Ivy Peece Der neue Hegesias

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der neue Hegesias“ von Ivy Peece

Valentin Jourdan fühlt sich in seinem Beruf als Psychiater offenbar nicht ausgelastet. Denn in seiner Freizeit startete er Forschungsprojekte auf eigene Faust, unbekümmert um deren Legalität. Und er läßt sie sich einiges kosten. Sein Motto: wirf jemandem einen Strick zu und er wird sich daran aufhängen. Das ganze mit versteckter Video-Kamera. Doch der Spaß geht schlechter aus als erwartet, gewisse dramatische Entwicklungen waren zwar erwünscht aber nicht eigentlich vorgesehen. „Wenn doch alle Bäume solche Früchte trügen!“ konnte sich vor zweieinhalbtausend Jahren Timon von Athen gatulieren, der Lebensmüden gegen ein kleines Entgelt die starken Äste seiner Haus-Eiche sowie passgerechte Stricke überließ. Ebenso wie er gehört auch Hegesias nur dem Reich der Legende an. Übrigens würde heute kaum noch einer der meist ziemlich fragilen Bäume soviele Gehenkte tragen wie etwa der Galgen Montfaucon. - Ist das Ganze eine Parabel? Eine Hyperbel? Eine Satire? Oder - wenngleich streng durchgeführt und sachbezogen - einfach 'Neue Unsachlichkeit'? Eines jedenfalls hat vorliegende Story mit den realistischen Erzählern des 19. Jahrhunderts gemein: sie basiert auf einer Zeitungsnotiz oder genauer auf einer Tagesschau-Meldung. Allerdings wurden im Interesse der Wahrscheinlichkeit die anfallenden Toten zahlenmäßig stark reduziert. Das Wichtigste an diesem ziemlich komischen Buch ist jedenfalls der ernste Hintergrund: die menschliche Grund-Kondition des Zentralen Nervensystems mit seinen begrenzten oder geradezu beschränkten Potenzialen.

Stöbern in Romane

Dann schlaf auch du

Spannend, schockierend und furchtbar traurig. Ein sprachgewaltiges Buch, dass sich so richtig keinem Genre zuordnen lässt. Lesenswert!

Seehase1977

Drei Tage und ein Leben

Ein beinahe poetisch anmutendes Psychodrama

Bellis-Perennis

Und es schmilzt

Selten so ein langweiliges Buch gelesen. 22 Euro hätten besser angelegt werden können. Leider.

Das_Blumen_Kind

Underground Railroad

Tief bedrückendes Portrait einer Gesellschaft! Das Buch war nicht immer schön, aber immer lesenswert.

Linatost

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Improvisation pur... kein Tiefgang, kein gar nichts... Schade!

herrzett

Birthday Girl

Nette Kurzgeschichte für Fans

Milagro

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen