Jérôme Ferrari Balco Atlantico

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Balco Atlantico“ von Jérôme Ferrari

Wieder das korsische Dorf, wieder die Bar. Aus nächster Nähe werden dem NationalistenStéphane Campana zwei Kugeln in den Bauch gejagt. An seinen Leichnam geklammertvergeht vor Tränen die junge Virginie Susini, in unheilvoller Verehrung war siedem nun Toten seit Jahren verfallen, bis hin zur sexuellen Selbstaufgabe.Und wieder Hayet, und auch ihr Bruder, Khalet, voller Träume auf ein besseres, aufein freies Leben kamen sie nach Europa. Doch der allem Sein gegenüber gleichgültigeLauf der Dinge läßt auch ihre Träume zerbersten wie die Glück verheißenden Wellenam Felsen von Balto Atlantico, Tanger, Marokko, und sie in den Wind der Geschichteschreiben wie die Gischt des Meeres, das kein Erbamen kennt.Auf der Insel aus Gewalt und Schönheit führt Jérôme Ferrari die Hoffnungen undÄngste, die Ideologien und Träume, die Sehnsüchte und Einsamkeiten der Dorfbewohnerzusammen, verschmelzt sie zu einem Schicksal – und liefert uns einenRoman über die Kraft der Erinnerung, das innere Exil, die Macht der Träume – wuchtigtief, voller Empathie, und stets mit seinen Figuren nah an den unwiderruflichenGesetzen der Weltläufe aller Epochen. Ein grandioses Leseerlebnis!

Stöbern in Romane

Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands

Eine Reise bei der Michele sein eigenes "Ich" wiederfindet. Ein sehr schönes Hörbuch

Kuhni77

Dann schlaf auch du

Spannend, schockierend und furchtbar traurig. Ein sprachgewaltiges Buch, dass sich so richtig keinem Genre zuordnen lässt. Lesenswert!

Seehase1977

Drei Tage und ein Leben

Ein beinahe poetisch anmutendes Psychodrama

Bellis-Perennis

Und es schmilzt

Selten so ein langweiliges Buch gelesen. 22 Euro hätten besser angelegt werden können. Leider.

Das_Blumen_Kind

Underground Railroad

Tief bedrückendes Portrait einer Gesellschaft! Das Buch war nicht immer schön, aber immer lesenswert.

Linatost

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Improvisation pur... kein Tiefgang, kein gar nichts... Schade!

herrzett

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen