschen, das "gehörte" oder "gelesene" nicht vollkommen auszublenden, dennoch sollte man offen dafür sein, andere Erfahrungen zu machen und sei es durch Medien oder eine Krankheit, niemanden zu be- oder verurteilen. Gerade diese Aspekte sind es, die Ivy Paul gekonnt aufgreift und durch Lance Geschichte und seiner Freundschaft zu Frederic eindrucksvoll und gefühlvoll umsetzt. Die "Schale" eines Menschen sagt nichts über das Wesen aus, welches die Persönlichkeit eines Menschen ausmacht. Deshalb auch mein Fazit: Schönheit vergeht und ausschließlich das, was hinter dieser Fassade steckt, ist wichtig. Ebenso der Buchtitel ist im Kontext zum Inhalt des Buches sehr gut gewählt, denn während in Lance Welt ein Augenmerk auf das Erscheinungsbild geworfen wird, welches dort das Wort "Schönheit" klassifiziert, lebt der Küstenort New Englands diese Bedeutung. Eine Geschichte, wie sie das Leben geschrieben haben könnte und eine Liebe, die zeigt, worauf es im Leben wirklich ankommt. Emotional und fesselnd, schickt uns Ivy Paul wieder auf eine gefühlvolle Reise, die zahlreiche Highlights für uns bereithält und dieses Buch zu einem rundum gelungenen Pageturner macht.

    Mehr
  • Tiefgreifend, emotional und absolut ehrlich :)

    Colors of Beauty - Teil 1

    lisaa94

    16. September 2016 um 14:47

    Meine Meinung:Cover:Ein wunderschönes und erotisches Cover, was mich besonders durch die außergewöhnliche und zugleich tolle Farbwahl neugierig auf den Inhalt gemacht hat.Allein in dem Bild der beiden Charaktere steckt schon unglaublich viel Gefühl drin, wobei man auch in der Geschichte selbst nicht enttäuscht wird.Schreibstil:Mit diesem Buch bin ich erst das zweite Mal in den Lesegenuss der Autorin gekommen, aber bestimmt nicht das letzte Mal.Beide Teile bzw. die Gesamtausgabe lässt sich super flüssig, locker und zugleich fesselnd lesen. Colors of Beauty ist eine sehr gefühlvolle und zum Nachdenken anregende Geschichte zweier wunderbar realen und authentisch gezeichneten Protagonisten. - Lance & Pauline.Was ich bei der Autorin sehr mag, ist die Erzählerperspektive, wobei wir die Geschichte aus der Sicht des männlichen Protas erleben und somit mal nicht aus der weiblichen Perspektive.Man kann all seine Gefühle und Gedanken erfahren, wird immer wieder zurück ins Buch gezogen und lernt Lance auch immer besser kennen. Wobei aber auch Pauline kennen gelernt wird.Ivy schreibt wunderbar bildlich, sodass man die Kulisse förmlich vor sich sieht und die Gefühle könnten nicht realer und ehrlicher sein, natürlich auch mit einer tollen Erotik, die das Herz aufgehen lässt und das Kopfkino auf Hochtouren laufen lässt.Story:Die Geschichte handelt von Lance P. Cavan, einem berühmten Filmstar und Playboy. Da er mit seinen Kräften völlig am Ende ist, lässt er sich unter einer neuen Identität in einem kleinen Küstenorts New Englands nieder. Als Liam arbeitet er dort auf einem Fischkutter und lernt Pauline kennen und ihren Onkel, der am Down Syndrom erkrankt ist... Eigentlich ist Lance sein Leben perfekt, würden viele behaupten vor allem seine ehrgeizige Mutter, doch aufgrund eines Unfalls, welcher die äußerliche Schönheit zerstört, wagt er den Schritt sein Leben zu ändern und sucht sein Glück fernab von Schönheits - Ops und der Presse. In dem kleinen Küstenörtchen ist alles anders, alle sind nett, jeder wird toleriert und mit respektvoll behandelt. Pauline, die mit ihrem Onkel Frederic zusammen wohnt, ist seine neue Nachbarin und das Knistern in der Luft ist direkt für den Leser spürbar. Es entwickelt sich eine zaghafte Liebe und Onkel Frederic ist trotz seiner Krankheit ein fröhlicher und liebenswerter Mensch wie manch ein "gesunder" Mensch nicht... Lance bzw Liam kommt super mit beiden klar und genießt die Zeit mit Pauline, doch das Glück der Beiden wird schnell gestört, gestört von einer ehrgeizigen Mutter und der Presse... kann die junge Liebe dem Druck standhalten? Wird es ein Happy End geben?Fazit:Insgesamt ist es eine tolle, emotionsreiche und ehrliche Geschichte, die mir gut gefallen hat und die mich vom Anfang bis zum Ende durchweg fesseln konnte.Es ist eine Geschichte die ein wahres Thema aufgreift, ein Thema wie es im Leben sein könnte und auch tatsächlich bei vielen ist. In unserer Gesellschaft wird viel zu viel wert auf Äußerlichkeiten gelegt. Wir sind leider viel zu oft oberflächlich, grenzen daher Menschen aus oder bevorzugen andere, die mehr unserem "Geschmack" entsprechen.Ivy Paul zeigt mit ihrer Story, dass Äußerlichkeiten und Oberflächlichkeiten nicht alles sind und wie schnell Schönheit auch zerstört werden kann. Das, was wirklich zählt sind innere Werte und der Charakter. Auch Lance bzw Liam merkt dies und erkennt was wirklich etwas wert ist. Es kommt nämlich im Leben nicht auf Reichtum, Schönheit oder Ruhm an, sondern jeder soll sein Leben in die Hand nehmen und den Weg gehen, den er für richtig hält, egal was andere sagen.Besonders hilfreich für Lance war Paulines Onkel Frederic, ein super sympatischer Charaktere trotz Krankheit, der die pure Lebensfreude ausstrahlt. Er zeigt Lance wie lebenswert das Leben doch ist, egal wie es um einen steht und Pauline öffnet ihm endlich die Augen. Sie lässt ihn erkennen, wofür er eigentlich Leben will und wie sein Leben einmal aussehen soll. Sie lässt ihn endlich erwachen und um sein Glück kämpfen, um die Liebe...Alle Charaktere waren dabei absolut real, authentisch und liebevoll gezeichnet. Man merkt mit wie viel Herz die Autorin an ihre Geschichten geht und kann sich als Leser super in die Personen hineinversetzen.Erotisch war es alle Male ;)Zusammenfassend hat mir diese Geschichte sehr gut gefallen. Es ging um ein Thema, was mich persönlich oft in unserer Gesellschaft stört. Ivy hat es wunderbar aufgegriffen und zwingt ihre Leser zum Nachdenken. Zum Nachdenken, ob wir alle immer so handeln, wie wir es eigentlich tun sollten und was wirklich zählen sollte und was nicht. ♥♥♥♥♥

    Mehr
  • Ein Muss für Ivy Paul Fans , dieses Buch kann man nicht weglegen

    Colors of Beauty - Teil 1

    Swiftie922

    24. August 2016 um 10:25

    Inhalt : Wer bist du, wenn alles, was dich ausmacht, verloren ist? Seelisch und körperlich am Ende nimmt der Filmstar und Playboy Lance P. Cavan eine neue Identität an und lässt sich in einem Küstenort New Englands nieder. Als Liam Nessuno arbeitet er auf einem Fischkutter und freundet sich mit seinen Nachbarn, der kühlen, zurückhaltenden Pauline Quinn und ihrem am Down Syndrom leidenden Onkel Frederic an. Eine zarte Liebesgeschichte entspinnt sich zwischen Pauline und Lance, doch gerade als sie wagen sich aufeinander einzulassen, finden Presse und Lance´ ehrgeizige Mutter seinen Aufenthaltsort heraus. Den schillernden Star und den sanften Mann kann Pauline nicht miteinander vereinen und so trennt sie sich von ihm. Doch Lance findet nicht in sein altes Leben zurück und kann weder seine Liebe zu Pauline noch seinen Freund Frederic vergessen ... Gibt es eine zweite Chance für die Liebe und Liam, sein alter Ego?Meine Meinung :In " Colors of Beauty" geht es um Lance P. Cavan, der Filmstar und Playboy ist. Dieser ist seelisch und körperlich am Ende und nimmt eine neue Identität an und lässt sich an einem Küstenort nieder. Als Liam arbeitet er auf einem Fischkutter und lernt Pauline und ihrem am Down Syndrom erkannten Onkel kennen. Beide lernen sich kennen und Gefühle entstehen. Doch als Presse und seine Mutter herausfinden wo er ist wird ihre Liebe auf eine Probe gestellt. Wird es ein Happy End geben?!Lance ( Liam ) ist ein berühmter Filmstar und sehr beliebt. Er hat bisher alles bekommen was er wollte. Doch auf einmal ändert ein Unfall alles. Er wagt einen gewagten Schritt. Wird er dort sein Glück finden???Pauline ist seine neue Nachbarin und auf den ersten Blick spürt man, dass da eine gewisse Chemie ist. Sie lebt zusammen mit ihrem an Down- Syndrom erkrankten Onkel. Die Nebencharaktere wie Paulines Onkel Frederic haben das Buch noch sympathischer gemacht, denn auch wenn dieser am Down-Sydrom leidet spürt man einfach die Freundlichkeit, die diese Menschen bringen und kann sich ihnen gar nicht mehr entziehen. Diese Figur hat mir am meisten imponiert. Der Schreibstil von Ivy Paul hat mich wieder ins Buch gezogen. Es wird aus der Sicht von Lance ( Liam) erzählt. So kann der Leser seine Gefühle und Gedanken erfahren. Diese haben mich immer weiter ins Buch gezogen und Lance nähergebracht. Auch die Hintergründe von ihm vorher als Lance und die von Pauline haben mich immer weitervorangetrieben. Auch die Kulisse von dem schönen Ort an dem Pauline wohnt wurde sehr genau beschrieben und man hatte das Gefühle man wäre selbst auch mit dort. Die Spannung und Handlung hat mich schon bei dem tragischen Ereignis, das Lance geprägt hat in den Bann des Buches gezogen. Man spürt das er nicht mehr der unbeschwerte Filmstar ist, der alle Frauen mit seinem Charme und Aussehen bekommen kann. Aus einem Implus heraus entschließt er sich einen Truck zu kaufen und in einen anderen Ort zu fahren. Er landet in einem Küstenort in New England und startet dort einen Neuanfang, als Liam. Dabei lernt er auch Pauline und ihren Onkle kennen, der am Down-Syndrom leidet. Je mehr er Zeit mit Pauline verbringt desto mehr entstehen Gefühle...Aber plötzlich wird alles anders als die Presse und seine Mutter seinen Ort herausfinden. Kann es eine Chance für ihn und Pauline geben? Kann sie damit umgehen, dasS er kein einfacher Arbeiter ist, wenn alles herauskommt?? Wieder schafft Das Cover ist ein toller Hingucker und hat mich gleich zu Beginn in seinen Bann gerissen. Die Farben sind sehr schön und passen. Das Ende war Aufregend, Emotional und ich war einfach geflasht von diesem Schluss. Lance und Pauline sind mir sehr ans Herz gewachsen und mit beiden hat sie besondere Figuren geschaffen. Fazit :Mit Colors of Beauty schafft Ivy Paul einen bewegenden Roman, der zeigt das Aussehen nicht alles ist und man mit dem Herzen sehen muss. Ihr Stil hat mich wieder mitgerissen und ich freue mich schon riesig auf ihr nächstes Werk.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks